Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / 3-jährige Tochter bleibt nicht im Bett..

3-jährige Tochter bleibt nicht im Bett..

9. Oktober 2007 um 13:58 Letzte Antwort: 13. Oktober 2007 um 11:32

Hallo!!

Ich bin noch ganz neu hier und "belästige" euch direkt mit einer Frage *fg*.
Ich habe 2 Töchter, eine 6Jahre und eine 3Jährige (eigentlich gelogen, weil sie hat erst morgen Geburtstag ). Meine Grosse Tochter ist ein ruhiges und liebes Mädel, die kleinen is dagegen nen kleener Haudegen. Sie ist sehr aktiv, aber auch verschmust und lieb.
Nun ist sie seit längerem tags und nachts sauber, dadurch fanden wir es besser, wenn die kleine alleine aus dem bett kann. Also habe ich eine "Gestänge-Seite" abgebaut, die andere dran gelassen.
Nun ist jeden Abend das Problem, das sie aus dem Bett geht, zu ihrer Schwester ins Zimmer, in unser Schlafzimmer usw. Alles, nur nicht liegen bleiben. Trotz Ritual... Wir bringen die Kinder zusammen ins Bett, es gibt eine Geschichte, dann wird geknutscht und dann gehts ins Bett. Aber die kurze zerrt allmählich an den Nerven. Ich kann mir den Mund bei ihr fusselig reden, sie steht immer wieder auf. Mit Belohnungen locken oder sowas half bisher nicht, davon ab, seh ich nicht ein, warum ich sie für etwas selbstverständliches loben soll. Nun drehen wir bei der 3.Ermahnung ins Bett zu gehen, das Bett um (Gitterstäbe nach vorne), nun wird sie nachts wach und kommt nicht schnell genug auf Toilette. Was machen wir nur??????
Bin für jeden Rat dankbar!

Liebe Grüße
Nicole

Mehr lesen

10. Oktober 2007 um 6:38

Sollte Jessys Rat nicht wirken...
der klingt aber gut - dann würde ich an deiner Stelle nicht das bett verrücken, sondern die gestängeseite wieder einbauen, aber ein paar (2) Schlupfsprossen einbauen, falls sowas noch nicht standardmäßig dabei ist. Die kannst du dann drinnen lassen und wenn ihr zu Bett geht (dann schläft die Kleine schon) nimmst du sie wieder raus. Dann kann sie des nächtens auch pieseln.

Gefällt mir
13. Oktober 2007 um 11:32

Detektivbogen
haben wir von eine Psychologin bekommen.
Wir hatten das auch, die Mittlere hat immer die beiden grossen wieder wach gemacht.
Trotz Ritual etc.pp. auch mit Stangen raus, rein, umgestellt..(am liebsten haette ich eine Platte oben auf`s Bett genagelt, sprich eine Kaefig gebaut*g*).
manchmal bin ich 7-11mal die Treppen wieder rauf zu den Kinderzimmern, um sie wieder ins Bett zu buchsieren, konsequent sollte man schon sein, jaja.
Nun haben wir diesen Bogen bekommen. Fuer jeden Tag(Mittagsschlaf, Abend) gab es einen Smiley, lachend, wenn es geklappt hat, weinend, wenn nicht. Und sie durfte die Smileys auch selbst malen. Ein hochwichtiger Bogen! So sollte man ihn "verkaufen".
Dann gab es noch eine Raupe aus Kreisen, die sie jedes Mal, wenn es geklappt hat, also jeweils einen Kreis, ausmalen. Bei der Haelfte der Raupe angekommen gab es eine kleine Belohnung(Extra Vorlesen oder so) und am Ende (oder Kopf) der Raupe angelangt, da gab es eine grosse Belohnung. ( Wir hatten ein Happy Meal bei Mc Donalds). Das war genuegend Ansporn...und...es hat geklappt!!!!
Nun ist die Mittlere 6 und ihre kleine Schwester vollzog das gleiche Spiel..somit konterten wir mit ebenso einem Detektivbogen..und...es hat geklappt , nach nur der Haelfte an Tagen wie bei der grossen (7).
Alles Gute,
Charly

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers