Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Älteres Kind in den Kindergarten während Mutterschutz

23. November 2004 um 11:18 Letzte Antwort: 26. November 2004 um 10:12

Hallo,
meine Tochter (fast 3) geht in den Kindergarten. Morgens will sie meist nicht hin, aber mittags möchte sie auch nicht weg dort. Sie spielt lt. Erzieherin schön mit... Da sie aber morgens immer so sehr bettelt, bei Mama bleiben zu dürfen, überlege ich, ob es besser wäre, sie hier zu lassen oder zumindest nicht an allen Tagen in der Woche hinzubringen. Andererseits lernt sie im Kindergarten ja auch sehr viel. Sie ist sowieso wieder ein Mamakind geworden, seit ich wieder zu Hause bin (Mutterschutz).
Was würdet ihr machen?
Liebe Grüße
Linn

Mehr lesen

23. November 2004 um 15:26

Hier spricht ein Mamakind aus Erfahrung...
Hallöchen!

Ich war auch im Kindergartenalter als meine Schwester unterwegs war. Ich hab jeden Tag geheult, weil ich nicht hin wollte. Warum weiß ich nicht. War bestimmt schon Gewohnheit, weil mit dem Heulen hab ich schon zu Krippezeiten angefangen. Na jedenfalls bin ich weiterhin zum Kindergarten gegangen, als meine Mama im Mutterschutz war. Da stand es glaub ich gar nicht zur Depatte, dass ich nicht mehr hingehe. Ich durfte aber immer Mittagskind sein, d.h. ich wurde nach dem Mittagessen abgeholt und musste nicht mehr im Kindergarten Mittagschlaf machen (mhm kann sein, dass ich den Kindergarten deshalb nicht mochte). Na jedenfalls hat sich mein Geheule schlagartig verabschiedet, als ich auf einmal 'ne große Schwester war. Da bin ich gerne in Kindergarten gegangen. Meine Freunde hatte nämlich auch alle kleine Geschwister und da konnten wir gegenseitig angeben, was die denn alles schon können. *g*

Ich finde, dass der Kindergarten 'ne gute Sache ist. Zu Hause alleine zu spielen ist doch viel langweiliger. Außerdem lernt deine Tochter so mit anderen Kindern umzugehen. Im Kindergarten wird außerdem viel mehr mit den Kindern veranstaltet, als zu Hause. Außerdem hast du ja dann noch ein Baby und das braucht sicherlich sehr viel Aufmerksamkeit.
Schick deine Tochter weiterhin zum Kindergarten, aber vielleicht verkürzt du die Zeit in der sie da ist.

Lila

Gefällt mir

26. November 2004 um 10:12
In Antwort auf

Hier spricht ein Mamakind aus Erfahrung...
Hallöchen!

Ich war auch im Kindergartenalter als meine Schwester unterwegs war. Ich hab jeden Tag geheult, weil ich nicht hin wollte. Warum weiß ich nicht. War bestimmt schon Gewohnheit, weil mit dem Heulen hab ich schon zu Krippezeiten angefangen. Na jedenfalls bin ich weiterhin zum Kindergarten gegangen, als meine Mama im Mutterschutz war. Da stand es glaub ich gar nicht zur Depatte, dass ich nicht mehr hingehe. Ich durfte aber immer Mittagskind sein, d.h. ich wurde nach dem Mittagessen abgeholt und musste nicht mehr im Kindergarten Mittagschlaf machen (mhm kann sein, dass ich den Kindergarten deshalb nicht mochte). Na jedenfalls hat sich mein Geheule schlagartig verabschiedet, als ich auf einmal 'ne große Schwester war. Da bin ich gerne in Kindergarten gegangen. Meine Freunde hatte nämlich auch alle kleine Geschwister und da konnten wir gegenseitig angeben, was die denn alles schon können. *g*

Ich finde, dass der Kindergarten 'ne gute Sache ist. Zu Hause alleine zu spielen ist doch viel langweiliger. Außerdem lernt deine Tochter so mit anderen Kindern umzugehen. Im Kindergarten wird außerdem viel mehr mit den Kindern veranstaltet, als zu Hause. Außerdem hast du ja dann noch ein Baby und das braucht sicherlich sehr viel Aufmerksamkeit.
Schick deine Tochter weiterhin zum Kindergarten, aber vielleicht verkürzt du die Zeit in der sie da ist.

Lila

Danke
für deinen Beitrag. Ja, sie weint ja auch nur, wenn ich sie abgebe. Danach spielt sie sofort mit. Abholen tue ich sie zwischen 1 und 2 nachmittags. Hab sie erst früher geholt, aber dann wollte sie immer nicht mit. Um 2 will sie auch meistens nicht mit, tja was gibt es schöneres, wenn man das ganze Spielzeug vom Kindergarten und die Kinder hat und die Mama ist auch noch da....
Ich denke schon, daß es ihr gut tut. Bloß die Bettelei am Morgen und das Geweine lassen mich doch manchmal überlegen.
Lieber Gruß
Linn

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers