Home / Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen / Ärger mit der Mutter wegen Sohn meines Bruders

Ärger mit der Mutter wegen Sohn meines Bruders

2. Juni 2006 um 13:11 Letzte Antwort: 2. Juni 2006 um 15:57

Hallo,

ich habe ein riesen Problem, welches leider immer wieder zu Streitigkeiten zwischen mir und meiner Mutter führt.
Seit Geburt meines Neffen (Sohn meines Bruders) hat sich meine Mutter total verändert. es zählt nur noch dieses Kind. Ich bin zwar schon 27 Jahre alt, und wohne auch schon 3 Jahre lang nicht mehr zu Hause, trotzdem gibt es deshalb ständig Ärger zwischen meiner Mutter und mir, und damit mit der ganzen Familie. Sobald mein Bruder mit dem Kleinen (3Jahre) zu Besuch kommt, ist nichts mehr wie es war. Man kann sich nicht mal mehr mit meiner Mutter unterhalten. Ab diesem Moment zählt nur noch das Kind. Sie ist dann immer wie ausgewechselt. Wenn ich mich mal mit ihr unterhalte, hört sie gar nicht mehr richtig zu, man merkt richtig wie egal ihr das ist. Aber jede noch so langweiligste Geschichte des Kleinen muss sie mir ausführlichst erzählen. Seit ca. 2 Jahren wohnen mein Bruder und seine Familie genau im Haus gegenüber von meinen Eltern und damit sind sie ständig in Kontakt, was auch nervt. Wenn ich mit meiner Mama mal was unternehmen möchte, und sei es noch die kleinste Kleinigkeit, dann lehnt sie meistens ab wegen irgendwelcher Gründe, sei es Müdigkeit oder keiner Lust. Aber dann kümmert sie sich um den Kleinen oder macht was mit ihm. Ich fühle mich dann ziemlich verarscht! Zu mir sagt sie immer ich sei eifersüchtig und sollte es akzeptieren das der Kleine zur Familie gehört. Tue ich ja, und ich bin auch nicht eifersüchtig. Aber das ist doch nicht normal das sich nur noch alles um das Kind dreht, oder? Mich belastet das echt sehr. Mein Bruder würde nie etwas sagen, er und seine Frau freuen sich natürlich das die Oma sich so rührend kümmern. Mein Vater, also der Opa, ist auch schon manchmal genervt von ihrer übermäßigen Fürsorge. Aber er würde nie was sagen, denn er mag den Kleinen ja auch sehr. Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich in Zukunft damit umgehen soll?
Danke!

Mehr lesen

2. Juni 2006 um 15:57

Danke...
...für deinen lieben Beitrag. Ja du hast schon recht, irgendwann wird das wohl auch wieder vergehen.
Gerne würde ich mal was mit dem Kleinen alleine machen, denn ich bin zufälligerweise auch noch die Patentante. Nur leider kommt es nie dazu, da meine Mutter irgendwie immer das Vorrecht hat. Mittlerweile ist das Kind auch total auf Oma fixiert, also er nimmt kaum noch andere "Vorschläge" an. Oma war halt von Anfang an bei ihm, hat immer aufgepasst und macht das noch heute, ist immer den Vormittag mit ihm alleine. Kein Wunder das er so auf sie fixiert ist. Naja, und da ist es eben schwierig den Kleinen mal für mich zu gewinnen oder für etwas anderes zu begeistern. Denn Oma macht ja alles und bei ihr darf er auch alles. Ich schätze es wird Zeit mich auf mein eigenes Leben zu besinnen und meine Eltern machen zu lassen, dann regt es mich wahrscheinlich auch nicht mehr so auf.

Gefällt mir