Home / Forum / Meine Familie / Alleinerziehender Papa sucht rat... Ehe retten???

Alleinerziehender Papa sucht rat... Ehe retten???

23. Juni 2013 um 10:21

Hallo zusammen,

ich weiss nicht mehr weiter... und bin deshalb irgehd wie über google hier gelandet Vielleicht hat mir ja jemand einen Ratschlag für meine Situation...

Ich bin 33, seit ca. 6 Jahren verheiratet. Wir haben eine zuckersüße gemeinsame Tochter (5), die in den ersten vier Jahren nahezu ausschließlich von ihrer Mama "großgezogen" wurde. Ich war arbeiten... sie zu Hause... die klassiche Familie irgend wie.

Unsere Ehe ging durch einige Höhen und tiefen, aber irgend wie wars immer so: wir können nicht ohne einander... ich war - und das tut mir heute sehr leid, aber ich kann es nimmer ändern - manchmal sehr unfair zu meiner Frau. In Streits habe ich zum Teil dann ein paar Tage lang mit ihr kein Wort mehr geredet... hab sie sozusagen "alleine" gelassen und mich komplett zurück gezogen. Warum ich das so gemacht habe weiß ich heute... ich habs von zu Hause so "gelernt". Wiederholungszwang nennt sich das wohl, aber das solls auch nicht entschuldigen.

Meine Frau hat mir gesagt, sie hat mein Verhalten mit den Jahren mehr und mehr gelernt zu "ignorieren"... irgend wann wars ihr dann egal wenn ich mal wieder "funkstille" betrieben hab.

Allzu viel mehr "Schwierigkeiten" gab es bei uns aber nicht. Ich habe meine Frau nie geschlagen, missbraucht oder sonst irgend was in der Richtung. Das könnte und würde ich niemals einem Menschen antun! Wobei mein Verhalten ja auch ne Art Psycho-Terror war... naja ich kanns jetzt nimmer rückgängig machen... nur versuchen, draus zu lernen.

Irgend wann hat meine Frau, die von sich selbst aus nie die großen sozialen Kontakte zu anderen gesucht hat, eine "neue"! beste Freundin gefunden. Ich fand das toll...'Bislang hatte sie Bekanntschaften, die sie halt am Spielplatz oder beim Kinderturnen oder oder oder getroffen hat... aber mehr nicht. Sie blühte mit ihrer neuen besten Freundin irgend wie auf, wurde lebensfroher.... schwer zu beschreiben. Die Frau hat auch ein Kind, ist verheiratet... alles ok soweit. Es mag sich komisch anhören, der Umgang entsprach zwar nicht meinen Wunschvorstellungen, da diese Familie jetzt nicht nunbedingt unseren sozialen Stand hatte... und auzch deren Vergangeheit eher Fragwürdig ist (finanzielle Probleme, gewollte Arbeitslosigkeit, "Kiffer"-Vergangenheit) aber solang sich die Kids verstehen und es meiner Frau dabei gut geht... warum nicht.

Irgend wann kam der Tag, als der Bruder von ihrer neuen Freundin von seiner Partnerin verlassen wurde und bei der neuen besten Freundin meiner Frau eingezogen war. Ebenfalls ein "Looser"... Hilfsarbeiterjob, Drogenvergangenheit, bekam keinen Handyvertrag wg. Schufa etc... Abver unter Geschwistern hilft man sich ja. Meine Frau war täglich, zum Teil bis relativ spät Abends dort... ich war ja arbeiten und dachte mir nix Böses...

Was dann alles kam... ich glaube das bis heute nicht... ich hab sie, um das abzukürzen, jedenfalls irgend wann knutschend mit ihm erwischt... in der Nähe ihrer Arbeitsstelle, wo ich sie mittags besuchen wollte. Mein Bauchgefühl sagte mir die Tage und Wochen davor, das schon irgend was im Busch ist, aber ich wollts nicht wahr haben...

Lange Rede, kurzer Sinn: Zwei Wochen später ist meine Frau bei uns ausgezogen, nach dem ich sie vorher angefleht habe, es doch parallel mit mir und ihm zu veruschen... in der Hoffnung, sie würde schon merken, dass der Typ n Vollidiot ist und nix auf die Reihe kriegt. (kenn nichtmal diue Hauptstadt von Bayern! :0) )... Aber das ging dann halt nicht gut und so kam der Tag, an dem ich ihr angeboten habe, das sie "frei" sein kann wenn sie das möchte... Sie solle die Kleine bei mir lassen, ausziehen und ihr Glück versuchen... Ich hab dann dazu was schriftlich (unter vielen Tränen) aufgesetzt. Sie hat sichs durchgelesen, ohne mit der Wimper zu zucken unterschrieben, ist ins Wohnzimmer zu unserer Kleinen und hat sich zu ihr auf die Couch gesetzt (meine Bedingung war, das sie der Kleinen sagt das sie auszieht!). Die Worte, die dann kamen werde ich nie vergessen "Mäuschen, die Mama zieht hute aus, die Mama möchte nicht mehr bei dir und Papa leben. Wenn du es möchtest, holt dich die Mamma ab und zu mal ab und wir unternehmen was zusammen".

Was dann passiert ist, kann sich glaub jeder denken. Das die Stimmung bei uns wochenlang schon schlecht war, ja das hat die Kleine sicher mitbekommen... Aber das... Sie hat ihre Mama angefleht zu bleiben, hat geweint wie noch nie... Aber meine Frau ist dann aufgestanden, vor zur Türe... sagt: Sie geht jetzt... die Kleine hinterher, hat sich an ihr bein geklammert und immernoch wahnsinnig geweint und sie angefleht zu bleiben... Reaktion meiner Frau: Sie kuckt mich an, sagte "jetzt nimm sie endlich hoch das ich gehen kann"... und dann war kurz darauf auch die Tür zu. Wir sind dann auf den Balkon... Beide geheult wie Wahnsinn... und sie hat nur gelächelt, ihre Sachen ins Auto geladen, gewunken und ist weggefahren...

Ich weiss das sich das alles sehr krass anhört, aber ich habe wirklich nix übertrieben in meiner Beschreibung. Genau so ist das abgelaufen.

Meine Frau ist dann bei ihrer "besten" Freundin eingezogen. Wo ja auch ihr "Neuer" zu der Zeit wohnte. Vier Erwachsene, ein Kind auf 65m... Naja

In den kommenden 4-6 Wochen hat sich meine Frau null um die Kleine gekümmert. Wie wenn sie ihr "Egal" ist. Dabei war sie die ersten vier Jahre die "Übermutter"... zumindest haben mir das die Mamas erzählt... alles mit der Kleinen hab ich ja dann vortan übernommen... Zum Glück konnte ich in der Zeit einiges von zu Hause aus arbeiten... Anders hätte ich das nicht geschafft. Ich musste für die Kleine dann nen Ganztages-Kindergartenplatz finden... Ein Ding der unmöglichkeit. Aber wie durch ne Art wunder hatte ich Glück und wurde fündig. Und die Kleine konnte dort recht schnell aufgenommen werden... Nach dem sich nach ca. 8 Wochen bei mir und der Kleinen ne Art "Alltag" eingespielt hatte... und diese Zeit war so verdammt schlimm für uns beide ohne die "Mama".... fing meine Frau wieder an Dinge zu schreiben wie: "ich fänds schön wenn du um mich kämpfen würdest... das hast du ja irgend wie nie"... und weitere so Dinge...

Da meine Gefühle ja nicht weg waren... nur zutiefst verletzt, bin ich drauf angesprungen... Hab angefangen um sie zu kämpfen. Kurz vor Weihnachten kams dann zum Eklat... Sie sagte eigentlich, sie hätte keinen Kontakt mehr zu ihrem Typ - zwischenzeitlich hatte sie ne eigene Wohnung - aber ich bin durch Zufall mal auf dem Heimweg da vorbei... und sein Auto stand vor ihrer Türe... Ich hab angehalten, bin rein... und hab ihm gezeigt was er dort verloren hat... mehr sag ich dazu nicht. nur soviel: Ich war in meinem Leben noch nie handgreiflich... aber das tat so verdammt gut!!!!!!!!!!!!!!!!

