Home / Forum / Meine Familie / Angst vor Krebs

Angst vor Krebs

9. Mai 2017 um 13:52

Hallo Zusammen guten Tag, es wird zu ziemlic ein langer Text ich hoffe es liest sich einer durch.
Ich habe tierischen Angst davor Krebs zuhaben und zwar ein Hirntumor. Habe nächste Woche Dienstag ein Termin zum MRT Tag für Tag mache ich mir sehr viel Horror.

Aber erstmal muss ich alles so erzählen was mich bedrückt....
Ende das Jahres 2016 in Dezember ich mein Vater an Krebs verstorben 6 Jahre musste er kämpfen, mal ging es ihn gut mal wieder nicht. Die Ärtze haben damals als er die Diagnose bekommen hat, gesagt das die Heilungschancen sehr schlecht aussehen aus dem Grund weil schon was gestreut hat so ziemlich überall Darm, Lunge,Leber...... letztes Jahr in Juni/Juli 2016 hat er nun auch ein Hirntumor bekommen anscheind weil schon alles befallen war....die konnten ihn gut behandeln also entfernen.....aber plötzlich in November von heut auf morgen ging es ihn schlecht musste ins Krankenhaus gebracht werden er konnte nicht mehr laufen...alle haben gedacht es wird schon wieder weil er das ja immer hin bekommen hat aber diesmal sah es sehr schlecht aus 3 Tage vorher habe ich noch mit ihn telefoniert zum Glück habe ich ihn gesagt das ich ihn lieb habe....unser letzes Gespräch gewesen.....könnte schon wieder heulen. Er lag in Koma die Ärzte sagten es wird nichts mehr zu seiner Ehefrau/ meiner Stiefmutter. Das war so ziemlich ein Schock. Denn verstarb mein Papa. Zum diesen Zeit Punkt war ich aber auch schwanger, meine Tochter kam 2 Tage später zur Welt, das nimmt mich auch sehr mit weil er meine kleine Maus nicht mehr kennen lernen konnte.Und mein Papa hat sich schon sehr doll gefreut Opa zuwerden.
Meine Gefühle waren so ziemlich durch einander. Ich habe gefreut das meine kleine Maus da war und auf der anderen seite war ich traurig das mein Papa nicht mehr da ist. Ich habe natürlich geweint wo mein Papa verstarb aber ich musste in der Zeit stark sein für meine Maus, das heißt ich habe mich so ziemlich auf die kleine konzentiert, was glaube ich auch normal ist für eine frisch gebackene Mutter. Kaum zeit gehabt zum Trauern, an der Beerdigung konnte ich nicht teilnehmen ich hätte das nicht hin bekommen. wenn ich da gewesen wäre weis ich ganz genau wäre ich umgekippt. nervenzusammenbruch.
Naja jetzt nach 5 Monaten kommt i.wie alles hoch hatte Tage wo ich zuhause gesessen habe und fast nur geweint habe,weil ich mein Papa so vermisse seine Telefonummer steht immer noch in mein Handy....wein....manchmal will man einfach nur anrufen aber keiner geht mehr ran. Ich erkenne mich nicht wieder bin nur fast jeden Tag am weinen launisch habe fast zu nichts mehr lust weil ich halt Angst habe das ich auch krank werden könnte bzw es schon vil. bin ....habe Angst das meine kleine Maus krank wird also so ziemlich Angst vor Krankheit habe ich....Meine Mutti (leibliche) sagt ich bin garnicht wieder zuerkennen sie hat mich nie so oft weinen sehen wie in der letzen zeit...sie sagt sie macht sich tierische sorgen um mich,weil sie mich so nicht kennt. Und denn kommt es auch noch dazu das meine Mutti auch nicht so ganz gesund ist...sie hat ein Aterienverschluss im Bein gehabt jetzt hat sie ein Beipass drinne, also da ist auch nicht alles so gut. Hatte so ziemlich viel Stress auch gehabt in der letzten zeit persönlich. Denn ging es aufeinmal los mit Schwindel der kam ab und zu am Tag mal und ging denn wieder denn habe ich natürlich in Internet gelesen was das sein könnte weil das am nächsten Tag immer noch nicht so wech war....schlimm...was einiges so im Internet steht mit Krankheiten usw. aufjedenfall hatte ich den Verdacht auf Hirntumor habe mich sehr wuschig damit gemacht denn hatte ich den Verdacht auf Blutkrebs...darauf hin bin ich ja zum Hausarzt der machte ein großes Blutbild war alles ok schilddrüse usw.
ABER den abend davor in der NAcht habe ich mich so reingesteigert anscheind das ich Blutkrebs haben könnte...es ging los mit sehr dollen Schwindel denn leichte Übelkeit laufe der Nacht hatte ich das Gefühl das mein linker Arm taub wäre also gelähmt aber konnte ich trozdem bewegen....habe natürlich voll ANgst bekomen das evt. ein Schlaganfall oder sowas sein könnte darauf habe ich mein Freund geweckt er sagte es sei einbildung weil ich ja so am rat drehe da ist nichts....er ist denn zur arbeit ( er ist sehr viel arbeiten, fühle oft alleine, daher wir hier vor Ort keine Freunde oder Familie haben) so er war auf arbeit nicht lange er hatte von mir ein anruf bekommen das ich ins krankenhaus gehen werde er muss nachhause wegen der kleinen aufpassen...er kam denn auch. ich war im Krankenhaus routine untersuchung alles ok nur mein Puls war bissel hoch. so wieder nachause denn blutergenisse bekommen alles ok...so gut...für ganz kurze zeit ging es auch für ganz kurze...denn ging es wieder los mit schwindel dazu andere anzeichen wie taubheitsgefühl, ohrendruck halsschmerzen hatte das gefühl habe ein kloß drinne arm schmerzen habe das gefühl manchmal ds ich mit mein rechten augen schiele naja das was da nicht stimmt. habe schon wieder heulend meine mama angerufen heute und ihr erzählt das was nicht stimmt in meinen kopf das alles komsich sei..mama macht sich natürlich auch sorgen ....musste mich erstmal wieder beruhigen ging denn auch....war wieder alles gut. aber heute ist wieder so ein TAg wo ich nur weinen könnte und es auch schon so ziemlich gemacht habe... ich denke immer daran was ist wenn wäre ...ich möchte meine MAUSI nicht alleine lassen genau so wie meine Familie nicht...habe angst das ich nur im Krankenhaus bin und meine Maus nicht bei mir haben kann. sie ist mein ein und alles ohne sie kann ich nicht.
Ich bin so traurig und hilflos habe sehr Angst. Ich hoffe das es hier einer liest.
liebe grüße

Mehr lesen

10. Mai 2017 um 14:29

Vielen Dank für eure Antworten und Ratschläge.
Ich hoffe das organisch alles gut ist.
Ich werde berichten ob gut oder schlecht. Falls alles inordung sein sollte werde ich glaube ich Hilfe holen bzw. meine Mutter zieht mich dahin
Bisschen Spaß muss ja sein, bis zum MRT muss ich mich ablenken. Toi Toi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2017 um 13:22

Psychodoc wegen der Ängste wurde ja schon empfohlen. Ernährung dich biologisch und basenüberschüssig, dann gibt's auch keinen Krebs. Falls schon was ist, erstmal entsäuern und entgiften, da gibt es verschiedene, u.a. auch natürliche Methoden. Von ständigen Krankenhausaufenthalten rate ich generell ab, gerade wenn man schon geschwächt wäre wegen resistenter Keine u.v.m.! Mein Beileid zu deinem Verlust, zum Glück hast du bereits einen guten Grund, in die Zukunft zu blicken. Und deswegen wirst du auch nicht aufgeben und dich wieder fangen, da bin ich mir sicher! Viel Kraft und alles Gute wünsche ich dir dafür 💐

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2017 um 10:57
In Antwort auf gesundsein

Vielen Dank für eure Antworten und Ratschläge.
Ich hoffe das organisch alles gut ist.
Ich werde berichten ob gut oder schlecht. Falls alles inordung sein sollte werde ich glaube ich Hilfe holen bzw. meine Mutter zieht mich dahin
Bisschen Spaß muss ja sein, bis zum MRT muss ich mich ablenken. Toi Toi

Mein Beileid zu deinem Verlust.

Meinen Glückwunsch zur Tochter.

Das ist das Leben - leider oder zum Glück.

Du klingst mir nach einer Wochenbettdepression. Geh damit zu deinem Gyn.

So selten ist das nicht - die Hormonumstellung nach der Entbindung ist schuld daran.

Das du Anst hast krank zu sein ist nachvollziehbar. Grübel nicht so viel, du hast ein Kind. Denk an Schönes!

Eltern sterben. Das ist der Lauf der Dinge, auch wenn es natürlich weh tut.

Einer geht - einer kommt. Alles Gute für dich.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2017 um 11:12

Sorry das ich erst jetzt schreibe, es ist alles inordung beim Mrt gewesen keine auffälligkeiten. Zum Glück.!
allerdings habe ich manchmal immer noch diesen Schwindel nächste Woche habe ich erst einmal ein Termin zur Massage für meine Halswirbelsäule weil die verhärtet ist . Könnte durch aus anscheind von sowas kommen der Schwindel meinte mein Hausarzt.
großes Blutbild ist auch inordung, allerdings habe ich manchmal das Gefühl das ich schiele mit mein rechten Auge (weis jetzt nicht ob ich das schon geschrieben habe)und manchmal wenn ich raus gehe blendet mich einfach das licht draußen.Denn tun meine Augen bisschen weh, und manchmal reibe ich einfach an mein Augen obwohl die nicht jucken einfach nur so das denn halt oft am Tag wenn ich das habe. Und doppel Bilder sehe ich auch macnhmal also da is der Gegenstand und wenn ich woanders da neben hin gucke sehe diesen Gegenstand daneben schweben und denn ist das wech.
Kann evt. auch was mit mein Augen sein weis nicht eine entzündung oder was ähnliches? wollte noch ein Termin beim Augenarzt machen diese woche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2017 um 11:51

Geh mal zum Augenarzt - vielleicht hast du einen Fehlstellung der Augen - sind meistens nur Kleinigkeiten.

Die anderen Symptome können aber auch von Kreislaufproblemen kommen - trinkst du genug?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Warum?
Von: lucylue123
neu
28. Mai 2017 um 14:06
loslassen das fällt so schwer
Von: 012345678942511
neu
27. Mai 2017 um 11:40
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen