Home / Forum / Meine Familie / Ausziehen mit 17 - ES MUSS SEIN!

Ausziehen mit 17 - ES MUSS SEIN!

28. Dezember 2010 um 22:33

Hallo,
Ich bin 17 Jahre alt, und habe mein lebenlang schon sehr sehr sehr große schwierigkeiten mit meiner Familie, ich bin schon Psychisch am ende, und meine Ausbildung steht auf dem Spiel, weil meine Leistungen schwächer werden.
Ich habe einen Stiefvater, der mich und meine Kleine Schwester nicht leiden kann.. Er hat meine Mutter oft die Wahl gestellt, entweder er, oder ich. Sie hatte sich für ihn entschieden. Sie hat mich rausgeschmissen, 3 Tage später kam die Polizei mich holen, weil sie eine vermissten anzeige gemacht hat, und ein tag darauf, bin ich zu der Jugendamt Frau und hab ihr alles geschildert wie es war und wie das verhältniss ist, meine Mutter hat alles abgestritten, sie meinte, ich wär abgehaun.. Ich war 4 mal dort, und sie konnte mir nicht helfen.
Ich kriege nichts mehr zum essen, ich durfte am Weihnachten nicht dabei sein, und ich bin immer an allem schuld..
Ich halte es wirklich nichtmehr aus, und bis is 18 bin dauert es noch ein jahr, und dieses ein jahr halt ich nicht aus.
Ich habe mit meine Chef geredet in der Arbeit, er meinte, ich soll weg von dort, es ist besser.

Aber die Jugendamt Frau hilft mir nicht,
wo soll ich mich wenden? Finanzamt?
Wohnungsamt? um mich erstmal zu erkundigen.
Ich will auch kein gespräch mehr mit der Jugendamt Frau
weil sie sofort meine Eltern zum gespräch ruft,
und ich danach von meiner Mutter und Stiefvater
fertig gemacht werde.

Es war jetzt nicht alles, es geht noch schlimmer.. leider..

Ich bitte um hilfe !!!

Mehr lesen

28. Dezember 2010 um 22:37


so blöd es auch wirklich klingt,
alleine wäre ich besser aufgehoben
als bei meinen eltern. Ich will gar nicht weg von zuhause,
aber es geht nicht anders, familienhilfe hatten wir schon - nichts gebracht - will meine mutter nichtmehr.
Ich finde keinen ausweg mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2010 um 22:49
In Antwort auf kathy_11950946


so blöd es auch wirklich klingt,
alleine wäre ich besser aufgehoben
als bei meinen eltern. Ich will gar nicht weg von zuhause,
aber es geht nicht anders, familienhilfe hatten wir schon - nichts gebracht - will meine mutter nichtmehr.
Ich finde keinen ausweg mehr.

Ich denk auch das du ausziehen solltest
weil wenn du dort nicht willkommen bist, hat das ja alles keinen Sinn. Und mit 17 ist man meiner Meinung nach alt genug. Ich bin auch mit 17 von zu Hause ausgezogen. Ich habe eine Ausbildung zur Krankenschwester gemacht und da bekamen wir eine kleine eigene Dienstwohnung. Also erst ein Jahr im Internat und dann mit 18 die Wohnung. Für mich war es die beste Entscheidung, da ich die ständigen Streitereien nicht mehr aushielt und so konnte ich mich ganz auf meine Ausbildung konzentrieren. Ich weiß in deinem Fall aber leider nicht wohin du dich wenden sollst, wenn dir die vom Jugendamt nicht weiterhelfen wollen. Ich würde dir auf alle Fälle eine eigene Wohnung empfehlen. Wenn du ja eh arbeiten gehst, wird das ja finanziell eh drinnen sein oder du könntest dir mit einer Freundin gemeinsam eine Wohnung teilen, wenn du es dir alleine nicht leisten kannst. Ich weiß das es auch betreutes Wohnung gibt vom Jugendamt deshalb verstehe ich nicht, warum die dir da nicht weiterhelfen wollen. Ich denke aber nicht das du ein betreutes Wohnen brauchst. Meiner Meinung nach bist du alt genug für eine eigene Wohnung. Du bräuchtest nur die Zustimmung deiner Mutter weil du noch nicht Volljährig bist. Ich wünsche dir das es klappt und gib nicht auf, es ist das beste für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen