Home / Forum / Meine Familie / Kinder - Psychologie - Verhalten / 5 jährige verhält sich sehr schwierig

5 jährige verhält sich sehr schwierig

9. Oktober 2010 um 15:58 Letzte Antwort: 26. Oktober 2010 um 20:45

Hallo!
Ich brauche mal unbedingt einen Rat. Meine 5 jährige Tochter ist in ihrem Verhalten sehr anstrengend. Selbst der Kindergarten hat so seine Not mit ihr.
Ich beschreibe mal einfach:

- Sie spricht sehr laut. Wenn ich nicht sofort reagiere, dann schreit sie sehr sehr laut nach mir, bis ich erscheine

- Sie will immer die Erste sein. Egal worum es geht

- Sie will immer entscheiden was gespielt wird (unter Kindern)

- Sie hat keine einzige gute Freundin, da die Kinder Abstand nehmen, weil sie rücksichtslos/egoistisch ist

- Sie spielt im Kindergarten immer den Clown, damit sie Aufmerksamkeit erhält

- Sie merkt nicht, wann man auf aufhören sollte....wo die Grenzen liegen

- Sie hat keinerlei Bindungsprobleme - würde mit jedem mitgehen

- Sie ist sehr aufgeweckt, stellt viele Fragen etc.

Ich selbst komme sehr gut zurecht mit ihrem Verhalten , ich muss sie halt mehrmals täglich ermahnen. Wir können tolle Spiele spielen, stundenlang puzzeln usw. Wir können uns toll unterhalten, sie versteht sehr viel usw. Ich habe den Eindruck, dass sie immer unter Druck steht "etwas zu verpassen", oder " Angst hatweniger als die anderen erhalten zu haben hat".
Sie schlägt keine anderen Kinder und kennt auch keine Schimpfwörter.

Bezüglich Hyperaktivität habe ich schon nachgelesen. Die Symptome passen nicht genau. Meine Tochter kann sich gut konzentriereren, kann eine Stunde lang malen, bestelt gern, kann lange puzzeln usw.Daher kann ich (glaube ich zumindest) Hyperaktivität ausschließen.

Ich muss dazu noch sagen, dass ich eine weiter Tochter habe, die ein Jahr jünger ist. Und die ist das genaue Gegenteil von ihr, sie ist die Ruhe in Person und spielt sehr schön/sozial mit anderen Kindern zusammen.

Wenn ich 2 Kekse habe, dann prüft die Große schnell welcher Gößer ist, damit sie bloss nicht den Kleineren bekommt.

Ich selbst versuche die Kinder sehr sozial zu erziehen (immer teilen , auch unter Freunden usw. ).

Ich kann mit meiner größeren auch über ihr Verhalten sprechen. Aber sie schaftt es nicht, ruhiger zu werden.

Kann mir jemand einen Rat geben, wie ich mit dem Verhalten umgehe? Soll ich das so hinnehmen, weil es eine Charakterart ist ? Oder sollte/kann ich etwas verbessern?

Die Erzieher im Kindergarten sind ganz toll. Sie arbeiten auch ständig an einer Verbesserung des Verhaltens mit (hören nicht hin, wenn sie zu laut spricht usw.)

Sie ist wie sie ist, habe nur Angst, dass sie in der Schule dann auch die Lehrer "durch aufdringliches Verhalten" zu sehr nervt.

Könnt ihr mir Rat geben? Oder ist das Verhalten ganz normal?
Vielen Dank für Eure Antworten

Mehr lesen

23. Oktober 2010 um 2:04


Schon mal über Hochbegabung nachgedacht?

lg

Gefällt mir
26. Oktober 2010 um 20:45

Hallo mellimaus
He, ich sehe da aus Deinen Beschreibungen eingige Übereinstimmungen mit meiner Tochter.
Kannst Du mir in nächster Zeit bitte weiter berichten, wenn Du etwas in Erfahrung gebracht hast?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers