Home / Forum / Meine Familie / Ärger in der Kita

Ärger in der Kita

30. Januar 2013 um 15:44

Ich hab ein riesengroßes Problem,

Meine 2 1/2 jährge Tochter wurde aus der Kita geworfen!!

Zur Vorgeschichte: Ich hatte schon seit längerem endlose Disskusionen mit den Erziehern, weil sie sprachlich noch nicht ganz so entwickelt ist wie andere Kinder ihres Alters. War deswegen Auch schon beim Kinderarzt gewesen und der meinte aber zu mir es sei alles im Rahmen und ich müsse mir keine Sorgen machen.
Das hatte ich den Erziehern auch mitgeteilt und trotzdem kamen sie 3-4 mal die woche wieder mit dem Thema an, haben mich gedrängt das ich sie doch testen lassen soll und eventuell zusehen das sie einen Integrationsstatus kriegt
Dann konnte Ich aus Gesundheitlichen Gründen meine Tochter einige Zeit nicht in den Kindergarten bringen, worauf auch ein gespräch mit den Erziehern folgte.

Aufeinmal war es dan soweit das meine Tochter angeblich auch in anderen Bereichen "defizide" hat was völliger schwachsinn ist.
Bis auf das Sprechen ist sie sowas von Pfiffig

Nun ja dann war sie eine Woche in der Kita gewesen und dann wurde sie krank, hat gefiebert und deswegen ließ ich sie zu hause.

Gestern kam dann der anruf, dass das so nicht weiterginge und sie ja sooo dolle defizide hat und ich ja so uneinsichtig bin das sie mir leider zum 1. des nächsten Monats kündigen müssen.

Ich bin aus allen Wolken gefallen ja nun zu meiner Frage.. Ist das rechtens das sie mir den Platz kündigen nur weil ich nicht nach deren Pfeife tanze??

Und wenn ja wie geh ich jetzt weiter vor? Brauche dringend einen neuen platz und bin mit meinem Latein grad am ende

Mehr lesen

30. Januar 2013 um 21:50

Die werfen sie doch nicht raus
Wegen defizite?
du konntes deine tochter aus gesundheitlichen gründen einige zeit nicht bringen?wie lange war denn das, hast du sie ordnungsgemäss abgemeldet.
Vieleicht sind defizite da und die kita meinte sie solle besser in einen integrationskindergarten, und bist dagegen oder? aber meinst du die täuschen sich so,aus welchem grunde lass dein kind nochmal untersuchen und vieleicht nimm den rat der kita an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 23:32

Rede noch mal mit der kita
das sie die kleine solange behalten bis du einen anderen platz gefunden hast. ich würde wirklich schauen das deine kleine in eine andere kita kommt. in der jetzigen wird das nix mehr.
so einfach können die euch aber auch nicht rausschmeissen... kannst du dir das vom arzt attestieren lassen ,das sie wegen krankheit zuhause war und das du auch wegen der sprache bei ihm warst? ist das ein private kita. schau noch malin den vertrag den du mit der kita hast ,ob das wirklich so kurzfristig erlaubt ist. mit 2,5 ist es wirklich noch in der norm ,wenn sie nicht soviel spricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 18:40

Hallo
Hier mal ein interessanter Link. Laut Gesetz kann der Anspruch nur verloren gehen, wenn Randbedingungen nicht erfüllt sind. Eine Begründung mit fehlender Entwicklung ist gerade ein Grund für eine Förderung in einer KITA.

http://www.kita.de/wissen/kinderbetreuung/rechte-und-pflichten/anspruch-betreuungsplatz

Meist haben Erzieher keinen Plan von rechtlichen Dingen, allerdings ist ein Streit mit einer KITA auch nicht sinnvoll oder zielführend.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2013 um 14:38

Neustart woanders
Ich bin Erzieherin und kann dir nur raten den Kindergarten zu wechseln. Dort werdet ihr einen schwierigen Status haben. Gehe in der nächsten Kita offen mit dem Personal um. Sag was virgefallen ist und versuche mit Erziehern zusammen zu arbeiten. Gehe zu Fachärzten. Schadet ja nix. Ruf an wenn dein Kind jrank ist. Vertrauen aufbauen und dann profitieren alle davon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2013 um 19:35

Erstmal dankeschön
Ich weiß nicht genau was für tests diese Leute bei dem Institut gemacht hätten, aber sie sollte wohl allgemein auf ihre Sprachfähigkeiten getestet werden, und wenn ein Defizit festegestellt worden wäre dann hätte man ihr dadurch den Status "Integrationskind" gegeben und die Kita hätte mehr fördergeld bekommen.

Und da wir alle also Papa, Mama, Oma, Opa, Tanten und onkel alle etwas hiterher gehinkt haben + die Bestätigung durch den Kinderarzt das alles ok ist habe ich mich geweigert das machen zu lassen.

Nochmal das Gespräch suchen bringt leider nichts, wie gesagt das ganze ging schon mehrere Monate so ,dass sie mich drängten sie testen zu lassen.

angeblich hätten die Erzieher irgendeinen test mit ihr gemacht (Ja/Nein Fragen beantwortet) und meinten Sie sei allgemein auf dem stand einer 1 1/2 jährigen...das ist völliger Blödsinn, ich war mit ihr bei allen Vorsorgeuntersuchungen und auch wenn ich mir bei etwas nicht Sicher bin konsultiere ich den Kinderarzt, und er hat nie auch nur irgendwelche Defizide festgestellt.

Und mit dem Bringen, ja ich bin alleinerziehend und habe leider keinen der Sie morgens hätte zur Kita bringen können, und ja ich habe auch bescheid gegeben wenn Sie krank war.

Ich war gestern beim Jugendamt und meine Bearbeiterin meinte das sie mir dort leider nicht helfen kann da es fristgerecht gekündigt worden ist.

Allerdings meinte Sie auch, dass es leider kein Einzelfall ist, das sie das schon sehr oft mitbekommen haben das Kitas durch angebliche "Problemkinder" versuchen mehr Gelder für Personal etc. zu erschleichen.

Also alles in allem kann ich nix machen außer hoffen, das ich jetzt noch auf die Schnelle einen neuen Kita Patz bekomme und dann hoffentlich bei einer besseren Kita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2013 um 22:41


Also das geht ja gar nicht. Wir haben ja schon nen beschissenen Kindergarten, aber auf eine ganz andere Weise.
Hallo Leute, mein Kind wächst 2sprachig auf und sie ist jetzt 3 Jahre und 7 Monate. Sie ging erst in die, ebenfalls im Kindergarten, Krippengruppe mit 26 Monaten. Mein Kind war und ist sehr deutlich mit dem Sprechen hinterher, aber das war niemals ein Problem.
Erst auf MEINE Aufforderung zu einem Gespräch haben die Erzieher diesen Test gemacht und mein Kind ist echt im sprachlichen komplett durch gerasselt und in anderen Bereichen schien sie auch teilsweise defizite zu haben.
Wir waren beim Kinderarzt und Ohrenarzt. Also das 2. muss mit 2,5 unbedingt getestet werden, ob sie richtig hört. Der Ohrenarzt hat uns gesagt, dass wir uns nicht verrückt machen sollen, erst wenn sie 4 ist, wirds ernster.
Der Knoten ist jetzt vor 4 Wochen bei ihr geplatzt. Sie hat den Wortschatz altersentsprechend, aber spricht eben keine langen Sätze. Sie ist, von unterschiedlichen Förderstellen als ein eigentlich sehr schlaues und gewieftes Kind betitelt worden.
Auf die Idee, dass mein Kind nicht in einen normalen Kindergarten gehören würde, ist noch keiner gekommen.
Schau zu dass du dein Kind in nem Kinderfreundlichen Laden unterbringst, aber auf jeden Fall würde ich mich beim Träger, Jugendamt und beim Kinderarzt beschweren. Also beim Arzt würde ich mir Rat holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen