Home / Forum / Meine Familie / 8-jährige Tochter weint immer noch viel,wegen jeder Kleinigkeit,

8-jährige Tochter weint immer noch viel,wegen jeder Kleinigkeit,

31. Mai 2011 um 0:07

Meine Tochter ist vor kurzen 8 Jahre alt geworden und weint immer noch wegen jeder Kleinigkeit.Dachte immer das wird irgendwann besser,ist zwar schon etwas besser geworden,aber macht sie immer noch oft.

Sie weint z.B. wenn sie mit einer Freundin zusammen spielt und diese dann mit jemanden anderen spielt.Wenn ich dann sage dann spielt doch zusammen,sagt sie nur laß mich in Ruhe.

Auch beim letzten Elternsprechtag in der Schule sagte ihre Lehrerin das sie immer noch recht viel weint und nur im Unterricht mit macht wenn sie gerade mal Lust hat.Sie hat bereits die 1.Klasse wiederholt und kommt trotzdem schlecht mit.Sie wird zwar in die 2.Klasse versetzt,aber wenn es dann bis Oktober nicht besser wird soll sie evtl. auf einer Förderschule.

Auch im Sportunterricht hört sie nicht auf der Lehrerin und macht selten mit in der Sportstunde,auch da weint sie viel.Sie geht da zeitweise wenn was gerade nicht nach ihrem Kopf geht einfach auf Toilette und schließt sich da ein.

Ihre Klasse macht jeden Montag früh einen Kreis,wo berichtet werden kann was sie am Wochenende so erlebt haben.Auch da geht sie nur im Kreis dazu wenn sie Bock hat.

Auf Anraten der Lehrerin lass ich meine Tochter im Moment auf LRS und Dyskalkulie(Rechenschwäche)tes ten.

Wir dachten immer das sie lesen kann,aber wenn man ihr einmal was vorliest kann sie sich alles merken und kann alles Wortwörtlich wiedergeben.Ist lange nicht aufgefallen mir auch nicht.Nur Texte die sie nicht kennt,kann sie nicht lesen.

Sie konnte mit 2 Jahren auch Puzzle mit 200 Teilen machen,was auch dem Kindergarten auffiel.

Bin langsam mit meinem Latein am Ende weiß nicht was mit meinem Kind los ist.

Sprechen tut sie mit Bekannten nur wenn sie gerade mal Bock hat,auch wenn sie diese schon ewig kennt.

Schuhe zieht sie immer noch verkehrt herum an.

Hat jemand von euch eine Idee was mit meinem Kind los ist?

Info:Sie ist sehr auf mich fexiert und ist extrem eifersüchtig wenn ich mal mit anderen Kinder spiele,da weint sie direkt und sagt das ist meine Mama.

Vielen Dank

Gruss Martina

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

14. Oktober 2012 um 11:11

Meine Tochter weint auch
Liebe Zauberlili!
Dein Beitrag ist schon eine Weile her, aber ich möchte trotzdem antworten, vielleicht liest du es ja noch, wäre schön. Mir geht es nämlich gleich. Unsere Tochter ist 7 1/2 und geht in die 2. Klasse. Sie weint täglich im Unterricht, weil sie etwas nicht verstanden hat, weil sie zu langsam ist oder sich etwas nicht merken hat können. Manchmal sogar ohne sichtlichen Grund. Die Lehrerin und die Mitschüler sind genervt. Sie ist die Heulsuse in der Klasse. Sie wird nie zu Kindergeburtstagen eingeladen, weil jeder genervt ist. Sie kann sehr gut lesen, ist aber beim Schreiben zu langsam und macht zu viele Fehler. Rechnen geht zu Hause gut, wenn sie mal mag, wenn sie nicht mag, kann sie nicht mal 3 +1 rechnen. Wenn ich sie frage, was sie besonders gut kann, fällt ihr nichts ein. Dabei kann sie super basteln und malen. Sie hasst die Schule. Die Lehrerin ist sehr streng und weil viele in der Klasse sehr gut sind, legt sie ein Tempo vor, dass meine Tochter noch mehr überfordert. Ich weiß jetzt echt nicht mehr, was ich tun soll. Geht es deiner Tochter inzwischen besser? Hast du eventuell einen Rat für mich oder jemand anders, der das liest? Herzlichen Dank im Voraus, ganz liebe Grüße Chrissi

2 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

10. August 2011 um 15:30

Das kommt mir sehr bekannt vor...
Liebe Martina,

das kommt mir sehr bekannt vor. Meine Tochter ist ähnlich. Gerne kann ich Dir mehr über uns erzählen, meld dichdoch einfach mal über meine ID.

Viele Grüße
diebennie

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 11:11

Meine Tochter weint auch
Liebe Zauberlili!
Dein Beitrag ist schon eine Weile her, aber ich möchte trotzdem antworten, vielleicht liest du es ja noch, wäre schön. Mir geht es nämlich gleich. Unsere Tochter ist 7 1/2 und geht in die 2. Klasse. Sie weint täglich im Unterricht, weil sie etwas nicht verstanden hat, weil sie zu langsam ist oder sich etwas nicht merken hat können. Manchmal sogar ohne sichtlichen Grund. Die Lehrerin und die Mitschüler sind genervt. Sie ist die Heulsuse in der Klasse. Sie wird nie zu Kindergeburtstagen eingeladen, weil jeder genervt ist. Sie kann sehr gut lesen, ist aber beim Schreiben zu langsam und macht zu viele Fehler. Rechnen geht zu Hause gut, wenn sie mal mag, wenn sie nicht mag, kann sie nicht mal 3 +1 rechnen. Wenn ich sie frage, was sie besonders gut kann, fällt ihr nichts ein. Dabei kann sie super basteln und malen. Sie hasst die Schule. Die Lehrerin ist sehr streng und weil viele in der Klasse sehr gut sind, legt sie ein Tempo vor, dass meine Tochter noch mehr überfordert. Ich weiß jetzt echt nicht mehr, was ich tun soll. Geht es deiner Tochter inzwischen besser? Hast du eventuell einen Rat für mich oder jemand anders, der das liest? Herzlichen Dank im Voraus, ganz liebe Grüße Chrissi

2 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wenn Kinder mit dem Vater aufwachsen
Von: lulu_12441224
neu
11. Oktober 2012 um 11:46
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen