Home / Forum / Meine Familie / Alleinerziehend-gemeinsames Sorgerecht

Alleinerziehend-gemeinsames Sorgerecht

29. Mai 2007 um 19:45 Letzte Antwort: 15. Mai 2008 um 0:03

Hallo,

ich bin alleinerziehende Mutter. Mein Ex-Mann und ich verstehen uns nicht sonderlich gut, jedoch möchte ich (dem Kind zuliebe), daß wir uns auch weiterhin das Sorgerecht teilen. Jetzt steht jedoch die Frage im Raum, weiter weg zu ziehen. Darf mein Ex mir das verbieten?

Mehr lesen

3. Juni 2007 um 21:54

Hallo
Das kommt auf das Aufenthaltsbestimmungsrecht an. Nehme an, das liegt bei dir. Du entscheidest also, wo das Kind wohnt.

Wenn der Papa aber sein Kind liebt, sich vernünftig darum kümmert und das Kind den Papa lieb hat, wäre es da nicht negativ, den Kontakt zu erschweren? Unterhaltszahlungen allein können einen Vater schon ruiniern. Ihm dann noch Autofahrten mit teurem Benzinverbrauch zuzumuten wäre doch eigentlich unverschämt. Zumal er mit dem Geld auch dem Kind mal ne Freude mit einem Geschenk machen könnte, wenn er es nicht verfahren muss.

Red doch einfach mal mit dem Papa drüber. Wenn ihr wirklich weiter weg zieht, könnt ihr ihm das Benzin vielleicht vom Kindergeld bezahlen. Das soll doch eh zum Wohl des Kindes verwendet werden und es ist doch wichtig, Kontakt zum Papa zu haben. Vielleicht kann er auch mitziehen um Kontakt zu halten.

Der deutsche Staat ist zu liebenden Vätern leider nicht sehr fair. Ich hoffe, ihr findet für alle eine gute Lösung.

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir
16. Juni 2007 um 13:45

Hi
1200,- haben wir durchschnittlich (Er arbeitet Schicht, manchmal ist es mehr, manchmal weniger) Ich bin im dritten Elternjahr, bekomme also gar nix. Unsere Tochter 154,- Kindergeld.

415,- Miete
65,- Strom
70,- Versicherung fürs Auto
200,- Benzin (damit er auf Arbeit kommt)
100,- Rate wegen Scheidung
50,- Rate für unseren Herd
30,- Telefonrechnung
Der Rest ist fürs Essen und Trinken für drei Personen und manchmal 5 und für Pflegeartikel und so...

Alle 14 Tage übers Wochenende und in den Ferien sind seine Beiden aus erster Ehe bei uns. Da wollen wir den Kindern natürlich auch mal was bieten. Eisdiele oder so. Der Große möchte mal ins Disneyland, aber da müssen wir noch ein bisschen sparen.
Wir haben Glück, die Beiden wohnen gegenüber. Der nächste Ort wär auch kein Problem. Aber wenn die Mutter einige Kilometer weiter wegziehen würde, würde sie uns die Besuche sehr erschweren.

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir
19. Juni 2007 um 14:37

Hallo
Wir haben versucht, Hartz4 zu beantragen, liegen leider ein paar Euro über dem Satz. Der Unterhalt wird zu Zeit vom Jugendamt als Vorschuss an die Mutter gezahlt, aber vom Jugendamt kommt regelmäßig ne Rechnung, er dann Ratenweise zurückbezahlt. Am Jahresende kassieren die dann immer das Geld, das er beim der Einkommenssteuererklärung zurückbekommen würde.

Ab Dezember kann ich dann wieder arbeiten.
Seine Eltern sind leider schon verstorben, meine leben 415 km von uns entfernt. Freunde, die auf die Kleine aufpassen könnten, während ich arbeite, haben wir leider nicht, denn nach seiner Scheidung haben sich die meisten "Freunde" doch nicht als solche bewiesen.
Aber ich lege auch Wert drauf, mein Kind selber zu erziehen.

Noch ein halbes Jahr, dann können wir den Unterhalt wieder aus eigener Tasche bezahlen.

Wenn ich mich so umschaue, geht es aber ziemlich vielen Menschen so. Deshalb auch meine Behauptung, dass Unterhalt einen Vater ruinieren kann. Am 1. Juli gibts die neue Düsseldorfer Tabelle. Da wird der Spass dann noch teurer.

Im Moment sinds bei uns übrigens 247,- Euro pro Kind, das steigt mit dem Lebensalter des Kindes und wenn Papa mehr verdient. Er hat zwei. Seine Exfrau hat auf Unterhalt verzichtet, obwohl ihr auch was zustehen würde.

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir
29. Juni 2007 um 22:57

Für mich stellt sich die Frage...
...warum willst du denn wegziehen?

Wir sind vor 2 Jahren 500km von meinem Ex weg.

Grund:

1. habe ich Hartz IV bekommen
2. habe ich hier (NRW) einen Job gefunden

habe ihm alles plausibel erklärt - und selbst wenn er auf die Barrikaden gegangen wäre, ich glaube bei den Argumenten wäre er nicht weit gekommen!

Wenn du das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, kann er dir gar nichts sagen.

Viel Glück
Jule

Gefällt mir
1. Juli 2007 um 18:01
In Antwort auf hande_11846792

Für mich stellt sich die Frage...
...warum willst du denn wegziehen?

Wir sind vor 2 Jahren 500km von meinem Ex weg.

Grund:

1. habe ich Hartz IV bekommen
2. habe ich hier (NRW) einen Job gefunden

habe ihm alles plausibel erklärt - und selbst wenn er auf die Barrikaden gegangen wäre, ich glaube bei den Argumenten wäre er nicht weit gekommen!

Wenn du das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, kann er dir gar nichts sagen.

Viel Glück
Jule

Sagen kann er nix...
aber ich habe jetzt schon ein paar Fälle erlebt, in denen ein Gericht entschieden hat, dass die Mutter dem Vater das Kind zu den Umgangszeiten den halben Weg entgegenbringen muss und beim abholen dasselbe Spiel wieder.

Wäre ich Exmann und Vater, dann wäre ein Job aber schon ein guter Grund, dem Umzug zuzustimmen. Bin nämlich der Meinung, ein Kind sollte schon mitkriegen, dass man für sein Geld auch was tun muss.

Die zwei vom meinem Mann haben mich mal gefragt, warum Papa denn Arbeiten muss. Mama arbeitet nämlich nicht und bekommt trotzdem Geld von der Postbank.

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir
19. Oktober 2007 um 21:31

Ja
ich kann dich gut verstehen,das ihr nicht klar kommt,finde es von dir auch egoistisch das du weit weg ziehen möchtest,wie würdest du es finden wenn er das mit dir machen würde?denke doch an das kindes ,braucht sein vater, es sei denn er ist gewalttätig gegen über dir. vor dem kind,dann wäre es ein grund,warum ziehst du als frau überhaubt weg,dann klappt es mit dem typ auch nicht und dein kind leidet daunter.danach willst du wieder zurück mache es nicht.ich kenne einige frauen die auf die nase gefallen sind.mit ihren wunsch denken mfg

Gefällt mir
22. Januar 2008 um 9:21
In Antwort auf hande_11846792

Für mich stellt sich die Frage...
...warum willst du denn wegziehen?

Wir sind vor 2 Jahren 500km von meinem Ex weg.

Grund:

1. habe ich Hartz IV bekommen
2. habe ich hier (NRW) einen Job gefunden

habe ihm alles plausibel erklärt - und selbst wenn er auf die Barrikaden gegangen wäre, ich glaube bei den Argumenten wäre er nicht weit gekommen!

Wenn du das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, kann er dir gar nichts sagen.

Viel Glück
Jule

Unklar
Ich höre immer wieder vom Aufenthaltsbestimmungsrecht? Was genau ist das? Gemeinsames Sorgerecht=gemeinsames Aufenthaltbestimmungsrecht!!??? Dachte ich. Weißt Du unter welchen Umständen man das alleinige A Recht bekommt.
Vielen Dank schonmal
LG

Gefällt mir
4. März 2008 um 17:15

KM ABSTAND ......
Wohne in der Schweiz , und da kommt es auf die Kilometer an , betreffend gemeinsames Sorgerecht . Aber ich denke nicht , dass dein Ex Dir dies verbieten darf , und sonst täte ich das Jugendamt anfragen .
Ist nun März 2008 und wie ist es nun ausgegangen ? Bist nun weiter gezogen ?

Lg
enniroc111

Gefällt mir
14. März 2008 um 14:17
In Antwort auf rei_12855373

Hallo
Wir haben versucht, Hartz4 zu beantragen, liegen leider ein paar Euro über dem Satz. Der Unterhalt wird zu Zeit vom Jugendamt als Vorschuss an die Mutter gezahlt, aber vom Jugendamt kommt regelmäßig ne Rechnung, er dann Ratenweise zurückbezahlt. Am Jahresende kassieren die dann immer das Geld, das er beim der Einkommenssteuererklärung zurückbekommen würde.

Ab Dezember kann ich dann wieder arbeiten.
Seine Eltern sind leider schon verstorben, meine leben 415 km von uns entfernt. Freunde, die auf die Kleine aufpassen könnten, während ich arbeite, haben wir leider nicht, denn nach seiner Scheidung haben sich die meisten "Freunde" doch nicht als solche bewiesen.
Aber ich lege auch Wert drauf, mein Kind selber zu erziehen.

Noch ein halbes Jahr, dann können wir den Unterhalt wieder aus eigener Tasche bezahlen.

Wenn ich mich so umschaue, geht es aber ziemlich vielen Menschen so. Deshalb auch meine Behauptung, dass Unterhalt einen Vater ruinieren kann. Am 1. Juli gibts die neue Düsseldorfer Tabelle. Da wird der Spass dann noch teurer.

Im Moment sinds bei uns übrigens 247,- Euro pro Kind, das steigt mit dem Lebensalter des Kindes und wenn Papa mehr verdient. Er hat zwei. Seine Exfrau hat auf Unterhalt verzichtet, obwohl ihr auch was zustehen würde.

Liebe Grüße
Diane

Hallo
ich bin voll deiner Meinung das Unterhalt eine Mann ruinieren kann. Ich bin selbst Stiefmutter und kriege live mit wie Ex Frauen versuchen ihre ehemaligen Männer auszunehmen.
Mein Mann zahlt seinen Unterhalt regelmäßig und daran wird auch nicht gerüttelt (es soll ja eigentlich für das Kind sein, daran haben wir manchmal unsere Zweifel wenn wir den Jungen sehen). Es ist ja schön gut das es am Gehalt gemessen wird, ist ja auch sinnvoll, aber es werden gewisse Dinge nicht berücksichtigt. Wir gehen beide VOll arbeiten, wir sind beide aus dienstlichen Gründen viel unterwegs und haben daher hohe Spritkosten, verschleißkosten der Fahrzeuge etc. und über die Pendlerpauschale gibt es nicht viel zurück (nur zur info umziehen lohnt nicht), weiterhin kaufen wir dem kleinen inzwischen auch selber Anziehsachen, weil das was von der Mutter kam war entsetzlich. IWr haben uns nicht mehr getraut mit dem Kind so auf die Straße zu gehen, es war einfach nur peinlich (dreckige Klamotte, teilweise Löcher drin etc.) Was ich damit sagen will, es bleibt nicht bei dem Unterhalt,es kommen monatlich auch noch Kosten hinzu die keiner groß sieht, z.b Sachen , Sportverein, mal ein Ausflug etc. Die Mutter hat diese Ausgaben sicherlich auch, dass will ich nicht abstreiten, aber sie kriegt das komplette Kindergeld und den Kindesunterhalt und muss nicht nachweisen ob das alles für das Kind ist!! In unserem Fall heißt das konkret sie bekommt 465 mehr im Monat nur für ein Kind (mit Kindergeld) und ich glaube schon das ich für dieses Geld ein Kind fernünftig einkleiden kann. Sie muss den Sportverein nicht bezahlen und auch keine Betreuung.
Es gab Zeiten da hat mein Mann sechs Tage die Woche gearbeitet und hat immernoch Probleme gehabt seine Rechnungen zu bezahlen (da haben aber auch Dinge von der Scheidung noch mit reingespielt).

Gefällt mir
15. Mai 2008 um 0:03


Kleine Info am Rande, ich habe ihn verlassen und eine neue Liebe gefunden , das konnte er nicht ertragen, hat angefangen mich zu hassen und den Kontakt zu seinem Kind abgebrochen.

Also bevor man keine Ahnung hat vielleicht besser mal zurück halten

Gefällt mir