Home / Forum / Meine Familie / 20 und ein 2.Kind?

20 und ein 2.Kind?

19. April 2009 um 12:13

Hallo ich werde im Juli 20. und habe eine 19.Monate alte Tochter sie ist das beste das mir passieren konnte! Bin mit meinem Freund jetzt 3 1/2 Jahre zusammen,habe einen Schulabschluss mit dehr guten Noten aber keine Ausbildung meine Freund hat aber einen Festen job.Seit ein paar Wochen habe ich auf einmal den Wunsch ein 2.Kind zu bekommen habe aber auch angst dass ich dann keine ausbildung mehr machen kann,oder sagen wirs mal so dass mich dann niemand mehr einstellen wird. Und wie wird wohl meine und seine Famillie darauf reagieren diw waren schon nicht von meiner ersten ss begeistert? Habt ihr vielleicht ein Rat?

Mehr lesen

19. April 2009 um 13:21

Versteh ich
Hi, ja, als meine Große 1,5 Jahre alt war, ging es mir auch so. ABER: Ich habe eine Ausbildung u. steh im Berufsleben. Ich denke, wenn Du Deinen Kinderwunsch durchdrückst, bist Du -auf lange Sicht gesehen - egoistisch. Zwar wächst das große Kind nicht allein auf, aber Du hast eine Vorbildfunktion und zwar für beide Kinder ( irgendwann). Außerdem, überleg mal wie alt Du bist, wenn Deine Kinder selbst erwachsen sind. Hast mind. noch 20 Jahre zu arbeiten, bevor Du Rente bekommst. Und dann ohne Ausbildung, dann wirst Du nur ne schlechtbezahlte Hilfskraft. Der Arbeitsmarkt wird nicht besser, der Konkurenzkampf und die Spaltung zw. arm und reich immer größer! Mach erstmal ne Ausbildung, noch bist Du jung u. Dein Kind noch klein, es wird sich anpassen und der Verzicht auf Markenware ist noch gut verträglich. Ein zweites Kind kannst Du auch noch später bekommen, dann ist zwar der Abstand größer, aber Deine Vorbildfunktion auch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2009 um 13:41
In Antwort auf ozanne_12921049

Versteh ich
Hi, ja, als meine Große 1,5 Jahre alt war, ging es mir auch so. ABER: Ich habe eine Ausbildung u. steh im Berufsleben. Ich denke, wenn Du Deinen Kinderwunsch durchdrückst, bist Du -auf lange Sicht gesehen - egoistisch. Zwar wächst das große Kind nicht allein auf, aber Du hast eine Vorbildfunktion und zwar für beide Kinder ( irgendwann). Außerdem, überleg mal wie alt Du bist, wenn Deine Kinder selbst erwachsen sind. Hast mind. noch 20 Jahre zu arbeiten, bevor Du Rente bekommst. Und dann ohne Ausbildung, dann wirst Du nur ne schlechtbezahlte Hilfskraft. Der Arbeitsmarkt wird nicht besser, der Konkurenzkampf und die Spaltung zw. arm und reich immer größer! Mach erstmal ne Ausbildung, noch bist Du jung u. Dein Kind noch klein, es wird sich anpassen und der Verzicht auf Markenware ist noch gut verträglich. Ein zweites Kind kannst Du auch noch später bekommen, dann ist zwar der Abstand größer, aber Deine Vorbildfunktion auch!!!

Klar
Vertehe deine Meinung aber bin jetzt eh noch bis nächstes Jahr zu hause und möchte auch nicht meine Ausbildung machen und danach wieder aus dem Berufsleben raus.aber das mit der vorbild situation hast du natürlich absolut recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2009 um 19:12
In Antwort auf heck3

Klar
Vertehe deine Meinung aber bin jetzt eh noch bis nächstes Jahr zu hause und möchte auch nicht meine Ausbildung machen und danach wieder aus dem Berufsleben raus.aber das mit der vorbild situation hast du natürlich absolut recht

Eben
Drum mach doch erst die Ausbildung und geh dann 1 Jahr arbeiten, bleib dann wieder 2Jahre zu Hause und dann stehst Du fest im Berufsleben. Warum bist Du denn 3 Jahre zu Hause, zwei hätten auch gereicht, das Kind braucht im 3. LJ gleichaltrige Kinder zum Lernen...LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2009 um 19:16
In Antwort auf ozanne_12921049

Eben
Drum mach doch erst die Ausbildung und geh dann 1 Jahr arbeiten, bleib dann wieder 2Jahre zu Hause und dann stehst Du fest im Berufsleben. Warum bist Du denn 3 Jahre zu Hause, zwei hätten auch gereicht, das Kind braucht im 3. LJ gleichaltrige Kinder zum Lernen...LG

Wollte
sie ja dieses jahr schon in die KITA machen aber hab keinen platz bekommen sie ist weiter auf der warte-liste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2009 um 19:27
In Antwort auf heck3

Wollte
sie ja dieses jahr schon in die KITA machen aber hab keinen platz bekommen sie ist weiter auf der warte-liste

Na ja,
...was willst Du lernen. Ich meine , es gibt viiieeele Tagesmuttis und es gibt auch Abendschulen? M

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2009 um 19:56
In Antwort auf ozanne_12921049

Na ja,
...was willst Du lernen. Ich meine , es gibt viiieeele Tagesmuttis und es gibt auch Abendschulen? M

Würde
Ger Arzthelferin lernen habe mich für dieses Jshr schon bei fast 20 Ärzten beworben aber nur absagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2009 um 1:18

Wenn ich keine ausbildung hätte
würde ich mich in jedem fall erstmal darum bemühen
ich bin auch 20- habe jetzt einen 5monate alten sohn, bin mit meinem partner 3jahre zusammen- und hätte auch gerne ein zweites kind. ich habe aber eine ausbildung. aber mein freund ist dagegen, weil er der meinung ist- erst berufserfahrung- und dann sehen wir weiter. eigentlich richtig so jetzt gehe ich am januar wieder los und singe mit meinem lütten morgens"wenn mutti frühs zur arbeit geht..."

aber du musst immer bedenken- arbeit geht vor- zumindest die ausbildung- denn das ist die halbe miete! bleib am ball, geh doch zu einer u25 beratung, die helfen dir dabei deine unterlagen zu durchpforsten, warum du nur absagen bekommst. aber ein 2.tes kind dann in betracht zu ziehen...meinst du das ernst??? wer weiß, was in 10 jahren ist- ob ihr da noch zusammen seid...mit 2kindern dann noch versuchen eine ausbildung zu machen?


lg

engelchen mit fynn-luca 5monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2009 um 6:42
In Antwort auf senga_12775604

Wenn ich keine ausbildung hätte
würde ich mich in jedem fall erstmal darum bemühen
ich bin auch 20- habe jetzt einen 5monate alten sohn, bin mit meinem partner 3jahre zusammen- und hätte auch gerne ein zweites kind. ich habe aber eine ausbildung. aber mein freund ist dagegen, weil er der meinung ist- erst berufserfahrung- und dann sehen wir weiter. eigentlich richtig so jetzt gehe ich am januar wieder los und singe mit meinem lütten morgens"wenn mutti frühs zur arbeit geht..."

aber du musst immer bedenken- arbeit geht vor- zumindest die ausbildung- denn das ist die halbe miete! bleib am ball, geh doch zu einer u25 beratung, die helfen dir dabei deine unterlagen zu durchpforsten, warum du nur absagen bekommst. aber ein 2.tes kind dann in betracht zu ziehen...meinst du das ernst??? wer weiß, was in 10 jahren ist- ob ihr da noch zusammen seid...mit 2kindern dann noch versuchen eine ausbildung zu machen?


lg

engelchen mit fynn-luca 5monate

Da kann man sich nie sicher sein
Ob man mit dem Partner für immer zu sammen bleibt dafür bekommt man nie eine Garantie.Bevor ich meine Tochter bekommen habe habe ich schon 2 Jahre in einen Altersheim gearbeitet bin ja net gleich schwanger geworden nach der schule.Ich will ja auch kein 2.Kind um mich vor Ausbildung oder arbeit zu drücken ich will auf jeden fall eine ausbildung machen .Die Überlegeung war ja nur weil ich jetzt eh noch fast 2 Jahre zu hause bleiben muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2009 um 12:16
In Antwort auf heck3

Da kann man sich nie sicher sein
Ob man mit dem Partner für immer zu sammen bleibt dafür bekommt man nie eine Garantie.Bevor ich meine Tochter bekommen habe habe ich schon 2 Jahre in einen Altersheim gearbeitet bin ja net gleich schwanger geworden nach der schule.Ich will ja auch kein 2.Kind um mich vor Ausbildung oder arbeit zu drücken ich will auf jeden fall eine ausbildung machen .Die Überlegeung war ja nur weil ich jetzt eh noch fast 2 Jahre zu hause bleiben muss.


Klingt irgendwie so, als wenn Du unbedingt hören möchtest, dass Du das zweite bekommen sollst !!! Man kann sich immer alles schönreden, aber ob das gerade für die Kinder sinnvoll ist, glaub ich nicht. Selbst wenn Du noch 2 Jahre zu Hause bleiben " Mußt ", kannsz doch nciht aus Langeweile noch ein kind in die Welt setzen !!!! Mach Praktika um Erfahrung zu sammeln u. Dich bei zukünftigen AG zu beweisen...Du hast es jetzt schon schwerer als Gleichaltrige, und die haben sheutzutage schon schwer genug !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2009 um 12:17
In Antwort auf heck3

Da kann man sich nie sicher sein
Ob man mit dem Partner für immer zu sammen bleibt dafür bekommt man nie eine Garantie.Bevor ich meine Tochter bekommen habe habe ich schon 2 Jahre in einen Altersheim gearbeitet bin ja net gleich schwanger geworden nach der schule.Ich will ja auch kein 2.Kind um mich vor Ausbildung oder arbeit zu drücken ich will auf jeden fall eine ausbildung machen .Die Überlegeung war ja nur weil ich jetzt eh noch fast 2 Jahre zu hause bleiben muss.

Ja
aber meinst du denn mit einem 2.ten kind wird es einfacher , einen ausbildungsplatz zu finden ?
oh, man...
und nur weil du noch 2jahre zu hause bist, musst du ja nicht gleich noch hinterher legen. ich hkönnte, wenn ich wollte auch 3jahre zu hause bleiben, weil mein partner gut verdient...mach ich aber nicht

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2009 um 14:14

Ich bin auch
erst 19 habe nun schon ein Kind finde das schon ziemlich früh aber ich würde in deinem Altern nicht überlegen schon ein zweites zu bekommen und das auch noch OHNE Ausbildung...
Ich verstehe den Gedanken, ja man liebt sein Kind und hätte am liebsten auch noch eins..
Aber mach das doch bitte später was hat denn das Kind davon,wenn man keinen Beruf hat aber es hat ein Geschwisterchen?
Mit 20 hat man noch sooo viel vor sich und ich finde man kann es heute nicht mehr so machen wie früher, dass der Mann arbeitet und man selbst bleibt daheim das ist doch gar nicht mehr drin...
Außerdem wenn man nicht gerade 5-6Kinder haben will sind die schnell aus dem Haus oder brauchen dich nicht mehr und du langweilst dich daheim..das ist doch auch blöd fürs Selbstwertgefühl...
Aber so, wie du FÜR ein Kind argumentierst wirst du es wahrscheinlich auch durchsetzen..ich würde es für einen Fehler halten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2009 um 14:18

Aha
waren es also alles Wunschkinder?
Wann hast du denn dann angefangen...? Ich finde es unveranwtortlich wissentlich 2Kinder zusätzlich in die Welt zu setzten ohne gearbeitet zu haben...
Hast Glück, wenn das gut geht.. Du setzt einfach darauf dass es klappen wird und wenn nicht dann stehen deine Kinder mit ner Mama ohne Arbeit da..
Hauptsache der Altersunterschied ist nicht zu groß...Wahnsinn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2009 um 11:34
In Antwort auf jenna_11888306

Ich bin auch
erst 19 habe nun schon ein Kind finde das schon ziemlich früh aber ich würde in deinem Altern nicht überlegen schon ein zweites zu bekommen und das auch noch OHNE Ausbildung...
Ich verstehe den Gedanken, ja man liebt sein Kind und hätte am liebsten auch noch eins..
Aber mach das doch bitte später was hat denn das Kind davon,wenn man keinen Beruf hat aber es hat ein Geschwisterchen?
Mit 20 hat man noch sooo viel vor sich und ich finde man kann es heute nicht mehr so machen wie früher, dass der Mann arbeitet und man selbst bleibt daheim das ist doch gar nicht mehr drin...
Außerdem wenn man nicht gerade 5-6Kinder haben will sind die schnell aus dem Haus oder brauchen dich nicht mehr und du langweilst dich daheim..das ist doch auch blöd fürs Selbstwertgefühl...
Aber so, wie du FÜR ein Kind argumentierst wirst du es wahrscheinlich auch durchsetzen..ich würde es für einen Fehler halten..

Also
Habe nie gesagt dass ich nur ein 2.Kind aus Langeweile will (richtig lesen)
Also zu deinem Text wenn du es zu früh findest wieso hast du dann schon ein Kind?Außerdem habe 3Jahe im alten und Pflege Heim gearbeitet bin ja net daheim rum gehockt.Das mit ner Ausbildung ist auch mit 2Kindern zu schaffen wenn man natürlich kein bock hat dann ist es natürlich schon mit 1.Kind net zu schaffen.finde dass echt sch.. DAs man auf jungen Müttern immer so rum Hackt nicht alle sind gleich
Es kommt immer erst meine Tochter und sie bekommt alles was sie braucht wir leben nicht vom Staat sondern mein Lebensgefährte geht arbeiten und es geht uns gut

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2009 um 13:35

Nun mal meine meinung
ich bin nun 23 jahre alt. Habe einen sohn von 22 mon. und bin in der 33 ssw. Allerdings habe ich eine Ausbildung fertig abgeschlossen,nen guten Abschluss und ich jobbe jetzt noch!

Meine meinung zu deinem Wunsch: Ich würde an deiner stelle einen Test machen. Du versuchst neben deiner kleinen noch zu jobben (was ja auch schon recht schwer wird), und wenn du nach ein paar monaten (je nach gefühl) kannst du dich ja entschließen ein Geschwisterchen zu bekommen, oder eine Ausbildung anzufangen/bzw. zu arbeiten. Ich denke, das es wirklich besser ist, einen soliden grundstein zu haben (DU und nicht dein Mann), und dann sich den KIndern zu widmen. Meine Mutter hat nie eine Ausbildung gemacht, nichtmal nen führerschein, geschweigedenn gearbeitet, weil es nach dem 2 ten unmöglich war! Meine Schwester tut es ihr jetzt gleich. Sie ist jetzt fast 21, hat nen kleinen sohn, keine Ausbildung, ist mit Zwillingen schwanger, kein führerschein und ihr Freund arbeitet auch nicht mal! SIe sagt zwar das sie mal arbeiten will, aber wann????? Ich denke das ist wunschdenken, bzw. eine rechfertigung, damit andere sie nicht mehr nerven mit der frage.

Jeder arbeitgeber sieht auf deine Ausbildung, wenn du noch 2 kinder hast, dann noch genauer. Was ist wenn eines krank wird?? Und das zweite danach?

Wenn du merkst, du wirst mit jobben neben deiner süßen fertig, dann denke ich, das du über ein Geschwisterchen nachdenken kannst! Allerdings ist das meine meinung! Jeder ist für sich selber verantwortlich!

Viel glück für deine kleine familie!!!

lg, nancy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2009 um 11:10

Glück gehabt
gestern habe ich meinen Vertrag unterschrieben allerdings erst 2011
egal es ist sicher ich kann die Meinung einiger hier gut verstehen aber ich setzt bestimmt keine Kinder in die Welt ohne darüber nach zu denken
@LORI:Ich bin nicht assi und setzt jedes Jahr ein Kind in die Welt du kannst nicht über mich urteilen weil du mich nicht kennst erst Überlegen dann schreiber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2009 um 11:52
In Antwort auf heck3

Also
Habe nie gesagt dass ich nur ein 2.Kind aus Langeweile will (richtig lesen)
Also zu deinem Text wenn du es zu früh findest wieso hast du dann schon ein Kind?Außerdem habe 3Jahe im alten und Pflege Heim gearbeitet bin ja net daheim rum gehockt.Das mit ner Ausbildung ist auch mit 2Kindern zu schaffen wenn man natürlich kein bock hat dann ist es natürlich schon mit 1.Kind net zu schaffen.finde dass echt sch.. DAs man auf jungen Müttern immer so rum Hackt nicht alle sind gleich
Es kommt immer erst meine Tochter und sie bekommt alles was sie braucht wir leben nicht vom Staat sondern mein Lebensgefährte geht arbeiten und es geht uns gut

Ich
habe mein Kind ja nicht geplant sondern bin ungewollt schwanger geworden als ich meine 10.Klasse freiwillig wiederholt habe, damit ich einen guten Realschulabschluss habe...
Ich habe nichts gegen junge Mütter-ist ja klar ich bin selber eine!
Aber ich mache nächstes Jahr mein Abi und möchte danach auch szudieren, weswegen ich noch 10Jahre warten will bis ich das nächste bekomme!
Ich habe auch nicht gesagt, dass du es aus Langeweile tust sondern dass du dich vllt wenn deine Kinder größer sind und dich nicht mehr brauchen (und du hast keinen Job..) dich daheim langweilst!
Stichwort RICHTIG LESEN ...
Ich weiß, dass es auch zu schaffen ist aber warum willst du dir es schwerer machen als es eh schon ist?? Die meisten haben gar kein Kind wenn sie damit anfangen und du willst freiwillig noch eines? Ich finde, das wäre ja als wenn man sagen würde dass man beim Abi eine viel schwierigere Prüfung haben will...
Klar machen Kinder Freude und sie machen einen glücklich aber bau doch erst mal dein Leben richtig auf...
Wenn ich nicht schwanger gewesen wäre hätte ich mit 20 noch nicht mal an ein erstes Kind gedacht..
Aber du bist ein kleiner Dickkopf, das merkt man ja daran wie du deine Meinung verteidigst...
Dass du nicht assi bist ist mir klar, da du dir ja Gedanken machst aber ich rede ja auch nicht von deinem Freund, sondern von dir...
DU sollst ja iwann mal arbeiten können, dass er es tut ist ja schon klar..
Aber wir leben nicht mehr im Mittelalter wo es für eine Frau nichts schöneres gibt als Kinder hüten...
Wäre ja auch tragisch aber muss jeder selbst wissen was er seinen Kindern vorleben möchte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2010 um 13:33
In Antwort auf heck3

Also
Habe nie gesagt dass ich nur ein 2.Kind aus Langeweile will (richtig lesen)
Also zu deinem Text wenn du es zu früh findest wieso hast du dann schon ein Kind?Außerdem habe 3Jahe im alten und Pflege Heim gearbeitet bin ja net daheim rum gehockt.Das mit ner Ausbildung ist auch mit 2Kindern zu schaffen wenn man natürlich kein bock hat dann ist es natürlich schon mit 1.Kind net zu schaffen.finde dass echt sch.. DAs man auf jungen Müttern immer so rum Hackt nicht alle sind gleich
Es kommt immer erst meine Tochter und sie bekommt alles was sie braucht wir leben nicht vom Staat sondern mein Lebensgefährte geht arbeiten und es geht uns gut

Hallo
hallo ich finde es auch nicht schlimm 2 kinder zu haben ich ahbe auch ne 3 jährige tochter und bin ungewollt wieder schwanger geworden bin jetzt in der 10 woche mit eminem 2 kind ich habe auch keine ausbildung hab jetzt 1 jahre gearbeitet auch mit 2 kindern kannst du ne ausbildung bekomm .ich hab mich auch für ne ausbildung beworden und die hatten mir gesagt wenn mein 2 kind groß genug ist für kindergarten soll ich mich wieder melden das klappt alles und wir leben auch nicht vom stadt mein mann hat ein festen job und das klappt alles .lass dir von kein was agen tu das was du für richtig hällst ich bin auch erst 20

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2010 um 14:25

Assozial weil man früh kinder hat?
echt interessant deine meinung wer wann assozial ist...
also leute die kinder lieben, jung sind und sich in ihre kinder einfühlen können, arbeiten gehen und mit all dem glücklich sind, sind assozial.

und leute die auch kinder lieben, schon älter sind, durch ihr alter oft eine völlig andere meinung haben als ihre kinder, da sie scheinbar das "gefühl" von kindsein schon vergessen haben, völlig überfordert mit kinder und job sind, und somit frustriert sind, sind nicht assozial...

ok, alles klar, JETZT wissen wir bescheid!
danke für deine aufklärung! *lach*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2010 um 16:19

"Freund hat einen festen Job."
Schön und gut, aber was machst Du, wenn es mit Deinem Freund auseinander geht? Ohne Ausbildung eine Arbeit zu finden ist extrem schwierig. Schon mal daran gedacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2010 um 16:22
In Antwort auf heck3

Glück gehabt
gestern habe ich meinen Vertrag unterschrieben allerdings erst 2011
egal es ist sicher ich kann die Meinung einiger hier gut verstehen aber ich setzt bestimmt keine Kinder in die Welt ohne darüber nach zu denken
@LORI:Ich bin nicht assi und setzt jedes Jahr ein Kind in die Welt du kannst nicht über mich urteilen weil du mich nicht kennst erst Überlegen dann schreiber

Sorry,
so weit hab ich nicht gelesen. Glückwunsch, dass Du Dich entschlossen hast, eine Ausbildung zu beginnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2010 um 17:43


huhu erstmal liebe mamis und papis

ich denk es ist egal was andere sagen, wenn du ein 2 tes möchtest und du dich in der Lage fühlst es zu schaffen mach es einfach höre nciht auf das gerede anderer denn die wissen es eh doch immer besser. ich bin 24 und 2 fache mama (4 und 10 Mon) ich habe auch keine Ausbildung bin verheiratet und mein Mann geht arbeiten (BEKOMMEN KEIN GELD VOM AMT)
und es geht uns gut damit. Ich kann immer arbeit finden ok ich werde vielleicht keine Anwältin oder sowas, aber wozu auch ich hab meine Kinder und kann immernoch Verkäuferin oder eben einfach nur ne Putze sein. Das ist kein schlechter job und vor allem keine arbeit wozu man sich schämen muss. ehrlich verdientes geld ist es genauso als wenn ich nen anderen Job machen würde. und Ich hoffe du erfüllst dir deinen wunsch bzw machst das was dein Herz dir sagt und höre nicht auf dummes gerede...glg sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2010 um 17:49

Huhu
ich glaube entweder kann sie keine kinder bekommen oder sie eben eine einfache frustrierte frau in den wechseljahren kp aber auf jeden fall ein fall für nen seelenklempner.... so und an alle restlichem mamais ein schönes we.
Ps::: ja junge mamis totaler mist wegen keine ausbildung und so ?? bla bla mit 30 kinder bekommen auch echt toll ??? das ist alles echter mist entweder man ist ne gute mama oder eben nicht ne junge mama kann genauso gut sein wie ne alte mutti. oder seh ich das falsch? glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2010 um 17:54

Löl
also schlechte zeiten gab es immer sonst wäre wir nicht da oder ?? wann war es denn leicht ?? im ersten oder 2 ten weltkrieg?? wo alles kaputt war die leute mit essens marken einkaufen mussten wo essen abgezählt war oder wo wir die (sry das ich das nun eben so grob schreib) die ddr mit durch bringen mussten oder wann war es leicht??? in welcher zeit bist du denn groß geworden ??? lg oh man was ne einstellung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2010 um 11:52

Moin
achso nur weil ein mädchen mit 15 mama wird soll man das kind aus scharben?? und damit eventuell einen seelischen schaden verursachen, ich denke es wird schon geprüft grade bei so jungen müttern ob sie in der lage sind so eine aufgabe (natürlich mit hilfe) zu bewältigen, ich kann mir nicht vorstellen das man sie damit alleine lässt. ok mit 15 mama ist nicht grad ne super sache aber es passiert nun mal und ich sage ** wer sex hat muss auch damit rechnen das ein baby entsteht**, und das ein baby keine baby born ist ist auch klar vielleicht nicht jeder frau aber es ist ja so ein kind zu bekommen und es groß zu ziehen sind 2 verschiedene dinge aber wenn man hilfe bekommt (familie und eltern des kindsvater werden ja als erstes mit hinzugezogen) kann man es schaffen. und ich verstehe nciht so ganz das du meinen komentar so abfällig behandels denn deine ausdrucksweise hier im forum ist ja nun nciht grad musterwürdig. überdenke mal wie du über das leben anderer urteilst. kehr vor deiner tür hast bestimmt genug zu tuen. und wenn jemand wie hier im forum um einen rat oder hilfe bittet sollte man eine hilfe sein oder sich zurück halten. denn solche netten komentare bringen auch nciht wirklich viel ausser missmut und ärger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2010 um 20:02

Nisa
geb dir da voll recht...ich bin auch jung mami geworden mit 23..da hatte ich schon abi ein geschäft und 2 semester studium....ich finde früh mama werden ist schön genau wie spät alles hat sein vor und nachteile...aber mit 14 sex eindeutig zu früh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2010 um 10:01

Löl
natürlich kannst du deine meinung hier äußern wie du es möchtest du solltest nur nicht jeden unter einen hut packen denn ich bin nicht mit 15 mama geworden da hatte ich noch keine kids in planung da hatte ich hobbies wie es mädchen in dem alter haben sollten, mein erstes kind habe ich mit 20 bekommen.
aber was will man denn machen wenn ein 14 jähriges mädchen schwanger wird und es behalten möchte ??? dann braucht sie nun mal hilfe,oder nicht ??? ich wäre als mama vielleicht auch so gewesen und hätte ihr eine abtreibung angeraten, aber nur wenn sie es auch selbst will wenn sie jedoch das baby austragen möchte muss man eine 14 jährige doch unterstützen. Das baby ist dann nun mal unterwegs kannst es nicht wie ein packet so weg schicken und man kann sie nicht zwingen, bzw großartig einfluss nehmen. klar kannst du sie raus werfen und sie kommt in ein betreutes wohnen oder so was ok würdest du dein kind da hin schicken??? oder würdest du das beste draus machen und deine tochter unterstützen? lg
PS a kannst du deinen kindern noch so eine tolle kinderstube bieten , selbst kinder von akademikern nehmen drogen und machen straftaten und die sind meist auch keine jungen eltern oder ? das hat also nichts mit jung oder alt zu tuen einem kind gerecht zu werden. kinder aus verschiedenen schichten und ohne das alter der eltern su sehen gibt es in jeder schicht und elternart kinder die nicht einfach sind da kann man Anwalt polizist oder sonst was sein. man steckt nicht in seinem kind drin. und sitzt du bei deinen kindern mit im zimmer wenn die besuch bekommen ??? ich weiß ja nicht wie alt deine kinder sind---- aber denkst du dein sohn deine tochter möchte dich mit 15 noch mit im zimmer haben ??? wenn ihr freund kommt ? kannst du dafür garantieren das deine tochter /sohn brav bleibt ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2010 um 10:03
In Antwort auf sandra010806

Löl
natürlich kannst du deine meinung hier äußern wie du es möchtest du solltest nur nicht jeden unter einen hut packen denn ich bin nicht mit 15 mama geworden da hatte ich noch keine kids in planung da hatte ich hobbies wie es mädchen in dem alter haben sollten, mein erstes kind habe ich mit 20 bekommen.
aber was will man denn machen wenn ein 14 jähriges mädchen schwanger wird und es behalten möchte ??? dann braucht sie nun mal hilfe,oder nicht ??? ich wäre als mama vielleicht auch so gewesen und hätte ihr eine abtreibung angeraten, aber nur wenn sie es auch selbst will wenn sie jedoch das baby austragen möchte muss man eine 14 jährige doch unterstützen. Das baby ist dann nun mal unterwegs kannst es nicht wie ein packet so weg schicken und man kann sie nicht zwingen, bzw großartig einfluss nehmen. klar kannst du sie raus werfen und sie kommt in ein betreutes wohnen oder so was ok würdest du dein kind da hin schicken??? oder würdest du das beste draus machen und deine tochter unterstützen? lg
PS a kannst du deinen kindern noch so eine tolle kinderstube bieten , selbst kinder von akademikern nehmen drogen und machen straftaten und die sind meist auch keine jungen eltern oder ? das hat also nichts mit jung oder alt zu tuen einem kind gerecht zu werden. kinder aus verschiedenen schichten und ohne das alter der eltern su sehen gibt es in jeder schicht und elternart kinder die nicht einfach sind da kann man Anwalt polizist oder sonst was sein. man steckt nicht in seinem kind drin. und sitzt du bei deinen kindern mit im zimmer wenn die besuch bekommen ??? ich weiß ja nicht wie alt deine kinder sind---- aber denkst du dein sohn deine tochter möchte dich mit 15 noch mit im zimmer haben ??? wenn ihr freund kommt ? kannst du dafür garantieren das deine tochter /sohn brav bleibt ???

Pps
ich unterstütze es natürlich nicht das man in dem alter schwanger wird ich will nur sagen das es passieren kann. und man dann doch wohl das beste draus machen sollte. oder nicht ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2010 um 10:16

Huhu
also möchtest du damit sagen das eine frau die jund mama wird also 20 keine fürsorge ihrem kind gegenüber erfüllen kann???
also ich bin eigentlich eine sehr fürsorgliche mama meine kinder haben und bekommen alles was sie brauchen. Liebe, fürsorge, (ich gehe zu jeder untersuchung und bei jeder auffälligkeit bin ich auch gleich beim doc) meine kinder sind fröhliche kinder ich geh mit ihnen raus wir haben auch einen riesigen garten sie haben genug spielsachen drin und draußen sie haben freunde sie spielen gut miteinander meine kinder haben zuhause eine regelmäßigkeit die sie brauchen sie erfahren bei missverhalten auch konsequenz also ich denk nicht das ich grob fahrlässige fehler bei der erziehung und dem wohlergehen meiner kinder mache. (keine mama ist fehlerfei) . und ich bin nun 24 jahre. und ich habe 2 gesunde wunderbare kinder. ein haus mit großem garten einen mann der arbeiten geht, meinen kindern fehlt es an nichts. auch wenn ich eine junge mama bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2010 um 11:10

Es gibt kein "Zu jung" fürs Mama sein!
solange man die richtige reife dazu hat!
ich kenn mamis die sind mit 17 reifer als so manche 40jährige!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 20:37
In Antwort auf loren_11868905

Es gibt kein "Zu jung" fürs Mama sein!
solange man die richtige reife dazu hat!
ich kenn mamis die sind mit 17 reifer als so manche 40jährige!

was bedeutet den reif
?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 21:06

oje hier gehts ja ab
also ich bin eher auch der meinung das man eher verhindern sollte das ein 14-15 jähriges mädel schwanger wird und ich denke das liegt am ehesten in der verantwortung der eltern denn jeder weiss das man in dem alter oft viele andere sachen im kopf hat und sich über die tragweite, der oft so schön klingenden entscheidungen, noch gar nicht wirklich im klaren sein kann!
Natürlich kann man ein mädel ,wenns passiert is nicht zu ner abtreibung zwingen aber die meisten mamis kennen ihre töchter und ich denke es ist gar keine schlechte sache wenn man das gefühl hat das die töchter schon an sex denken oder nen festen freund haben , mal über ein hormonstäbchen nachzudenken ,ich hatte mit 15 selbst eines und war froh das ich mir keine gedanken machen musste ob ich nu jetzt die pille genommen hab oder nich
meine tochter is jetzt knapp 6 monate alt aber ich denk wenn sie dann in das alter kommt werd ich mit ihr und meiner frauenärztin über das stäbchen reden ,damit is dann zumindest ausgeschlossen das sie schwanger wird ,es gibt ja in dem alter genug andere (jetzt lach ich drüber) wichtige dinge mit denen man sich befassen muss
ach ja und da du ja jetzt schon 20bist und schon ein kind hast , weisst du denk ich selber ziemlich genau was es heisst mami zu sein ,wenn du denkst es ist eine gute idee und deine partnerschaft gut is ,warum nicht .
was in 5-10 jahren is hast du eh nie im sack ob dann noch nen partner hast oder nen jop kriegst oder eben andere dinge so sind wie sie im besten fall sein sollten is dahingestellt also warum schon jetzt zu sehr in die zukunft denken auch wenn ne ausbildung hast is heut zu tage unsicher das auch wirklich nen jop kriegst und irgendwas findet sich immer
wünsch dir alles gute viele liebe grüsse saby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 23:56
In Antwort auf keara_12916496

"Freund hat einen festen Job."
Schön und gut, aber was machst Du, wenn es mit Deinem Freund auseinander geht? Ohne Ausbildung eine Arbeit zu finden ist extrem schwierig. Schon mal daran gedacht?


Und mit Mitte 30 passiert Einem das nicht mehr?
Bekommt man dann als alleinerziehende Mutter von 2 kindern schneller eine Arbeit als mit Anfang/Mitte 20?

Ich verstehe deine Argumentation ehrlichgesagt nicht.

Hier tun immer alle so als sei Arbeit das Wichtigste im Leben!
Nur weil der Staat einem erzählt das man für Arbeitslosen zahlt,wobei dies nur ein par Krümel sind,im Vergleich zu dem K... den man von den Steuern sonst noch so zahlt!

Ich finanziere lieber arbeitslosen Elternteilen das H4,damit sie ihre Kinder groß ziehen können anstatt der Bundeswehr die Waffen zu bezahlen!
Denn von den Steuern wird auch die BW bezahlt und da beschwert sich auch niemand.
Ist doch echt verdreht!

Und gleichzeitig beschwert man sich über die Kinderarmut und dass man selbst später keine Rente bekommt,aber ohne Ausbildung Kinder zu bekommen oder nicht schnell wieder arbeiten gehen wird dauernd von allen Seiten kritisiert.

Und Arbeit ohne Job ist nicht immer schwer zu finden,nur meistens sind die Leute sich zu Schade dafür arbeiten zu gehen.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 0:07

Wieso?
Also Kinder sind anstrengen und nervenraubend,das steht fest.

Aber was soll den daran schwer sein?
Während der Wehen überkam mich das Erste-und letzte Mal-ein Gefühl von Angst vor Überforderung.

Aber ganz ehrlich?
Eine einfachere Aufgabe habe ich noch nie in meinem Leben gehabt.
Und mein Kind war ein Schreikind,kommt ganz nach mir(soll heißen ist ziemlich stur und bockig ) und bei ihr wird Hochbegabung vermutet,d.h. ich muss den ganzen Tag dafür sorgen dass ständig geistigen Input bekommt,ansonsten schläft sie gar nicht.

Und wegen dem Alter noch 1:
Ich versteh nicht wie man so spät Mutter werden kann,denn ich finde Kinder machen nicht jünger,sondern älter
Boah,wenn ich meine Kleine erst Ende 30 bekommen würde,hätte ich da glaub ich mehr Probleme,da ich seit fast 2 Jahren sehr selten mehr als 4-6 Stdunden Schlaf bekomme!

Lg,Sabrina


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2010 um 16:18
In Antwort auf mette_11952260


Und mit Mitte 30 passiert Einem das nicht mehr?
Bekommt man dann als alleinerziehende Mutter von 2 kindern schneller eine Arbeit als mit Anfang/Mitte 20?

Ich verstehe deine Argumentation ehrlichgesagt nicht.

Hier tun immer alle so als sei Arbeit das Wichtigste im Leben!
Nur weil der Staat einem erzählt das man für Arbeitslosen zahlt,wobei dies nur ein par Krümel sind,im Vergleich zu dem K... den man von den Steuern sonst noch so zahlt!

Ich finanziere lieber arbeitslosen Elternteilen das H4,damit sie ihre Kinder groß ziehen können anstatt der Bundeswehr die Waffen zu bezahlen!
Denn von den Steuern wird auch die BW bezahlt und da beschwert sich auch niemand.
Ist doch echt verdreht!

Und gleichzeitig beschwert man sich über die Kinderarmut und dass man selbst später keine Rente bekommt,aber ohne Ausbildung Kinder zu bekommen oder nicht schnell wieder arbeiten gehen wird dauernd von allen Seiten kritisiert.

Und Arbeit ohne Job ist nicht immer schwer zu finden,nur meistens sind die Leute sich zu Schade dafür arbeiten zu gehen.




Mit Mitte 30 steht man in der Regel
fest im Leben und hat bereits eine Ausbildung. Ich hab die TE nicht kritisiert sondern ihr nur zu bedenken gegeben, dass es einfach ohne Ausbildung schwieriger ist einen Job zu finden. Und das ist einfach Fakt.

"Und Arbeit ohne Job ist nicht immer schwer zu finden,nur meistens sind die Leute sich zu Schade dafür arbeiten zu gehen."

Ohne Ausbildung meinst Du vermutlich. Man findet vielleicht ohne Ausbildung schon einen Job, aber überleg mal, wie der bezahlt ist. Davon kann man sicher keine Familie ernähren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2010 um 16:46

Uff
also ich will mal ganz ehrlich sein:Lass das mal sein mit dem zweiten Kind!!! Klar verstehe ich dich ich habe selber zwei aber glaub mir warte noch was denn 2 Kinder sind schwieriger und stressiger als 1 und du bist noch jung und ihr seid erst 3 1/2 jahre zusammen,meistert erstmal die Situation mit einem Kind,sonst seid Ihr und eure Beziehung schnell überfordert.Hinzukommt du bist jetzt noch Jung genug für eine Ausbildung..wenn das 2 erstmal da ist wird sowas immer weiter nach hinten gerückt Kita,Schule der haushalt,die Kinder selbst die Partnerschaft...genieße es jetzt so wie es ist,wenn die Kleine in die Kita kann nutz die Zeit für eine Ausbildung und dann denk noch mal übers 2 Kind nach..denn 1 Kind kann man schon mal ab und an nach Oma oder Tante, Freundin ect geben wenns mal zu turbolent ist oder man mal nen Abend genießen möcht, bei zwei Kindern ist es nicht mehr so leicht...jetzt hast du die Gelegenheit mit deinem Kind das Leben noch ein bisschen zu genießen und auch zu nutzen also mach was draus.. viel glück!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2010 um 19:05
In Antwort auf carrie_12309152

