Home / Forum / Meine Familie / Anthroposophen als Schwiegereltern

Anthroposophen als Schwiegereltern

4. Juli 2008 um 12:51

Ein wenig Angst habe ich ja schon um meine Kleine. Ihr geht es dort immer gut, aber die haben seltsame Ansichten wegen R. Steiner und beten auch zur Sonne und Erde. ich bin evangelisch und meine Tochter so getauft. Die seltsamen Sitten und Gebete machen mir ANgst und verbreiten immer ein Unwohlsein, auch wenn ich mit bin. Kann man mich eigentlich zwingen mit zu beten? Wie würdet ihr das handhaben? Also das Abendgebet war so schlimm: es tragen Lichtgewalten, dich in das geistige Haus.,dass ich es untersagt habe. Das ist doch für eine 4-jährige kein gutes Abendgebet, oder? Wie würdet ihr mit der Weltanschauung umgehen? mein Mann sagt da nicht viel, er ist froh, dass die unsere Tochter gerne nehmen, er hält von dem Antros auch nichts, obwohl er schon davon geprägt wurde.

Mehr lesen

4. Juli 2008 um 13:32

Noch
nie davon gehört...

aber der Koran ist auch quasi nicht gewaltfrei wie keine Bibel....

Als Kind sieht man das nicht so eng...

Sie wird damit aufwachsen, das Oma und Opa so eine Religion habt und ihr eine andere..

Ich würde da jetzt kein Drama draus machen...

Deswegen können sie trotzdem gute Grosseltern sein...

Dein Mann lebt auch noch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2008 um 23:58

Wie soll man den Weltfrieden schaffen,
wenn es schon in den Familien mit solchen Dingen Unfrieden gibt. Lass dir mal etwas erzählen. Kennst du Walddorfschulen und die Christengemeinschaft. Hast du Rudolf Steiner schon gelesen. Ich bin mit vielen Antros befreundet, auch mit Walddorflehrern und Walddorfschülern und noch niemand hat mir Schaden zugefügt. Und egal um welche Religion es sich handelt es wäre einfach schön, wenn wir einander zuhören, miteinander beten, auch wenn es sich einmal fremd oder anders anhört. Man
versucht heute sogar einander den Islam und das
Christentum näher zu bringen.Es gibt übrigens
ganz schlimme christliche Kindergebete. Bei den
Antros wird einfach die Natur und die Naturgewalten mit einbezogen. Vielleicht hast du ja mal Lust dich etwas mehr dafür zu interessieren. Lies mal hier im Forum was es
für Probleme mit Schwiegereltern gibt, vielleicht kannst du dann erkennen, dass du in
einer vergleichsweise glücklichen Lage bist.
Und schau dir mal deinen Mann an, ihm haben die Gebete offenbar auch nicht geschadet.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 22:42

Freiheit
Es gibt solche und solche Anthroposophen, wie es auch solche und solche Katholiken und Protestanten gibt. Wenn es sich in Ihrem Fall um vernünftige Anthroposophen handelt, die es durchaus gibt, werden sie den Grundsatz der freien Selbstbestimmung in allen religiösen Fragen beherzigen und damit auch Ihren Wunsch, die von Ihnen nicht geschätzten Gebete zu unterlassen. Traditionelle christliche Gebete wie das "Vater unser" werden in der Anthroposophie ebenso hoch eingeschätzt.

Wenn es sich um vernünftige Anthroposophen handelt, brauchen Sie allerdings nicht die geringste Angst zu haben. Die Anthroposophie ist eine durchaus fundierte, vernünftige Lehre, die mit dem traditionellen Christentum in vollem Einklang steht, auch wenn das von kirchlicher Seite oft bestritten wird. Man vergisst dabei, dass auch die verschiedenen traditionellen Kirchen ja nur verschiedene Varianten des Christentums sind. Zu Anfang in den ersten christlichen Jahrhunderten gab es ganz verschiedene christliche Gruppen und die katholische Gruppe war nur eine von ihnen, die sich dann durchsetzen konnte, weil sie zur Staatsreligion erklärt worden war und nun die Macht bekam, die anderen Richtungen als Ketzer zu verfolgen. Doch nicht alles, was Ungewohnt und anders ist, ist auch böse. Genau betrachtet ist an einem solchen Satz, dass "Lichtgewalten mich in des Geistes Haus tragen" nichts Schlimmes. Hat nicht Christus gesagt "Ich bin das Licht"! Und dienen ihm nicht die Engelhirarchien, deren eine sich gemäss der christlichen Tradition "Gewalten" genannt wird?! Und was ist Schlimmes an dem Wort des "Geistes Haus". Sprach nicht Christus von dem heiligen Geist, dem Tröster, der aus unserer wahren Heimat kommt, dem Reich, das "nicht von dieser Welt ist"(Bibel). Diese wahre Heimat ist eben das "geistige Haus". Bedenkt man die Sache also genau, steht das alles in vollem Einklang mit den Evangelien.
Herzliche Grüsse



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beste Freundin sagt sie wurde von meinen Vater als kind missbraucht
Von: ella_12535884
neu
26. Juni 2013 um 19:38

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen