Home / Forum / Meine Familie / Ab wann kinder nachts alleine lassen?

Ab wann kinder nachts alleine lassen?

26. Juli 2008 um 19:45

ich möchte gerne so viel meinungen wie möglich dazu hören

ich bin alleinerziehende mutter von einer tochter 9 jahre und einem sohn 3,5 jahre. beide sind eigentlich sehr brav....der kleine schläft nachts wie ein murmeltier und er weint eigentlich nie. meine tochter ist recht selbstständig

nun ist es so das ich sehr gerne samstags öfter mal ausgehen möchte, habe aber niemanden der mir auch die kinder schaut. irgendwie sehe ich kein grosses problem die beiden da mal alleine zu lassen. meine tochter sagt auch nix dagegen, sie hat ihr handy im zimmer und ich bin jederzeit erreichbar...und einer schlüssel für die wohnung hat sie auch. findet ihr wäre es unverantwortlich von mir das zu tun.

ich würde so gerne wieder unter leute kommen...ich meine damit ja jetzt nicht das ich jedes wocheneende party ohne ende mache....

was sagt ihr dazu

Mehr lesen

26. Juli 2008 um 20:48

Auf keinen Fall!
Dafür sind deine Kinder noch zu klein.

Ich verstehe schon, dass du gerne mal wieder ausgehen möchtest. Aber eine Neunjährige ist noch nicht in der Lage die Verantwortung für sich und den kleinen Bruder zu übernehmen. Was wenn irgendeine Notsituation eintritt? Dann ist sie eben noch ein Kind und braucht Hilfe und hat wahrscheinlich große Angst!

Außerdem würdest du dich strafbar machen, wegen unterlassener Aufsichtspflicht. Denn auch nach den Buchstaben des Gesetzes sind die 2 noch zu klein um alleine zu bleiben.

Viel Glück bei der Suche nach einem geeigneten Babysitter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2008 um 20:53

Nie mals
Wenn was passiert machst du dir später Vorwürfe und das war es alles nicht Wert nur weil du bisschen Spass haben wolltest.Ich kann verstehen das du deinen Spass haben willst und wieder ausgehen möchtest aber bitte such dir einen Babysitter dafür.Das ist besser als die Kinder allein zu lassen.Deine Tochter ist 9 gut aber der kleine ist erst 3 und schläft immer gut.Aber was ist wenn er ausgerechnet in der Nacht wo du weg bist wach wird und deine Tocher hinterher nicht mit ihm fertig wird?Ich finde die Verantwortung zu viel für eine 9jährige sie mit dem kleinen Bruder allein zu lassen auch wenn sie noch so selbstständig ist und er noch so gut schläft Nachts.Passieren kann immer was und du bist ja die Mutter und hast die Verantwortung nicht deine Tochter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2008 um 21:09

Hmm...
also ehrlich gesagt kann ich Dir auch nur davon abraten. Normalerweise passiert ja nix, vor allem wenn Du Dich auf Deine große verlassen kannst, aber letztentlich ist sie doch auch noch ein Kind und wenn mal was passiert würdest Du Dir das nie verzeihen. Hast Du denn die Möglichkeit, daß die Kleinen mal bei Deiner Mutter, der Mutter des Vaters, ner Freundin oder so schlafen?
Wenn wir mal los wollen, dann schläft der Kleine bei einer von den Omas. Das klappt super. Oder wenn wir abends mal essen gehen wollen, dann kommt die Babysitterin für ein paar Stunden.

LG, Sasusi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2008 um 22:04

Bitte
Hab dir ne PN geschickt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 10:04

Verschiedene möglichkeiten
unser Kleiner wird jetzt 6 und es ist absolut kein Problem, dass er nachmittags mal 2 Stunden alleine ist wenn wir zB einkaufen gehen.

Meine beste Freundin wohnt eine Straße weiter und da gehe ich zB auch einen Abend im Monat für ne Stunde zu ihr rüber (man kann unsere Wohnung von ihrer aus sehen). Ich sage unserem Sohn dann vorher bescheid. Unser Telefon hat einen Babyruf, dh er brauch nur irgendeine Taste zu drücken und schon klingelt mein Handy. Doch ihn alleine lassen in dem Sinne, dass ich mich mit Freunden treffe und dann in die Kneipe oder Disco gehe, das würde ich nicht tun.

Wenn wir früher mal weggehen wollten haben wir einfach unserer Nachbarin (die ja auch irgendwo Freundin und vertauensperson war) das Babyphone und den Schlüssel gegeben.

Im übrigen muss ich mich den anderen Meinungen auch anschließen. Es ist sehr gefährlich, deine Kinder alleine zu lassen. Was machst du, wenn es einen Kurschluß in der Wohnung gibt und es anfängt zu brennen? Meinst du wirklich deine Tochter hätte einen so kühlen Kopf erst ihren kleinen Bruder zu retten, dann die Feuerwehr anzurufen und dann dich? In einem kannst du dir sicher sein: wenn so ein Ernstfall eintritt und Polizei oder wer auch immer steht bei dir in der Wohnung und du bist nicht da, dann bist du deine Kinder sicher los. Ich weiß ja nicht ob es Wert ist, deine Kinder und deren Leben aufs Spiel zu setzen, nur weil du mal wieder ein bisschen Spaß haben willst.

Besorg dir nen Babysitter, frag deine Nachbarin oder wen auch immer. Jeder Mensch hat schließlich eine Familie oder ne gute Freundin/guten Freund und die sind dir sicher gerne mal behilflich. Und ich schätze das versteht auch jeder, dass du wenigstens ein WE im Monat mal weg willst. Aber nicht auf Kosten deiner Kinder. Das muss dir klar sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 20:28

@aaliya
also man kanns aber auch echt übertreiben. warum sollte sie denn ein 6 Jähriges Kind nicht mal kurz allein lassen. Das ist doch dann schon fast ein Schulkind und die gehen bekantlich teilweise sogar allein in die Schule und nachmittags wieder nach hause! Es gibt nämlich auch berufstätige Eltern. Außerdem kommt es sehr drauf an wie man sein Kind erzieht. Unser großer wird in nem halben jahr auch teilweise ca ne halbe stunde mit dem kleinen allein zu Hause sein, wenn ich zum Spätdienst muß und mein Mann noch auf der Autobahn in Richtung nach hause. Die beiden sind dann 14 Monate und gerade 8 Jahre. Und da ich weiß dass ich meinem großen vertrauen kann und er mit nem Telefon umgehen kann(für den Notfall) sehe ich da kein problem drin!!!!!!!!!

Ich hab früher auch nach der Schule meine kleineren Schwestern aus der Kita abgeholt wenn meine Mutter Spätdienst hatte und wir sind trotzdem alle noch am leben.

denk mal drüber nach!!

nur durch gewisse Freiheit und gegebene Verantwortung, werden die Kinder groß und erwachsen. Du kannst sie nicht auf ewig in Watte packen.

gruß Dani

PS: jetzt könnt ihr mich alle verurteilen, aber ich konnts mir echt nicht verkneifen!!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 21:55

Nach meiner Meinung
ist deine Tochter mit 9 Jahren eindeutig zu jung, nachts für mehrere Stunden die alleinige Verantwortung für den kleinen Bruder zu übernehmen. Wenn du sie mal am Tage für eine kurze Zeit zusammen alleine lässt, ist dies denke ich mal kein Problem. Meine Tochter ist gerade 6 Jahre alt und will bis jetzt auch tagsüber nicht alleine sein. Deshalb nehme ich sie immer mit, oder sie ist bei meinen Eltern. Ich bin übrigens auch allein erziehend und wenn ich am Wochenende mal weggehe, was sehr selten vorkommt, dann schläft meine Tochter bei meinen Eltern oder meine Mutter schläft bei uns in der Wohnung.
Haben deine Kinder zu ihren Vater Kontakt? Dann könntest du am Papa-Wochenende doch ausgehen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 22:16

Muss mich nochmal zu wort melden (threaderöffnerin)
ich fange oft um 6 uhr 45 an zu arbeiten....da bringe ich meinen sohn umn halb 7 in den kindergarten und meine 9 jährige tochter steht selbstständig auf und richtet sich für die schule und geht selber zum bus hinunter, die schaltet alle lichter aus, und sperrt die türe zu. es würde gar nicht anders gehen weil ich sonst nicht arbeiten gehen könnte. ich finde schon das man soetwas von einem 9jährigen kind verlangen kann und soviel selbstständigkeit erwarten kann.
sie fährt dann nach der schule alleine mit dem bus zur oma. und am abend wieder nach hause. also was spricht dagegen wenn ich meine tochter abends mal alleine lasse, wenn ihr kleiner bruder sowieso schläft. viele schreiben hier tagsüber würden sie sie schon mal für 2 stunden alleine lassen aber nachts nicht. da hätte ich tagsüber grössere bedenken....weil nachts schlafen sie.
klar es kann immer was passieren, deshalb mache ich mir ja gedanken....

und wenn ich kinder hätte mit 5 4 und 10 monate würde ich sie auch nicht alleine lassen das ist wohl mal klar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2008 um 12:23

Meine Schwester war 9 Jahre alt
als sie regelmäßig auf mich aufgepasst hat, damit meine eltern ausgehen konnten- da war ich ein baby!

Es gibt ein ganz tolles Babyphone, das hab ich mir letztes Jahr zugelegt. Es geht über die Telefonbuchse und funktioniert wie ein Babyphone, nur eben übers handy. wenn du mehr wissen willst, schick mir ne PN.
Ich benutz das teil immer, wenn wir z.B. bei bekannten grillen. sobald meine kleine (3,5 jahre) schreit, setzt ich mich auf meine vespa und düse los. ich hab ihr erklärt, dass wenn ich nicht in der wohnung bin, ich noch beim grillen bei ... bin. sie muss dann nur mal nen schrei loslassen und ich bin schon da. natürlich ruft mich das babyphone schon beim geringsten laut an- z.B. wenn sie aus dem bett rutscht. die empfindlichkeit kannst du am gerät einstellen. Wenn das babyphone dich anruft, dann kannst du in den raum hören. natürlich kannst du dasw babyphone auch zur kontrolle anrufen, wenn du ein ungutes gefühl hast.
hoffe ich hab dir geholfen,
LG Nala

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 11:57

Mann, mann, mann...
oh was bin ich für eine böse Mutter )
Unser Dorf hat 150 Einwohner- Großstadt!!! Weiß nicht wie viele Häuser, aber auf jeden Fall leicht zu zählen.
Außerdem wohnt meine Mutter im Erdgeschoß, wir in der Dachwohnung...
Wenn ich abends 3 Stunden bei den Nachbarn grillen bin, hab ich damit kein Problem, mein Partner auch nicht, obwohl er mehr als konservativ eingestellt ist. Ich glaube ihr braucht nur immer jemanden, an dem ihr euren frust abladen könnt.
Geht doch nicht immer gleich von einer Rabenmutter aus, kehrt mal vor eurer eigenen türe- ach oh wie kannich sowas sagen- ihr macht bestimmt alles richtig mit euren kleinen. Echt sowas ärgert mich- ich geh lieber wieder in mein altes Forum, da sind sie nicht so streitsüchtig wie hier...
Nala

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 19:57

Halt einfach die Klappe
Bevor man so eine gequirlte Scheisse vom Stapel lässt, sollte man besser den Mund halten.
Grillen in der Nachbarschaft ist weder Verboten, noch kann es einem als nachlässiges Verhalten angekreidet werden.
Man tut alles für die Kinder, keine Frage, man kauft sündteure Babyphone mit Handy Funktion um sich gewisse Freiheiten zurück zu erlangen. Man schaut eh, dass es ihnen gut geht.
Also, wo ist das Problem?
Meiner Meinung nach, gehören solche Mütter verurteilt, die über andere Mütter so herziehen....dafa70!!!!
Du hast wahrscheinlich Oma und Opa, wo sie gemütlich abschieben kannst, aber stelldir vor, dass Privileg haben manche nicht. Und ein dreijähriges Kind zu einem abendlichen gegrille mitzunehmen, fände ich noch schlimmer, als es in der gewohnten Umgebung zu lassen.

Ich wünsche dir gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2008 um 23:57

Ich kann mich nur anschließen
Als junge Mama hat man nicht viel Geld. Aber informier dich ruhig wegen einem Babysitter. Da sind deine Kinder in Sicherheit. Und sei doch mal ehrlich, du kannst dich doch während so einer Diskonacht gar nicht richtig entspannen, wenn du dich sorgst, dass deine Große alles im Griff hat. Du hast bestimmt einen viel schöneren Abend wenn du einen Babysitter bezahlst und du aber genau weißt, es läuft alles gut.
Also dann viel Spass und feier schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 2:12

Ich denke,
am Tag ist es noch etwas anderes als am Abend oder in der Nacht. Ich würde sie nicht allein lassen. Gibts nicht ne Babysitterbörse bei Euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 9:39

Ich habe....
... eine Tochter, die ist jetzt 13. Aber als sie 3 war habe ich angefangen mit ihr "das Telefonsspiel" zu spielen. Ich gehe rüber zum Supermarkt und sie ruft mich an (wiederwahl) und sagt mir was ich ihr mitbringen soll.
Das fand sie toll.

Ich war damals alleinerziehend. Wir hatten auch noch 2 Hunde, von daher war meine Kleine es gewöhnt, dass sie ab und an mal für ein püaar Minuten alleine ist, wenn ich mal geschwind die Hunde rauslasse.

Mit den Nächten ahbe ich das so gehandhabt, dass ich ihr NIE gesagt habe "Heute abend gehe ich weg." sondern gesagt, wenn du irgendwann mal aufwachst und ich bin nicht da, dann musst du nur das Telefonspiel machen und mich anrufen. Manchmal bin ich ja auch mit den Hunden Gassi, das weißt du ja schon.

Sie hatte NIE ein Problem und sie musste mich NIE nachts anrufen, denn sie wurde NIE wach, wenn ich mal nicht da war.
Habe anfangs nur mal kurze Besuche bei Freundin in der Nähe gemacht und mit dne JAhren wurde es immer länger. Als sie etwa 7 war habe ich acuh schon mal ne halbe Nacht gefeiert.
Jetzt habe ich noch einen 17 monate alten Sohn, die Hundeleben nicht mehr und für meine Große ist es normal, dass Erwachsene auch mal weg wollen und sie ist gerne bereit den Kleinen zu übernehmen, wenn er mal wach werden sollte. Er wurde aber auch noch NIE wach. Gut, er waren jetzt etwa 8-10 Abende, wo wir studnenweise mal weg waren.

Du kennst deine Kinder am besten und weißt am besten was zu tun ist und wie sie sind. Es gibt Kinder, die man nicht allein lassen kann oder die Ängste haben oder so und es gibt Kinder die damit kein Problem haben.

Ich wünsche dir alles gute.

