Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

700 mal am Tag "Mama" - ich dreh bald durch...

25. Januar 2007 um 13:30 Letzte Antwort: 26. Januar 2007 um 12:25

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 18 Monate und hat vor gut einem halben Jahr mit dem Reden begonnen. Als er dann das liebreizende Wort "Mama" und dessen Bedeutung entdeckte, ging das ganze Dilemma los.

Es ist mittlerweile so, dass er fast den ganzen Tag nur noch "Mama" sagt und irgendetwas will. Reagiere ich nicht, wird es nur noch schlimmer. Er ist an sich in der Lage sich länger mit einer Sache zu beschäftigen, allerdings braucht er stets meine Nähe und auch meine volle Aufmerksamkeit, sprich, ich muss irgendwelche Kommentar a la "toll", "super gemacht", "uih" abgeben. Mache ich dies nicht, geht das "Mama"-Gebrüll wieder los.

Ganz schlimm ist auch, wenn ich mich mit anderen unterhalten möchte. Spreche ich mit seinem Vater, "haut" er sofort dazwischen und bombardiert mich mit "Mama". Sage ich dann laut und deutlich "nein, ich rede gerade mit Papa" ist ganz kurz Ruhe, aber dann geht es gleich weiter.

Ich muss sagen, dass dieses ständige "Mama" total an meinen Nerven nagt. Ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen soll. Auf Dauer nicht zu reagieren geht einfach nicht, da er mir ja durchaus auch sagt, was er will und dies wichtig ist (wenn er z.B. Durst hat, kann ich nicht einfach nicht reagieren...).

Ich erwarte in gut sechs Wochen mein zweites Kind und so langsam steigt in mir die Panik auf, wenn ich sehe, wie sehr er mich den ganzen Tag beansprucht.

Kann mir irgendjemand einen Tipp geben?

lg
Stefanie

Mehr lesen

25. Januar 2007 um 13:55

Die Suche nach dem Mama-Schalter
...habe ich auch durch, aber ohne Ergebnis... Erst wartet man sehnsüchtig auf das erste "Mama", und dann möchte man es am liebsten wieder abdrehen Falls dich das tröstet: Meine beiden Großen (7/9) fangen immer noch jeden Satz, den sie an mich richten, mit "Mamaaaaa" an, auch wenn ich der einzige sichtbare Gesprächspartner bin. Das nervt mich nach den vielen Jahren nach wie vor

Was das Einmischen betrifft: Auch das Problem wirst du noch eine Weile haben. Ich finde es aber sehr wichtig, dass ein Kind lernt, zu respektieren, dass "Mamaa" oder sonstwer grade anderweitig beschäftig ist. Bei uns gibts das Zauberwort "Moment!" - das heißt, ich kann grade nicht, sei mal kurz still, aber ich habe gemerkt, dass du was willst. Der Kleine (21 Monate) hats inzwischen gut kapiert. Wichtig: Immer das gleiche Wort im gleichen Tonfall - und wenn man einmal "Moment" gesagt hat, dann wird eben zwei, drei Minuten nicht auf weitere Störungen reagiert!

Frohes Raubtierbändigen!
Tiny

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 13:59

Ich
denke es belastet Dich so, weil Du nun schwanger bist und an die Zukunft denkst und Dir vielleicht die Frage wie Du es in Zukunft schaffen sollst durch den Kopf geht.
Also zuerst einmal ist das Mamagerufe Deines Sohnes altermäßig völlig normal. Er entdeckt seine Sprache und das Mama sein Lieblingswort ist, liegt daran das er immer mit Dir zusammen ist. Nicht reagieren wäre auf jeden Fall falsch!
Mit 18 Mon. ist er auch noch so klein, das er es nicht versteht wenn Du sagst: Ich rede jetzt mit Papa. Er ist zwar in der Lage bestimmte GEsten von Dir zu deuten und umzusetzen, aber er versteht indem Alter nur einfache Sätze und Befehle die Du ihm gibst. Z.B. Hol mir das Auto...wenn Du Ruhe im Gespräch mit deinem Mann haben möchtest wäre es gut wenn Du den Zeigefinger auf deine LIppen tust. Wenn Du das immer dann wiederholst wird er es irgendwann umsetzen ,mit viel Geduld.
Das er seinen Wortschatz erweiterst, erreichst Du damit indem Du ihn wenn ``Mama`` ruft und auf sein trinken deutet, es dann einfach für ihn aussprichst, also: Ja, Du hast Durst und möchtest trinken. So lernt er sich besser zu äußern.
Ich möchte Dir aber außerdem etwwas die Angst vor der Zukunft nehmen, wenn Du Dein zweites Baby bekommst ist er ja schon 6 Mon. älter. Und bis das Kleine Dich so in Anspruch nehmen kann wie der ``Große`` vergeht dann ja wieder ein bißchen Zeit, Und dann ist er ja schon ziemlich groß. Mach Dir keine Sorgen das wird schon. Üb Dich mit Deinem Großen ein wenig in Geduld und geh auch weiterhin auf ihn ein, irgendwann wird die Mamaruferei besser!

Lg und alles Gute die Haesin

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 14:52
In Antwort auf

Die Suche nach dem Mama-Schalter
...habe ich auch durch, aber ohne Ergebnis... Erst wartet man sehnsüchtig auf das erste "Mama", und dann möchte man es am liebsten wieder abdrehen Falls dich das tröstet: Meine beiden Großen (7/9) fangen immer noch jeden Satz, den sie an mich richten, mit "Mamaaaaa" an, auch wenn ich der einzige sichtbare Gesprächspartner bin. Das nervt mich nach den vielen Jahren nach wie vor

Was das Einmischen betrifft: Auch das Problem wirst du noch eine Weile haben. Ich finde es aber sehr wichtig, dass ein Kind lernt, zu respektieren, dass "Mamaa" oder sonstwer grade anderweitig beschäftig ist. Bei uns gibts das Zauberwort "Moment!" - das heißt, ich kann grade nicht, sei mal kurz still, aber ich habe gemerkt, dass du was willst. Der Kleine (21 Monate) hats inzwischen gut kapiert. Wichtig: Immer das gleiche Wort im gleichen Tonfall - und wenn man einmal "Moment" gesagt hat, dann wird eben zwei, drei Minuten nicht auf weitere Störungen reagiert!

Frohes Raubtierbändigen!
Tiny

Ich nochmal
tiny, ich mußte grad so lachen, es is genauso wie bei mir, meine Beiden 5 und 9 fangen auch jeden Satz mit Mamaaa an...
Also das ist wohl das Los der Mütter.
Aber ich denk mir auch immer, wie schnell vergeht die Zeit und dann sehnen wir uns vielleicht dannach das mal einer da wäre der sagt: Mamaaa.

Im Übrigen das Zauberwort: Moment , find ich ne gute Idee.

Lg

Gefällt mir

26. Januar 2007 um 12:18
In Antwort auf

Ich
denke es belastet Dich so, weil Du nun schwanger bist und an die Zukunft denkst und Dir vielleicht die Frage wie Du es in Zukunft schaffen sollst durch den Kopf geht.
Also zuerst einmal ist das Mamagerufe Deines Sohnes altermäßig völlig normal. Er entdeckt seine Sprache und das Mama sein Lieblingswort ist, liegt daran das er immer mit Dir zusammen ist. Nicht reagieren wäre auf jeden Fall falsch!
Mit 18 Mon. ist er auch noch so klein, das er es nicht versteht wenn Du sagst: Ich rede jetzt mit Papa. Er ist zwar in der Lage bestimmte GEsten von Dir zu deuten und umzusetzen, aber er versteht indem Alter nur einfache Sätze und Befehle die Du ihm gibst. Z.B. Hol mir das Auto...wenn Du Ruhe im Gespräch mit deinem Mann haben möchtest wäre es gut wenn Du den Zeigefinger auf deine LIppen tust. Wenn Du das immer dann wiederholst wird er es irgendwann umsetzen ,mit viel Geduld.
Das er seinen Wortschatz erweiterst, erreichst Du damit indem Du ihn wenn ``Mama`` ruft und auf sein trinken deutet, es dann einfach für ihn aussprichst, also: Ja, Du hast Durst und möchtest trinken. So lernt er sich besser zu äußern.
Ich möchte Dir aber außerdem etwwas die Angst vor der Zukunft nehmen, wenn Du Dein zweites Baby bekommst ist er ja schon 6 Mon. älter. Und bis das Kleine Dich so in Anspruch nehmen kann wie der ``Große`` vergeht dann ja wieder ein bißchen Zeit, Und dann ist er ja schon ziemlich groß. Mach Dir keine Sorgen das wird schon. Üb Dich mit Deinem Großen ein wenig in Geduld und geh auch weiterhin auf ihn ein, irgendwann wird die Mamaruferei besser!

Lg und alles Gute die Haesin

Es sind
"leider" nur sechs Wochen bis zum ET, nicht 6 Monate. Bei sechs Monaten würd ich mir wahrscheinlich nicht so Sorgen machen .

Ich weiß nicht, ob ich da etwas überinterpretiere, aber ich habe schon den Eindruck, als würde er sehr viel sehr gut verstehen. Letztlich reagiert er ja auch auf "jetzt nicht, ich rede grad mit Papa" nur hält dies gerade mal für ein paar Sekunden an bzw. ist dann nicht mehr ganz so eindringlich wie zuvor.

Meine Mutter meinte vor Kurzem, wenn ich für jedes "Mama" einen Cent bekommen würde, hätte ich fürs Leben ausgesorgt . Ich habe es so extrem einfach noch bei keinem Kind erlebt. Aber es tut schon gut zu hören, dass es halbwegs normal ist. Vielleicht regelt sich ja alles von selbst, wenn erst das zweite Kind da ist.

Danke!
Stefanie

Gefällt mir

26. Januar 2007 um 12:25
In Antwort auf

Die Suche nach dem Mama-Schalter
...habe ich auch durch, aber ohne Ergebnis... Erst wartet man sehnsüchtig auf das erste "Mama", und dann möchte man es am liebsten wieder abdrehen Falls dich das tröstet: Meine beiden Großen (7/9) fangen immer noch jeden Satz, den sie an mich richten, mit "Mamaaaaa" an, auch wenn ich der einzige sichtbare Gesprächspartner bin. Das nervt mich nach den vielen Jahren nach wie vor

Was das Einmischen betrifft: Auch das Problem wirst du noch eine Weile haben. Ich finde es aber sehr wichtig, dass ein Kind lernt, zu respektieren, dass "Mamaa" oder sonstwer grade anderweitig beschäftig ist. Bei uns gibts das Zauberwort "Moment!" - das heißt, ich kann grade nicht, sei mal kurz still, aber ich habe gemerkt, dass du was willst. Der Kleine (21 Monate) hats inzwischen gut kapiert. Wichtig: Immer das gleiche Wort im gleichen Tonfall - und wenn man einmal "Moment" gesagt hat, dann wird eben zwei, drei Minuten nicht auf weitere Störungen reagiert!

Frohes Raubtierbändigen!
Tiny

Respekt
hi Tiny,

ich finde eben auch, dass er gewisse Dinge einfach respektieren sollte, nur bin ich mit meinem Latein einfach am Ende. Wie ich schon bei Häsin geschrieben habe, ich denke sehr wohl, dass er versteht, dass es im Moment nicht geht, nur stört ihn dies nicht wirklich. Und nun? Bestrafen? Wohl kaum...aber was soll ich da machen? Immer wieder "Moment!" sagen?
Wenn er sich einmischt, habe ich sehr oft das Gefühl, dass er nicht wirklich etwas will, sondern dass es ihm im Moment einfahc nicht passt, dass er nicht im Mittelpunkt steht. Und dies finde ich noch schlimmer. Irgendwas fällt ihm immer ein, was er mir dann sagen kann, aber es ist schon auffällig, dass er immer und immer wieder genau dann anfängt, wenn er nicht im Mittelpunkt steht.

Auf die Störung nicht reagieren machen wir eigentlich auch, aber wenn das Gespräch zu Ende ist, wende ich mich ihm wieder zu und letztlich hat dann doch geschafft was er wollte!?

Raubtier liegt grad gebändigt im Bett und hält zum ersten mal an diesem Tag den Mund .
lg
Stefanie

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers