Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Abendliches zu Bettgehen(lang)

Abendliches zu Bettgehen(lang)

20. Juli 2004 um 8:20 Letzte Antwort: 21. Juli 2004 um 19:43

Ich weiß langsam keinen Rat mehr. Normaler weise ist mein Sohn 2 3/4 immer gutr zu Bett gegangen. Er hat immer lieb geschlafen und auch lange. Seit 2 Wochen macht er voll den Aufstand . Er kommt jedesmal wieder aus seine Bett raus, wenn wir ihn hinlegen. Immer mit dem Vorwand er muß noch mal PIPI. Er ist seit November tagsüber trocken und sagt auch manchmal (wenn er es merkt) Nachts bescheid. Er sitz Abend vorm zu bett gehen teilweise eine halbe Stunde aufm Topf und spielt noch. Macht PIPI und AA.Im Moment will er immer nochmal auf den Topf, macht aber kein PIPI loder wenn er nur einpaar Tropfen. Das geht so bis zu 2 Stunden. Morgens steht er dann wieder um 6:20 auf, ist total müde , nörgelt den ganzen Tag rum und schläft um halb zwölf fast auf dem Fußboden ein. Mittags schläft er nur noch, wenn Mama sich im Ehebett dazulegt (Obwohl er total übermüdet ist und fast im sitzen einschläft) . Kein Mittagsschlaf hilft nicht, haben wir probiert. Das Buch schlafen lernen haben wir auch, steht aber leider in diesem bestimmten Fall nicht drinne. Ich bin langsam aber sicher am Ende.
Sandra

Mehr lesen

20. Juli 2004 um 10:50

Wenn er den Topf als Ausrede
benutzt, zieh' ihm für die Nacht wieder Pampers
an. Mal sehen, ob ihm das gefällt...
Er tanzt euch auf der Nase rum.

LG
Karen

Gefällt mir
20. Juli 2004 um 13:27
In Antwort auf franci_12332947

Wenn er den Topf als Ausrede
benutzt, zieh' ihm für die Nacht wieder Pampers
an. Mal sehen, ob ihm das gefällt...
Er tanzt euch auf der Nase rum.

LG
Karen

Hat er noch an.
Nachts zu mindest, weil er es halt nicht merkt, wenn er tief schläft.
Sandra

Gefällt mir
20. Juli 2004 um 22:42

Ich denke,
bei dem Wetter ist es föllig normal, das dein Sohn nicht einschlafen kann. Das schwüle Wetter kann einen ja auch fertig machen
Zumindest habe ich das bei meinen 3 kindern, besonders in den Sommermonaten, beobachtet.
Außerdem ist es ja auch noch so lange hell und wenn es hell ist, ist Zeit zum Spielen.
Ich habe mich dann mitunter einen Moment dazu gelegt( nach Geschichte, Lied usw.)- meißt hat das geholfen(auch beim Mittagsschlaf).Gruß Tt

Gefällt mir
21. Juli 2004 um 8:13
In Antwort auf imani_12743032

Hat er noch an.
Nachts zu mindest, weil er es halt nicht merkt, wenn er tief schläft.
Sandra

Guten Morgen!
Ja, das probieren sie fast alle aus! Wollen sehen, wie weit sie gehen können. Das ist ein Machtkampf! In diesem Alter tun das fast alle.... und werden es immer wieder tun!
Wenn Du jetzt die Nerven verlierst, dann ist damit nichts gewonnen. Zeige Deinem Kind Konsequenz, alles andere nützt nichts. Wenn Dein Kind merkt, ich bringe meine Mama zur Weißglut, dann macht es damit weiter....es gefällt ihm ja, die Macht in Händen zu halten.

Ich weiß,hört sich einfach an, die Nerven behalten! Als Tipp kann ich Dir raten, versuche einfach, ihn abends immer wieder hinzulegen, freundlich aber bestimmt. Nein!, Jetzt ist Abend, alle Kinder gehen schlafen, Du auch! Und das ganze Theater mit dem Pipimachen ist natürlich vorgeschoben. Setze ihn einmal noch auf den Topf, dann ist aber Schluß.....ohne Topf zurück ins Bett, natürlich nur, wenn Du sicher bist, er hat gerade Pipi gemacht und die Blase ist leer.

Und Mittagsschlaf: Kinder in diesem Alter brauchen eben nicht mehr alle einen Mittagsschlaf. Sollte er schlafen wollen, dann auf jeden Fall ohne Dich! Probiere es mal mit einem Decken-und Kissenlager auf dem Teppich! Vielleicht klappts damit!
Grüße Dich und halt durch, wird innerhalb ein paar Tagen dann besser.....

Grüße von Cherry

Gefällt mir
21. Juli 2004 um 12:47
In Antwort auf rszsa_12717542

Guten Morgen!
Ja, das probieren sie fast alle aus! Wollen sehen, wie weit sie gehen können. Das ist ein Machtkampf! In diesem Alter tun das fast alle.... und werden es immer wieder tun!
Wenn Du jetzt die Nerven verlierst, dann ist damit nichts gewonnen. Zeige Deinem Kind Konsequenz, alles andere nützt nichts. Wenn Dein Kind merkt, ich bringe meine Mama zur Weißglut, dann macht es damit weiter....es gefällt ihm ja, die Macht in Händen zu halten.

Ich weiß,hört sich einfach an, die Nerven behalten! Als Tipp kann ich Dir raten, versuche einfach, ihn abends immer wieder hinzulegen, freundlich aber bestimmt. Nein!, Jetzt ist Abend, alle Kinder gehen schlafen, Du auch! Und das ganze Theater mit dem Pipimachen ist natürlich vorgeschoben. Setze ihn einmal noch auf den Topf, dann ist aber Schluß.....ohne Topf zurück ins Bett, natürlich nur, wenn Du sicher bist, er hat gerade Pipi gemacht und die Blase ist leer.

Und Mittagsschlaf: Kinder in diesem Alter brauchen eben nicht mehr alle einen Mittagsschlaf. Sollte er schlafen wollen, dann auf jeden Fall ohne Dich! Probiere es mal mit einem Decken-und Kissenlager auf dem Teppich! Vielleicht klappts damit!
Grüße Dich und halt durch, wird innerhalb ein paar Tagen dann besser.....

Grüße von Cherry

Mittagschlaf
Ein Mittagschalf in dem Alter ist sogar sehr wichig, u.a. für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Kindes. LG Tt

Gefällt mir
21. Juli 2004 um 12:54
In Antwort auf solva_12346340

Mittagschlaf
Ein Mittagschalf in dem Alter ist sogar sehr wichig, u.a. für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Kindes. LG Tt

Ist doch jedoch von Kind zu Kind unterschiedlich
Weißt du mag sein das er wichtig ist, aber jedes Kind ist anders. Das eine schläft viel, das andere weniger, auch in diesem Alter. Wenn es nicht einschläft, liegt das also nicht immer an völliger Übermüdung, sondern einfach daran, dass es einfach nicht schlafen braucht.

Genauso wichtig ist auch Bettruhe bei Krankheiten wie Lungenentzündung und Bronchitis, aber halt mal einen Krabbelkäfer im Bett fest .

LG Murmel

Gefällt mir
21. Juli 2004 um 13:03

das gibt sich
Hallo Sandra,

das geht jeder Mutter mal so, mehr oder weniger.

Meiner kam mal 20x abends raus, kein Scherz, wir haben mitgezählt. Er wollte was trinken, mußte auf die Toilette, das Kissen war verrutscht usw. Und nun der Hammer: wir waren deswegen beim Kinderarzt, der verschrieb beruhigungszäpfen. Hä???. Habe ich ihm natürlich nicht gegeben *kopfschüttel*

Helfen kann nur Konsequenz, nämlich immer wieder zurückschicken. Toilettenbesuch vor dem zu Bett gehen, vor deM Zähnepusten vielleicht noch was trinken, maximal noch einmal auf die Toilette, das wars dann, danach muß er eben seinen kleinen Tropfen, den er sich rausquält (hat die Tochter meiner Freundin gemacht und bestand immer auf Wechsel des Schlafanzuges) leben. Rituale vor dem zu Bett gehen sind wichtig, lass ihn doch einfach mal seine Libelingskassette hören (eine Seite sollte reichen). Bei uns dauerte der Zustand ein 1/4 Jahr, dann gab er es auf und blieb im Bett. (manchmal schlief er trotzdem nicht, sondern erzählte sich eins *grins*).

Bei meiner Tochter hab ich sie jedesmal zur Mittagszeit im dunklen Flur rumgetragen, damit sie einschläft. Geschlafen hat sie dann ne halbe Stunde. Irgendwann hab ich es sein lassen und sie aufgelassen, es macht wenig Sinn, das Kind zum Schlaf zu zwingen, wenn es nicht schlafen kann. Es kann sein, dass deinem Kuscheln über eine halbe Stunde Mittags schon reicht, bei meiner war es so.

Ich wünsch dir viel Durchhaltevermögen.

LG Murmel

Gefällt mir
21. Juli 2004 um 19:22
In Antwort auf hailey_12049151

Ist doch jedoch von Kind zu Kind unterschiedlich
Weißt du mag sein das er wichtig ist, aber jedes Kind ist anders. Das eine schläft viel, das andere weniger, auch in diesem Alter. Wenn es nicht einschläft, liegt das also nicht immer an völliger Übermüdung, sondern einfach daran, dass es einfach nicht schlafen braucht.

Genauso wichtig ist auch Bettruhe bei Krankheiten wie Lungenentzündung und Bronchitis, aber halt mal einen Krabbelkäfer im Bett fest .

LG Murmel

Meiner braucht Mittags den schlaf.
Er ist den Tag über sehr , sehr aktiv und braucht seinen Schlaf. Normalerweise schläft er Nachts 10 bis 11 Stunden und Mittags mindestens 1-2. Er schläft mir im Moment durch sein Theater und den Schlafentzug um halb zwölf fast im Sitzen beim ausziehen ein. Wenn ich ihn dann aber hinlege, fängt das Theater wieder an. Er ist Übermüdet. Ich kenne auch Kinder die in dem Alter nicht mehr schlafen. Aber meiner braucht es.
Sandra

Gefällt mir
21. Juli 2004 um 19:25
In Antwort auf rszsa_12717542

Guten Morgen!
Ja, das probieren sie fast alle aus! Wollen sehen, wie weit sie gehen können. Das ist ein Machtkampf! In diesem Alter tun das fast alle.... und werden es immer wieder tun!
Wenn Du jetzt die Nerven verlierst, dann ist damit nichts gewonnen. Zeige Deinem Kind Konsequenz, alles andere nützt nichts. Wenn Dein Kind merkt, ich bringe meine Mama zur Weißglut, dann macht es damit weiter....es gefällt ihm ja, die Macht in Händen zu halten.

Ich weiß,hört sich einfach an, die Nerven behalten! Als Tipp kann ich Dir raten, versuche einfach, ihn abends immer wieder hinzulegen, freundlich aber bestimmt. Nein!, Jetzt ist Abend, alle Kinder gehen schlafen, Du auch! Und das ganze Theater mit dem Pipimachen ist natürlich vorgeschoben. Setze ihn einmal noch auf den Topf, dann ist aber Schluß.....ohne Topf zurück ins Bett, natürlich nur, wenn Du sicher bist, er hat gerade Pipi gemacht und die Blase ist leer.

Und Mittagsschlaf: Kinder in diesem Alter brauchen eben nicht mehr alle einen Mittagsschlaf. Sollte er schlafen wollen, dann auf jeden Fall ohne Dich! Probiere es mal mit einem Decken-und Kissenlager auf dem Teppich! Vielleicht klappts damit!
Grüße Dich und halt durch, wird innerhalb ein paar Tagen dann besser.....

Grüße von Cherry

Hallo cherry.
Gestern Abend durfte er ausnahmsweise mit in meinem Bett schlafen, weil mein Mann über Nacht nicht da war. heute werde ich es so durchziehen. Es wird Nerven kosten, aber es geht nicht anders. Danke für Eure Antworten. denkt heute Abend an mich.
Sandra

Gefällt mir
21. Juli 2004 um 19:43
In Antwort auf imani_12743032

Meiner braucht Mittags den schlaf.
Er ist den Tag über sehr , sehr aktiv und braucht seinen Schlaf. Normalerweise schläft er Nachts 10 bis 11 Stunden und Mittags mindestens 1-2. Er schläft mir im Moment durch sein Theater und den Schlafentzug um halb zwölf fast im Sitzen beim ausziehen ein. Wenn ich ihn dann aber hinlege, fängt das Theater wieder an. Er ist Übermüdet. Ich kenne auch Kinder die in dem Alter nicht mehr schlafen. Aber meiner braucht es.
Sandra

Autofahrt
Mein 2 1/2 Jähriger will auch nicht mehr mittags schlafen. Das ist für mich in Ordnung, solange er nicht quengelig wird.
Fängt er aber zu nörgeln an und wird anstrengend und uneinsichtig - dann müssen wir plötzlich noch unbedingt irgendwo hinfahren und was erledigen.
Angeschnallt im Auto oder im Buggy schläft er mir dann immer sofort ein.
Ich wecke ihn dann meistens nach ca. einer Stunde wieder auf (auch wenn er dann 5 - 10 Minuten schlecht gelaunt ist), denn er muß abends auf jeden Fall bis spätestens 20 Uhr ins Bett.
Dann hört er noch seine Märchenkassette und schläft meist problemlos ein.
Maxim. einmal schau ich noch rein, falls er schreit, und gewähre ihm seinen Wunsch, sag ihm dann aber auch, daß ich nun nicht mehr komme, sondern daß Schlafenszeit ist.

Viel Glück und viele liebe Grüße
Manuela

Gefällt mir