Home / Forum / Meine Familie / Alleiniges Sorgerecht

Alleiniges Sorgerecht

19. April 2014 um 19:20

Hallo,

ich bin seit 7 Jahren geschieden und habe drei Kinder. Zwei sind schon über 18, meine Jüngste ist 14. Mein Ex-Mann und ich haben das gemeinsame Sorgerecht. Meine 14-jährige hat jetzt den Kontakt zum Vater abgebrochen. Ich hätte gerne für sie das alleinige Sorgerecht, da der Vater sich sowieso nicht um die Kinder kümmert oder gekümmert hat. Außerdem erfindet er ständig neue Krankheiten und setzt so die Kinder unter Druck. zum Beispiel hatte er vor ein paar Monaten angeblich einen Schlaganfall, gegen den er dann eine Tablette genommen hat ....., oder er hat eine Glutenallergie und eine Laktoseintoleranz und erzählt, er müsse sterben, wenn er etwas isst oder trinkt, in was Gluten oder Laktose enthalten ist, was ihn aber nicht davon abhält, normales Brot zu essen, , oder er hat Lymphdrüsenkrebs, oder Amnesie usw. Außerdem hat er schon zweimal seine Mutter sterben lassen, die sich immer noch bester Gesundheit erfreut, derzeit hat er gerade eine Menschenphobie. So geht es in einer Tour.

Weiß jemand, ob dies alles ein Grund ist, mir das alleinige Sorgerecht zuzusprechen? Ein Beratungsgespräch beim Jugendamt hatte ich schon.

Vielen Dank für Eure Beiträge

Mehr lesen

24. April 2014 um 14:43

Glaube nicht daß das ausreicht
aber deine Kinder sind doch eh alt genug um vieles alleine zu entscheiden. Sie müssen ja nickt zum Vater gehen wenn sie nicht wollen.
Warum genau möchtest du das alleinige Sorgerecht denn haben? Mit dem Besuchsrecht hat das ja, wie schon erwähnt, nichts zu tun.
Das sind ja dann eher so Sachen wie Geldangelegenheiten, gefährliche Sportarten, Glaubensfragen, Entscheidungen in medizinischen Situationen- aber deine Tochter ist in 4 Jahren eh volljährig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2014 um 21:21

Brauchst du nicht
Wofür willst Du denn nur diese Totur auf Dich nehmen? Er kann Dir ja nirgends dazwischen funken und Deine Tochter kann selbst entscheiden, ob sie Umgang möchte oder nicht. Wird das Familiengericht auch so sehen. Also sei unbesorgt. Das er seinem Kind Angst mit Krankheiten macht, lässt auf seine Persönlichkeit schliessen. Ich kenne auch so einen, der macht das bei seinem Sohn und versucht sich immer mal wieder umzubringen, der ist regelmässig in der geschlossenen Psychiatrie, aber nie wirklich lange. Du kannst Deiner Tochter ja einfach sagen dass ihr Vater sie mit solchen Behauptungen anlügt und sie wird selbst entscheiden, was sie von ihm hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2014 um 13:43

Jugenamt hilft bei solchen Problemen
Ich rate Ihnen diese Angelegenheit mit Ihrem Betreuer bei Jugendamt zu lösen. Diese sind für solche Fragen und Sorgen da. Ihre Behauptungen müssen natürlich bewiesen werden, sodass Sie das alleinige Sorgerecht auf sich nehmen können.
Wobei ich mir überlegt habe, wo ich Ihr Schreiben soeben gelesen habe, warum Sie unbedingt dies auf sich nehmen wollen, da Ihr Ex mann sich ja nicht wirklich um die Kinder kümmert.

Ich verstehe Ihre Sorgen als Mutter sehr.

Wünsche Ihnen Viel Viel Glück

http://www.baykaptan.com/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest