Home / Forum / Meine Familie / Ab wann stellt sich der Schlafrythmus bei einem Neugeborenen ein?

Ab wann stellt sich der Schlafrythmus bei einem Neugeborenen ein?

23. April 2008 um 11:03 Letzte Antwort: 26. April 2008 um 5:50

Hallo zusammen!
Meine Kleine ist seit heute genau 14 Tage alt. Sie ist auch ein richtiger
Wonneproppen. Nur hat sie den Schlafrythmus noch nicht heraussen.
Sie schläft den ganzen Tag und von ca. 19 bis 24 Uhr ist sie wach.

Kann mir jemand sagen/helfen wann sich das ganze etwas umstellt?
oder bleibt ihr das?? Kann ich irgendwie "Nachhelfen"??


Danke für ein paar Antworten!

Mehr lesen

26. April 2008 um 2:31

Also ich denke,
das ist seeeeehr verschieden, aber meine Kleine hat mit drei Monaten erst ihren Schlafrhythmus gefunden. D.h. er hat sich zwar immer wieder ein wenig verändert, aber immer zum Besseren. Damals ist sie erst gegen 2 Uhr nachts tief eingeschlafen und hat dann bis 12 durchgeschlafen, heute ist sie 22 Monate alt und schläft von 21 uhr bis 10 uhr früh durch. Also,
es kann nur besser werden.
Uebrigens, wenn der Neugeborenenschlaf erst einmal weg ist, dann wirst du vielleicht auch soviel Pech haben, dass sie vielleicht vier bis fünf mal am Tag schläft, aber dafür immer recht kurz, halbe bis dreiviertel Stunde. Das geht schnell mit dem Umstellen auf so ein Chaos. Also leg dich mit ihr hin, soweit du die Möglichkeit hast, denn das zehrt ganz schön an den Nerven...

Gruss, Lola

Gefällt mir
26. April 2008 um 5:50

Guten Morgen!
Das wird noch etwas dauern bis es einen deutlichen Unterschied zwischen Tag und Nacht gibt. DU kannst insofern nachhelfen indem du tagsüber dein Kind z.b. nicht immer abgeschottet in ein Schlafzimmer legst sondern es schon daran teilhaben läßt dass nun Tag ist, es hell ist und auch ein gewisse Geräuschpegel herrscht. Ich habe vor 3 Wochen mein drittes Kind bekommen und stelle fest dass es bei dem Kleinen nun viel schneller geht mit der Tag/Nachtumstellung da bei uns tagsüber einfach ziemlicher Betrieb herrscht und der KLeine das voll mitkriegt, auf der anderen Seite ist dann nachts mehr Ruhe und er schläft da schon deutlich mehr als Tagsüber. Aber so richtig "wachhalten" tagsüber und nachts soll das Babx schlafen, das schafft man in dem Alter noch nicht.
Hab etwas Geduld, in ein paar Wochen pendelt sich das alles ein, auch wenn du dann deinen Alltag wieder normal lebst, deine Kleine zu Unternehmungen mitnimmst usw., dann merkt sie schon mit der Zeit dass es einen Unterschied gibt!
Ach ja, und nachts würde ich so bald wie möglich nichts mehr wickeln, nur noch im dunklen/halbdunklen stillen, damit einfach möglichst schnell "Ruhe" einkehrt nachts.
Alles gute!

Gefällt mir