Home / Forum / Meine Familie / Angst vor dem "alles richtig machen mit einem Kind"

Angst vor dem "alles richtig machen mit einem Kind"

18. Dezember 2003 um 6:57 Letzte Antwort: 20. Dezember 2003 um 18:20

Hi,
hätte da eine Frage: ist jemand auch gerade in der Situation, daß er demnächst die Familienplanung in Schwung bringen will und sich manchmal fragt-ob es in dieser Zeit noch gut ist ein Kind in die Welt zu setzen. Ich frage mich auch, ob es nicht extrem schwierig ist-seine Kinder noch halbwegs gut zu erziehen bei den "verzogenen" Kindern die heute überall herumlaufen. Was ich da in letzter Zeit gehört habe, kommen sogar die Lehrer in den ersten Klassen mit den Kinderlein nicht mehr zurande.
Oder wenn man bedenkt, was den Teenagern alles für Gefahren drohen mit Drogen, Alkohol, Tod im Straßenverkehr-ich gaube, ich würde mir immer soviel Sorgen machen..wenn die Kinder in den Nächten immer unterwegs sind.
Hat jemand auch so ähnliche Gedanken wie ich, obwohl die Kinderlein nocht nicht mal da sind??
Gerli

Mehr lesen

20. Dezember 2003 um 18:20

Die Angst
alles richtig zu machen,
die kann dir keiner nehmen.
Aber deine Angst ist unbegründet.Zumindest aus meiner Sicht.(Mutter von drei Kindern) Sorgen wird man sich immer machen.Auch hat das Umfeld in dem die Kinder aufwachsen ,Schule,Beruf sehr großen Einfluss auf deine Knder.Aber du selbst kannst viel dazu beitragen das deine Kinder keine "verzogenen Kinder werden" Mit ihnen reden .Zeit für sie haben und sie mit viel Liebe erziehen.Sie aufklären über Drogen ,Alkohol,Aids e.c.t.Vor allen Dingen auch .Kinder loslassen .Sie müssen auch lernen.Du kannst sie nicht später die Disco verbieten oder Partys weil du Angst um sie hast.Meine Große fährt jedes Wochenende zu ihrem Freund.120 km Autobahn.Wenn ich da jedesmal Angst hätte .Ich habe Vertrauen das sie vorsichtig fahren und sie meldet sich immer wenn sie angekommen ist.
LG Mamelick

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers