Home / Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen / Adoptiert-soll ich sie suchen?

Adoptiert-soll ich sie suchen?

5. Mai 2010 um 13:07 Letzte Antwort: 24. Mai 2010 um 18:55

Hallo Leute...

Irgendwie bin ich in letzter zeit sehr verunsichert... ich wurde mit knapp 4 monaten von meinen jetztigen eltern adoptiert. sie machten nie ein geheimnis draus, aber ganz ehrlich waren sie nicht

Sie hatten mir immer erzählt meine leibliche mutter wollte mich nicht haben und ist einfach abgehaun aus dem krankenhaus... das stimmt jedoch nicht...

sie wurd egezwungen mich wegzugeben (von ihrem vater, meinem opa). sie war zu dem zeitpunkt ca 17, hatte schon einen sohn. der durfte bleiben, ich musste weg...

ich mache ihnen keinen vorwurf, sie lebten in polen in einem kleinen dörfchen, mein opa war alleinerziehend und eh schon nicht glücklich mit 2 "kindern" im haus.

aber ich mache meinen adoptief-eltern einen riesen vorwurf... was dachten sie, dass das nie rauskommt? dass sie mich ewig belügen können?

nun ist die situation gar echt mies in der familie, ich habe einfach das gefühl ständig hinten an zu stehen und dass meine bedürfnisse die absolut unwichtigsten sind ( der verdammte urlaub um 3000 ist drin, aber mir etwas geld zu geben damit ich einkaufen gehen kann ist nicht drin? oder wieder mal das überzogene konto meines bruders ausgleichen, während ich schauen muss wie ich das löse..)

ich wohne nicht mehr zuhause, sondern mit meinem freund zusammen in seiner wohnung. da könnte ich mich doch eigentlich auch an den laufenden kosten beteiligen...

aber wie mit 150/monat? ich mein, ich brauche wenigstens ein bisschen geld, und einkäufe kommen nun mal nicht geflogen.

also ihr seht, momentan kriselt es total...

irgendwie würde ich meine leibliche familie schon gerne kennenlernen, vor allem meinen bruder... denn der kann ja auch nichts dafür.

nun mache ich mir aber sorgen wie meine adoptiv-eltern das aufnehmen... denn immerhin muss ich ihnen ja sagen wenn ich nach polen fahre. das bekommen die sicher wieder in den falschen hals (wie alles) und sind beleidigt.

die verstehen einfach nicht dass es nicht darum geht dass ich jetzt wegrenne oder sonst was... aber diese leute sind nun mal mit mir verwandt, und ich will sie kennenlernen.

jetzt hab ich eben diesen konflikt- leibliche familie kennenlernen, und riskieren dass die leute von denen ich finanziell total abhängig bin spinnen oder einfach lassen? aber das lässt mir dann keine ruhe, und ich finde es blöd so entscheiden zu müssen...

was soll ich nun tun?

Verwirrte Grüße

Mehr lesen

24. Mai 2010 um 18:55

Ich würde es machen
wenn du deine leiblichen eltern kennen lernen willst, dann mach es. ich verstehe deine a.eltern nicht!! rede mit ihnen und sag ihnen, das du das nicht machst, weil du sie ärgern willst, sondern einfach deshalb, damit du weißt, wo du herkommst und wer du wirklich bist. sage, das du ihnen für alles sehr dankbar bist und du sie sehr lieb hast und sich das auch nicht ändern wird. bitte sie deine entscheidung zu verstehen und zu akzeptieren. weil so wie du geschrieben hast, möchtest du ja unbedingt deine eltern kennen lernen. das wöllte ich auch an deiner stelle. wenn deine a.eltern das verstanden haben, werdet ihr euch auch wieder besser verstehen.
also wie gesagt, ich würde es machen, aber du musst das ganz alleine entscheiden. lass dir da von deinen a.eltern nicht reinreden!! wenn du deine eltern nicht kennen lernst, bleibt ja in deinem leben ewig eine lücke!!
alles gute und liebe grüße

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen