Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Aus dem Tagebuch eines Zweijährigen

Aus dem Tagebuch eines Zweijährigen

6. Februar 2003 um 23:23 Letzte Antwort: 4. März 2003 um 9:46

Donnerstag, 8.10 Uhr. Kölnisch Wasser auf den Teppich gespritzt. Riecht fein. Mama böse. Kölnisch Wasser ist verboten.

8.45 Uhr. Feuerzeug in Kaffee geworfen. Haue gekriegt.

9.00 Uhr. In Küche gewesen. Rausgeflogen. Küche ist verboten.

9.15 Uhr. In Papas Arbeitszimmer gewesen. Rausgeflogen. Arbeitszimmer ist auch verboten.

9.30 Uhr. Schrankschlüssel abgezogen. Damit gespielt. Mama wußte nich wo er war. Ich auch nicht. Mama geschimpft.

10.00 Uhr. Rotstift gefunden. Tapete bemalt. Ist verboten.

10.20 Uhr. Stricknadel aus Strickzeug gezogen und krumm gebogen. Zweite Stricknadel in Sofa gesteckt. Stricknadeln sind verboten.

11.00 Uhr. Sollte Milch trinken, wollte aber Wasser! Wutgebrüll ausgestossen. Haue gekriegt.

11.10 Uhr. Hose nass gemacht. Haue gekriegt. Nassmachen verboten.

11.30 Uhr. Zigarette zerbrochen. Tabak drin. Schmeckt nicht gut!

11.45 Uhr. Tausendfüßler bis unter Mauer verfolgt. Dort Mauerassel gefunden. Sehr interessant, aber verboten.

12.15 Uhr Dreck gegessen. Aparter Geschmack, aber verboten.

12.30 Uhr. Salat ausgespuckt. Ungenießbar. Ausspucken dennoch verboten.

13.15 Uhr. Mittagsruhe im Bett. Nicht geschlafen. Aufgestanden und auf Deckbett gesessen. Gefroren. Frieren ist verboten.

14.00 Uhr. Nachgedacht. Festgestellt, dass alles verboten ist. Wozu ist man überhaupt auf dieser Welt?


Das habe ich gerade wieder gefunden. Kommt euch irgendetwas vielleicht bekannt vor ???

LG, Gonagall

Mehr lesen

7. Februar 2003 um 8:11

So ein paar Sachen,
kommen mir schon bekannt vor. Allerdings hatten wir noch ein paar andere Sachen. Volle Windel ausgezogen und damit die Wand beschmiert. Mamas Scheuermilch aus dem Regal geklaut und damit den Küchenboden geputzt. Die grünen Tomaten vom Strauch gezupft - denn die roten schmecken nicht. Mit Zahnpasta versucht die Wand von Malereien zu befreien. Den Kachelofen mit Filzstift bemalt. Die Blumen auf Mamas Puzzle mit Wasser gegossen. Den Kater mit Babycreme eingeschmiert. Und noch ein paar andere Dinge.

Das Leben mit Kindern ist immer unterhaltsam. Aber man hat auch viel Spaß daran. Und wenn man im ersten Moment schimpft, spätestens nach ein paar Stunden kann man wieder darüber lachen.

Liebe Grüße

Alex

Gefällt mir
7. Februar 2003 um 10:23

Oh Ja !
Erst eben noch versuchte ich als Mutter meine Gefühle zu unterdrücken, weil....

.... weil alles, was mir gehört irgendwie in die Kinderhände gerät und dannach eigentlich reif für die Mülltonne ist.

Wie bitte bringt man 4jährigen bei, das es Dinge gibt, die Mama wichtig sind und eben nicht dazu geeignet sind, angemalt, auseinander gerupft oder sonst wie untersucht werden sollen?

Und wie bringe ich mir selbst bei, ruhig, gelassen und freundlich zu bleiben, wenn alles Bitten und Regeln aufstellen nichts bringt?

LG von Romara

Gefällt mir
27. Februar 2003 um 14:48

Auch ich habe einen 2 jährigen
Ja aber hallo, da ist ja alles verboten!!!!!!
warum ist die Küche verboten?
ich habe selbst 2 Kids 5 und 2 Jahre. Habe aber keine allzu grossen probleme.
Naja das übliche , freches Maul bie der 5 Jährigen, dan gibs halt manchmal eins drauf , wenns zu bunt wird, aber sonst..... ich habe gemerkt , je mehr verbote desto mehr vordern die Kinde. Lieber Regel aufstellen dafür klare, zb.
Das ist Mamas Kochgeschirr und Du hast Dein eigenes, ürigens mit Küchenschrank. Und das klappt Prima, meine Kids zerren nicht das ganze Kücheninventar hervor von mir, sondern spielen mit ihren Sachen .
Viel Spass mit den Kids.
Liebe Grüsse Sonnenblume34

Gefällt mir
28. Februar 2003 um 6:50
In Antwort auf basia_12059820

Auch ich habe einen 2 jährigen
Ja aber hallo, da ist ja alles verboten!!!!!!
warum ist die Küche verboten?
ich habe selbst 2 Kids 5 und 2 Jahre. Habe aber keine allzu grossen probleme.
Naja das übliche , freches Maul bie der 5 Jährigen, dan gibs halt manchmal eins drauf , wenns zu bunt wird, aber sonst..... ich habe gemerkt , je mehr verbote desto mehr vordern die Kinde. Lieber Regel aufstellen dafür klare, zb.
Das ist Mamas Kochgeschirr und Du hast Dein eigenes, ürigens mit Küchenschrank. Und das klappt Prima, meine Kids zerren nicht das ganze Kücheninventar hervor von mir, sondern spielen mit ihren Sachen .
Viel Spass mit den Kids.
Liebe Grüsse Sonnenblume34

Hallo Sonnenblume
Es ist bestimmt richtig, dass Verbote reizen, sie zu übertreten.
Aber wieso bezeichnest du ein freches Mundwerk bei deinem Kind als Maul? Redest du auch vor deinen Kindern so? Ich meine, da musst du dich nicht wundern, wenn sie das übernehmen. Was heißt "eins drauf"? Haust du zu?

Verzauberin grüßt stirnrunzelnd

Gefällt mir
3. März 2003 um 15:48
In Antwort auf murphy_12162602

Hallo Sonnenblume
Es ist bestimmt richtig, dass Verbote reizen, sie zu übertreten.
Aber wieso bezeichnest du ein freches Mundwerk bei deinem Kind als Maul? Redest du auch vor deinen Kindern so? Ich meine, da musst du dich nicht wundern, wenn sie das übernehmen. Was heißt "eins drauf"? Haust du zu?

Verzauberin grüßt stirnrunzelnd

Nein Nein
Also Sorry, das ist So. ich komme aus der Schweiz, und habe halt etwas dialekt.

Freches Maul= Freches Mundwerk bei uns in der Schweiz sagen wir Maul zum Mund.

Eins drauf heisst : Mit der Flachen Hand eins aufs Mundwerk, ABER nur so das es fitzt ja nicht mehr.
Ich schlage meine Kinder nicht , Sorry das das so rüber kamm,
Meine meinung der Kindererziehung ist: im Rechten moment eins auf den Hintern schadet nicht. ich hoffe deine Fragen sind so beantwortet.
Meine gängigen Strafen für meine Kids sind: TV verbot, ins Zimmer müssen um eine Auszeit zu nehmen, oder kein Dessert nach dem essen.
Hast Du auch Kinder?

Liebe Grüsse Sonnenblume 34

Gefällt mir
4. März 2003 um 0:24

Ich denke nicht, dass tu das so tust..
Hallo Gonagall,
mit Deinem Beitrag wirst Du wieder das grosse Schreien heraufbeschwören auch wenn ich denke, dass Du das nicht so praktiziert hast oder praktizieren wirst.
Irgendwie musste ich schmunzeln. Also die Haue fand ich völlig...... aber aus Sicht des Kindes gesehen, ist es sicher so. Es ist auch sehr überspitzt geschrieben, fast provozierend aber Kinder empfinden unsere Verbote sicher so.
Keine Mutter verbietet dem Kind die Küche und und und.... Aber ich musste dabei auch an so ein paar Pointen denken, die mich damals haben umkippen lassen (damit meine ich Riesenschock) und heute, tja, darüber kann man wirklich nur Schmunzeln. Aber mein Rabauke hat es wirklich heiss getrieben. War des öfteren beim Arzt oder habe diesen telefonisch terrorisiert, weil er wieder mal etwas erwischt hat, was er nicht sollte. Obwohl alles, was gefährlich war ausser Reichweite verstaut worden ist. Nichts ist unmöglich..... mein Zwerg!
Liebe Grüsse
Forumsel

Gefällt mir
4. März 2003 um 0:33
In Antwort auf alexus_12900916

Oh Ja !
Erst eben noch versuchte ich als Mutter meine Gefühle zu unterdrücken, weil....

.... weil alles, was mir gehört irgendwie in die Kinderhände gerät und dannach eigentlich reif für die Mülltonne ist.

Wie bitte bringt man 4jährigen bei, das es Dinge gibt, die Mama wichtig sind und eben nicht dazu geeignet sind, angemalt, auseinander gerupft oder sonst wie untersucht werden sollen?

Und wie bringe ich mir selbst bei, ruhig, gelassen und freundlich zu bleiben, wenn alles Bitten und Regeln aufstellen nichts bringt?

LG von Romara

Reden, reden, reden
Hallo Romara,
ich kann Deine Gefühle verstehen, ich denke, es geht uns allen irgendwie gleich. Habe die Erfahrung gemacht, dass die 4-jährigen schon ganz gut kapieren, um was es geht. Nicht aufgeben, reden. Wie eine kaputte Schallplatte. Erklären, stell Dir vor, das wäre Deins.... Es ist verdammt schwer aber versuche ruhig zu bleiben, nur so kannst Du bei Deiner Tochter etwas bewirken. Erkläre ihr dass, das sie auch nicht ihren Stoffhasen (mal angenommen) bemalt und der ist ihr ja auch sehr wichtig oder gar zerschneidet.... Versuche Beispiele zu finden und erst ganz tief durchatmen!!!! Erkläre ihr auch, dass die Mama traurig ist, wenn sie auf Ihrer neuen Seidenbluse die Blume austopft, um zu kucken, wie Wurzeln aussehen..... Wenn sie etwas wissen möchte, soll sie fragen, z.B. Wurzeln. Die Möglichkeit geben und eben auf einer Zeitung....
Die Kinder lernen und verstehen. Sie lernen auch zu reden, bevor sie ihren Wissendurst durch "Zerstörung" befriedigen. Sie lernen, dass das Leben ohne bocken viel einfacher ist, wenn man mit der Mama redet. Aber dazu muss die Mutter ruhig sein und einfach nicht aufgeben. Es ist so verdammt schwer aber Du schaffst es! Kopf hoch!
Liebe Grüsse
Forumsel

Gefällt mir
4. März 2003 um 9:46
In Antwort auf deanne_12762256

Ich denke nicht, dass tu das so tust..
Hallo Gonagall,
mit Deinem Beitrag wirst Du wieder das grosse Schreien heraufbeschwören auch wenn ich denke, dass Du das nicht so praktiziert hast oder praktizieren wirst.
Irgendwie musste ich schmunzeln. Also die Haue fand ich völlig...... aber aus Sicht des Kindes gesehen, ist es sicher so. Es ist auch sehr überspitzt geschrieben, fast provozierend aber Kinder empfinden unsere Verbote sicher so.
Keine Mutter verbietet dem Kind die Küche und und und.... Aber ich musste dabei auch an so ein paar Pointen denken, die mich damals haben umkippen lassen (damit meine ich Riesenschock) und heute, tja, darüber kann man wirklich nur Schmunzeln. Aber mein Rabauke hat es wirklich heiss getrieben. War des öfteren beim Arzt oder habe diesen telefonisch terrorisiert, weil er wieder mal etwas erwischt hat, was er nicht sollte. Obwohl alles, was gefährlich war ausser Reichweite verstaut worden ist. Nichts ist unmöglich..... mein Zwerg!
Liebe Grüsse
Forumsel

Natürlich nicht!!!
Diesen Text bekam ich vor vielen Jahren mal von der Leiterin unseres Spielkreises...einer Pädagogin also .
Natürlich ist er sehr überspitzt...so, wie eine Satire/Parodie halt.
Bei uns lief es sooo nie ab...meine drei Jungs haben sich noch viel bessere Dinge einfallen lassen und trotzdem nie "Haue" bekommen. Auch keinen Stubenarrest oder TV-Verbot etc. Eher kurze Auszeiten in ihren Zimmern, zum Nachdenken und wenn sie fertig gedacht hatten, durften sie wieder zurückkommen. Bei uns hat das immer geklappt.

LG, Gonagall

Gefällt mir