Grüße

Isa - Pädagogin und seit vielen Jahren in der vollstationären Einrichtung mit massiv Verhaltensauffälligen Kindern, Mutter von 2 Kindern undMensch mit Lebenserfahrung

Bemerkung: Hier wurde eine Frage gestellt und ich habe geantwortet. Nicht mehr und nicht weniger. Ich verurteile niemanden für sein tun und wünsche diesbezüglich keine Diskussion. Es gibt nicht nur einen richtigen Weg, sondern für jeden Menschen einen anderen.



2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 18:38

Ich kann Dich nur ZU gut verstehen!
Nur weil man Kinder hat, heißt das nicht, dass man seine Bedürfnisse immer hinten anzustellen. Im Gegenteil! Es tut auch Deinen Kindern gut, wenn Du wieder mehr soziale Kontakte hast - da bin ich mir sicher! Eine Mama, die auch mal an sich denkt, ist ausgeglichener und gelassener!
Ich habe drei Söhne und auch wir (Papa und Mama) gönnen uns hin und wieder einen netten Abend - immer in der Nähe und nie länger als bis 23 Uhr - aber immerhin!
Bei unserem Mittleren haben wir das Handy genutzt und waren immer nur so weit weg, dass wir in 10 Minuten zu Hause waren. Und wir haben den Nachbarn Bescheid gegeben.
Damals war er 8 Jahre alt.
Heute nehmen wir uns einmal im Monat "kinderfrei" - was aber jetzt kein Problem mehr ist, denn der große Bruder(15) passt auf den Kleinen (3,5) meist auf. Wenn das nicht geht, ist das auch nicht schlimm - ich tu mich eh schwer damit, den Umstand, dass ich schon soo große und ein kleines Kind habe, auszunutzen!
Im Laufe der Zeit haben wir auf dem Spielplatz einige nette Paare kennengelernt, die in der näheren Umgebung wohnen und wo man sich trifft - bis dahin reicht dann auch das Babyfon!

Sicher trägt man die Verantwortung und das auch gern und sicher ist man Mutter und das auch gern! Aber man bleibt immer ein mensch mit eigenen Bedürfnissen! Und wer sich die nicht wenigstens ab und zu mal zugesteht, wird einsam, verknöttert und kontaktarm - und davon hat kein Kind etwas! Nicht umsonst gehen auch viele Ehen von besonders aufopferungsvollen Müttern in die Brüche - weil die Männer ihre Ehefrau und Geliebte vermissen! Man darf nie vergessen, dass man auch ein Anrecht auf ein Stück eigenes Leben hat! Nimm es Dir! Mit aller Weitsicht und Verantwortung, die möglich ist! Aber vergesse Dich nicht über Deinen Kindern!

Liebe Grüße
Trulla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 19:48
In Antwort auf eliana_12862210

Halt einfach die Klappe
Bevor man so eine gequirlte Scheisse vom Stapel lässt, sollte man besser den Mund halten.
Grillen in der Nachbarschaft ist weder Verboten, noch kann es einem als nachlässiges Verhalten angekreidet werden.
Man tut alles für die Kinder, keine Frage, man kauft sündteure Babyphone mit Handy Funktion um sich gewisse Freiheiten zurück zu erlangen. Man schaut eh, dass es ihnen gut geht.
Also, wo ist das Problem?
Meiner Meinung nach, gehören solche Mütter verurteilt, die über andere Mütter so herziehen....dafa70!!!!
Du hast wahrscheinlich Oma und Opa, wo sie gemütlich abschieben kannst, aber stelldir vor, dass Privileg haben manche nicht. Und ein dreijähriges Kind zu einem abendlichen gegrille mitzunehmen, fände ich noch schlimmer, als es in der gewohnten Umgebung zu lassen.

Ich wünsche dir gute Besserung

@naildesignerin03
Danke erstmal.
Ich laß meine Kleine ja auch nicht allein mit dem Babyphone. Meine Mutter wohnt ja auch wie gesagt unter uns. Wir haben ein 2-Familienhaus und da hat keiner ein schlechtes Gewissen, wenn ich drei mal im Jahr zu Freunden im Dorf grillen geh. Es sind alle Türen offen. Wie machen wir das denn dann nächstes Jahr, wenn unser Haus steht und das Kinderzimmer im 1. Stock ist, wir aber im Erdgeschoß noch arbeiten? Sollen wir uns dann nen Babysitter für den 1. Stock besorgen?
Am Wochenende waren wir jetzt auf nem Musikfest und ich war total entsetzt, dass manche Eltern ihre Kinder bis nachts um eins mitschleppen. Das find ich unmöglich!!!
Meine Tochter braucht meiner Meinung nach einen geregelten Tages-Nacht-Rhythmus, damit sie keine Einschlafprobleme bekommt.

Danke, für die Menschen hier, die das Forum noch als Plattform zum Austausch sehen und nicht um ihren Frust über ihr verkorkstes Leben irgendwo abzuladen. Ist ja alles so herrlich anonym hier. Hauptsache mal beleidigen, dann gehts manchen wieder besser.
Danke naildesignerin und alle erzogenen Menschen hier.
Nala

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 21:42

Mh
ich gehöre nicht in dieses forum und lese hier nur aus langeweile mit.

aber bei diesem beitrag,kann ich mir echt nicht verkneifen, mal was zu schreiben.

ich persönlich finde es auch nicht ok, wenn ich außer sichtweite des hauses für längere zeit mein kind alleine lasse.
wobei sich mir die frage stellt, ab wann ist es in euren augen kein kind mehr??

aber was mir hier auf gefallen ist, ihr habt alle ehrmahnt, das nachts was passieren könnte.
ihr schreibt was von "feuer könnte ausbrechen" und ich weiß nicht.
ICH PERSÖNLICH und ich werde oft böse angeschaut dafür, denke nicht,dass dies ein grund sein sollte zuhause zu bleiben.
es kann auch was passieren, wenn der babysitter da ist, es kann auch was passieren wenn ich da bin und auch da ist nicht gegeben, dass es früh genug gemerkt wird.

solche argumente dann zu schreiben, finde ich "böse" denn wenn jemand eh nicht weiß, wie er noch "eine eigendständige person" bleiben soll, findet man sowas nicht aufbauend.

so, nun steinigt und beschimpft mich, aber ich mußte das auch mal los werden.

lg
steffi & jana *13.04.2006

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 22:21
In Antwort auf jillie_12715837

Mh
ich gehöre nicht in dieses forum und lese hier nur aus langeweile mit.

aber bei diesem beitrag,kann ich mir echt nicht verkneifen, mal was zu schreiben.

ich persönlich finde es auch nicht ok, wenn ich außer sichtweite des hauses für längere zeit mein kind alleine lasse.
wobei sich mir die frage stellt, ab wann ist es in euren augen kein kind mehr??

aber was mir hier auf gefallen ist, ihr habt alle ehrmahnt, das nachts was passieren könnte.
ihr schreibt was von "feuer könnte ausbrechen" und ich weiß nicht.
ICH PERSÖNLICH und ich werde oft böse angeschaut dafür, denke nicht,dass dies ein grund sein sollte zuhause zu bleiben.
es kann auch was passieren, wenn der babysitter da ist, es kann auch was passieren wenn ich da bin und auch da ist nicht gegeben, dass es früh genug gemerkt wird.

solche argumente dann zu schreiben, finde ich "böse" denn wenn jemand eh nicht weiß, wie er noch "eine eigendständige person" bleiben soll, findet man sowas nicht aufbauend.

so, nun steinigt und beschimpft mich, aber ich mußte das auch mal los werden.

lg
steffi & jana *13.04.2006

Werde nicht steinigen und beschimpfen....
...weil ich dir in Deiner Argumentation durchaus folgen kann!!!!

Liebe Grüße
Trulla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 22:23
In Antwort auf jillie_12715837

Mh
ich gehöre nicht in dieses forum und lese hier nur aus langeweile mit.

aber bei diesem beitrag,kann ich mir echt nicht verkneifen, mal was zu schreiben.

ich persönlich finde es auch nicht ok, wenn ich außer sichtweite des hauses für längere zeit mein kind alleine lasse.
wobei sich mir die frage stellt, ab wann ist es in euren augen kein kind mehr??

aber was mir hier auf gefallen ist, ihr habt alle ehrmahnt, das nachts was passieren könnte.
ihr schreibt was von "feuer könnte ausbrechen" und ich weiß nicht.
ICH PERSÖNLICH und ich werde oft böse angeschaut dafür, denke nicht,dass dies ein grund sein sollte zuhause zu bleiben.
es kann auch was passieren, wenn der babysitter da ist, es kann auch was passieren wenn ich da bin und auch da ist nicht gegeben, dass es früh genug gemerkt wird.

solche argumente dann zu schreiben, finde ich "böse" denn wenn jemand eh nicht weiß, wie er noch "eine eigendständige person" bleiben soll, findet man sowas nicht aufbauend.

so, nun steinigt und beschimpft mich, aber ich mußte das auch mal los werden.

lg
steffi & jana *13.04.2006

Noch mal
mir wurde gerade gesagtm das mein text merkwürdig ist.

habe mal wieder auf zwei hochzeiten getanzt und einiges ist verschwunden, weil ich nicht aufgepasst habe.


also was ich eigendlich sagen wollte, ums mal kurz zu machen:

wenn man solche angst hat, es passiert was, sollte man gar nicht mehr weg gehen.
nur wenn was passiert, macht man sich vorwürfe, egal wer bei dem kind war.

anosnten bleibe ich dabei, außerhalb der sichtweite des hauses/wohnung würde ich niemals mein kind alleine lassen, schon gar nicht ohne babyphon und egal welches alter.
für mich persönlich vielleicht mal mit 12

hoffe nun versteht man was ich sagen wollte?
sorry

lg
steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2008 um 20:50

Ja
ich könnt auch quer über die wiese laufen, dann bin ich allerdings nass- deshalb der roller- quasi ein nässeschutz . Die häuser hier liegen nah zusammen, allerdings sind die straßen ein umweg.
LG Nala

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2008 um 9:02

Alleine lassen
habe vor kurzem gelesen, dass es dafür ein vom Gesetz vorgeschriebenes Alter gibt - mit 14 Jahren kannst du den Kleinen bei deiner Tochter alleine lassen. Wenn du es vorher machst und was passiert, verletzt du deine Aufsichtspflicht als Mutter und wirst obendrein noch bestraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 10:20
In Antwort auf andrea25027

Alleine lassen
habe vor kurzem gelesen, dass es dafür ein vom Gesetz vorgeschriebenes Alter gibt - mit 14 Jahren kannst du den Kleinen bei deiner Tochter alleine lassen. Wenn du es vorher machst und was passiert, verletzt du deine Aufsichtspflicht als Mutter und wirst obendrein noch bestraft

Gesetz...
...bitte nenne doch die entsprechende Vorschrift.

Aufsichtpflicht liegt immer im pädagogsichen Ermessen. Es gibt keine Altergrenze nach unten. Wenn jemand der Ansicht ist, dass es pädagogisch sinnvoll ist dasKind mit 5 Jahren alleine zum Bäcker zu schicken, ohne Stützräder Radfahren, alleine mit den Hund Gassi gehen, usw. und dies der Persönlichkeitförderung und Entwicklung des Kindes dient, dann darf er das tun.
Und da jedes Kind anders und andere Anregungen für seine Entwicklung braucht, gibt es keine Pauschalen.

Es stellt auch eiine Vereltuzung der Aufsichtpflicht dar ein Kind einem Erwachsneen zu überlassen, der zum Beispiel wissentlich phädphil oder so geistig oder körperlich behindert ist, dass davon auszugehen ist dass er kein Kind adäquat betreuen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 12:18
In Antwort auf agaue_12061777

Ich habe....
... eine Tochter, die ist jetzt 13. Aber als sie 3 war habe ich angefangen mit ihr "das Telefonsspiel" zu spielen. Ich gehe rüber zum Supermarkt und sie ruft mich an (wiederwahl) und sagt mir was ich ihr mitbringen soll.
Das fand sie toll.

Ich war damals alleinerziehend. Wir hatten auch noch 2 Hunde, von daher war meine Kleine es gewöhnt, dass sie ab und an mal für ein püaar Minuten alleine ist, wenn ich mal geschwind die Hunde rauslasse.

Mit den Nächten ahbe ich das so gehandhabt, dass ich ihr NIE gesagt habe "Heute abend gehe ich weg." sondern gesagt, wenn du irgendwann mal aufwachst und ich bin nicht da, dann musst du nur das Telefonspiel machen und mich anrufen. Manchmal bin ich ja auch mit den Hunden Gassi, das weißt du ja schon.

Sie hatte NIE ein Problem und sie musste mich NIE nachts anrufen, denn sie wurde NIE wach, wenn ich mal nicht da war.
Habe anfangs nur mal kurze Besuche bei Freundin in der Nähe gemacht und mit dne JAhren wurde es immer länger. Als sie etwa 7 war habe ich acuh schon mal ne halbe Nacht gefeiert.
Jetzt habe ich noch einen 17 monate alten Sohn, die Hundeleben nicht mehr und für meine Große ist es normal, dass Erwachsene auch mal weg wollen und sie ist gerne bereit den Kleinen zu übernehmen, wenn er mal wach werden sollte. Er wurde aber auch noch NIE wach. Gut, er waren jetzt etwa 8-10 Abende, wo wir studnenweise mal weg waren.

Du kennst deine Kinder am besten und weißt am besten was zu tun ist und wie sie sind. Es gibt Kinder, die man nicht allein lassen kann oder die Ängste haben oder so und es gibt Kinder die damit kein Problem haben.

Ich wünsche dir alles gute.

Grüße

Isa - Pädagogin und seit vielen Jahren in der vollstationären Einrichtung mit massiv Verhaltensauffälligen Kindern, Mutter von 2 Kindern undMensch mit Lebenserfahrung

Bemerkung: Hier wurde eine Frage gestellt und ich habe geantwortet. Nicht mehr und nicht weniger. Ich verurteile niemanden für sein tun und wünsche diesbezüglich keine Diskussion. Es gibt nicht nur einen richtigen Weg, sondern für jeden Menschen einen anderen.



?????
Habe ich das jetzt richtig verstanden das du sie mit 3 Jahren alleine Zuhause gelassen hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 12:24

Bin auch geschockt
Kann mich Mara nur anschliessen...

Unglaublich was man hier liest sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 14:33
In Antwort auf agaue_12061777

Gesetz...
...bitte nenne doch die entsprechende Vorschrift.

Aufsichtpflicht liegt immer im pädagogsichen Ermessen. Es gibt keine Altergrenze nach unten. Wenn jemand der Ansicht ist, dass es pädagogisch sinnvoll ist dasKind mit 5 Jahren alleine zum Bäcker zu schicken, ohne Stützräder Radfahren, alleine mit den Hund Gassi gehen, usw. und dies der Persönlichkeitförderung und Entwicklung des Kindes dient, dann darf er das tun.
Und da jedes Kind anders und andere Anregungen für seine Entwicklung braucht, gibt es keine Pauschalen.

Es stellt auch eiine Vereltuzung der Aufsichtpflicht dar ein Kind einem Erwachsneen zu überlassen, der zum Beispiel wissentlich phädphil oder so geistig oder körperlich behindert ist, dass davon auszugehen ist dass er kein Kind adäquat betreuen kann.

Falsch!
Deine letzte Aussage ist definitv falsch. wenn Du dein Kind bei einem Pädophilen läßt, und du weisst, dass es so ist und es passiert was, dann hast du deine Aufsichtspflicht verletzt, denn:

"Aufsichtpflichtige sind gefordert, im Rahmen ihrer Aufsichttätigkeit selbst
keine Gefahren für die zu Beaufsichtigenden zu schaffen."

aus:
http://www.kiel.de/Aemter_30_bis_52/54/Jugendschut-z/aufsichtspflicht27-05-03.pdf

Deine erste Aussage ist auch nur begrenzt richtig, nämlich solange nichts passiert. Danach wird sowieso geprüft, ob eine Verletzung der Aufsichtspflicht vorliegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 15:29
In Antwort auf flyingkat

Falsch!
Deine letzte Aussage ist definitv falsch. wenn Du dein Kind bei einem Pädophilen läßt, und du weisst, dass es so ist und es passiert was, dann hast du deine Aufsichtspflicht verletzt, denn:

"Aufsichtpflichtige sind gefordert, im Rahmen ihrer Aufsichttätigkeit selbst
keine Gefahren für die zu Beaufsichtigenden zu schaffen."

aus:
http://www.kiel.de/Aemter_30_bis_52/54/Jugendschut-z/aufsichtspflicht27-05-03.pdf

Deine erste Aussage ist auch nur begrenzt richtig, nämlich solange nichts passiert. Danach wird sowieso geprüft, ob eine Verletzung der Aufsichtspflicht vorliegt.

Wieso falsch???
Ich habe doch geschrieben, dass es dann verletzt wird! Genau wie du!

Ich wollte einfach nur sagen, dass eben KEINE Alersbegrenzungen irgendeiner Art gibt, die bindund im Zusammenhang mit der Verletzung der Aufsichtpflicht stehen!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 15:41
In Antwort auf carlie_12074593

?????
Habe ich das jetzt richtig verstanden das du sie mit 3 Jahren alleine Zuhause gelassen hast?

Du...
...sie war 3,5 etwa und sie hatte nichts dagegen. Sie wollte dass ich alleine gehe und sie mich anrufen kann.

Mit 4 ist sie das 1. Mal alleine U-Bahn gefahren. Weil sie es so wollte. Wir fuhren U-Bahn und da sagte sie, sie würde mir genre mal zeigen, dass sie schon alleine U-Bahn fahren kann. Ich sagte, dass wir damit lieber noch warten, da sie noch nicht lesen kann, in welche Richtung sie muss. Sie meinte: "Mama, ich weiß das shcon und wenn ich es mal nciht weiß, dann frage ich entweder eine Frau oder einen Mann, der ein Kind oder eine Frau dabei hat." Ich meinte, heute nicht und stieg aus. Sie blieb in der Bahn und sagete:"Doch heute!" Die Türen gingen zu und ich stand am Bahnsteig und hatte die beiden Hunde dabei, die wir damals hatten.
So... toll dachte ich. Meine 4jährige fährt allein U-Bahn, prima. Bis ich irgendeine Strategie überlegt habe, um sie wieder zu finden, kam auch schon die U-Bahn der Gegenrichtung, sie stieg lächelnd aus und meinte: "Siehst du, ich kann es."

Sie wollte mit 5 alleine einkaufen gehen, möglichst in 3 verschiedene Geschäfte. Sie ist das letzte Jahr in Kiga alleine mit dem Rad hingefahren, das waren 1,2 km einfach, weil sie es wollte und auch konnte - wir haben es ja lange genug gemeinsam gemacht. Sie hat das alles von sich aus gewünscht und ich kannte sie und auch wenn es mir manchmal schwer fiel, habe ich mir gedacht: Okay, es ist eben so ein Kind, dass solche Dinge braucht um sich zu entwickeln.

Manche Dinge waren schon sehr bedenklich und ich würde das wirklich nicht jedem Kind zutrauen, aber bei ihr war es so und heute ist sie 13 Jahre, weiß was sie will und ist total cool und selbständig und hat vor allem die Fähigkeit sich die Informationen zu beschaffen die sie braucht, hat ein absolut gute Orientierung.
Es ist auch nie was passiert.

Grüße

Isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 17:01
In Antwort auf agaue_12061777

Du...
...sie war 3,5 etwa und sie hatte nichts dagegen. Sie wollte dass ich alleine gehe und sie mich anrufen kann.

Mit 4 ist sie das 1. Mal alleine U-Bahn gefahren. Weil sie es so wollte. Wir fuhren U-Bahn und da sagte sie, sie würde mir genre mal zeigen, dass sie schon alleine U-Bahn fahren kann. Ich sagte, dass wir damit lieber noch warten, da sie noch nicht lesen kann, in welche Richtung sie muss. Sie meinte: "Mama, ich weiß das shcon und wenn ich es mal nciht weiß, dann frage ich entweder eine Frau oder einen Mann, der ein Kind oder eine Frau dabei hat." Ich meinte, heute nicht und stieg aus. Sie blieb in der Bahn und sagete:"Doch heute!" Die Türen gingen zu und ich stand am Bahnsteig und hatte die beiden Hunde dabei, die wir damals hatten.
So... toll dachte ich. Meine 4jährige fährt allein U-Bahn, prima. Bis ich irgendeine Strategie überlegt habe, um sie wieder zu finden, kam auch schon die U-Bahn der Gegenrichtung, sie stieg lächelnd aus und meinte: "Siehst du, ich kann es."

Sie wollte mit 5 alleine einkaufen gehen, möglichst in 3 verschiedene Geschäfte. Sie ist das letzte Jahr in Kiga alleine mit dem Rad hingefahren, das waren 1,2 km einfach, weil sie es wollte und auch konnte - wir haben es ja lange genug gemeinsam gemacht. Sie hat das alles von sich aus gewünscht und ich kannte sie und auch wenn es mir manchmal schwer fiel, habe ich mir gedacht: Okay, es ist eben so ein Kind, dass solche Dinge braucht um sich zu entwickeln.

Manche Dinge waren schon sehr bedenklich und ich würde das wirklich nicht jedem Kind zutrauen, aber bei ihr war es so und heute ist sie 13 Jahre, weiß was sie will und ist total cool und selbständig und hat vor allem die Fähigkeit sich die Informationen zu beschaffen die sie braucht, hat ein absolut gute Orientierung.
Es ist auch nie was passiert.

Grüße

Isa

Ich freue mich...
...jedesmal, wenn ich irgendwo auf Mütter treffen, die in der lage sind, richtig zu beurteilen, was ihr Kind alles leisten kann und es dann auch zulassen! Glückwunsch! Solche Eltern sind viel zu selten!
Heute ist doch "Taxi-Mama" immer beliebter. Schrecklich!
Meine beiden Großen waren auch sehr früh sehr selbstständig. Natürlcih ahbe ich immer genau überlegt, was ich erlauben kann, und was nicht. Aber das meiste durften sie dann - und sind heute sehr selbstständige Jungs.
Mich erschreckt imer wieder, wenn ich Klassenkameraden von ihnen sehe, die mit 15 nicht in der Lage sind, mit dem Zug oder Bus einen Weg zum Freund allein zurückzulegen. Ich frag mich jedesmal, wie die mal zur Arbeit kommen wollen!?

Mal sehen, wie es mit unserem Kleinen wird. Noch fragt er nicht, aber ich beobachte genau, und die täglcihen Wege zu Kindergarten, Spielplatz, Bäcker kenn er schon sehr gut und beschreibt mir, wo wir lang müssen. eine gute Übung! Aber solange er nicht allein gehen will, unternehme ich in der Richtung noch nichts - noch nicht!

Liebe Grüße
Trulla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2008 um 11:35
In Antwort auf agaue_12061777

Gesetz...
...bitte nenne doch die entsprechende Vorschrift.

Aufsichtpflicht liegt immer im pädagogsichen Ermessen. Es gibt keine Altergrenze nach unten. Wenn jemand der Ansicht ist, dass es pädagogisch sinnvoll ist dasKind mit 5 Jahren alleine zum Bäcker zu schicken, ohne Stützräder Radfahren, alleine mit den Hund Gassi gehen, usw. und dies der Persönlichkeitförderung und Entwicklung des Kindes dient, dann darf er das tun.
Und da jedes Kind anders und andere Anregungen für seine Entwicklung braucht, gibt es keine Pauschalen.

Es stellt auch eiine Vereltuzung der Aufsichtpflicht dar ein Kind einem Erwachsneen zu überlassen, der zum Beispiel wissentlich phädphil oder so geistig oder körperlich behindert ist, dass davon auszugehen ist dass er kein Kind adäquat betreuen kann.

Sorry...
...aber wenn einer sein Kind von einem pädophilen läßt, obwohl er weiß, dass es so ist... Was ist das denn bitte für ein Beispiel?

Es handelt sich um einen Artikel in der Eltern Zeitung. Dort stand eben dies, wie ich es schrieb. Dass man erst ab 14 Jahre die jüngeren Geschwister beaufsichtigen kann.

und davon mal abgesehen, ich würde einer 9 Jährigen auf keinen Fall auf meinen kleinen Sohn aufpassen lassen. So schnell kann man gar nicht zu Hause sein, wenn da irgendwas passiert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2008 um 14:45

Verantwortung übernommen
Ich habe hier aus Langeweile die Beiträge mal durchgelesen, eigentlich gehe ich prinzipiell nie in irgendwelche Foren. Aber hier mache ich mal eine Ausnahme.

Wenigstens denkst Du über etwas nach, was für man andere offenbar - und erschreckenderweise - normal ist: Kinder alleine zu lassen. Fakt ist: Sollte man nicht tun, nicht nur weil es eine vom Gesetzgeber festgelegte Aufsichtspflicht gibt.

Man braucht dann eben einen Babysitter, z.B. ein verantwortungsvolles Mädchen, das man vorher etwas näher kennengelernt hat - wenn man sonst keine andere Möglichkeiten hat.

Eine 9-jährige ist hierbei definitiv überfordert, auch wenn es die ansonsten so selbstständige Schwester ist (gut, ich kenne sie nicht). Klar will man auch mal wieder unter Leute. Geht aber auch tagsüber und sollte nicht auf Kosten der Kinder gehen. Hat man niemanden für die Kinder, muß abendliches Fortgehen verschoben werden, bis die Kinder groß sind. Ist eben so, wenn man Verantwortung für ein Kind übernommen hat.

Noch etwas, auf Ratschläge von Leuten, die ihre 3-jährigen für Disko-Touren nächtelang alleine lassen oder auch z. B. gar alleine U-Bahn fahren lassen, und auch noch stolz darauf sind, würde ich nicht hören. Diese Ratschläge sind verantwortungslos, dienen meiner Meinung nach der Selbstdarstellung und sind ein Fall fürs Jugendamt.
Es tauchen eigentlich zuviele Fälle von vernachlässigten Kindern auf - und wieder mal wills keiner gewesen sein und keiner kanns verstehen.....

Falls Du bis hierhin weitergelesen hast: Lasse Deine Kinder nicht alleine und höre nicht auf solche Ratschläge. Kläre es mit Deinem Gewissen ab denn nur Du hast die Verantwortung für Deine Kinder. Und such Dir einen verläßlichen Babysitter.

P.S. an gewisse Forum-Besucher: Falls jetzt jemand anderes vorhat, diesbezüglich mit mir zu diskutieren: Meine Meinung zu diesem Thema steht und darüber diskutieren werde, möchte und will ich nicht. Schon gar nicht auf diesem Niveau !!!





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2008 um 6:56
In Antwort auf agaue_12061777

Wieso falsch???
Ich habe doch geschrieben, dass es dann verletzt wird! Genau wie du!

Ich wollte einfach nur sagen, dass eben KEINE Alersbegrenzungen irgendeiner Art gibt, die bindund im Zusammenhang mit der Verletzung der Aufsichtpflicht stehen!



Stimmt....
wer lesen kann ist klar im Vorteil, da gebe ich Dir Recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2008 um 15:45

Ich finde das nicht schlimm!
Meine Eltern sind früher Nachts arbeiten gegangen da war ich 7 und mein Bruder war 11.

Unsere Eltern hatten damals eine eigene Kneipe.

Mein großer Bruder hat immer auf mich aufgepasst.Und falls es Probleme gab, war eines meiner Eltern sofort zu Hause.
Nur bei uns war es fast jede Nacht!

Also ich weis, wie weit ich mit neun war und ich hätte das auf jeden Fall hinbekommen.

Und da du sagst, dass sie sehr weit und zuverlässig ist, würde ich ihr auch dieses Vertrauen geben, das sie auf ihren Bruder ab und zu am Wochenende aufpassen darf.

Ich würde es ihr auf jeden Fall zutrauen!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2008 um 16:02

Als ich ca. 11 war,
und meine Schwester ca. 9, waren wir tagsueber fuer ein paar Stunden allein. Wir sind dann auf den Dachboden um dort ein wenig rumzugruschen. Hat uns damals sehr viel spass gemacht.

Naja, ne Feder der Leiter zum Dachboden sprang aus der Fassung (oder was genau das war), meine Schwester hat versucht, die Feder (mit sehr viel Spannkraft) wieder reinzudruecken. Es ist ihr aus der Hand gerutscht und mit volle Kanne auf ihre Backe. Das Blut hat nur so gespritzt, ich war unter Schock (wir beide) und wusste nicht, was ich tun sollte. Meine Schwester ist schreiend auf die Strasse und dort hat sie ein Nachbar zum Arzt gefahren.

Nur soviel zum Thema "Kinder alleine lassen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 19:36

Ich...
denke nicht, dass Du einer 9 jährigen so eine große verantwortung aufbürgen kannst.
Bekommt das Jugendamt wind davon, sind deine Kinder weg!

Entweder Kinder oder Party, das hättest Du dir vorher überlegen sollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 21:00

Niemals!
Das solltest du nicht tuen die beiden alleine lassen! Lass da mal irgendwas passieren, wer übernimmt da die Verantwortung? Deine Tochter ist zu jung, auch wenn sie nichts dazu sagt, sie ist ein Kind! Wenn da was passiert, vielleicht mit dem Kleinen, und sie war alleine da, sie macht sich Vorwürfe! Auch mit 9 Jahren!
Tue das bitte bitte nicht, die zwei Würmer alleine zulassen!
Dann bezahle lieber einen Babysitter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 9:32

Es kommt ganz darauf an, wie selbstständig dein Kind ist!
Also, ich muss meinem Ärger jetzt mal Luft machen. Ich galube, die meisten sind in anderen Sitationenen. Ich bin eine alleinerziehende Mutter einer 8 jährigen, im Okt. wird sie 9. der Früh rufe ich sie am Handy an, sie steht auf, zieht sich an, wäscht sich,.....und geht alleine zur Schule. Ich gehe Vollzeit arbeiten, die 1. zwei Jahre die sie in die Schule gegangen ist, ging sie noch in den Hort. In Dieses Jahr geht sie alleine von der Schule ca.1,5 km nach Hause. Zuhause macht sie ihr Essen warm geht mit dem Hund Gassi und macht ihre Aufgabe. Sie kommt zwischen halb 1 und halb2 von der Schule heim. Ich arbeite meist bis halb 4 - 4 Uhr. Es kommt auch vor, dass ich abends eine Stunde laufen gehe mit dem Hund. (Natürlich sage ich ihr das vorher, denn sie geht um 8 abends schlafen) Meine Tochter ist mit ihrem ALter sehr selbstständig. Ich gehe jetzt zwar nicht am Wochenende in die Disco, aber ich würde ihr das auch zutrauen, dass sie über die Nacht alleine bleiben würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 21:25
In Antwort auf agaue_12061777

Gesetz...
...bitte nenne doch die entsprechende Vorschrift.

Aufsichtpflicht liegt immer im pädagogsichen Ermessen. Es gibt keine Altergrenze nach unten. Wenn jemand der Ansicht ist, dass es pädagogisch sinnvoll ist dasKind mit 5 Jahren alleine zum Bäcker zu schicken, ohne Stützräder Radfahren, alleine mit den Hund Gassi gehen, usw. und dies der Persönlichkeitförderung und Entwicklung des Kindes dient, dann darf er das tun.
Und da jedes Kind anders und andere Anregungen für seine Entwicklung braucht, gibt es keine Pauschalen.

Es stellt auch eiine Vereltuzung der Aufsichtpflicht dar ein Kind einem Erwachsneen zu überlassen, der zum Beispiel wissentlich phädphil oder so geistig oder körperlich behindert ist, dass davon auszugehen ist dass er kein Kind adäquat betreuen kann.

Oh je...
Ich denke es ist schon ein Unterschied, ob ein Kind mal kurz mit 5 alleine zum Bäcker um die Ecke geht, oder abemds stundenlang mit einem noch jüngeren Kind alleine ist.

ANGEL, ich bin voll Deiner Meinung.

Ich würde die Kinder auch aufgarkeinenfall alleine lassen.

Klar, jeder muß mal raus, aber es gibt bestimmt auch in jeder Stadt zuverlässige Babysitter, oder man hat Freunde die vielleicht mal aufpassen könnten.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2008 um 14:25

Gehts noch?
hallo? ist wer da?
ich glaube nicht, dass einer 9 jährigen die verantwortung für einen 3 jährigen aufgebuckelt werden sollte...
wie das so ist, geschehen die unfälle immerdann wenn man nicht da ist...
was ist, wenn der kleine kotzt, sich verschluckt, kann sie ihm das leben retten?
was ist, wenn deine tochter auf dumme gedanken jeglicher art kommt...

besorg dir einen babysitter oder bleib mit deinem po zuhause... denn lieber nich auf party statt evetuell dann zu jammern: wär ich nur da gewesen!!!
doreen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2008 um 10:35

Bitte? ...
... und was machst du, wenn die Wohnung in der Nacht brennt?
Wenn du Party machen willst, dann kannst du dir auch eine Babysitterin suchen und bezahlen. Das Risiko, dass etwas passiert ist viel zu groß.
Wenn du deine Tochter am Tag mal eine Stunde allein lässt, natürlich nuir mit Handy und Wohnungsschlüssel bewaffnet, wäre es noch ok, aber deinen Sohn solltest du trotzdem mitnehmen. Aber nachts? Das ist ein no go!
Ich habe auch eine Tochter, sie ist 8. Aber nachts allein lassen? Nein. Da hätte ich viel zu große Angst. Wenn dann was passiert ... das könnte ich mir nie verzeihen.
Du kannst auch am Tage weggehen und deine Kinder mitnehmen. Es gibt auch Café`s mit Spielecken.

Sollen sie nicht mehr vollständig an deinem Leben teilhaben???

ich finde es inakzeptabel und unverantwortlich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2008 um 21:11
In Antwort auf luna_12477372

Es kommt ganz darauf an, wie selbstständig dein Kind ist!
Also, ich muss meinem Ärger jetzt mal Luft machen. Ich galube, die meisten sind in anderen Sitationenen. Ich bin eine alleinerziehende Mutter einer 8 jährigen, im Okt. wird sie 9. der Früh rufe ich sie am Handy an, sie steht auf, zieht sich an, wäscht sich,.....und geht alleine zur Schule. Ich gehe Vollzeit arbeiten, die 1. zwei Jahre die sie in die Schule gegangen ist, ging sie noch in den Hort. In Dieses Jahr geht sie alleine von der Schule ca.1,5 km nach Hause. Zuhause macht sie ihr Essen warm geht mit dem Hund Gassi und macht ihre Aufgabe. Sie kommt zwischen halb 1 und halb2 von der Schule heim. Ich arbeite meist bis halb 4 - 4 Uhr. Es kommt auch vor, dass ich abends eine Stunde laufen gehe mit dem Hund. (Natürlich sage ich ihr das vorher, denn sie geht um 8 abends schlafen) Meine Tochter ist mit ihrem ALter sehr selbstständig. Ich gehe jetzt zwar nicht am Wochenende in die Disco, aber ich würde ihr das auch zutrauen, dass sie über die Nacht alleine bleiben würde.

So sehe ich das
auch

meine mädchen 9 und 10 passen z.b. immer auf den kleinsten jetzt 19 monate auf wenn ich vormittags arbeite.

Es ist immer ein nachbar zu hause der wickelt und sollte etwas sein dass der kleine z,b, stürzt
die zwei sind sehr selbständig und ich kann mich auf sier verlassen.

jedoch der tochter meiner schwester mit 9 würde ich den kleinen nicht mal für 5 min überlassen...

Abends gehe ich auch ab und an mal weg, jedoch nur wenn bei uns ein fest ist und ich in 5 min zu Hause sein kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 21:12

Sorry
hatte vergessen nur in den Ferien ...

natürlich gehen sie zur schule

Wenn die zwei keine lust haben dann müssen sie auch nicht aufpassen , aber sie machen es gerne
und wie gesagt es ist immer jemand da der helfen kann wenn sie hilfe benötigen.

Äm ja die Kinder sind geplant nur möchte ich nicht von Harz 4 leben und meine Kinder nemen keinen Schaden davon dass ich arbeite.
Sie sind sehr selbständig ... können kochen und auch andere dinge haben sie bereits gelernt was so zum leben gehört

Ich mußte selbst mit 11 sozusagen alleine wohnen und das von heute auf morgen und das erspare ich meinen kindern denn ich hatte keine ahnung vom leben...

Aber ich denke das muss jeder für sich entscheiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2008 um 0:56

Warum überlest
ihr eigentlich alle
dass ein nachbar immer zur stelle ist wenn sie hilfe brauchen???

Ihr habt sicherlich Omi und Opi nebenan die die kinder nehmen wenn ihr ne auszeit braucht...

ich habe meine kinder seit ich 16 bin ( ds erste ...) und hatte keinen rückhalt von familie usw...
habe die mädels auch nicht alleine gelassen.
Aber ich weiß echt nich wie unselbständig eure kinder sind


vielleicht seh ich das auch alles etwas lockerer da wir total auf dem land wohne wo sich hund und katz gute nacht sagen
wo mein nachbar mir mehr erzählen kann was in meinem hof und grundstück los war als ich selber weiß
und da es bei uns kein feuereug oder ähnliches im hause gibt

Und ich schäme mich sicherlich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2008 um 15:04

Da kann...
wohl jemand nicht richtig lesen!

Sie hat gefragt was davon zu halten ist und wie andere das so handhaben. Aber gut, dass du so einen wertvollen hilfreichen Rat parat hast!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 8:53

Lol
Wenn ich mir deine wertvolle konstruktive Art mit andern zu kommunizieren mal so durchlese, fällt es mir nicht schwer es abtropfen zu lassen.

Isa, die mit massiven Verhaltensauffälligkeiten konfrontiert ist weil die Erziehung versagte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 8:55

Ui ui ui...
...deine Kinder schienen ja bei Fuß zu laufen. Naja, sie dürfen ja aauch nichs ausprobieren, ihnen wird ja auch nciht szugetraut da müssen sie wohl am Rockzipfel hängen.

Wie ich schon schrieb... es gibt nicht die eine Lösung für alle, sondern für alle eine andere. Und wenn du Kinder hast, die das nicht machen können, dass musst du das doch nciht.

Dieses Gespräch ist jetzt für mich beendet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 14:33
In Antwort auf agaue_12061777

Ich habe....
... eine Tochter, die ist jetzt 13. Aber als sie 3 war habe ich angefangen mit ihr "das Telefonsspiel" zu spielen. Ich gehe rüber zum Supermarkt und sie ruft mich an (wiederwahl) und sagt mir was ich ihr mitbringen soll.
Das fand sie toll.

Ich war damals alleinerziehend. Wir hatten auch noch 2 Hunde, von daher war meine Kleine es gewöhnt, dass sie ab und an mal für ein püaar Minuten alleine ist, wenn ich mal geschwind die Hunde rauslasse.

Mit den Nächten ahbe ich das so gehandhabt, dass ich ihr NIE gesagt habe "Heute abend gehe ich weg." sondern gesagt, wenn du irgendwann mal aufwachst und ich bin nicht da, dann musst du nur das Telefonspiel machen und mich anrufen. Manchmal bin ich ja auch mit den Hunden Gassi, das weißt du ja schon.

Sie hatte NIE ein Problem und sie musste mich NIE nachts anrufen, denn sie wurde NIE wach, wenn ich mal nicht da war.
Habe anfangs nur mal kurze Besuche bei Freundin in der Nähe gemacht und mit dne JAhren wurde es immer länger. Als sie etwa 7 war habe ich acuh schon mal ne halbe Nacht gefeiert.
Jetzt habe ich noch einen 17 monate alten Sohn, die Hundeleben nicht mehr und für meine Große ist es normal, dass Erwachsene auch mal weg wollen und sie ist gerne bereit den Kleinen zu übernehmen, wenn er mal wach werden sollte. Er wurde aber auch noch NIE wach. Gut, er waren jetzt etwa 8-10 Abende, wo wir studnenweise mal weg waren.

Du kennst deine Kinder am besten und weißt am besten was zu tun ist und wie sie sind. Es gibt Kinder, die man nicht allein lassen kann oder die Ängste haben oder so und es gibt Kinder die damit kein Problem haben.

Ich wünsche dir alles gute.

Grüße

Isa - Pädagogin und seit vielen Jahren in der vollstationären Einrichtung mit massiv Verhaltensauffälligen Kindern, Mutter von 2 Kindern undMensch mit Lebenserfahrung

Bemerkung: Hier wurde eine Frage gestellt und ich habe geantwortet. Nicht mehr und nicht weniger. Ich verurteile niemanden für sein tun und wünsche diesbezüglich keine Diskussion. Es gibt nicht nur einen richtigen Weg, sondern für jeden Menschen einen anderen.



Telefonspiel mit 3
also als ich das gelesen hab dachte ich glatt ich spinne egal wie gebildet du sein magst mehr schein als sein wohl eher wenn ich dich zu den zeitpunkt gekannt hätte ich sags dir ich hätte das jugendamt eingeschaltet telefonspiel mit 3 sagmal gehts noch wenn ich mir kinder anschaffe dann hab ich zu hause zu sein und auf meine kinder auf zu passen ich bin 32 habe 4 kinder 12 , 6 ,5 ,1 jahr alt die würde ich niemals alleine lassen um gottes willen du kannst gott dankbar sein das bei dir nichts passiert ist sie hat toll geschlafen nie nachts angerufen bloß was wäre wenn es gebrannt hätte und sie toll schläft dann wäre sie erstickt im schlaf ich weiß nicht was manche leute für einstellungen haben das ist echt sehr schlimm dann sollte man sich vorher überlegen ob man kinder bekommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 14:39
In Antwort auf agaue_12061777

Du...
...sie war 3,5 etwa und sie hatte nichts dagegen. Sie wollte dass ich alleine gehe und sie mich anrufen kann.

Mit 4 ist sie das 1. Mal alleine U-Bahn gefahren. Weil sie es so wollte. Wir fuhren U-Bahn und da sagte sie, sie würde mir genre mal zeigen, dass sie schon alleine U-Bahn fahren kann. Ich sagte, dass wir damit lieber noch warten, da sie noch nicht lesen kann, in welche Richtung sie muss. Sie meinte: "Mama, ich weiß das shcon und wenn ich es mal nciht weiß, dann frage ich entweder eine Frau oder einen Mann, der ein Kind oder eine Frau dabei hat." Ich meinte, heute nicht und stieg aus. Sie blieb in der Bahn und sagete:"Doch heute!" Die Türen gingen zu und ich stand am Bahnsteig und hatte die beiden Hunde dabei, die wir damals hatten.
So... toll dachte ich. Meine 4jährige fährt allein U-Bahn, prima. Bis ich irgendeine Strategie überlegt habe, um sie wieder zu finden, kam auch schon die U-Bahn der Gegenrichtung, sie stieg lächelnd aus und meinte: "Siehst du, ich kann es."

Sie wollte mit 5 alleine einkaufen gehen, möglichst in 3 verschiedene Geschäfte. Sie ist das letzte Jahr in Kiga alleine mit dem Rad hingefahren, das waren 1,2 km einfach, weil sie es wollte und auch konnte - wir haben es ja lange genug gemeinsam gemacht. Sie hat das alles von sich aus gewünscht und ich kannte sie und auch wenn es mir manchmal schwer fiel, habe ich mir gedacht: Okay, es ist eben so ein Kind, dass solche Dinge braucht um sich zu entwickeln.

Manche Dinge waren schon sehr bedenklich und ich würde das wirklich nicht jedem Kind zutrauen, aber bei ihr war es so und heute ist sie 13 Jahre, weiß was sie will und ist total cool und selbständig und hat vor allem die Fähigkeit sich die Informationen zu beschaffen die sie braucht, hat ein absolut gute Orientierung.
Es ist auch nie was passiert.

Grüße

Isa

Totol verantworttungslos
ich glaube du spinnst natürlich sollen die alleine was meistern aber doch nicht so und denn noch alleine mit der bahn fahren mit fahrrad zur kita nich kiga misses oberschlau sie hätte weck geschnappt werden können von einen sexual strafttäter vergewaltigt und ermordet werden können du bist für mich einfach nur dumm sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2009 um 4:07

Meine
Mama lässt mich(14) und meine Schwester (7) jetzt noch nicht mal Nachts alleine und am Tag auch in den größten Notfällen nicht länger als eine Stunde. Das hat ja nichts mit der Selbstständigkeit deiner Tochter zutun, es kann immer mal was passieren, mit dem deine Tochter überfordert ist und vergisst anzurufen oder du hörst in deiner Partylaune das Handy gar nicht

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest