Home / Forum / Meine Familie / Baby lacht wenn ich schimpfe

Baby lacht wenn ich schimpfe

3. September 2015 um 17:46

Hallo ihr lieben,
um es kurz zu fassen... es geht um meine kleine Maus (8Monate). Ich hab anfangs, fast das erste halbe jahr, nicht oder wenn dann sehr wenig mit meiner kleinen geschimpft. Es gab ja auch noch nicht so viele gründe, Papa dagegen fand immer mal hier und da was, sie kennt also Papas "Schimpf"stimme. Das nur so nebenbei, vill hilft es ja bei tipps...

So mein Problem ist nun, meine kleine zieht sich überall nun hoch, krabbelt in jede ecke, räumt deko ab, katze futtern testen..., nun bin ich fleißig am schimpfen
Das heißt wenn sie was macht was sie nicht soll, kommt ein scharfes NEIN! und sage auch den grund (z.b Ofen ist heis, das tut weh) Anfangs hat das auch geklappt, natürlich hat sie die ersten male geweint und geguckt was da aus Mamas Mund kommt... seit ein paar tagen findet sie das allerdings sehr lustig wenn ich schimpfe. Sie lacht einfach. Ich setzte sie weg, sie krabbelt wieder hin und macht weiter, so geht das 3-6 mal. Dann schreit sie sich hoch weils ihr wohl zu blöd wird, oder ich setzte sie in ihr Zimmer weils Mir zu blöd wird
Ich weiß sie will mich testen und werden noch andere Tests auf mich warten, dennoch fällt mir es sehr schwer dauernd hart zu bleiben...Bei Papa macht sie das nicht.
Schreit sie wirklich nur aus trotz weil sie dies oder jenes nicht darf? Ich muss dazu sagen dass meine kleine ein sehr lautes organ hat, und sich ihr meckerndes rum schreien sich anhört als wäre sonst was passiert, das macht es mir nicht gerade leichter sie immer so schreien zu lassen...
Wie Handhabe ich nun so eine Situation am besten, wenn sie wieder meint Mama zu ärgern? Ich komme mir jetzt schon wie ihr Hampelmann vor...
Schöne Grüße aus Bayern.


Mehr lesen

4. September 2015 um 9:05

Babys lächeln um zu beschwichtigen
Mit 8 Monaten ist ein Kind gar nicht dazu in der Lage, zu manipulieren. Es weiß noch nicht mal genau, dass es selbst eine eigenständige Person ist, geschweige denn, dass das eigene Verhalten bei anderen etwas bewirkt. Ich finde es total Quatsch überhaupt ärgerlich zu reagieren in dem Alter. Und dann sagen einige noch, das Kind hält einen zum Besten oder möchte manipulieren. Quatsch- mit dem Lächeln - Untergebenheitsgeste- möchte es den Chef beschwichtigen. Es versteht gar nicht, WARUM Mama böse reagiert.
Ich hab in diesem Alter meine Kinder ruhig von der unerwünschten Sache weggenommen und etwas als Alternative angeboten oder sie abgelenkt. Alles empfindliche, gefährliche, teure hab ich weggeräumt. Das hat gut funktioniert.
Außerdem wollte ich nicht, dass das erste Wort, dass meine Kinder lernen NEIN ist, deshalb hab ich versucht, soweit es geht mit " Positivformulierungen" zu sagen, was ich möchte, statt zu sagen, was ich NICHT möchte
Z.b. Statt " nicht xyz anfassen" lieber " gib mir das mal, lass los " statt " nicht schreien" lieber" passt, sei leise" statt " nicht da hochklettern" lieber " bleib unten oder komm da runter "
Problem ist nämlich, dass Kinder die Wörter " nicht, kein, nein" nicht richtig verstehen : sie hören bei " das darfst du nicht essen" nur " Essen" ich hab da immer " pfui " gesagt.
Ich finde, wenn man dich da einmal dran gewöhnt hat, geht das von alleine und klappt auch mit dem Ehemann statt " du hast schon wieder den Müll nicht rausgebracht " sag ich " kannst du bitte den Müll rausbringen " spart viel Ärger.
Ich habe auch festgestellt, dass Kinder es ganz genau merken, ob du es ernst meinst. Halbherzige Ansagen haben bei meinen Kindern immer nur wenig gebracht. Nur wenn es mir wirklich wichtig war, ich dahinter stand, kam es auch an. Ich finde es wichtig , authentisch zu sein.

Gefällt mir

4. September 2015 um 9:35

Ich denke euer Problem besteht in zu viel NEIN, zu vielen Verboten
Wenn du nicht willst dass sie Deko abräumt dann räum die Deko weg, wir handhaben das von Anfang an so, Dinge die uns wichtig sind haben wir entfernt, sind nur für uns zugänglich, und bei 2 Kindern habe ich gelernt dass man sich nur kurzweilig an Deko erfreuen kann. Nur so als Tip, erspart halt schon die Schimpferei.
Dann habt ihr halt mal ne Zeitlang keine Deko aber euer Baby kann sich frei entfalten. Ich würde auch bockig werden dürfte ich dies und jenes nicht anfassen.
Zum Ofen, wie wäre es mit einem Türgitter für die Küche ?!
Meine Kleine darf mit 3 noch nicht in die Küche wenn das Türgitter zu ist, das hat sie immer akzeptiert ohne Gebocke und auch nie wirklich nen heissen Ofen angefasst, ich habe ihr erklärt dass man sich da ganz arg Aua machen kann, und dass sie auch nix in der Küche zu suchen hat wenn ich koche, jedenfalls im Krabbelalter.
Während dem Kochen hab ich die Wippe, oder den Hochstuhl außen vor das Küchengitter gestellt so konnte sie zuschauen, mittlerweile ist sie 3 und hilft beim Kochen mit, geht natürlich mit 8 Monaten nicht.
Aber dein Kind interessiert sich halt für das was du machst das ist ganz logisch, wäre ja sonderbar wäre es anders.
Allgemein würde ich persönlich nicht so viel schimpfen denn damit erreicht man nur das Gegenteil.
Gestalte die Wohnung "kinderfreundlich" in ganz viele Entdeckerbereiche, in der Küche haben wir ab Krabbelalter ne Krustelschublade mit Tupperwaren nur für die Kleine eingerichtet, seit ein paar Wochen steht auch ihr Kinderherd, ne Waschsschüssel und ein Schwamm in der Küche so wie ihre Kinderfeggarnitur damit sie tatkräftig helfen kann.
Ich glaube einfach wenn man "verbotene" Dinge zu viel thematisiert, dann werden sie erst recht interessant, mit 8 Monaten kann man Kinder noch ganz toll ablenken, das wäre so mein Tip.
Und ich meine es nicht böse, aber wenn ein Kind seine Umwelt erforscht zu sagen es möchte Mama ärgern, mit 8 Monaten ärgert kein Kind Mama, schon etwas befremdlich......Mit 8 Monaten Grenzen testen und sich als Mutter wie ein Hampelmann fühlen, was machst du nur in 10 Jahren, meine es echt nicht böse, aber dein Kind ist völlig normal und testet gar nix.

Lg

Lg

Gefällt mir

4. September 2015 um 20:59

Bitte nicht falsch verstehen.
Villeicht ist mein Text zu "krass" ausgedrückt.
Ich renne ja nicht den ganzen tag schimpfen hinter ihr her. Am tag kommt es vill. 4 mal zu so einer situation, heute noch gar nicht.
Wegen meinen Hauskatzen habe ich eh nicht viel Deko rumstehen, damit meinte ich eher z.B. den Tischläufer unter dem Fenseher, den wenn sie weg zieht kommt sie an die kabel. Oder auch das Katzenfutter am Küchenboden ist "Bäh", aber das hat sie schon gelernt. So ein Türgitter habe ich schon, aber nur fürs Kinderzimmer, da sonst niergends sinnvoll anbringbar, da Küche offen ist. Und auch so kann ich sagen dass unsere Wohnung mehr wie Kinderfreundlich ist. Aber es gibt halt "Dinge" die sie einfach nicht machen soll bzw darf.

Um meine Frage nun nochmal zu erklären...
Was/wie habt ihr gemacht wenn (so kleine) Kinder was "verbotenes" gemacht haben. Und hatte dass schon jemand dass sie plötzlich dass lachen anfangen wenn man mit ihnen im Schimpfe Ton spricht, den sie ja eigentlich schon kennen und verstehen.
Meine kleine lacht ja dann nicht nur sondern ignoriert mich dann auch und macht einfach weiter.
Heute war es aber schon wieder besser, als ich einmal Nein sagte weil sie eine neue Steckdose entdeckt hat, hat sie sich wieder hingesetzt, mich angeguckt und weiter gekrabbelt, so wie früher auch. Villeicht war es doch nur eine phase...

Gefällt mir

4. September 2015 um 21:33
In Antwort auf mamamonaa

Bitte nicht falsch verstehen.
Villeicht ist mein Text zu "krass" ausgedrückt.
Ich renne ja nicht den ganzen tag schimpfen hinter ihr her. Am tag kommt es vill. 4 mal zu so einer situation, heute noch gar nicht.
Wegen meinen Hauskatzen habe ich eh nicht viel Deko rumstehen, damit meinte ich eher z.B. den Tischläufer unter dem Fenseher, den wenn sie weg zieht kommt sie an die kabel. Oder auch das Katzenfutter am Küchenboden ist "Bäh", aber das hat sie schon gelernt. So ein Türgitter habe ich schon, aber nur fürs Kinderzimmer, da sonst niergends sinnvoll anbringbar, da Küche offen ist. Und auch so kann ich sagen dass unsere Wohnung mehr wie Kinderfreundlich ist. Aber es gibt halt "Dinge" die sie einfach nicht machen soll bzw darf.

Um meine Frage nun nochmal zu erklären...
Was/wie habt ihr gemacht wenn (so kleine) Kinder was "verbotenes" gemacht haben. Und hatte dass schon jemand dass sie plötzlich dass lachen anfangen wenn man mit ihnen im Schimpfe Ton spricht, den sie ja eigentlich schon kennen und verstehen.
Meine kleine lacht ja dann nicht nur sondern ignoriert mich dann auch und macht einfach weiter.
Heute war es aber schon wieder besser, als ich einmal Nein sagte weil sie eine neue Steckdose entdeckt hat, hat sie sich wieder hingesetzt, mich angeguckt und weiter gekrabbelt, so wie früher auch. Villeicht war es doch nur eine phase...

Es ist ja so
dass so ein kleines Kind kein Hund ist, der dressiert wird und aufs Wort hört- jetzt mal ganz überspitzt ausgedrückt. Manche Dinge sind einfach so spannend und die Neugier des Kindes so groß, dass es einfach nicht anders kann als immer wieder hinzugehen. Zudem ist das Langzeitgedächtnis noch nicht so ausgeprägt und die Kapazität schnell erschöpft. Man sollte also gut überlegen, was verboten sein soll, da sich das Kind nur wenige Dinge merken kann. Viele Wiederholungen sind nötig und ( wie schon gesagt) ein Kind ist kein Hund
Die Tipps kamen hier schon mehrfach- Kind ablenken und etwas anderes anbieten, von der Gefahrenquelle entfernen. So lässt das Interesse meist von alleine nach, wenn nicht sollte man das Objekt der Begierde vielleicht irgendwie wegräumen oder anders sichern.

Gefällt mir

7. September 2015 um 7:42

Warum
Schimpfst du mit einem Baby?
Das geht gar nicht!!!
Die müssen sich vor allem geliebt fühlen!!! Was soll so ein kleiner Wurm schon falsch machen?
Es weint, wenn es bedürfnisse hat oder Nähe benötigt, für alles andere sind sie noch zu klein, um es zu verstehen.

Gefällt mir

7. September 2015 um 20:16

Echt jetzt...?!?
Um Himmels willen.... ich sage nur "Nein"zu meinem Kind, ich schreie es nicht an, weder sonst irgendwas...
Ich bin ja schon in anderen Babyforums, habe gedacht hier gibt's auch tollen austausch, aber solche Texte gibt es dort nicht... Da versucht man den fragenstellenden wo es geht zu helfen und legt nicht alles auf die Goldwaage und sucht irgendwo einen fehler...

Aber egal, das Problem gibt's eh nicht mehr mehr.


Gefällt mir

8. September 2015 um 7:05
In Antwort auf mamamonaa

Echt jetzt...?!?
Um Himmels willen.... ich sage nur "Nein"zu meinem Kind, ich schreie es nicht an, weder sonst irgendwas...
Ich bin ja schon in anderen Babyforums, habe gedacht hier gibt's auch tollen austausch, aber solche Texte gibt es dort nicht... Da versucht man den fragenstellenden wo es geht zu helfen und legt nicht alles auf die Goldwaage und sucht irgendwo einen fehler...

Aber egal, das Problem gibt's eh nicht mehr mehr.


Vielleicht hat jemand nicht richtig gelesen
Dein Thread Titel könnte zu Missverständnissen führen- da steht schimpfen und wenn man dann nicht deinen ganzen Text liest...
Wie hast du denn das Problem gelöst?

Gefällt mir

9. September 2015 um 20:50
In Antwort auf elisabennet

Vielleicht hat jemand nicht richtig gelesen
Dein Thread Titel könnte zu Missverständnissen führen- da steht schimpfen und wenn man dann nicht deinen ganzen Text liest...
Wie hast du denn das Problem gelöst?

Problem gelöst
Ja das hab ich mir dann auch gedacht dass das bisschen komisch klingt...

Also ich hab gemerkt das dass "wegsetzen" das Problem war, dass hat sie als Spiel gesehen und ist immer wieder hin gekrabbelt weil sie nochmal wollte. ( zum Spiel packe ich meine kleine manchmal zum "erschrecken" das findet sie immer sehr lustig)
Jetzt lasse ich sie sitzen, sage Nein und schau ihr mit ernsten Blick zu. Dann wendet sie sich wieder weg.

Gefällt mir

25. September 2015 um 10:24

Ganz einfach
NICHT SCHIMPFEN


warum müsst ihr Mütter immer am schimpfen sein.

ich mach das immer so :

baby will pflanze kaputt machen

ich sage : Oh oh ... lieber nicht sonst geht die kaputt und gucke sie/ihm mit großen augen an .dann macht die pflanze so * auaaa , das tut weh* und das wollen wir ja nicht... nur riechen... hmmm das richt gut wa ? ööh guck mal was mama hat ... und ablenken mit etwas mit dem sie / er spielen darf.

wenn kind glasscherbe vom boden ausheben will :

oh oh ... lieber nicht schatz sonst blutest du und wirst krank , dann machst du so ... *hust hust* das ist doch doof... öh guck mal ich hab eine ameise gesehen da hinten , komm schnell...

so ist meine erziehungsmethode und die lege ich wirklich jeden ans herz.weil es einfach liebervoller ist als * nein das ist heiß* o.ä

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen