Home / Forum / Meine Familie / Ärger in der Relaschule

Ärger in der Relaschule

23. September 2008 um 13:20

Hallo,

ich bin ganz neu hier und habe schon oft mitgelesen und hoffe es kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben...

Es geht um meinen (in 2 Tagen ) elfjährigen Sohn.
er geht nun seid diesem JAhr auf eine Realschule. Er war in der Grundschule immer ein ziemlich guter Schüler. Er ist ein sehr zurückhaltendes Kind das aber jedoch viele gute Freunde hat und mit seiner Umwelt gut zurechtkommt. Was ihm allerdings nicht liegt, ist Kunst. Er malt nicht gerne und dementsprechend auch nicht besonders gut, aber er gibt sich sehr viel Mühe wenn ihm eine Aufgabe gestellt wird!
Nun ist es so, das seine Deutschlehrerin die KInder sehr viel malen läßt. Sie liest eine Geschichte und die Kinder müßen malen. Ok, eigentlich ist mein Sohn immer ganz stolz auf seine Bilder gewesen und meiner Sicht nach sind sie zwar nicht vollendens schön, aber man muß sich auch nicht anstrengen um etwas erkennen zu können. Nun ist sie aber der Meinung das alles war er malt einfach nur ``Müll`` ist. Die Kinder malen was, sie nimmt das Bild von meinem Sohn, hält es in die Luft und sagt:`` Guckt mal, was der gemalt hat, jetzt dürft ihr alle mal lachen!!!!!!!!!`` Das tun die KInder dann natürlich auch. Von den anderen hängt sie dann die Bilder auf und zu meinem Sohn sagt sie , das die Bilder es nicht wert sind aufgehängt zu werden. Genauso die Kunstlehrerin: Da sollten sie nähen. 11 KInder hatten es falsch genäht, auch mein KInd . Sie hatten die letzten beiden Stunden Kunst und sollten ihr Resultat vorlegen. zu den KIndern die es nicht richtig hatten, hat sie einfach gesagt : Das ist Dreck, los zieh Leine!! Sollte heißen das die KInder nach Hause gehen sollten.
Ich kann nicht mehr! Mit der Deutschlehrerin hab ich telefoniert . Sie meinte nur zu mir, wenn mein Kind so schlecht malt hat er entweder tief liegende Probleme oder Bewußtseinsstörungen, ich bin fast ausgeflippt. Nun ist es so, das diese besagte Lehrerin auch noch stellv. Direktorin ist. Und mein KInd hat schon morgengs Bauchweh wenn er in die Schule muß...
Was soll ich nur tun? Wenn ich da hinfahre, weiß ich nicht wie lange ich mich da kontrollieren kann unabhängig davon glaub ich, das auch reden nicht viel bringt.
Aber so kann es doch auch nicht weitergehen. Kann man sich an das Schulamt wenden???
Ich hoffe es kann mir jemand helfen, wir sind schon ziemlich am verzweifeln...

Dank im Voraus und liebe Grüße

Mehr lesen

26. September 2008 um 13:27

Das hört sich ja schlimm an
Gibt es den vielleicht die Möglichkeit die Schule zu wechseln?

Und eigentlich müßten die Kinder in der 5.Klasse im Deutschunterricht nicht mehr so viel malen müssen. Meine Tochter ist in der 4.Klasse. Die schreiben Reverate und Aufsätze und Diktate. Gemalt wurde in der 1 und 2 Klasse.

Wenn sich die Lehrerin so uneinsichtig zeigt, würde ich auch beim Schulamt vorsprechen. Gibt es vielleicht andere Mütter, die auch nicht so zufrieden sind?
Gemeinsam ist man stärker!!

Ich wünsche Euch alles Gute und viel Kraft.

Gefällt mir

28. September 2008 um 13:07

Vielen Dank
Für eure Vorschläge.

Naja, einen Schulwechsel schließe ich erst einmal aus. Die Schule ist schon die naheliegenste bei uns und er fährt dort schon über 45 Min. mit dem Bus hin ich hab schon mal versucht zu `googeln, wofür das Schulamt so eigentlich zuständig ist, dabei hab ich leider jedoch nicht viel erfahren können...

Ja, genau das hab ich mich gefragt: Wie würde sich die Dame wohl fühlen wenn man sie so blamieren würde?? Was ich mir aber auch nicht vorstellen kann ist, das sowas erstmalig passiert , das es jemanden so übel aufstößt wie sie ihre Schüler behandelt. Das kann doch nicht sein, das alle Eltern vorher das entweder nicht mitbekommen haben, oder aus Angst geschwiegen haben???

Ich habe in der Zwischenzeit ein Telefonat mit einer Mutter von einem Mitschüler geführt, der in einer ähnlichen Situation steckt. Auch ihn stellt sie als ``dummen `` Jungen der Klasse vor. Diese Mutter und ich haben jetzt beschlossen das wir alles was kommt und schon dagewesen ist aufschreiben uns mit dem Elternrat in Verbindung setzen und versuchen rauszubekommen wer davon noch betroffen ist um dann geschlossen dagegen vorzugehen. Ich denke das man als Gruppe einfach mehr bewegen kann, denn wenn ich alleine dagegen vorgehe, laufen wir Gefahr das mein Kind noch mehr gemobbt wird und vielleicht sogar richtig krank gemacht wird.

Jetzt sind erstmal Ferien und ich kann tatsächlich jetzt schon beobachten , das mein Sohn mit dem Gedanken das er morgen nicht in die Schule muß, regelrecht aufblüht und das tut mir in der Seele weh, denn so sollte es doch auch nicht sein, oder?

Liebe Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen