Home / Forum / Meine Familie / 7 jahre alt und bettnässer

7 jahre alt und bettnässer

12. Juli 2007 um 15:53

Hallo.
Woran kann es liegen, das ein Kind mit 7 jahren noch Nachts ins Bett macht?
Der eine Arzt meint ,es sei ein Organisches Problem,daraufhin wurde am nichts festgestellt, der andere Arzt sagt, es lege daran,dass das kind einen zu tiefen schlaf hat und nicht wach wird.
Oder ist es faulheit?Aber mit 7 doch nicht mehr, oder?
Es ist nur Nachts.
Wird sie geweckt,2x in der Nacht...ist das Bett trocken, wird sie nicht geweckt, ist es nass.

Soll man da wieder mit Windeln anfangen?
Warum können die Ärzte nicht richtig helfen?

Ich bin so verzweifelt, ich leide denn ich sehe es stört sie auch.

Bitte nur tips von erfahrenen,bzw betroffenen


vielen dank, eure petti

Mehr lesen

12. Juli 2007 um 20:47

Hallo
es gibt die sogenannten Klingelhosen,da wird das Kind nachts wach(aber nicht immer rechtzeitig).Wenn das Bett dann doch nass ist,muß er es selber beziehen,soll so ne art Therapie sein.
Hatte das selbe problem mit meinen Sohn.Ich hatte mich dagegen entschieden,weil ich nicht wollte das er in der Schule müde ist.
Ich habe ihn ne Gummi einlage ins Bett gelegt und ab ne bestimmte uhrzeit nix mehr zu trinken gegeben.
Das hat aber geholfen.Bevor er ins bett ging,mußte er noch mal zur Toilette.
Er ist 11jahre und es passiert nur noch wenn er abends viel trinkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 22:38

Ree
Hallöchen erst einmal. Ich selber war als Kind auch lange Bettnässer. Meine Eltern waren damals mit mir in der Uniklinik um zu testen woran es lag ohne Erfog.

Eine Klingelhose besorgten meine Eltern mir auch ebenfalls ohne Erfolg. Sie wurden wach durch das klingeln ich nicht.

Ich bin erst mit etwa neun Jahren nachts endlich trocken geworden.

Kürzlich erzählte mir meine Mutter von einem Bericht im Fernsehen von Bettnässern. Dort wurde festgestellt, das die Ursache des Bettnässen im Schulalter darauf zurück zuführen ist, das eine gewisse Entwicklung im Gehirn bei einigen Kindern einfach noch nicht entwickelt íst und einfach länger braucht.
Leider weiß ich nicht mehr was es genau war.

Mir war es damals tierisch peinlich und irgendwann war es plötzlich nicht mehr passiert.

Also ich denke es liegt nicht am tiefen Schlaf. Ich selbst bin jetzt Mutter eines knapp 2 jährigen Sohnes und mache mir auch Gedanken ob er vielleicht dieses Problem später auch hat und von mir vereerbt bekommen hat.

Ich denke das Kind unter Druck zu setzen und es mit selbst Bett beziehen u.sw. zu bestrafen bringt keinen Erfolg. Sie macht es nicht mit Absicht!!!!

Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 23:19

Hallo petti, es kann...
..daran liegen, dass die Produktion eines bestimten Hormons (Vasopressin) zu niedrig ist oder erst noch anspringen muss. Falls das so ist (wenn organische Ursachen ausgeschlossen sind, aber das sind sie bei euch ja wohl?), kann die Behandlung mit dem hormonähnlichen Wirkstoff Desmopressin helfen. Das Medikament heißt Minirin (Nasenspray). Ich kenne inzwischen mehrere Kinder, denen das tatsächlich gut geholfen hat (kann paar Wochen dauern). Sprich mal deinen Arzt darauf an.

Tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2007 um 12:53

Kenne ich
Hallo,

Unser Sohn ist fünf und hat nachts noch eine Windel um,die morgens immer plitschnass ist! Ich habe mit Kinderarzt und einem Kinderpsychologen darüber gesprochen und beide meinten esliegt nur an einem Hormon,dass bei manchen Kindern erst sehr spät ausgeschüttet wird. Dieses Hormon soll zum einen die Urinprodution nachts mindern und zum anderen dafür sorgen,dass die Kinder erwachen wenn die Blase voll ist. Man kann das mit einem Nasenspray therapieren,macht man bei fünfjährigen aber noch ncht,weil es sich sehr oft von selbst gibt.
Mir wurde geraten meinem Kind keinen Druck zu machen,manche brauchen einfach länger...
Frag doch deinen Kinderarzt mal nach dem Nasenspray.
Viel Erfolg euch, liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 1:13

Wieder mit Windeln anfangen.
Ich denke, Du solltest ihr einfach noch etwas Zeit geben. Windeln (gibts auch für große Mädchen, oder alternativ spezielle Höschen von Godnites z.B.) wären nachts sicher eine sehr gute Lösung, zumal sie ihr auch sicher den Druck nehmen werden, unbedingt jetzt trocken zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 15:24

Bin nicht betroffen...
...nur insofern, als dass ich Psychologin bin und macnhmacl Eltern kommen, deren Kinder dieses Problem haben.
Mit verhaltentherapeutischen Maßnahmen kriegt man das meist gut in den Griff. Wenn du sagst, dass sie nicht nass ist, wenn sie geweckt ist, dann tät ich Folgendes probieren: Einen genauen Weckplan machen - jede Nacht aufschreiben, wann ihr sie weckt (und wie oft - 2x anfangs z.B.). Danach versuchen, den Weckzeitpunkt zu verschieben, z.B. den ersten nach vorne eine halbe Stunde und den zweiten nach hinten eine halbe Stunde. Und die neue Zeit wieder eine Weile (5 Tage z.B. beibehalten). So wird ihre Blasenkapazität schlichtweg besser. Sollte es dann wieder mal passieren, dann wieder um die vorherige Zeit ein paar Tage/Nächte wecken. Ist anstrengen, aber sollte unbedingt konsequent durchgeführt werden. Vielleicht gibts eine Psychologin in der Nähe, die euch dabei unterstützt. Viel Glück jedenfalls!
PS: Vorm Zu-Bett-Gehen immer aufs Klo schicken - auch wenn sie sagt, dass sie nicht mehr muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2007 um 18:20
In Antwort auf mieke_12838607

Hallo
es gibt die sogenannten Klingelhosen,da wird das Kind nachts wach(aber nicht immer rechtzeitig).Wenn das Bett dann doch nass ist,muß er es selber beziehen,soll so ne art Therapie sein.
Hatte das selbe problem mit meinen Sohn.Ich hatte mich dagegen entschieden,weil ich nicht wollte das er in der Schule müde ist.
Ich habe ihn ne Gummi einlage ins Bett gelegt und ab ne bestimmte uhrzeit nix mehr zu trinken gegeben.
Das hat aber geholfen.Bevor er ins bett ging,mußte er noch mal zur Toilette.
Er ist 11jahre und es passiert nur noch wenn er abends viel trinkt.

Hallo,einässen
wer hat erfarung mit gummy oder plastichosen mit einer einlage ,marco verträgt keine pampers er wird 9

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2007 um 19:03
In Antwort auf odila_12535124

Hallo,einässen
wer hat erfarung mit gummy oder plastichosen mit einer einlage ,marco verträgt keine pampers er wird 9

Es gibt...
da noch so alternative Stoffwindelhosen die nur zwischen dem Stoff eine feutigkeitsundurchlässige Schicht haben, eine Nachbarin nimmt solche für ihren Sohn weil er von den Wegwerfwindeln einen Hautausschlag bekam....die gibt es glaube ich auch für größere Kinder bis vielleicht 10/12 Jahre. Solltest du am besten mal Googeln

lg jennifer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2007 um 9:36
In Antwort auf ilisa_12303464

Es gibt...
da noch so alternative Stoffwindelhosen die nur zwischen dem Stoff eine feutigkeitsundurchlässige Schicht haben, eine Nachbarin nimmt solche für ihren Sohn weil er von den Wegwerfwindeln einen Hautausschlag bekam....die gibt es glaube ich auch für größere Kinder bis vielleicht 10/12 Jahre. Solltest du am besten mal Googeln

lg jennifer

Plastichose
wo gibt es die ,er benutzt jetzt eine suprima kids

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2007 um 11:37
In Antwort auf odila_12535124

Plastichose
wo gibt es die ,er benutzt jetzt eine suprima kids

Die Marke...
der Windel weiß ich nicht, aber ich glaube das dir da der Kinderarzt oder vielleicht in einem Sanitätsgeschäft weitergeholfen werden kann.

lg jennifer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2007 um 14:20
In Antwort auf ilisa_12303464

Die Marke...
der Windel weiß ich nicht, aber ich glaube das dir da der Kinderarzt oder vielleicht in einem Sanitätsgeschäft weitergeholfen werden kann.

lg jennifer

Plastichose
vielen dank erstmal werden uns erkundigen vieleicht melden sich ja noch welche

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2007 um 17:17
In Antwort auf femke_12174712

Wieder mit Windeln anfangen.
Ich denke, Du solltest ihr einfach noch etwas Zeit geben. Windeln (gibts auch für große Mädchen, oder alternativ spezielle Höschen von Godnites z.B.) wären nachts sicher eine sehr gute Lösung, zumal sie ihr auch sicher den Druck nehmen werden, unbedingt jetzt trocken zu werden.

Wieder windeln
celin ist nun fast 8 wo gibt es die goodnites oder was anderes pampers passen nicht mehr schönen gruss angela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2007 um 0:58
In Antwort auf odila_12535124

Wieder windeln
celin ist nun fast 8 wo gibt es die goodnites oder was anderes pampers passen nicht mehr schönen gruss angela

Gegoogelt
http://www.drynites.com/chde/

Mit Google gefunden.....ansonsten bestimmt in Apotheken oder Sanitätshäusern müsste es Windeln geben für jugendliche Patienten und Behinderte

lg jennifer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2008 um 20:19
In Antwort auf odila_12535124

Plastichose
vielen dank erstmal werden uns erkundigen vieleicht melden sich ja noch welche

Windelhose
Hallo,
ich hoffe, dass sich das Problem inzwischen erledigt hat, falls nicht: ich bin selbst Inko und nutze jetzt seit einiger Zeit die Hosen Flexanor. Die Firma stellt auch Kinder-Windelhosen unter dem Namen Strampelmann her. Die Größen gehen fließend in die Erwachsenengrößen über, vielleicht wirst du da ja fündig?
Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 18:56

Einnässen Nachts Hilfe Homöopathisch
Hallo,
die Antwort kommt jetzt wahrscheinlich für dich ein bisschen spät, aber vielleicht kann sie anderen Eltern noch helfen.
Meine Tochter hat auch bis sie fünf war nachts eingenässt, dann habe ich ein tolles hoöopathisches Medikament verschrieben bekommen, nach 4 Wochen Einnahme war sie zuverlässig trocken- ausnahmslos jede Nacht.
Die Medikamente heissen Vegital Hyper und Phytocortal. Da es aber ja verschiedene Ursachen für nächtliches Einnässen gibt helfen sie sicher nicht jedem Kind. Bei meiner Tochter konnte zu tiefer Schlaf ausgeschlossen werden, auch psychische Ursachen, da sie Nachts durchgehend eingenässt hat, tagsüber aber schon lange trocken war. Der Grund für ihr Einnässen war also, dass ihr Körper noch nicht ausreichend das Hormon ADH produzierte, welches die nächtliche Urinproduktion hemmt. Zudem war sie ein sehr, sehr unruhiges, zappeliges Kind und konnte auch nie länger als einige Minuten bei einer Sache bleiben. Wir waren dann wegen einer anderen Sache beim Homöopathen und der diagnostizierte eine Hormonstörung aufgrund von Fehlfunktionen der Nebennierenrinde und der Schilddrüse ( Überfunktion). Daher resultiere sowohl die Unruhe, als auch das Einnässen. Die Tropfen sollte sie über mehrere Monate nehmen, bis sich ihr Hormonsystem stabil eingependelt hat. Nach zwei Wochen wurde sie deutlich bemerkbar ruhiger, blieb endlich mal sitzen und konnte sich ausdauernd mit Sachen beschäftigen. Nach vier Wochen war sie Nachts zuverlässig trocken. Jede Nacht. Nach etwa drei Monaten ist mir dann die Flasche Vegital Hyper runter gefallen. Ich hab nicht gleich eine Neue besorgt. Nach zwei Tagen ohne die Tropfen nässte sie wieder ein. Als sie das Medikament bekommen hat, war in der nächsten Nacht wieder alles ok. Und ist es seitdem geblieben.
Wie gesagt, es hilft sicher nicht bei jedem Kind, aber wenn dein Kind auch Symptome einer hormonellen Fehlfunktion aufweist und andere Gründe als die ADH Produktion ausgeschlossen sind, also wie bei meiner Tochter, dann könnten die Tropfen wirklich helfen. Bei uns haben sie jedenfalls 100 % geholfen.
Die Tropfen kosten jeweils ca. 10 Euro. Das ist sicher preiswerter als eine Monatspackung Pampers. Die Dosierung waren 3* 5 Tropfen Vegital Hyper und 3*10 Tropfen Phytocortal. Nachdem meine Tochter einige Zeit trocken war, habe ich auf zweimal täglich reduziert. Leider sind sie auf Alkoholbasis. Allerdings in dieser Menge nicht schädlich, das habe ich jedenfalls im Internet recherchiert.
Bei Fragen gerne melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club