Home / Forum / Meine Familie / An alle Mamis, wo die Kids beim Papa leben

An alle Mamis, wo die Kids beim Papa leben

1. Januar 2012 um 11:57


Habt Ihr auch die Kinder beim Vater gelassen, weil es aus irgendwelchen Gründen besse war? Dann schreibt mir. Wie habt Ihr den Umgang geregelt und den Kindesunterhalt?

Mehr lesen

8. Januar 2012 um 4:08

Hallo...
ich bin in der selben situation wie du, mein sohn lebt bei seinem vater! ich würde mich über austausch freuen!

LG vtc4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2012 um 22:25

Auch mir geht es so...
es ist eine längere geschichte...

mein sohn (wird im märz 6 jahre), sagt mir regelmässig das er zu mir will. wir wohnen leider 720km voneinander entfernt... heute abend hat er am telefon geweint und sagte mir das er mich vermisst und zu mir will!

ich werde zu einem anwalt gehen und werde um mein kind kämpfen! komme was will

näheres gerne im austausch.

grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2012 um 17:03
In Antwort auf ragna_12570813

Auch mir geht es so...
es ist eine längere geschichte...

mein sohn (wird im märz 6 jahre), sagt mir regelmässig das er zu mir will. wir wohnen leider 720km voneinander entfernt... heute abend hat er am telefon geweint und sagte mir das er mich vermisst und zu mir will!

ich werde zu einem anwalt gehen und werde um mein kind kämpfen! komme was will

näheres gerne im austausch.

grüße

PN
Schreib mir doch eine persönliche Nachricht hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2012 um 18:36
In Antwort auf habib_12075508

Hallo...
ich bin in der selben situation wie du, mein sohn lebt bei seinem vater! ich würde mich über austausch freuen!

LG vtc4

Hallo
leider hab ich im moment nicht so die zeit um zu antwort. ich bin auch gerne für telefonischen austausch bereit.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2012 um 6:31

Mir geht es nicgt anders
Meine drei sind auch beim papa.
Es ist eine sehr lange geschichte.
Wäre zum telefonischen austausch bereit.

Lg tascha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2012 um 9:29

Selbe situation
hallo ,
mir geht es genauso . meine zwei ( 8 und 12) leben auch beim papa . auch bei mir eine lange geschichte . Ist auch wenn es weh tut im moment das beste für meine zwei ! Seid ihr noch aktiv ? Würd mich über Austausch mit Mamis die in der gleichen situation sind freuen . Es ist schön zu sehen das man nicht allein ist mit einer solchen Situation ! lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 22:57

Hallo

ich habe meine beiden damals 11 und 16 jahre bei meinem exmann gelassen und bereue es heute . hätte ich gewust was er daraus macht , hätte ich damals anders gehandelt.
heute sind meine kinder 14 und 19 jahre alt und mein sohn(19) wohnt seit einem jahr bei mir. meine tochter will keinen kontackt zu mir und hasst mich...es tut sehr weh wenn ich darüber nachdenke . es ist eine lange geschichte und zuviel um es hier zu schreiben. ich kämpfe zeit fast drei jahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2012 um 16:14

Hi
hallo
ich habe meine tochter bald 4 seid august diesen jahres bei ihrem vater gelassen bin in eine andere stadt gezogen, habe seid über einem Jahr einen neuen partner an meiner seite, mit dem ich sehr glücklich bin...durch die arbeit sehe ich die kleine sonne sehr selten, so selten das sie zu der neuen freundin gern mama sagen möchte.....ich habe keine ahnug was ich tun soll....mein Freund kommt auch nicht damit klar das ich ein kind von einem anderem mann habe.....ihr schreibt sicherlich "wenn er dich liebt, nimmt er dich auch mit deinem kind" nein stimmt nicht....in einem mann gehen andere dinge vor sich als in uns wir empfinden ganz anderes....aber das heisst nicht das ich meine Sonne nicht vermisse oder nicht liebe, ganz im gegenteil ich vermisse sie tierisch und es ist verdammt hart...und cih liebe sehr mehr als mein leben und will für sie nur das beste und da ich weiss das es ihr bei Ihrem daddy gut geht habe ich sie auch da gelassen.....vielleicht baut es ein paar mütter auf die sich auch so entschieden haben, aber ehrlich gesagt geht es mir momentan sehr schlecht das sie nicht bei mir ist.....ich hoffe einfach nur...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2012 um 5:12
In Antwort auf gregg_12756195

Hi
hallo
ich habe meine tochter bald 4 seid august diesen jahres bei ihrem vater gelassen bin in eine andere stadt gezogen, habe seid über einem Jahr einen neuen partner an meiner seite, mit dem ich sehr glücklich bin...durch die arbeit sehe ich die kleine sonne sehr selten, so selten das sie zu der neuen freundin gern mama sagen möchte.....ich habe keine ahnug was ich tun soll....mein Freund kommt auch nicht damit klar das ich ein kind von einem anderem mann habe.....ihr schreibt sicherlich "wenn er dich liebt, nimmt er dich auch mit deinem kind" nein stimmt nicht....in einem mann gehen andere dinge vor sich als in uns wir empfinden ganz anderes....aber das heisst nicht das ich meine Sonne nicht vermisse oder nicht liebe, ganz im gegenteil ich vermisse sie tierisch und es ist verdammt hart...und cih liebe sehr mehr als mein leben und will für sie nur das beste und da ich weiss das es ihr bei Ihrem daddy gut geht habe ich sie auch da gelassen.....vielleicht baut es ein paar mütter auf die sich auch so entschieden haben, aber ehrlich gesagt geht es mir momentan sehr schlecht das sie nicht bei mir ist.....ich hoffe einfach nur...

Hi,
Zum Thema ob die Kleine zur neuen Partnerin "Mama" sagen darf...ich finde es ist schwierig zu beantworten. Nach meiner Trennung damals hatte ich das gleiche Thema, allerdings hatte meine Tochter bei mir gewohnt. Ihr Vater meinte zu ihr (damals 5) sie könne Mama zu seiner neuen Frau sagen, wogegen ich mich strikt geweigert habe, denn man hat nur eine Mama und auch nur einen Vater. Ich hätte damals auch nie gewollt, das meine Tochter Papa zu einem neuen Partner von mir sagt...da gab es allerdings noch regelmässigen Kontakt zum Erzeuger (wie meine Tochter und ich ihn heute nennen)
Nun sind dann viele Dinge vorgefallen und es wurde viel dreckige Wäsche seinerseits gewaschen, sodass meine Tochter keinen Kontakt mehr zu ihrem Erzeuger hat, da er diesen nicht sucht (auch nicht nach bitten vom Jugendamt durch mich ect.pp.) und meine Maus (mittlerweile 9) will ihn nun auch nicht mehr sehen. Ich habe einen ganz lieben tollen Mann an meiner Seite der mich genauso wie mein Kind liebt und für uns beide sterben würde (wie du siehst ticken nicht alle Männer so wie deiner) und meine Tochter sagt mittlerweile auf ihren Wunsch hin Papa zu ihm.
Ich finde den Namen Mama oder Papa haben nicht zwangsläufig damit zu tun, ob man Blutsverwand ist, sondern stell dir einfach die Frage: Was tut eine Mutter?
sitzt die neue Partnerin oder du am Bett wenn die Kleine krank ist oder schlecht geträumt haben? Kümmern du oder die neue Partnerin sich um die grossen und kleinen Belange vom Zwerg? Wer lacht und weint mit dem Kind?
Wenn du diese Fragen für dich nur mit "ich nicht" beantworten kannst, hat die kleine Maus ihre Mama gefunden, auch wenn es für dich weh tut.
Auch wenn es vielleicht hart klingt, aber du warst egoistisch genug einen Partner an deiner Seite zu akzeptieren, der dich aber nicht dein Leben will. Du hast ihr keine Wahl gelassen ob sie eine Mutter an ihrer Seite hat (auch wenn man getrennt lebt), da jedes Kind ein Recht auf eine Mama hat, ob leiblich oder nicht, hast du meiner Meinung nach nicht das Recht dich hinzustellen und zu sagen, ich bin dir zwar keine Mutter aber ne neue darfst du auch nicht haben. Letzten Endes hast du da sowieso auf kurz oder lang keinen Einfluss drauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2012 um 13:35

Ähnliche situation
ich habe einen 17 monate alten sohn und habe mich vor 4 monaten von meinem Mann getrennt, weil ich mich neu verliebt habe. Bisher leben wir aber noch alle 3 zusammen. Ab Januar ziehe ich 10 Gehminuten von hier mit meinem neuen Partner in eine gemeinsame wohnung. Mein Sohn lasse ich beim Vater.. Natürlich wollte ich ihn gerne mitnehmen, aber dann wäre ein sorgerechtstreit ausgebrochen, da mein Mann (verständlicher weise) nicht will, dass sein sohn mehr kontakt zu meinem neuen Partner hat wie zu ihm... ich hatte also die wahl: entweder sorgerechtsstreit oder meinem Kind zu liebe auf darauf verzichten... ich habe mich schweren herzens für den Verzicht entschieden!
Ich fühle mich persönlich nciht wirklcih gut dabei... und sicher, ich hätte ihn vor gericht zugesprochen bekommen- bin ja bis jetzt mit ihm zu hause gewesen... aber wäre das förderlich für meinen sohn gewesen? wenn sich mama und papa durch den sorgerechtsstreit nur noch anfeinden und hassen würden? nein, sicher nich!
Mein Mann ist ein super papa-und wir können seit ich diese entscheidung getroffen habe "normal" miteinander umgehen! ich weiß ganz sicher, dass es meinem sohn allein beim papa genauso gut geht, wie es ihm allein mit mir gehen würde!
Trotzdem bereitet mir das natürlich großen schmerz und ich weiß noch nicht, wie das alles in zukunft laufen soll...
Bisher haben wir nur mündlich vereinbart, dass ich kindesunterhalt plus die hälfte der krippengebühren ab januar zahlen werde. ebenso bin ich vorerst jeden werktag hier, bis unser sohn im bett ist.. wie wir die wes gestalten ist noch offen...
ich hoffe, dass es die richtige entscheidung war- nciht für mich, sondern für meinen sohn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2012 um 11:11

Mir geht es genauso
Habe einen 16 jährigen Sohn, der 350km weit weg wohnt, und bei seinen Vater lebt..

Bei mir ist es ebenso eine lange Geschichte...
Eine kurzfassung...
Habe zum Wohle des Kindes gehandelt, der bei sein Papa bleiben wollte, da war er erst 6 Jahre.
Habe ihn sehr oft besucht in dieser Zeit... Leider ist mein Ex nie entgegen gekommen mit halber Strecke...

Ich bereue es zu tiefst, diesen Schritt gegangen zu haben, das ich ihn beim Papa gelassen habe

Solange ich Unterhalt bezahlt habe(war nur ein geringer Teil) hatte ich noch Kontakt zu meine Sohn...
Jetzt vor paar monaten, wollte er den vollen Unterhaltsatz, was ich natürlich nicht bezahlen kann.. Es läuft jetzt alles über einen Anwalt...

Seit dieser Zeit, möchte meinen Sohn keinen Kontakt mehr..
Mein Ex verbietet mir, das ich nicht auf dem Festnetz anrufen soll, sondern auf dem meines Sohnes....
Ich habe alles unternommen, das er mit mir spricht... Alles negativ..
Er möchte zu mir keinen Kontakt, was mir sehr leid tut..
Weiss echt nicht, was ich in der Situation machen soll.

Ich befürchte,, das er ihn damals manipuliert hat, was ich natürlich nicht beweisen kann , weil er war und ist immer geldgierig gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 22:30

Umgang
seit 8 jahren streite ich mit meinem ex wegeen umgang wollte nie vor gericht den unterhalt bestimmt die kindergeldkasse . jetzt mochte ich meine söhne öfters sehen und schub nimmt er sich ne anwältin weil er mehr geld möchte und mir jetzt das sorgerecht weg nehmen möchte wil er mit seiner neuen frau weg ziehen möchte am mitwoch gehts vor gericht verfahrenbeistand sagt er kann sie mir nicht weg nehmen ich hab angst vor gericht die kinder gehen mit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen