Home / Forum / Meine Familie / Auf kinder kann man nicht eifersüchtig sein

Auf kinder kann man nicht eifersüchtig sein

1. Juli 2013 um 10:56

mal was für angehende stiefmütter oder "zweitfrauen"...

Auf kleine Kinder "kann" man nicht eifersüchtig sein. Höchstens auf das , was der Partner mit einer Anderen hat. Aber das kann man sich auch schnell belber "beschaffen" !

Denn was hat das Kind bitte auf was man eifersüchtig sein soll? Denn das Kind hat seinen Vater , wenn es hochkommt, vielleicht alle 2 Wochenenden. Ihr habt ihn öfters.

Mal so dienge die man hier zu lesen bekommt von "erwachsenen Frauen"

"Wenn ich sehe wie mein Mann sein Kind in den Arm nimmt werd ich eifersüchtig."
Warum das denn? Wie oft nimmt er euch in den arm? Er küsst euch auch, was viele Eltern scheinbar nicht machen. Ihre Kinder küssen.... Ihr teilt das Bett zusammen , liegt vielleicht oft kuschelnd auf der Couch umarmt euch zwischendurch und seid trotzdem eifersüchtig darauf , wenn er sein kind kurz drückt.

"Wenn er mit seinem Kind telefoniert, sehe ich rot"
Na und wenn du willst das er auch mit dir telefoniert gehe weg und ruf ihn an ansonsten nutze den Vorteil, dass er neben dir sitzt und sich mit dir unterhalten kann. Würde er zum Kind gehen und euch anrufen, isses nämlich auch nicht das Richtige.

"Wenn er was mit seinem Kind unternimmt und ich nicht bei sein kann zerfrisst mich die eifersucht"
Wenn er was mit der Ex unternimmt dann ja , aber mit dem Kind? Was machen die denn schon? Spielplatz? Zoo? Eis essen? Eigentlich dinge, die man auch mit seinem Partner machen kann. (wobei ich nicht unbedingt scharf drauf bin mit meinem Partner auf dem Spielplatz zu gehen es sei denn mit unseren Kindern)

So hab ich was vergessen??? Ach ja...
"Sein Kind mag/akzepiert mich nicht"
Ja frag dich mal warum .

Merkt ihr Stiefmütter oder "zweitfrauen" denn nicht, dass ihr viel mehr von eurem Partner meistens habt als das Kind? Und wenn ihr euch als zweitfrauen beschimpft dann ist es klar das ihr so denkt, aber ihr seid keine zweitfrauen sondern die Frauen an der Seite eures Mannes. Und auch wenn da schonmal eine Andere war, er liegt jetzt neben euch in euren Betten nicht in dem der Ex.

Nur mal was das ihr eure denkweise vielleicht etwas ändert. Vielleicht hilft es ja. Mir hat es auch geholfen da ich in fast so einer ähnlichen Situation war

LG


Mehr lesen

24. Oktober 2013 um 5:55

Ich hab früher mal genauso gedacht
Also meiner hatte eine Tochter und ich war richtig eifersüchtig
Aber nicht auf SIE sondern auf die EX obwohl ich wusste er hasst sie.
Weil ja ständiger Kontakt gepflegt werden musste wann das kind mal wieder kommt.

Jetzt haben wir selber kinder zusammen und wenn ich mir überlege wir würden uns trennen und da kommt eine Frau, die meine kinder wie dreck behandelt, würde ich durchdrehen!
Na ja was heisst wie dreck aber eine die sich denkt "müssen diese blöden Gören jetzt hier sein?" Und sie evtl auch dementsprechend behandelt oder sich so verhält.

Beitragen tun auch die Männer. Trotz des "fremden" kindes war ich seine nummer 1.
Viele Männer aber stellen sobald das kind da ist die frau ins abseits.

Lg


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2013 um 8:36

Belanglos
Ich finde deine ausfuhrungen ziemlich belanglos, denn es geht nicht darum ein Gefühl abzusprechen oder zu verbieten, sondern einen Weg zu finden damit umzugehen!

Eifersucht ist nicht etwas, das nicht nur alleine Stiefmütter kennen:
Kinder sind eifersüchtig (zb auf neue Partner)
Männer sind auf eigene kinder eifersüchtig, wenn sich die Mutter "gefühlt" nur noch um den Nachwuchs kümmert
Väter sind eifersüchtig, wenn sie die neue Partnerin nicht voll auf das Familienleben einlässt, sondern zb an den Besuchswe was mit ihren Freundinnen macht...

Eine (patchwork)familie muss zusammenwachsen, so dass alle ihren Platz haben!! Dazu ist nicht nur ein sensibler umgang mit den kids gefragt, sondern mit ALLEN Beteiligten!!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2013 um 6:54

Da hast du recht
Wie gesagt ich war mal in der gleichen Situation und konnte bis dato wirklich jede Stiefmutter verstehen, die nicht mit dem kind des Partners klar kam.
Wäre ich jetzt single, MUSS mein neuer partner meine kinder, die für mich an oberster stelle stehen, akzeptieren. Würde aber auch Unternehmungen mit ihm machen ohne kinder ( kino essen etc)

Was dir passiert ist tut mir sehr leid. Es gibt Menschen, die sich für die neue Partnerschaft entscheiden und wenm diese zu ende geht stehen sie da und haben keinen mehr.

Ist es aber nicht so das wir gar nicht wirklich eifersüchtig auf das Kind sind, sondern wir in dem kind die mutter des kindes sehen? Das wir eher aif die Person eifersüchtig sind mit dem unsere Männer auf ewig Bindung haben werden DURCH das kind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2013 um 7:11
In Antwort auf kalani_12332983

Belanglos
Ich finde deine ausfuhrungen ziemlich belanglos, denn es geht nicht darum ein Gefühl abzusprechen oder zu verbieten, sondern einen Weg zu finden damit umzugehen!

Eifersucht ist nicht etwas, das nicht nur alleine Stiefmütter kennen:
Kinder sind eifersüchtig (zb auf neue Partner)
Männer sind auf eigene kinder eifersüchtig, wenn sich die Mutter "gefühlt" nur noch um den Nachwuchs kümmert
Väter sind eifersüchtig, wenn sie die neue Partnerin nicht voll auf das Familienleben einlässt, sondern zb an den Besuchswe was mit ihren Freundinnen macht...

Eine (patchwork)familie muss zusammenwachsen, so dass alle ihren Platz haben!! Dazu ist nicht nur ein sensibler umgang mit den kids gefragt, sondern mit ALLEN Beteiligten!!

Lg

Ich stimme dir (teilweise) zu
Natürlich sind Kinder eifersüchtig, wenn auf einmal ein neuer partner da ist und viele sind zu jung um zu verstehen das sie nicht eifersüchtig sein brauchen.
Wenn man aber so überlegt das viele ihre Väter nur jedes 2. We sehen da aber jemand neues ist, den er liebt und immer bei ihm ist, ist es normal.

Mein "stiefkind" sagte mal zu meinem mann papa ich wünschte du wärst wieder zu hause. Das tat mir persönlich richtig weh, aber das sind wünsche der kinder. Mama und Papa gehören zusammen da hat niemand anders was verloren.

Es gibt durchaus auch sehr viele Männer die eifersüchtig auf die eigenen kinder sind besonders weil sich die Partnerin intensiver mit dem kind beschäftigt.

Was ich wirklich jetzt zum ersten mal höre das der partner eifersüchtig ist, wenn sein kind kommt und die neue Partnerin sag ich mal lieber mit der besten Freundin shoppen geht als dabei zu sitzen wenn das kind da ist.

Wie man mit der Eifersucht umgehen kann kann ich selber nicht erklären. Da ich ein sehr eifersüchtiger Mensch bin/war konnte man mit mir reden wie man wollte ich konnte damals dieses kind nicht leiden. Ich verstehe stiefmütter also voll und ganz. Daher gibt es ja nur 2 moglichkeiten. Entweder sich trennen, wenn es gar nicht geht oder sich mit der Situation arrangieren und das beste draus machen, zb sich in Unternehmungen zu integrieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2013 um 10:47

Guten morgen
Ja das hätte ich mir damals auch gewünscht. Ein Wochenendjob aber leider war ich in Ausbildung.
Ich versteh dich da so gut.
Nur jetzt wo ich eigene kinder habe denke ich etwas anders darüber. Kann aber auch daran liegen, dass wir zu seiner anderen Tochter (7) keinen Kontakt mehr haben.

Nur wenn ich jetzt daran denke, dass mein mann eine andere hätte, die gegen meine kinder hetzt, weiss ich nicht was ich tun würde. Wahrscheinlich auch sagen das er die kinder nur bekommt wenn sie NICHT da ist.

Das fassen die neuen frauen aber meist so auf dass die ex eifersüchtig ist (was in vielen Fällen auch sicher der fall ist)

Ist das jetzt immer noch so das du weg willst wenn sein kind da ist oder hat sich was geändert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen