Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Angst um my baby!!

Angst um my baby!!

12. Januar 2008 um 21:21 Letzte Antwort: 22. Januar 2008 um 13:40

hallo ich bin 21 jahre alt und 6.monat schwanger

mein baby wiegt nun nur 475 gramm wollte wissen obs normal ist my frauenarzt meinte das es normal sei aber meine schwiegermami arbeitet im kreissaal und da hat sie auch mal nachgefragt obs normal wäre und die ärzte haben gemeint das es net normal sei ich soll mehr essen aber ich esse ja mehr ok beim anfang hab ich 4kilo abgenommen und das hab ich ja wieder drauf
kann mir da bitte jemand behilflich sein

Mehr lesen

12. Januar 2008 um 22:02

Vetrau dem Arzt...
denke ich. Wenn es Anlass zur Sorge gäbe, würde er Dich sicher noch zu einem anderen Arzt schicken. Hattest Du denn in der 21. Woche eine Feindiagnostik?
Beim Gewicht haben sich die Ärzte bei meiner Kleinen übrigens auch ganz schön getäuscht! Sagten immer, es sei ne ganz Zarte. Als sie geboren wurde wog sie dann stolze 3900 gramm... Nur soviel dazu ;o)

Gefällt mir
12. Januar 2008 um 22:10

Hallo
Das allerwichtigste ist, dass du dir nicht unnötig Gedanken machst um dich nicht unter Stress zu setzen,denn das wäre für dein Mäuschen und dich auch nicht gut. Ich denke alles läuft normal, d.h., jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich schnell. Erst in den letzten 6 Wochen nehmen sie eine Masse an Gewicht zu. Denn dann sind sie bereits ausgereift und wachsen nur noch, mache dir nicht unnötig einen Kopf, solange es dir gutgeht, wird es dem Wurm auch wohl ergehen.
Nicht jedes Kind muss unbedingt über 3 kilo sein.
Meine Kleine wog,als wir am ersten Tag zu hause waren 2,6kilo und ist topfit!
Muss nicht immer mit Essen zusammenhängen.

Alles Gute für euch.

Gefällt mir
13. Januar 2008 um 2:21
In Antwort auf adonia_12346220

Vetrau dem Arzt...
denke ich. Wenn es Anlass zur Sorge gäbe, würde er Dich sicher noch zu einem anderen Arzt schicken. Hattest Du denn in der 21. Woche eine Feindiagnostik?
Beim Gewicht haben sich die Ärzte bei meiner Kleinen übrigens auch ganz schön getäuscht! Sagten immer, es sei ne ganz Zarte. Als sie geboren wurde wog sie dann stolze 3900 gramm... Nur soviel dazu ;o)

Hallo
also ich denke schon das my frauenarzt recht hatte weil er meinte was mit mondmonate und my baby sei in den 7.mondmonat*was ich net gecheckt hab* ich denke das my schwiegermami gesagt hat das ich in den 7ten monat bin vllt haben die ärzte im krankenhaus daswegen sowas gesagt hehe ich hab im i-net nachgeforscht was mondmonate heisst naja my arzt hat schon recht

was ist feindiagnostik? ich weiss net vllt haben die schon gemacht
also das letzte mal war ich am montag beim arzt und bin schon 23.woche und davor war ich vor 6 wochen keine ahnung was das heisst sorry

danke

Gefällt mir
13. Januar 2008 um 7:27

Sowas
dummes hab ich ja noch nie gehört, du musst mehr essen damit dein Kind an Gewicht zulegt...... Natürlich musst du dich gut ernähren (Vitamine, Eisen etc.) aber nur weil du mehr isst, wird dein Kind nicht schwerer, eher du! Und wieso vertraust du deinen Schwiegereltern mehr als deinem Arzt, der dein Baby im Bauch sieht und dir mit Sicherheit mitteilen würden wenn es Grund zur Sorge gäbe. Mach dich nicht verrückt, das wird schon
Und das man am Anfang der Schwangerschaft abnimmt ist auch völlig normal! Ich habe 2 1/2 Kilo abgenommen und ein völlig gesundes Kind zur Welt gebracht.

Mach dir keine Sorge höre auf dein Bauchgefühl, was das essen angeht und wenn was mit deinem Baby wäre, vertraue auf deinen Arzt das er es dir sagt, kannst du ihm nicht vertrauen dann such dir einen anderen Arzt

Alles Gute

Gefällt mir
13. Januar 2008 um 8:31

Gehts dir gut
gehts deinem Baby auch gut. Im 6 monat ist dein baby eine Handvoll ,ist doch logisch das es da noch kein Kilo bringt.Wenn du dichj gesund ernährst und dein FA grünes Licht gibt ,dann mach dir nicht soviele Sorgen.das schadet eher .

Gefällt mir
13. Januar 2008 um 20:43


hehe stimmt meine schwiegermami arbeitet als putzfrau im kreissaal also ich denke das sie schon irgendwie vllt net verstanden hat was die gemeint haben also im i-net hab ich gelesen das es normal ist

was ist nochmal feindiagnostik?

danke

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 16:45

``
@maralea

also my FA macht schon 3D ultraschall aber ka warum ich denke immer das ers wegen geschlecht erkennen macht*my baby schämt sich glaub hehe ich weiss imm noch net was es wird* aber kann natäürlich wegen was anderes sein

Lg
kathi

Gefällt mir
16. Januar 2008 um 21:15

NEIN
Feindiagnostik wird nicht nur bei Risikoschwangerschaften gemacht.Ist ganz normale Vorsorge...!!!

Gefällt mir
22. Januar 2008 um 13:40
In Antwort auf adelia_12463327

Hallo
also ich denke schon das my frauenarzt recht hatte weil er meinte was mit mondmonate und my baby sei in den 7.mondmonat*was ich net gecheckt hab* ich denke das my schwiegermami gesagt hat das ich in den 7ten monat bin vllt haben die ärzte im krankenhaus daswegen sowas gesagt hehe ich hab im i-net nachgeforscht was mondmonate heisst naja my arzt hat schon recht

was ist feindiagnostik? ich weiss net vllt haben die schon gemacht
also das letzte mal war ich am montag beim arzt und bin schon 23.woche und davor war ich vor 6 wochen keine ahnung was das heisst sorry

danke

Ultraschschall der Organsysteme
Hallo,

es gibt zwei freiwillige Ultraschalluntersuchungen, die der Vorsorge dienen:
1) ERSTTRIMESTERSCREENING um die 12. SSW mit Bestimmung der sog. Nackentransparenz.
Diese in Kombination mit Blutwerten der Mutter und einem Fragebogen zu Risiken,
z.B. hohes Alter der Schwangeren ergibt dann einen Zahlenwert 1:????. Aus diesem
kann man abwägen, wie hoch das Risiko v.a. für Trisomie 21 (Down Syndrom)ist.
Ergibt sich hier ein Zahlenwert, der für ein erhöhtes Risiko einer Behinderung des
Kindes spricht, kann eine sog. Amniozentese durchgeführt werden, das aber nur am
Rande...
2) FEINDIAGNOSTIK/ FEINSONO: Diese Ultraschalluntersuchung findet um die 20. SSW
statt. Dann sind die Organsysteme schon gut beurteilbar, jedoch ist das Kind noch
so klein, daß man sie auch gut sehen kann. Später, wenn`s eng im Bauch wird, ist
das schwierig. Hier geht es nicht um geistige Behinderung wie beim
Ersttrimesterscreening, sondern um Herzfehler, Nierenfehlbildungen usw.

Wenn Dein Frauenarzt Dich über diese Untersuchungen (die glaube ich selber bezahlt werden müssen, weiß ich aber nicht mehr so genau) nicht aufgeklärt hat, finde ich das ganz schön schwach! Vor allem die Feinsonografie würde ich immer machen- wenn man weiß, daß das Kind einen komplizierten Herzfehler oder so hat (manche müssen ja auch gleich operiert werden), kann man sich darauf einstellen. Man kann dann zur Geburt gleich in ein Zentrum gehen, wo man auf sowas spezialisiert ist und auch gleich das Kind behandeln kann. Will Dir keine Angst machen, denn so dramatische Fälle sind selten. Dennoch: ist immer besser und sicherer, wenn man ungefähr weiß, was kommt. In so einem Fall wäre nämlich z. B. eine Hausgeburt ein großes Risiko.

Ich habe beide Untersuchungen machen lassen, und würde es immer wieder tun.
Allerdings: für die Feinsono ist es vielleicht noch nicht zu spät- frage doch einfach nochmal nach!

Viele Grüße, Kristina

Gefällt mir