Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

An Mamas von Linkshändern

30. Januar 2006 um 11:04 Letzte Antwort: 1. Februar 2006 um 13:44

Hallo ihr Lieben,

mein Sohn ist 3,5 Jahre alt und ist Linkshänder. Wenn ich ihm manche Buchstaben vormale, malt er sie auch gerne nach und eigentlich bin ich ganz stolz auf ihn, da er überdurchsschnitlich gut entwickelt ist. Nur eins beunruhigt mich: Wenn er die Buchstaben nachmalt, macht er das genau spiegelverkehrt. Z.B. den Buchstaben "P" malt er in die andere Richtung und den "A" fängt er von rechts nach oben an zu malen und nicht umgekehrt. Hat jemand von Euch damit Erfahrungen und ob es ok ist, dass mein Sohn spiegelverkehrt schreibt,kann er dann es anders lernen, ich meine nicht mit rechter Hand schreiben, sondern die Buchstaben in die richtige richtung? Ich freue mich über jeden Tipp. Danke im voraus. Sweetimami

Mehr lesen

30. Januar 2006 um 13:49

Das kenne ich auch!
Hallo!
Mein Sohn ist 5 Jahre alt und schreibt heute noch manchmal seinen Namen spiegelverkehrt. Mir wurde gesagt, dass das normal sei. Er macht übrigens alles mit Links, nur schreibt er mit Rechts. Der Kiarzt meint, manche brauchen lange, ehe sie die Seiten festgelegt haben, Hauptsache die Hand ist locker dabei und nicht verkrampft.Seitdem lege ich ihm Gabel, Stift etc. immer mittig hin, er soll die Hand nehmen, die er mag.
Gruß,
Trine

Gefällt mir
30. Januar 2006 um 15:47

Auch Rechtshänder machen das
...lass ihn, daß darf er sogar in der Schule noch machen...
Nicht verbessern oder trainieren.

Phyllisgrüße

Gefällt mir
30. Januar 2006 um 22:13

Das habe ich auch gemacht!
Hallo, ich bin selbst Linkshänderin und habe im Kindergarten meinen Namen auch immer spiegelverkehrt geschrieben und das dann noch von rechts nach links!
Bin Lehrerin geworden, also du siehst: es ist noch nicht alles verloren,grins!
P.S. Kann mich nicht erinnern, dass ich in der Schule anfangs irgendwelche Umstellungsschwierigkeiten gehabt hätte.

Gefällt mir
31. Januar 2006 um 10:22
In Antwort auf bindy_11958008

Das kenne ich auch!
Hallo!
Mein Sohn ist 5 Jahre alt und schreibt heute noch manchmal seinen Namen spiegelverkehrt. Mir wurde gesagt, dass das normal sei. Er macht übrigens alles mit Links, nur schreibt er mit Rechts. Der Kiarzt meint, manche brauchen lange, ehe sie die Seiten festgelegt haben, Hauptsache die Hand ist locker dabei und nicht verkrampft.Seitdem lege ich ihm Gabel, Stift etc. immer mittig hin, er soll die Hand nehmen, die er mag.
Gruß,
Trine

Linkshänderschere
Ich danke Euch vielmals für die Antworten, jetzt bin ich beruhigt und werde meinen Sohn weiter beobachten. Eine Frage noch, wo kann man so eine Schere für Linkshänder besorgen? Weil eigentlich schnipselt Niclas recht gerne und ärgert sich wenn es manchmal nicht geht.
Danke, liebe Grüsse.
Sweetimami

Gefällt mir
1. Februar 2006 um 13:44

Ganz normal...
...mach dir keine Sorgen. Meine Tochter wird im März 6, ist auch Linkshänderin und schreibt auch noch hin und wieder in Spiegelschrift. Eine Lehrerin hat mir mal gesagt, dass das bei Linkshändern noch bis in die zweite Klasse dauern kann. Die Tochter meiner Freundin ist 8, Rechtshänderin und schreibt auch manchmal noch in Spiegelschrift. Irgendwann kommt das von allein. Ich habe mir jetzt ein Buch über Linkshänder gekauft, da steht u.a. dass es wichtig für das Kind ist, die richtige Blatt/Heftlage und Stifthaltung zu lernen. Das Buch ist von Dr.Sattler, ISBN 3-403-02778-3.

Liebe Grüsse
Laralu2000

Gefällt mir