Home / Forum / Meine Familie / aufenthaltsbestimmungsrecht/ Vater will mit Kind wegziehen

aufenthaltsbestimmungsrecht/ Vater will mit Kind wegziehen

4. September 2018 um 22:58

hallo, ich wollte euch mal meine Geschichte erzählen und hoffe auf einige Ratschläge/Meinungen.

Ich bin 22j. und habe eine 4 jährige Tochter, Sie lebt bei ihrem Vater und dessen Eltern, ich sehe meine Tochter jedes Wochenende und jeden einzelnen freien Tag den ich habe. Um nun genauer euch zu erklären.
ich trennte mich vom Vater meiner Tochter vor 2 Jahren, wir lebten damals zu 7. in einer 4 Raum Wohnung ( er ist Serbe seit 18j. In Deutschland, kein deutschen Aufenthalt)Anfangs verstand ich mich mit seiner Familie gut sie waren streng muslimisch aber ich kam als deutsche mit Ihnen aus. Als ich meine Tochter bekommen habe hat sich alles Drastisch geändert. Die Mutter meines ex‘s  versuchte ständig mir meine Tochter zu entreißen, sie tat einfach alles was Wien Mutter hätte tun müssen, ich hab es mir nicht immer gefallen lassen und musste schnell merken das sie mich daraufhin abwertend behandelten. Ich konnte fast nichts selbst entscheiden. Nach einem Jahr fragte Ich meine damaligen Freund ob wir nicht ausziehen wolllen mit der kleinen, er bejahte es. Kurzezeit später änderte er seine Meinung da sein Vater damit nicht einverstanden war. Das Verhältnis verschlechterte sich noch mehr . Ich habe  mehrmals versucht ihm klar zu machen das sich etwas ändern müsse da ich mich sonst von ihm trennen würde .. es kam dann nun zur Trennung. Ich war 20 Jahre gerade mit der Ausbildung angefangen.. nun kommen wir zum eigentlichen Punkt.. ich lies schweren Herzen meine Tochter dort  da ich mir do schnell wie möglich eine Wohnung suchen wollte. Ich wusste ja das es meine Tochter dort momentan besser geht als mir . Es zig sich alles in die Länge ich hatte Probleme mit dem Bafög Amt ich lebte Monate nur von Kindergeld ich sprach mit meinem ex und erklärte ihn das ich trotzdem meine Tochter so schnell wie möglich  holen möchte er meinte ja Regel alles und dann sehen wir weiter.. ich sah sie regelmäßig wie gesagt jede Woche.. nun ist endlich mein Bafög Bescheid durch ich bekomme Geld und kann somit den Lebensunterhalt für uns beide sichern .. jetzt kam letzte Woche mein ex und sagt mir er möchte mit meiner Tochter 500km weit weg ziehen er möchte das sie bei ihm aufwächst ( er geht von 8uhe bis 21 Uhr arbeiten seine Mutter die an Krebs erkannt ist das 2.mal kümmerte sich um meine Tochter ) ich sah dies nicht ein da ich sie doch zu mir holen wollte wie abgestochen .. ich habe schon beim Jugendamt angerufen bekomme aber erst in 2Tagen meinen Termin
ich habe so Angst vor der Entscheidung .. was denkt ihr wie stehen die Karten für mich ?  

Mehr lesen

4. September 2018 um 23:02
In Antwort auf yaiso

hallo, ich wollte euch mal meine Geschichte erzählen und hoffe auf einige Ratschläge/Meinungen.

Ich bin 22j. und habe eine 4 jährige Tochter, Sie lebt bei ihrem Vater und dessen Eltern, ich sehe meine Tochter jedes Wochenende und jeden einzelnen freien Tag den ich habe. Um nun genauer euch zu erklären.
ich trennte mich vom Vater meiner Tochter vor 2 Jahren, wir lebten damals zu 7. in einer 4 Raum Wohnung ( er ist Serbe seit 18j. In Deutschland, kein deutschen Aufenthalt)Anfangs verstand ich mich mit seiner Familie gut sie waren streng muslimisch aber ich kam als deutsche mit Ihnen aus. Als ich meine Tochter bekommen habe hat sich alles Drastisch geändert. Die Mutter meines ex‘s  versuchte ständig mir meine Tochter zu entreißen, sie tat einfach alles was Wien Mutter hätte tun müssen, ich hab es mir nicht immer gefallen lassen und musste schnell merken das sie mich daraufhin abwertend behandelten. Ich konnte fast nichts selbst entscheiden. Nach einem Jahr fragte Ich meine damaligen Freund ob wir nicht ausziehen wolllen mit der kleinen, er bejahte es. Kurzezeit später änderte er seine Meinung da sein Vater damit nicht einverstanden war. Das Verhältnis verschlechterte sich noch mehr . Ich habe  mehrmals versucht ihm klar zu machen das sich etwas ändern müsse da ich mich sonst von ihm trennen würde .. es kam dann nun zur Trennung. Ich war 20 Jahre gerade mit der Ausbildung angefangen.. nun kommen wir zum eigentlichen Punkt.. ich lies schweren Herzen meine Tochter dort  da ich mir do schnell wie möglich eine Wohnung suchen wollte. Ich wusste ja das es meine Tochter dort momentan besser geht als mir . Es zig sich alles in die Länge ich hatte Probleme mit dem Bafög Amt ich lebte Monate nur von Kindergeld ich sprach mit meinem ex und erklärte ihn das ich trotzdem meine Tochter so schnell wie möglich  holen möchte er meinte ja Regel alles und dann sehen wir weiter.. ich sah sie regelmäßig wie gesagt jede Woche.. nun ist endlich mein Bafög Bescheid durch ich bekomme Geld und kann somit den Lebensunterhalt für uns beide sichern .. jetzt kam letzte Woche mein ex und sagt mir er möchte mit meiner Tochter 500km weit weg ziehen er möchte das sie bei ihm aufwächst ( er geht von 8uhe bis 21 Uhr arbeiten seine Mutter die an Krebs erkannt ist das 2.mal kümmerte sich um meine Tochter ) ich sah dies nicht ein da ich sie doch zu mir holen wollte wie abgestochen .. ich habe schon beim Jugendamt angerufen bekomme aber erst in 2Tagen meinen Termin
ich habe so Angst vor der Entscheidung .. was denkt ihr wie stehen die Karten für mich ?  

Tut mir leid für die Rechtschreibfehler und einige Tippfehler 🤦🏼‍♀️

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2018 um 5:03
In Antwort auf yaiso

hallo, ich wollte euch mal meine Geschichte erzählen und hoffe auf einige Ratschläge/Meinungen.

Ich bin 22j. und habe eine 4 jährige Tochter, Sie lebt bei ihrem Vater und dessen Eltern, ich sehe meine Tochter jedes Wochenende und jeden einzelnen freien Tag den ich habe. Um nun genauer euch zu erklären.
ich trennte mich vom Vater meiner Tochter vor 2 Jahren, wir lebten damals zu 7. in einer 4 Raum Wohnung ( er ist Serbe seit 18j. In Deutschland, kein deutschen Aufenthalt)Anfangs verstand ich mich mit seiner Familie gut sie waren streng muslimisch aber ich kam als deutsche mit Ihnen aus. Als ich meine Tochter bekommen habe hat sich alles Drastisch geändert. Die Mutter meines ex‘s  versuchte ständig mir meine Tochter zu entreißen, sie tat einfach alles was Wien Mutter hätte tun müssen, ich hab es mir nicht immer gefallen lassen und musste schnell merken das sie mich daraufhin abwertend behandelten. Ich konnte fast nichts selbst entscheiden. Nach einem Jahr fragte Ich meine damaligen Freund ob wir nicht ausziehen wolllen mit der kleinen, er bejahte es. Kurzezeit später änderte er seine Meinung da sein Vater damit nicht einverstanden war. Das Verhältnis verschlechterte sich noch mehr . Ich habe  mehrmals versucht ihm klar zu machen das sich etwas ändern müsse da ich mich sonst von ihm trennen würde .. es kam dann nun zur Trennung. Ich war 20 Jahre gerade mit der Ausbildung angefangen.. nun kommen wir zum eigentlichen Punkt.. ich lies schweren Herzen meine Tochter dort  da ich mir do schnell wie möglich eine Wohnung suchen wollte. Ich wusste ja das es meine Tochter dort momentan besser geht als mir . Es zig sich alles in die Länge ich hatte Probleme mit dem Bafög Amt ich lebte Monate nur von Kindergeld ich sprach mit meinem ex und erklärte ihn das ich trotzdem meine Tochter so schnell wie möglich  holen möchte er meinte ja Regel alles und dann sehen wir weiter.. ich sah sie regelmäßig wie gesagt jede Woche.. nun ist endlich mein Bafög Bescheid durch ich bekomme Geld und kann somit den Lebensunterhalt für uns beide sichern .. jetzt kam letzte Woche mein ex und sagt mir er möchte mit meiner Tochter 500km weit weg ziehen er möchte das sie bei ihm aufwächst ( er geht von 8uhe bis 21 Uhr arbeiten seine Mutter die an Krebs erkannt ist das 2.mal kümmerte sich um meine Tochter ) ich sah dies nicht ein da ich sie doch zu mir holen wollte wie abgestochen .. ich habe schon beim Jugendamt angerufen bekomme aber erst in 2Tagen meinen Termin
ich habe so Angst vor der Entscheidung .. was denkt ihr wie stehen die Karten für mich ?  

Habt ihr ein geteiltes Sorgerecht? 

Warum lebst du vom Kindergeld wenn das Kind beim Vater ist? 

Hast du eine Wohnung und ist die Betreuung fuer das Kind gesichert waehrend du in Arbeit oder Schule bist? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2018 um 9:35
In Antwort auf evaeden

Habt ihr ein geteiltes Sorgerecht? 

Warum lebst du vom Kindergeld wenn das Kind beim Vater ist? 

Hast du eine Wohnung und ist die Betreuung fuer das Kind gesichert waehrend du in Arbeit oder Schule bist? 

Ja wir beide haben das Sorgerecht, 
ich bekomme Kindergeld da ich eine Ausbildung absolviere,die Wohnung wird vom Amt Gesichert bis mein  Bafög auf dem Konto ist. Die Betreuung wäre bei mir Aufjedenfall gesichert da ich bis um 3 oder mal halb 4 arbeiten wäre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2018 um 11:32

Ich weiß nicht ob ich mich falsch ausgedrückt habe oder du falsch Gelesen hast . Er hat einen Aufenthalt den er alle 2 Jahre erneuern muss er ist mit 6 Jahren nach Deutschland gekommen und nun mittlerweile 24 j. Hier und  bei Schwiegereltern einzuziehen muss nicht immer so wie bei mir enden. Ich kenne einige wo es geklappt hat nur leider bei mir nicht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2018 um 22:06
In Antwort auf evaeden

Habt ihr ein geteiltes Sorgerecht? 

Warum lebst du vom Kindergeld wenn das Kind beim Vater ist? 

Hast du eine Wohnung und ist die Betreuung fuer das Kind gesichert waehrend du in Arbeit oder Schule bist? 

habe heute Nachmittag einen Brief von seinem Anwalt bekommen. Heute ist Mittwoch und bis Montag soll ich die Antwort zugeschickt haben, es geht um den Umzug den er mit meiner Tochter in 4 Wochen vornehmen will. Ich werde dies nun ablehnen und dann wird das Gericht entscheiden. Ich hoffe das er damit nicht durchkommt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2018 um 6:23
In Antwort auf yaiso

Ja wir beide haben das Sorgerecht, 
ich bekomme Kindergeld da ich eine Ausbildung absolviere,die Wohnung wird vom Amt Gesichert bis mein  Bafög auf dem Konto ist. Die Betreuung wäre bei mir Aufjedenfall gesichert da ich bis um 3 oder mal halb 4 arbeiten wäre

Es ist nicht ok, dass du das Kindergeld bekommst waehrend er das Kind hast. Dieses Geld ist fuer dein Kind bestimmt, nicht fuer dich. Ausserdem solltest du dem Vater Unterhalt fuers Kind zahlen, solange sie ueberwiegend bei ihm wohnt. 

Hat du denn schon einen KITA Platz sicher? 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2018 um 8:43
In Antwort auf evaeden

Es ist nicht ok, dass du das Kindergeld bekommst waehrend er das Kind hast. Dieses Geld ist fuer dein Kind bestimmt, nicht fuer dich. Ausserdem solltest du dem Vater Unterhalt fuers Kind zahlen, solange sie ueberwiegend bei ihm wohnt. 

Hat du denn schon einen KITA Platz sicher? 
 

Ich bekomme doch nicht das Kindergeld von meiner Tochter . Ich lebe von meinem Kindergeld dadurch dsd ich eine schulische Ausbildung absolviere habe ich Anrecht auf Kindergeld was für mich zusteht meine Tochter bekommt ihres.
ja ich hätte einen Kindergarten Platz der für mich gesichert ist 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen