Home / Forum / Meine Familie / ADS Kind und Mama [inkl Papa]

ADS Kind und Mama [inkl Papa]

16. März 2007 um 4:40

Hallo,
um vielleicht sämtlichen Klishees gerecht zu werden, eine kleine sehr realistische Beschreibung:
Name: T.A.
Hobbys: quälen, tyrannisieren, querdenken und -treiben,
Beruf: Schulverweigerer

Naja, wie viel Wahrheit darin steckt, darf jeder selbst beurteilen, denn
mein eiegtnliches Problem sind die Erziehungsmethoden meiner Eltern, nicht, dass hier die erste Feministin denkt, dass sich ein Mann dieses Forum unter den Nagel reißen will, oder denkt, dass ich eine Frau im Körper eines [quertreibenden] Mannes bin.
Man hat im Alter von 17 festgestellt, dass ich ein angebliches hochbegabtes [IQ 133, aber da glaub ich nicht dran] "Kind" bin, und nebenbei noch mit sämtlichen Attributen eines ADS Kranken versehen bin. Nach dieser freudigen Mitteillung haben meine werten Eltern den versuch gestartet, mich auf die Art und Weise zu erziehen, die schon versagt hat ,als ich noch 5 gewesen war. Nicht nur dass Psychopharmaka meinen Kopf blockieren, jetzt denken jede die sich Erziehungsberechtigte nennen, diesen Effekt noch zu verstärken, und schreiben unter anderem vor, wann ich zu lüften hab und wann ich auf welche Art und Weise ich meine Socken anziehen muss. Frei nach dem Motto 'Er ist nicht automatisiert, also zeigen wir ihm wie toll wir automatisiert sind'. BÄÄM!

Ich würde am liebsten auf ein Internat, da meine Familie diesen Rahmen , man kann es auch als Grenze bezeichnen, nicht bilden kann. Und ich sonst untergehe wie die Titanik mit dem Unterschied, dass ich etwas weniger wiege als die Titanik, der Steuermann, kein Steuermann ist, sondern viel mehr Mama und Papa und die ADS Erkrankung der Eisbrocken, und die Lehrer die ignoranten Steuermänner.

Denn bislang läuft mein Leben echt schief. Ehemals sollt ich überspringen, jetz binsch sitzen geblieben, ehemals hab ich noch davon geträumt Konzertpianist zu werden, jetz hab ich seit 2 Jahren nicht mehr ordentlich geübt, ehemals war ich vormittags in der Schule, jetz schlaf ich da und Träume davon ein Konzertpianist zu sein, der übersprungen hat und vormittags zu Schülerzeiten in der Schule saß.
Hab nämlich herbe einschlafprobleme, und möchte nicht scheitern.
Gibt es entsprechende SChulen für solche potentiellen Kriminellen wie ich einer bin? Vielliecht erbarmt sich hier j sogar jeman dund fasst diesen Thread als einen Hilferuf eines Gescheiterten auf? Denn man mag es kaum glauben, es sind schon 17 Jahre vergangen als ich mit meinem Kopf Mamas Uterus verließ und ihr das erste Mal Schmerzen zufügte.
Nebenbei bemerkt ich bin Einzelkind, und gerate wegen mangelndes Erfolges auch stark ins soziale Abseits.
Sons weiss jemand einen Rat für meine Mama? Sie tut mir leid, und beinahe ich mir schon selber, weil ich für die Kette des ewigen Leides verantwortlich bin.
Ich hoffe auf Hilfe und wünsch einen guten morgen
Tobias Arndt


Mehr lesen

16. März 2007 um 4:57

Fortsetzung des Selbstmitleids
Nochmal auf ADS sprechen zu kommen: Ich habe eine Stunde lang mit der Ärztin diskutiert und leide da wirklich drunter. Denn meistens ist die Diagnose ja das Problem, weswegen ich meine Mutter auch zu drei Ärzten geschickt, die mich unabhängig von einander beurteilen sollten. Die Tabletten helfen auch [ich glaube es ist ein Noradrenalin-Präparat, der Wirkstoff ist aus der Struktur des Coffeeins aufgebaut, und heisst

Gefällt mir

16. März 2007 um 12:05

Arme Nase!
Hallo und guten Morgen,

also erstmal: Du hast mein volles Mitgefühl. Bin selber Mutter von (mindestens) zwei Kindern, die nicht ins (Schul-/Sozial-/Elternhaus-)Gefüge passen (wollen), und kann deine Verzweiflung gut verstehen. Nimm deinen Eltern bitte nicht übel, dass sie sich überfordert fühlen. Die Umwelt macht es den Eltern wirklich schwer mit solchen "Fällen".

Was ich eigentlich sagen wollte: Leider verrätst du nicht, aus welchem Winkel Deutschlands du kommst. Es gibt nämlich tatsächlich Schulinternate, die sich genau und exakt solcher Kandidaten annehmen, und zwar vom CJD (Christophorus Jugenddorfwerk). Ich wohne in Hamburg, bei uns in der Nähe wäre die CJD-Schule Braunschweig. Vermutlich hast du Recht - zumindest ein Teil deiner Probleme könnte sich lösen, wenn du nicht mehr zu Hause wohnst. Weißt du was - wenn du Lust hast, schick mir eine PN. Vielleicht kann ich dir wirklich ein bisschen weiterhelfen.

Schöne Grüße und lass 'n Kopp nich hängen!! Biste noch zu jung für.

Tiny

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen