Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Als Alleinerziehende 5jährige aufklären

Als Alleinerziehende 5jährige aufklären

5. April 2008 um 18:48 Letzte Antwort: 15. April 2008 um 22:01

Hallo zusammen!

Ich bin Alleinerzieherin einer 5jährigen Tochter und nun zum 2. Mal schwanger. Väter gibt es nicht, die Umstände sind hier aber auch unwichtig.
Es ist so, dass sich meine Tochter sehr für das Baby interessiert, was eigentlich sehr schön ist. Allerdings kommen dann eben auch Fragen wie "Wie kommt das Baby in den Bauch rein" usw.

Ich fühle mich dabei immer total blöd und unsicher, weil ich denke, dass ich es sicher gut wäre sie altersgerecht aufzuklären, aber alles was ich dazu finde, sind Erklärungen wie "Wenn Mami & Papi sich ganz doll lieb haben, entsteht ein Baby..." usw. Das kann ich in unserem Fall so aber nicht erklären.

Habt ihr Ratschläge, wie ich meine Tochter ihrem Alter angemessen aufklären könnte? Natürlich nicht vollkommen aufklären, sondern eben im Bezug auf Schwangerschaft und Baby!

Danke

Mehr lesen

5. April 2008 um 19:22

...
Danke für deine Antwort.

Das Problem ist eben, dass es noch nie einen Papa gab und auch keinen geben wird. Ist sehr kompliziert.
Ich weiß nicht, ob es nicht zu aufwühlend wäre mit einem Papa anzufangen den meine Kleine-Große nicht kennt und nie gehabt hat.

Lg

Gefällt mir
5. April 2008 um 23:39
In Antwort auf alix_12132320

...
Danke für deine Antwort.

Das Problem ist eben, dass es noch nie einen Papa gab und auch keinen geben wird. Ist sehr kompliziert.
Ich weiß nicht, ob es nicht zu aufwühlend wäre mit einem Papa anzufangen den meine Kleine-Große nicht kennt und nie gehabt hat.

Lg

Gibt da ein super buch
von "WerWieWas", heißt "unser Baby", oder so. darin wird Schwangerschaft und wies dazukommt recht nett und für kleine Kinder gerecht erklärt.
Mit Vater kann ich dir keinen Rat geben, weiß ja nicht wie deine Familie so läuft.
Aber die Frage kommt sowieso irgendwann, wenn sie sieht dass andere einen Vater haben.
Du könntest sagen, dass eure Familie so perfekt ist wie sie ist....

Gefällt mir
13. April 2008 um 16:51

-
*schieb*

Gefällt mir
15. April 2008 um 21:18

Also..
.......einfach aufpumpen lassen der staat übernimmt die kosten und wenns zuviel wird einfach an die wand damit und 2 jahre in den bau weil man ja so ohne vater überlastet ist???? armes deutschland.
wie wärs denn mit verhüten

Gefällt mir
15. April 2008 um 22:01

Hallo!
Warum benutzt du nicht einfach die Ausdrücke: wenn ein Mann und eine Frau sich liebhaben, anstelle von Mama und Papa. Ich weiß ja nicht, ob sie etwas von dem Vater des jetzigen Babys mitbekommen hat. Oder ob ihr euch nur heimlich getroffen habt.
Also mein Sohn war 4,5 Jahr als ich zum 2. Mal schwanger war. Bei uns gibt es einen Papa, so dass er wusste, dass Mama und Papa "sich lieb hatten". Habe ihm auch das Buch gekauft, das unten genannt wir, von wieso,weshalb,warum.
Fand es ganz toll erklärt, z.B. dass Tiere ja auch Babys bekommen.

Also ich weiß ja nicht, wie sehr deine Tochter eine männliche Bezugsperson vermisst, aber ich denke, dass sie das schon verkraften wird. Mein Sohn versteht mit seinen 5 Jahren schon sehr viel, könntest ihr es ja so in etwa erklären, dass es in den meisten Familien halt Mutter und Vater plus Kinder gibt und in einigen halt nur Mutter plus Kinder, so wie in eurer Familie. Das wird sie im Kindergarten ja sicher auch schon mitbekommen haben...

Also ich persönlich fänd es schlimm, gar nicht mit ihr darrüber zu reden, teste doch einfach mal vorsichtig an, ob sie sich auf ein Gespräch darrüber einlässt...

Wünsche dir noch eine schöne Restschwangerschaft und eine ganz tolle Zeit mit deinen beiden süßen...

LG Melli

Gefällt mir