Forum / Meine Familie

Ausziehen?

Letzte Nachricht: 26. August um 22:41
L
lisbeth35
23.08.22 um 20:01

Hallo
Ich und meine drei Kinder wohnen zusammen mit Oma und Opa in einem Haus. 
Bisher lief es prima. Vor vier Monaten zog aber meine Schwester noch mit ein. Sie wurde bei sich zuhause überfallen und traut sich nicht mehr dort zu sein. Tagsüber sind dann noch ihre zwei Kinder und abends ihr Mann da. Die aber in ihrer eigentlichen Wohnung schlafen. 
Jetzt stellt sich die Frage wie es weitergeht. Ich dachte immer sie hätte Interesse daran wieder bei ihrer Familie zu wohnen, langsam zweifele ich das an. Sie will ein Haus bauen was eventuell in zwei Jahren klappen würde, umziehen in eine andere Wohnung lehnt Sie ab, weil sie kein Reihenhaus findet und eine Wohnung ja eher ein Abstieg wäre. 
Klingt jetzt egoistisch aber ich kann auf dauer nicht so leben, und bin jetzt wirklich am überlegen ob ich ausziehe, wäre für die Kinder zwar eine Umstellung weil sie schon immer hier gewohnt haben, aber auf Dauer nervt die Situation. Ich versteh mich ansich mit meiner Schwester gut. Muss aber sagen das sie eine Person ist die schon sehr eingebildet ist und bei Gesprächen man schnell merkt das sie sich für was besseres hält. Das übergeh ich zwar, aber auf Dauer ist das echt belastend. Auch was den Platz angeht. Sie hat ein Zimmer hier , meine drei Kinder auch ich wiederrum nicht. 
Ich kann nicht nachvollziehen warum sie nichts tut um wieder bei ihrer Familie zu leben.
Ich will auf jeden Fall so nicht mehr leben. Ich habe nur Angst ich enntäusche meine Kinder und meine Mutter wenn ich sage wir ziehen aus.
Was würdet ihr tun?
Liebe Grüße 

Mehr lesen

M
muenchener.ego
26.08.22 um 22:41
In Antwort auf lisbeth35

Hallo
Ich und meine drei Kinder wohnen zusammen mit Oma und Opa in einem Haus. 
Bisher lief es prima. Vor vier Monaten zog aber meine Schwester noch mit ein. Sie wurde bei sich zuhause überfallen und traut sich nicht mehr dort zu sein. Tagsüber sind dann noch ihre zwei Kinder und abends ihr Mann da. Die aber in ihrer eigentlichen Wohnung schlafen. 
Jetzt stellt sich die Frage wie es weitergeht. Ich dachte immer sie hätte Interesse daran wieder bei ihrer Familie zu wohnen, langsam zweifele ich das an. Sie will ein Haus bauen was eventuell in zwei Jahren klappen würde, umziehen in eine andere Wohnung lehnt Sie ab, weil sie kein Reihenhaus findet und eine Wohnung ja eher ein Abstieg wäre. 
Klingt jetzt egoistisch aber ich kann auf dauer nicht so leben, und bin jetzt wirklich am überlegen ob ich ausziehe, wäre für die Kinder zwar eine Umstellung weil sie schon immer hier gewohnt haben, aber auf Dauer nervt die Situation. Ich versteh mich ansich mit meiner Schwester gut. Muss aber sagen das sie eine Person ist die schon sehr eingebildet ist und bei Gesprächen man schnell merkt das sie sich für was besseres hält. Das übergeh ich zwar, aber auf Dauer ist das echt belastend. Auch was den Platz angeht. Sie hat ein Zimmer hier , meine drei Kinder auch ich wiederrum nicht. 
Ich kann nicht nachvollziehen warum sie nichts tut um wieder bei ihrer Familie zu leben.
Ich will auf jeden Fall so nicht mehr leben. Ich habe nur Angst ich enntäusche meine Kinder und meine Mutter wenn ich sage wir ziehen aus.
Was würdet ihr tun?
Liebe Grüße 

Ich empfinde dich als sehr egoistisch. Deine Schwester würde in ihren eigenen vier Wänden überfallen und hat ein Trauma davon getragen. Sie braucht Hilfe und Unterstützung. Sie sollte si lange bleiben können, wie es für sie gut ist. Sie hat ihr Schicksal nicht selbst gewählt, sondern ihr würde schreckliches angetan. 

Geh du. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?