Home / Forum / Meine Familie / Baby 4 Monate, Wasser ok?

Baby 4 Monate, Wasser ok?

20. Juli 2012 um 19:29

Hab mal wieder ne doofe Frage
Unsere Kleine bekommt seit 2 Wochen Wasser zusätzlich zu ihrer Milch.

Sie bekommt Muttermilch und PreNahrung, weil ich nicht soviel Muttermilch habe. Schon seit der Geburt. Allerdings hat sie auch bis vor 2 Wochen, sehr festen Stuhl gehabt, teils richtige Lehmklumpen.

Wir haben wirklich alles probiert. Geholfen hatte eigentlich nur, nach 2 Tagen den Po mit nem Wattenstäbchen ölen, damit es rausrutscht, weil es nach so kurzer Zeit so hart war.

Jetzt hatten wir mal testweise Wasser gegeben und seitdem macht sie jeden Tag groß und es ist auch wieder dünner geworden. Somit geben wir jetzt weiter abgekochtes Wasser, über den Tag verteilt, 1-3 Schlückchen.

Ist das jetzt schädlich? Meine Hebi hatte gestern verwundert gekuckt, aber dann auch nichts mehr dazu gesagt, weil Rückbildungskurs und nich so viel Zeit. Und sie kommt erst nächste Woche zum Beikostgespräch.

Irgendwie bin ich jetzt bissl verunsichert. Obwohl es ihr jetzt prima geht.

Mehr lesen

20. Juli 2012 um 19:44

Mist
Mist, sehe gerade, das ich im Forum verrutscht bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 22:20

Hm
Also wenn sie Wasser mag, gib es ihr ruhig.
Ansonsten würde ich es mal mit winzigen mengen birne oder apfel(gibts püriert im Gläschen) versuchen oder du mischst es in die Milchflasche.

Bei meiner Großen hab ich auch um den 4 monat rum angefangen beikost zu geben einfach weil die sich dafür interessiert, habs versucht und es klappt wunderbar^^

Lg Sterillium

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2012 um 9:50


Hi, mein Kleiner ist jetzt fast 10 Wochen alt und bekommt auch Ha Pre. Nebenbei trinkt er viel Wasser... vor allem wenn es heiß ist, ist ihm das Wasser lieber als die Milch. Meine Hebi wie auch der Kia haben ihr ok dazu gebeben.
Also mach dir keine Sorgen!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2012 um 21:44

Hi
schädlich ist es bestimmt nicht, weil die pulvermilch ja auch mit abgekochtem wasser angerührt wird.
aber eigentlich braucht ein baby nur milch.
und wegen deiner wenigen milch: glaub nicht, dass du wirklich zu wenig hast. wenn man nach bedarf stillt, dann regelt sich das u. so klein wie dein kind noch ist, ist das alles noch im aufbau. vertrau auf dich u. such dir eine gute stillberaterin. in der muttermilch sidn ganz viele wichtige sachen drin die u.a.a uch für die verdauung gut sind.

ansonsten empfehle ich kümmelöl oder windsalbe u.damit im uhrzeigersinn das bäuchlein einreiben.

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2012 um 1:08

12 wochen
Meine ist 12Wochen alt und trinkt neben der milchflasche Wasser oder Fenchel-Anis-Kümmeltee.

Der Fenchel-Anis-Kümmeltee hilft übrigens dem Kind auch bei der Verdauung.

Was habt ihr den alles versucht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2012 um 6:41
In Antwort auf wunderkindchen

12 wochen
Meine ist 12Wochen alt und trinkt neben der milchflasche Wasser oder Fenchel-Anis-Kümmeltee.

Der Fenchel-Anis-Kümmeltee hilft übrigens dem Kind auch bei der Verdauung.

Was habt ihr den alles versucht?

Oh sehr viel
Sie bekommt seitdem sie 2 Wochen ist, zu jeder Flasche 20 ml Fencheltee. Am Anfang hat sie in den Flaschen auch Sab Simplex bekommen, das wollte ich aber nich mehr. Lefax wollte ich gar nich nehmen. Carvum Carvi, nur ganz selten. Wir haben dann immer mit Windsalbe den Bauch eingecremt, bin mit ihr wöchentlich zur Babymassage. Im Notfall haben wir mit nem Wattestäbchen, bissl Öl ins Poloch. Beim Notdienst haben wir immer MiniClisters mitbekommen. Aber das haben wir nie benutzt. Bei der Milch, haben wir dann einen Löffel, weniger Pulver auf die selbe Menge Wasser genommen, davon wurde sie aber nicht gesättigt. Wir haben viel Fahrrad fahren gemacht. Sie mit dem Oberkörper höher gelagert, weil sie sich da leichter Tat. Im Tragetuch getragen, weil das ja auch helfen soll. Auf mir liegen. Sie liegt tagsüber manchmal 5-6 Std. auf dem Bauch.

Aber fest war er immer. Aber das scheint wirklich gut zu funktionieren. Ich glaube mehr haben wir nich ausprobiert. Wobei sie Mi. ja erst 4 Monate wird und das doch sehr viel ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2012 um 6:49
In Antwort auf flick_11843368

Hi
schädlich ist es bestimmt nicht, weil die pulvermilch ja auch mit abgekochtem wasser angerührt wird.
aber eigentlich braucht ein baby nur milch.
und wegen deiner wenigen milch: glaub nicht, dass du wirklich zu wenig hast. wenn man nach bedarf stillt, dann regelt sich das u. so klein wie dein kind noch ist, ist das alles noch im aufbau. vertrau auf dich u. such dir eine gute stillberaterin. in der muttermilch sidn ganz viele wichtige sachen drin die u.a.a uch für die verdauung gut sind.

ansonsten empfehle ich kümmelöl oder windsalbe u.damit im uhrzeigersinn das bäuchlein einreiben.

glg

Mhhh
Ja, das höre ich andauernd, das meine Milch ja reichen muss. Am Anfang hatte ich beim Pumpen, so 200-300 Milliliter, jetzt schaffe ich wenn ich Glück habe 80 ml (bei beiden Brüsten).

Ich weiß das es bei mir am Stress liegt (mein Mann ist jede Woche im Ausland, kommt nur am We nach Hause. Letztes We, war er 10 Std. zu Hause, wovon er natürlich nachts dann auch schläft) ich bin halt allein. Keine Verwandten und Freunde. Haushalt muss gemacht werden. Ich Trink an manchen Tagen nix, weil ich es vergesse/nicht dazu komme.

WobeI ich schon immer wenig getrunken hab. Da kann mir nur ne Stillberaterin nich helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2012 um 8:58

Baby 4 Monate, Wasser ok?
Hallo ladytiga,
das Problem mit dem festen Stuhlgang hatten wir auch. Wasser schadet auf keinen Fall. Aber bei uns hat geholfen, das Milchpulver zu wechseln. Probier es mit einer anderern Marke. Bleibe aber auf jeden Fall bei Pre. Viel Erfolg
frauenpower11

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2012 um 14:18
In Antwort auf

Oh sehr viel
Sie bekommt seitdem sie 2 Wochen ist, zu jeder Flasche 20 ml Fencheltee. Am Anfang hat sie in den Flaschen auch Sab Simplex bekommen, das wollte ich aber nich mehr. Lefax wollte ich gar nich nehmen. Carvum Carvi, nur ganz selten. Wir haben dann immer mit Windsalbe den Bauch eingecremt, bin mit ihr wöchentlich zur Babymassage. Im Notfall haben wir mit nem Wattestäbchen, bissl Öl ins Poloch. Beim Notdienst haben wir immer MiniClisters mitbekommen. Aber das haben wir nie benutzt. Bei der Milch, haben wir dann einen Löffel, weniger Pulver auf die selbe Menge Wasser genommen, davon wurde sie aber nicht gesättigt. Wir haben viel Fahrrad fahren gemacht. Sie mit dem Oberkörper höher gelagert, weil sie sich da leichter Tat. Im Tragetuch getragen, weil das ja auch helfen soll. Auf mir liegen. Sie liegt tagsüber manchmal 5-6 Std. auf dem Bauch.

Aber fest war er immer. Aber das scheint wirklich gut zu funktionieren. Ich glaube mehr haben wir nich ausprobiert. Wobei sie Mi. ja erst 4 Monate wird und das doch sehr viel ist.

Hey
Du kannst das Fläschchen auch komplett mit Fenchel-Anis-Kümmeltee machen.

Wegen Lefax und Kümmelzäpfchen fragte ich die Kia. Die stören auf keinen Fall die Darmtätigkeit.
Können also auch täglich bzw. Lefax zu jeder Flasche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest