Home / Forum / Meine Familie / anstrengende Mutter

anstrengende Mutter

14. Mai 2017 um 17:46

Hallo,
gibt es hier noch jemanden, die auch oft von der anstrengenden Mutter angenervt ist?

Ich wohne ca. 300km entfernt, habe 4 Geschwister und 4 Neffen/Nichten. Mein Vater ist vor ein paar Jahren gestorben. Kurz nach dem Tod hat meine Mutter sehr geklammert, was ich auch noch verstanden habe. Ich bin dann weggezogen, aber alle meine Geschwister wohnen bei mir um die Ecke (5km entfernt),nur  ich wohne weiter weg. Ich bin mehrmals im Jahr da und besuche  meine Familie und Freunde. Wenn wir z.B. ein Familientreffen bei meiner Schwester haben, erwartet meine Ma immer noch dass ich auch noch bei ihr zuhause für ein paar Stunden vorbeikomme. Dazu habe ich aber gar keine Lust und Zeit. So ein Wochenende ist dann ja immer vollgepackt mit anderen Terminen, Freunden besuchen usw. Man will ja möglichst viele Leute mal wiedersehen und meine MA ist beim Familientreffen dabei.
Heute habe ich ihr zum Muttertag telefoniert und immer wieder kommt der Vorwurf, dass ich mich dann nicht blicken lasse und dass andere Kinder anderer Leute immer vorbeikommen und anrufen bei ihren Eltern usw. Ich bin diese Vorwürfe echt leid und gehe auch an die Decke dabei. ZUmal mich die Kinder anderer Leute nicht interessieren....
Ich bin auch alleine und muss mir mein Leben einrichten wie es mir gefällt. MEine Ma muss halt auch ihr Leben sich so einrichten, ohne dass sie uns ständig volljammert. DAs macht sie bei meinen Geschwistern natürlich auch.
Ich finde es einfach so anstrengend. WEnn man sie fragt, ob sie möchte dass ich aus Schuldgefühlen vorbeikommen, hört sie das gar nicht. Sie sieht immer nur ihres und nicht ob das für mich gut ist oder stressig....

Auch war ich z.B. enttäuscht dass sie mir nicht Bescheid sagt, wenn meine Geschwister zum grillen bei ihr sind. Ich kann natürlich  nicht immer kommen, aber manchmal passt so ein Termin auch. Ich fühle mich da manchmal ausgeschlossen. Vermutlich denkt sie einfach, dass ich für die paar STunden sowieso nicht komme. nur möchte ich das selbst entscheiden.

Sie versteht sowas überhaupt nicht. Ich weiß nicht so recht wie ich damit umgehen soll und ich will nicht immer wieder diskutieren....

Auch ruft sie oft an und jedes Mal sage ich ihr, dass ich mich melde wenn ich zeit habe. Sowas hört sie gar nicht.... Mir reicht alle paar Wochen ein TElefonat....

Vielleicht geht es ja noch jemandem so?
 

Mehr lesen

14. Mai 2017 um 18:17

Nein ich bin völlig anders wie meine Mutter und möchte keinesfalls so werden.
Auch meine Geschwister sind ja ständig von ihr angenervt.
Ich fürchte es ist ein Generationsproblem und dass sie einfach nicht mit sich alleine sein kann....

Gefällt mir

14. Mai 2017 um 19:48

Meine ist auch Mega anstrengend. Sie versteht es einfach nicht, dass andere wirklich etwas zu tun haben und ist sehr schnell eingeschnappt. Am liebsten wäre es ihr, wenn ich den ganzen Tag um sie herumschwänzeln und sie bemitleiden würde. Schon als Kind musste ich mir anhören, wie schön mein Leben im Gegensatz zu ihrem sei, was sie nicht alles für mich getan hätte, wie Elend sie doch dran sei...
ich kann mich nicht an einem Tag erinnern, an dem sie glücklich war..
oh ja, ich verstehe dich sehr gut

Gefällt mir

15. Mai 2017 um 10:26

Damit ein Kind ein wirklich schlechtes Verhältnis zur Mutter entwickelt, muss schon viel passieren. Es ist eigentlich Urinstinkt seine Eltern zu mögen, wobei es in der Pubertät sicher Phasen gibt, in denen die Eltern erstmal abgelehnt werden. Ist normal, gibt sich aber dann auch wieder.
Nur manchmal sitzen die Verletzungen einfach zu tief. Bei mir war es Vernachlässigung. Essen, trinken und Kleidung ja, aber emotional kam von meiner Mutter nie etwas. Sie sah immer nur sich und ihr Leid.
Ich war auf der Hauptschule, bin mit 16 ausgezogen, habe ohne Unterstützung meiner Eltern meiner Eltern das Abitur nachgeholt und sogar ein Jurastudium bis zum Abschluss geschafft. Dennoch sind meine Eltern nicht stolz auf mich. Es ist ihnen schlichtweg egal. 
Meine Mutter ist psychisch krank. Das war sie schon immer und das ist sie heute noch. Sie schafft es, jemand der gut drauf ist, in ein emotionales Tief zu ziehen und das innerhalb von Sekunden. Das ist der Grund, warum ich mit ihr nicht kann. Ich bin mittlerweile lebensbejahend und auch positiv gestimmt, aber kaum treffe ich auf meine Mutter, geht bei mir gar nichts mehr..
Sogar die Schwestern im Krankenhaus meinten, sie könnten sie nicht mehr ertragen.
Ich habe drei Kinder, aber ich denke auch, wer eine gesunde oder normale Beziehung zu seinen Eltern hat, kann hier überhaupt nicht mitreden

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen