Home / Forum / Meine Familie / Ärger mit dem kindsvater

Ärger mit dem kindsvater

27. September 2019 um 10:07 Letzte Antwort: 30. September 2019 um 8:05

Hallo Leute,
Meine Tochter ist 3,5 Jahre alt und ich bin seit ihrer Geburt von ihrem Vater getrennt.
Wir haben ausgemacht das die Kleine ab Mai jedes zweite Wochenende komplett bei ihm schläft. Somit könnte ich jedes zweite Wochenende arbeiten.
Leider gab es nach den ersten Übernachtungungen schon Streit. Der Vater hat seit ihrer Geburt gesagt sie bekommt ihr eigenes Zimmer, mit eigenen Bettchen etc.
Leider, hat er das nicht eingehalten, sie schläft bei ihm, mit I'm Bett.
Die kleine ist das nicht gewöhnt, sie schläft bei mir in ihrem Zimmer, in Ruhe in ihrem Bettchen.
Dadurch das sie das nicht gewohnt, ist hält sie ihn fast die ganze Nacht wach.
Nach den Wochenenden, beschwert er sich bei mir, das alles zu früh wäre, sie ist als wach etc.
Ich habe ihm schon gesagt woran das liegt, sie braucht zum Schlafen Ruhe.
Er sagt immer wieder das, sie ihr eigenes Zimmer bekommt aber es tut sich nichts.
Er sagt dann er möchte sie nicht am Wochenende sondern 3 Tage unter der Woche.
Ich habe mit meinen Arbeitgeber abgeklärt, das ich nun jedes zweite Wochenende arbeite, so einfach wie er sich das vorstellt geht das nicht.
Des Weiteren, hat er einen Kumpel, von dem es hieß das er Heroin abhängig wäre, 2 Monate später sagte mir der kindsvater er wäre clean und er nimmt die kleine mit zu ihm und sie wollen dort essen kochen.
Hallo?! Ich habe ihm gesagt das geht gar nicht und das er mit ihr bloß nicht zu ihm gehen soll.
Ich habe und fühle mich so machtlos und habe Angst das er hinter meinem Rücken weiterhin mit der kleinen zu ihm geht.
Aufjedenfall sind wir jetzt so weit das er seine Tochter am besten nur von Freitag auf Samstag haben möchte. Ich arbeite aber das ganze Wochenende.
Ich muss dazu sagen, das ich mir manchmal wünsche er würde gar keinen Kontakt mehr zu ihr haben.
Er wohnt in einem Mehrgenerationenhaus, er schiebt seine Tochter dauerhaft bei seiner Mutter ab und geht an seinen Papawochenenden feiern.
Wenn seine Mutter am Wochenende weggehen möchte, fragt sie mich ob wir, die kleine abholen können (an Ihrem Papa Wochenende).
Wenn ich frage wieso geh doch feiern ihr Vater kann auf sie aufpassen, sagt sie sie hat ein schlechtes Gewissen, seine Tochter über Nacht alleine bei ihm zu lassen, er wäre nicht so geduldig. Wenn ich keine Zeit habe sie zu holen, geht sie lieber nicht aus und bleibt bei ihr.
Ich verstehe es nicht, ob da mal was vorgefallen ist?
Ich weiß nur das er kein, Gefühls oller Vater ist, er beschäftigt sich eins zwei Stunden mit der Kleinen und schiebt sie dann ab.
Seine Tochter hat auch keine Bindung zu ihm.
Sie redet nur von ihrer Oma, nie von ihrem Vater.
Habt ihr vlt. Tipps für mich?
Am Montag wollte ich zum Jugendamt und das mal ansprechen, so kann es nicht weiter gehen. Ich muss ihn auch eine Woche vorher an sein kinderwochenende erinnern und am besten am gleichen Tag.
Dieses hinterher rennen läuft aus, und dann muss ich noch befürchten das er sagt er kann sie nur ein Tag nehmen weil irgendetwas wäre, obwohl er dann feiert kam schon öfters vor. 

Mehr lesen

27. September 2019 um 10:43

sie sie hat ein schlechtes Gewissen, seine Tochter über Nacht alleine bei ihm zu lassen, er wäre nicht so geduldig.

was soll das genau heißen?

Gefällt mir
29. September 2019 um 17:36

Das weiß ich leider nicht, seine Mutter sagte mir das und ging nicht genauer drauf ein. 

Gefällt mir
30. September 2019 um 8:05

Setz den mal richtig auf den Pott! Er kann doch nicht machen was er will !
Das blöde ist mal wieder, dass man als Mama sein geliebtes Kind nicht in so chaotischen Verhältnissen lassen will oder kann.
Kannst du dich nicht direkt mit seiner Mutter arrangieren? So verkehrt scheint sie sich dir ggü ja nicht zu verhalten. Dann einge dich mit ihr über eure Wochenenden. Eine (weitere?) tolle Oma kann auch Gold wert sein.
Bei ihm kannst du nichts erzwingen aber er braucht später nicht rumheulen, wenn sein Kind nichts von ihm wissen will, dafür ist er ganz alleine verantwortlich. 
Wenn du Vertrauen zum Jugendamt hast, ja dann sprich mit denen mal darüber, gute Idee.

Gefällt mir