Home / Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen / Angst wg der Beziehung wg. Tochter?

Angst wg der Beziehung wg. Tochter?

6. Februar 2006 um 14:46 Letzte Antwort: 8. Februar 2006 um 1:39

Hallo Leute!

Also ich bin seit 31/2 Mon. mit meinen Freund zusammen und leider führen wir nur eine Wochenendbeziehung und ab und zu sehen wir uns einemal unter der Woche!

Nur mein Probelem ist, dass mein Freund eine Tochter mit 11 Jahren hat und ich bemühe mich sehr und das Mädchen (Habe selbst 2 Kinder 18 u. 15 Jahre) aber die Tochter lehnt mich ab....ich weis das sie eifersüchtig ist, aber ich versuche immer und immer wieder der Tochter zu zeigen, dass ich ihr gerne eine Freundin für sie wäre und ich ihr nicht den Papa wegnehme! aber z.b..wenn ich selbstgebackenen Kuchen bringen...isst sie ihn nicht weil er von mir ist....(isst in dann heimlich) wenn ich koche uns sie frage ob sie nicht mitessen möchte-nein---sie habe keine Hunger und dann isst sie das gekochte erst wenn ich weg bin!

wenn wir alle zusammen Skifahren gehen...dreht sich alles um die 11 Jährige.....sie wird von meinem Freund zuerst gefragt was sie will-und dann muss ich mich u. meine Tochter mit 15 Jahren danach richten.....!?
Mein Freund kümmerst sich sehr um seine Tochter und sie ist zeitw. mehr bei Ihm wie bei der Mutter....(die EX-Frau geht bei meinem Freund auch noch aus und ein in der Wohnung..besorgt ihm auch wenn er krank ist die Medikament und bügelt ihm auch noch ab und zu die Wäsche!)

Auch seine EX-Freundin mit der er ein Jahr zusammen wahr-ist mit der Tochter überhaupt nicht klargekommen! und die Beziehung ist daran gescheitert.....!

Mein Freund hat schön öffters gesagt: die einzige Frau die wirkl eine Rolle in seinem Leben spielt und die nicht nur schön und klug ist- ist seine 11 j.Tochter....!

Ich komme mir zeitw. irgenwie überflüssig vor....Es zählt immer nur die Tochter!

Ich finde es ja super toll wenn sich Papa um die Tochter kümmert-NUR welchen Stellenwert habe ich bei meinem Freund? Kann ja nicht sein, dass eine 11Jährige sagt wo es lang geht...?

Wir haben vor diese Wo. v. Freitag-Sonntag alle gemeinsam (Er+Tochter-Ich+Tochter) gemeinsam Skifahren zu gehen..ZImmer sind schon gebucht) habe aber gar kein gutes Gefühl.....?

Wie soll ich mich denn Verhalten! Und wie kann ich meinem Freund erklären, dass das Verhalten seiner Tochter und sein Verhalten wenn die Tochter dabei ist, mir gegenüber- nicht gerade förderlich für unsere Beziehung ist!

Würde mich sehr über einige Meinung freuen!!

lg Sheila126


Mehr lesen

7. Februar 2006 um 12:17

Nun...
Wenn Dein Freund wegen seiner Tochter bereits eine gescheiterte Beziehung hatte, dann wäre es normal jetzt an der Zeit, daß er über sein Verhalten nachdenkt. Okay, wenn er der Meinung ist, daß seine Tochter über alles geht, und er sich sein Leben von ihr bestimmen lassen möchte, dann ist das sein persönliches Problem.

Doch sobald es die Interessen dritter tangiert (in dem Fall Du und Deine Kinder), wäre es ratsam, daß er auch diese Interessen mit teilt. Ob er es allerdings einsieht und dabei einlenkt, ist seine ganz persönliche Entscheidung. Notfalls wird seine Haltung nochmal eine Beziehung zerstören. Doch auch dies muß letztendlich respektiert werden, weil es die freie Entscheidung eines Menschen ist. Es ist nur schade, daß dieser Mensch Dein Freund ist.

Eine weitere Frage ist, in wie weit bist Du (und Deine Kinder) bereit, Deine eigene Interessen hinten an zu stellen. Auch hier liegt eine Lernerfahrung. Diesmal für Dich

Gefällt mir
7. Februar 2006 um 12:48
In Antwort auf tawnie_12894732

Nun...
Wenn Dein Freund wegen seiner Tochter bereits eine gescheiterte Beziehung hatte, dann wäre es normal jetzt an der Zeit, daß er über sein Verhalten nachdenkt. Okay, wenn er der Meinung ist, daß seine Tochter über alles geht, und er sich sein Leben von ihr bestimmen lassen möchte, dann ist das sein persönliches Problem.

Doch sobald es die Interessen dritter tangiert (in dem Fall Du und Deine Kinder), wäre es ratsam, daß er auch diese Interessen mit teilt. Ob er es allerdings einsieht und dabei einlenkt, ist seine ganz persönliche Entscheidung. Notfalls wird seine Haltung nochmal eine Beziehung zerstören. Doch auch dies muß letztendlich respektiert werden, weil es die freie Entscheidung eines Menschen ist. Es ist nur schade, daß dieser Mensch Dein Freund ist.

Eine weitere Frage ist, in wie weit bist Du (und Deine Kinder) bereit, Deine eigene Interessen hinten an zu stellen. Auch hier liegt eine Lernerfahrung. Diesmal für Dich

Naja
mein Freund hat mir ja erzählt, dass seine EX-Freundin auf seine Tochter eifersüchtig war....und ich habe mir nur gedacht..ach wie kann mann denn auf ein Kind eifersüchtig sein....! Nur seine EX-Freundin hatte es noch schwerer, denn die Tochter war fast täglich bei dem Vater und Freundin ---sprich Freundin hat nicht nur gekocht sondern auch Aufgabe mit der Tochter usw. gemacht.....! Nur mein Freund hat auch angesprochen, dass seine Freundin wg. der angeblichen Eifersucht auch nicht mehr bereit war....immer gemeinsam mit der Tochter etw. zu unternehmen...! Ich kann die Ex-Freundin immer mehr verstehen....!!!

Also meine Kinder und ich hatten schon das Vergnügen seine Tochter näher kennezulernen...sie war zu Weihnachten 6 Tage bei uns zu Gast....!
Und ich war auch schon mit Freund und Tochter Skifahren....!

Nur auf unsere Interessen wurde nicht wirkl. Rücksicht genommen...nur auf die der Tochter...!

Bin zur Zeit sehr ratlos und sehr traurig-und ich weis überhaupt nicht ob ich und meine Tochter (diese Woche-3 Tg) zum Skifahen mitfahren sollen? Habe Angst, dass es dann doch zum Streit kommt!!!

Was würdet Ihr tun?

Lg Sheila126




Gefällt mir
8. Februar 2006 um 1:39
In Antwort auf an0N_1297037999z

Naja
mein Freund hat mir ja erzählt, dass seine EX-Freundin auf seine Tochter eifersüchtig war....und ich habe mir nur gedacht..ach wie kann mann denn auf ein Kind eifersüchtig sein....! Nur seine EX-Freundin hatte es noch schwerer, denn die Tochter war fast täglich bei dem Vater und Freundin ---sprich Freundin hat nicht nur gekocht sondern auch Aufgabe mit der Tochter usw. gemacht.....! Nur mein Freund hat auch angesprochen, dass seine Freundin wg. der angeblichen Eifersucht auch nicht mehr bereit war....immer gemeinsam mit der Tochter etw. zu unternehmen...! Ich kann die Ex-Freundin immer mehr verstehen....!!!

Also meine Kinder und ich hatten schon das Vergnügen seine Tochter näher kennezulernen...sie war zu Weihnachten 6 Tage bei uns zu Gast....!
Und ich war auch schon mit Freund und Tochter Skifahren....!

Nur auf unsere Interessen wurde nicht wirkl. Rücksicht genommen...nur auf die der Tochter...!

Bin zur Zeit sehr ratlos und sehr traurig-und ich weis überhaupt nicht ob ich und meine Tochter (diese Woche-3 Tg) zum Skifahen mitfahren sollen? Habe Angst, dass es dann doch zum Streit kommt!!!

Was würdet Ihr tun?

Lg Sheila126




Frag mal Deine Mädels
Wie wäre es mit der dritten Alternative: Wenn Du statt dessen Deine Töchter fragst, was SIE wollen. Und dementsprechend entscheidest, was Du mit dem Skiausflug letztendlich machst. Vielleicht möchten sie ein paar freie Tage ohne Mama genießen. Doch vielleicht würden sich die beiden sehr darüber freuen, wenn Du ganz einfach zu Hause bleibst und ein paar Tage lang mit ihnen gemeinsam was unternimmst oder gemeinsam mit ihnen ausspannst.

Falls Du Dich dann entscheiden solltest, zu Hause zu bleiben: als angenehme Rückendeckung hättest Du sogar Deinen Freund, der es in seiner Situation durchaus verstehen müsste, wenn jemand sich an dem Wunsch seiner eigenen Kinder orientiert. Und: diese Erfahrung wäre vielleicht sogar eine heilsame Lernerfahrung für ihn

Gefällt mir