Als ich ihn dann zur Wohnung rausbefördert hab ha ich sie angeschrien... Was sie sich denkt, in 6 Tagen ist Weihnachten... und sie lügt mich weiter an....

Da sind so viele Dinge in der Zeit passiert, ich glaubve, das würde alles sprengen hier irgen wie wenn ich das aufzählen würde... Auf jeden Fall sind wir dann irgen wie wieder zusammen gekommen.... Und seither ist es komisch....

Ich habe nicht das Gefühl, das sie mich wirklich noch liebt... Sie ist zwar da, bemüht sich... aber sie ist anders geworden. Egoistisch... irgend wie. Schwer zu beschreiben. Sie ist stolz auf ihr eigenes Leben.... ihre Wohnung...

Vor vier Wochen meinte sie, sie wisse nicht mehr, ob ihre Gefühle.... die aber da sind... Liebe ist... ich habs ie dann gebeten es trotzdem zu versuchen... die Schmetterlinge gehen doch bei jedem Paar irgend wann... und Liebe wird zu was anderem... Sie sagte ok, sie wolle sich net vorwerfen es net versucht zu haben...

Nach vier wochen war ich soweit, ihr zu sagen: Ich will mit keiner Frau zusammen leben, die nicht weiss, ob sie mich liebt... und sie solle gehn wenn sie nicht wisse, ob ihre Gefühle Liebe ist... dann plötzlich: "ich würde das falsch verstehen"... blablabla... dann hat se mich in der Arm genommen... und gesagt ich liebe dich schatz......


toll.....

Ich weiss, es ist sicherlich schwierig das nachzuvollziehen was ich schreibe, aber ich bin mit meinen Weisheiten am Ende.

Ich bin supergerne für meine Kleine da. Ich hab ne ganz andere Beziehung zu ihr aufgebaut, und ich glaube, das ich wirklich gut allein mit ihr klar komme, ohne die Mama wenns sein muss. Aber ich muss doch alles Versuchen, um meine Familie zu retten? Ich bin kein Wegwerftyp... ich kämpfe... aber die Kraft geht irgend wie aus

Vorgestern sagte mir meine Frau auf diue Frage, ob sie um die Kleine kämpfen würde wenn ich es beende... Nein! Sie wär bei mir besser aufgehoben, sie würde sie mir nicht wegnehmen wollen...

Und das von der Frau, die die ersten vier Jahre nur für die Kleine gelebt hat, die die Kleine über alles liebt... glaube ich zumidnest.....????

Sry. für den ganzen Text... aber ich bin ratlos, weiss nimmer weiter...

GLG
Micha

Mehr lesen

26. Juni 2013 um 11:11

Wow...
was für eine geschichte! das tut mir sehr leid.
ich finde das ziemlich krass und wenn mir das passiert wäre dann würde ich glaube ich mit dieser person nichs mehr zu tun haben wollen.
sie hat dich betrogen und angelogen. wie kannst du ihr je wieder vertrauen? und auch das mit der kleinen ist wirklich heftig! eine mutter die so mit ihrem kind umgeht ist keine mutter und hat das "mutter sein" nicht verdient. eine kinderseele so sehr zu verletzen... das ist das allerletze. aber ich verstehe auch das du dir denkst, für die kleine ist es besser wenn die mama da ist. aber ganz ehrlich, was ist für eine mutter? du musst abwägen womit auf längere sicht weniger schaden verursacht wird. eine mutter und frau für dein kind zu haben die nur noch halbherzig anwesend ist oder zu wissen welche schwingungen dein kind und dich umgeben und eine wochenendregelung zu finden mit deiner frau.

aber vielleicht suchst du dir als erstes mal eine familienberatungsstelle... paartherapie oder ähnliches. und macht euch klar was ihr eigentlich wollt. ob ihr noch gemeinsame ziele habt.
hast du ihr verziehen?
alles gute und viel kraft wünsch ich dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen