Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Baby schläft im Bett der Eltern

Baby schläft im Bett der Eltern

13. Oktober 2005 um 16:18 Letzte Antwort: 20. Oktober 2005 um 23:00

Dieser Gedanke ist für mich echt schlimm.
Bei mir dauert es zwar noch ein bisschen, mache mir aber darüber trotzdem schon Gedanken.
Bei vielen Bekannten schlafen die Kinder mit 3 und 5 Jahren noch im Bett der Eltern.
Ich will aber mein Bett für mich bzw mit meinem Mann.

Wie bringe ich meinem Kind von Anfang an bei, dass es in seinem Bett schlafen soll?

Danke für eure Antworten!

Mehr lesen

13. Oktober 2005 um 21:38

Dann mußt
du dein Kind halt einfach konsequent in sein Bettchen legen. Das ist eigentlich nicht schwierig, wenn du es von Anfang an machst - dein Kind kennt es ja nicht anders. Es werden aber immer Nächte kommen, in denen dein Kind dich einfach bei sich braucht, z.B. bei starken Zahnungsschmerzen oder bei Krankheiten. In solchen Fällen lassen wir unsere Kinder immer bei uns schlafen. SIe schlafen dann auch viel besser, als wenn sie allein in ihren Betten damit fertig werden müssen.

LG, BQ

Gefällt mir
14. Oktober 2005 um 8:48

Erst mall alles Gute......
bei uns ist es wie bei BQ und dann mach dich mal nicht so verrückt.......unser Sohn ist 2 3/4 und will nur in seinem Bett schlafen, ich muß aber sagen, das Er von Anfangahn in seinem Bett geschlafen hat. Außer Er war Krank oder so.....wir müssen auch immer ein Reisebett mit nehmen weil Er keine ruhe gibt wenn Er bei uns im Bett schlafen soll ( Rumtollen, Mama und Papa ärgern und so )
P.S. Hauptsache Er oder Sie kommt gesund auf die Welt.... alles andere kommt dann schon.....

Gefällt mir
14. Oktober 2005 um 10:54

Vielleicht schläft dein
kind sowieso von allein in seinem bett. ansonsten bleibt dir nichts anderes überig es daran zu gewöhnen. die ersten 2 bis 3 monate würd ich schon mal reinbeissen, aber dann kannst du dein kind schon daran gewöhnen. das geht am besten indem du es noch im wachen aber müden zustand in sein bett legst es zudeckst und vielleicht noch übers köpfchen streichelst und dann rausgehst. dann wartest du ab. wenn es schreit, wartest du ca 3 minuten, und dann gehst du zu ihm, tröstest es im bett wenns geht, ansonsten nimm es heraus. aber nach kurzer zeit wenn es sich wieder beruhigt hat, oder auch nicht, legst du es wieder zurück. und verlässt den raum. so machst du es bis dein kind schläft. so zeigst du ihm, das es nicht alleingelassen wird, aber auch das es jetzt schlafen muss und das es im bett bleiben muss. diese methode hab nicht ich erfunden, ich hab das aus dem buch "jedes kind kann schlafen lernen". das funktioniert recht gut. vorausgesetzt dein kind hat keine schmerzen. denn in diesem fall, wird es nicht aufhören zu schrein. ich rate dir leg dir das buch zu. dann erfährst du näheres.

lg lizzi

Gefällt mir
14. Oktober 2005 um 11:06

Nur weil eine mutter ihr kind nicht im eigenen bett haben möchte
heisst das noch lange nicht, das sie ihr kind als eindringling betrachtet. eine mutter hat auch das recht mal an sich zu denken und sich freiraum zu schaffen. sicher ist ein kind ein teil von den zweien, aber die haben auch noch ein intimleben, das sie für sich haben wollen. ich finde nicht, das man sich wegen eines kindes selbst aufgeben sollte. ich zum beispiel könnte da nicht schlafen wenn mein kind neben mir wäre. es macht geräusch und bewegt sich. da mein schlaf nicht der beste ist, könnte ich mir das nicht vorstellen. und so bin ich ausgeschlafen und kann tagsüber eine gute mutter sein. das nächste ist, das ich mit meinem partner auch noch ein sexualleben führe und da wäre dann auch mein kind dazwischen bzw. wir wären dann sehr eingeschränkt. bitte sag mir wann sollte ein paar dann noch sex habe, wenn immer die kinder da liegen. natürlich darf meine tochter wenn sie angst hat mal zu mir kommen in der nacht und das weis sie. meine kinder haben nie bei mir geschafen (dauerhaft) und ich bin trotzdem ne gute mutter und ich liebe meine kinder.

1 LikesGefällt mir
14. Oktober 2005 um 18:56

Ja haben wir
fast jede nacht.
und wenn dein kind nur dann schläft wenn du neben ihm liegst, dann musst du ja mit ihm schlafen gehen. oder willst du dich dann davonschleichen, wenn es eingeschlafen ist. oh mein gott, wenn das dein kind dann mitkriegt!!

Gefällt mir
14. Oktober 2005 um 19:20

Ich glaube
es geht mehr darum, dass es über den Tag verteilt mehrere Stunden gibt, wo das Kind auch alleine schläft.
Wir konnten ihn tagsüber nicht bei uns im Zimmer schlafen lassen, weil wir eine Baustelle im Innenhof hatten, also schlief er schon von Beginn an in seiner Wiege in seinem Zimmer. Einen großen Unterschied zur Nacht sehe ich da nicht mehr.

Gruß
kratzamkopp

Gefällt mir
14. Oktober 2005 um 19:25

Ja, ja die Studien
die letzte dieser Art hat mir meine Mutter vor ein paar Wochen präsentiert. Dort hieß es, dass SIDS vermehrt bei Kindern aufgetreten ist, die bei ihren Eltern im Bett geschlafen haben (irgendeine belgische Studie, stand vor kurzem in der Zeitung). Ach ja, und vor zwei Wochen habe ich gelesen, dass das Tragen im Baby Björn oder auch Tragetuch der Wirbelsäule zu sehr schadet. Ich höre auf den ganzen Schmus nicht mehr...

Gruß
kratzamkopp

Gefällt mir
14. Oktober 2005 um 22:44

Dann wünsch ich dir viel spass dabei
dein kind immer wieder in bett zurück zu bringen.
die tochter meiner schwester ist inzwischen 9 und kommt immer noch in der nacht ins bett ihrer eltern. meine schwester bringt sie dann aúch wieder in ihr bett zurück. sie muss jeden tag sehr bald aufstehen und es ist für sie sehr kräfteraubend. ich wollte nur sagen, das ich alle mütter verstehen kann wenn sie nicht möchten, dass ihr kind in ihrem bett schläft. wenn du das so willst ist das ja ok.
aber die fragenstellerin möchte das eben nicht. und das kann ich nachvollziehen. jeder solls machen wie er es will!!!!!!

Gefällt mir
20. Oktober 2005 um 19:02

Freu dich drauf
Das kann sehr schön sein - leichtes Schnarchgeräusch, gaanz weiche, warme Haut und zum Stillen direkt bei der Hand und gleich wieder im Schlaf. Und was glaubst du, wie toll das für so ein Baby ist, die Eltern bei sich zu spüren, die wissen ja noch nichts vom Nebenzimmer. Wenn sie dich nicht wahrnehmen, existierst du nicht mehr.
Und, wenn sie noch klein sind, so unter 1 Jahr, können Eltern auch noch manche schöne Stunde haben, aber Vorsicht, nicht draufrollen, dann werden sie wach.

Gefällt mir
20. Oktober 2005 um 23:00

Unser sohn
ist jetzt 8 monate und schlief zunächst im stubenwagen bzw. jetzt im bettchen gleich neben unserem bett und schläft dort immer noch am besten. meist schläft er 12h durch, lässt sich um 19 uhr ohne murren in sein bettchen legen und schläft kurz darauf ein.
wenn er - so wie letzte nacht - wegen des zahnens oder bei entwicklungssprüngen mehrmals in der nacht kurz wach wird, dann nehme ich ihn auch mal in unser bett mit rein. generell schläft er aber ruhiger und ohne probleme in seinem bettchen, wo er sich durch sein nestchen und den doodoobär geborgen fühlt.
ob das mit dem alleine schlafen mal für später so bleibt, weiß ich nicht, aber im moment siehts halt wie oben beschrieben aus.

alles gute für dich.
gruß
annana

Gefällt mir