Uff
also ich will mal ganz ehrlich sein:Lass das mal sein mit dem zweiten Kind!!! Klar verstehe ich dich ich habe selber zwei aber glaub mir warte noch was denn 2 Kinder sind schwieriger und stressiger als 1 und du bist noch jung und ihr seid erst 3 1/2 jahre zusammen,meistert erstmal die Situation mit einem Kind,sonst seid Ihr und eure Beziehung schnell überfordert.Hinzukommt du bist jetzt noch Jung genug für eine Ausbildung..wenn das 2 erstmal da ist wird sowas immer weiter nach hinten gerückt Kita,Schule der haushalt,die Kinder selbst die Partnerschaft...genieße es jetzt so wie es ist,wenn die Kleine in die Kita kann nutz die Zeit für eine Ausbildung und dann denk noch mal übers 2 Kind nach..denn 1 Kind kann man schon mal ab und an nach Oma oder Tante, Freundin ect geben wenns mal zu turbolent ist oder man mal nen Abend genießen möcht, bei zwei Kindern ist es nicht mehr so leicht...jetzt hast du die Gelegenheit mit deinem Kind das Leben noch ein bisschen zu genießen und auch zu nutzen also mach was draus.. viel glück!!!


ist nicht bös gemeint,aber deinen letzen Satz find ich echt daneben.

Jedenfalls hat mein Kind mir gezeigt wie ich mein Leben genießen kann.
Mein Leben mit meiner Süßen ist viel erfüllter und schöner als davor.
Ich würde auch sofort noch 1,2 Kinder kriegen,das Einzige was mich davon abhält ist das ich Angst hätte die anderen Kinder nicht so sehr lieben zu können wie mein Nora-Herz

Aber dein Text hört sich für mich so an als würde man sich mit Kind etwas versauen!
Aber korrigier mich bitte wenn ich dich missverstanden habe!

Du schreibst,man könne 2 Kinder nicht so gut zu Oma geben wie 1.

Wenn ich ein kind möchte plane ich doch nicht wann ich es wieder abgeben kann und ich kann mir auch nicht vorstellen dass jeder sein Baby einfach bei der Oma lässt.

Ich habe nur 1 Kind,habe aber meistens noch meinen neffen bei mir,da meine Sis arbeiten geht.
Der ist knapp 3 Monate jünger als Meine,aber ein Frühchen und seeeeeeeeeeeeeeeehr weit zurück in der Entwicklung.
Es steht eine geistige Behinderung im Raum,die Ärzte geben ihm aber noch Zeit etwas aufzuholen bevor sie eine Diagnose festlegen.

Ich habe mit ihm nur Lauferei(Krankengymnastik),bei der ich mein kind auch mitschleppe,da ich meine Tochter nicht mal zu Oma geben kann,da Mäusel das nicht möchte.
Mein Mann ist fast immer ganztägig außer Haus und ich mache alles alleine inklusive Haushalt,aber ich Suche bis heute nach der Arbeit die das 2. Kind mehr machen soll.

Es ist alles eine Frage der Organisation,aber wenn man ein 2. Kind plant weiß man schon was einen erwartet und das nicht immer alles nach Plan mit den kiddys läuft.

Nora "hilft" mir bei Allem was ich mache,man muss die Kinder nur einbinden.
Manchmal macht sie auch mehr Arbeit draus als es war,aber hauptsache sie ist beschäftigt.
Zumal wäscht sie lieber ein echtes Baby als ihre Puppe

Da meine Tochter mit ihren 21 Monaten schon Schreiben/Lesen übt und dauerbeschäftigt werden muss,zähl ich sie unter "sehr anstrengend"

Und mein Neffe ist zwar an sich pflegeleicht,aber durch die ganzen Arztgeschichten ist es auch nicht gerade einfach.
Und ich bin chronisch krank,was ja auch ungemein schlaucht.


Aber ich mache ALLES alleine und komme damit bestens zurecht!
Und ob ich das mit 21 oder 31 mache,macht für mich keinen Unterschied.


Warum können sich manche nicht vorstellen,dass man das gerne tut?
Ich lebe für meine Tochter und das weil ich das so möchte.
Ich gebe sie weder ab,noch gehe ich allein ohne sie weg,ich brauche keine Partys oder Besäufnisse,mir reicht es völlig Zeit mit meinen Süßen zu verbringen und das ist auch tausendmal sinnvoller.

Wenn ich 35 bin,ist sie 16,darauf freue ich mich ganz besonders,da ich einerseits noch jung bin,Nora aber schon erwachsen wird und dann steht uns die Welt zur Verfügung(tut sie jetzt auch schon )

Und würde ich abends gerne meine Ruhe haben wollen,hätte ich kein Kind bekommen.


lg,Sabrina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2010 um 21:07
In Antwort auf keara_12916496

Mit Mitte 30 steht man in der Regel
fest im Leben und hat bereits eine Ausbildung. Ich hab die TE nicht kritisiert sondern ihr nur zu bedenken gegeben, dass es einfach ohne Ausbildung schwieriger ist einen Job zu finden. Und das ist einfach Fakt.

"Und Arbeit ohne Job ist nicht immer schwer zu finden,nur meistens sind die Leute sich zu Schade dafür arbeiten zu gehen."

Ohne Ausbildung meinst Du vermutlich. Man findet vielleicht ohne Ausbildung schon einen Job, aber überleg mal, wie der bezahlt ist. Davon kann man sicher keine Familie ernähren.

Das
ist nicht bös gemeint,aber deinen letzen Satz find ich echt daneben.

Jedenfalls hat mein Kind mir gezeigt wie ich mein Leben genießen kann.
Mein Leben mit meiner Süßen ist viel erfüllter und schöner als davor.
Ich würde auch sofort noch 1,2 Kinder kriegen,das Einzige was mich davon abhält ist das ich Angst hätte die anderen Kinder nicht so sehr lieben zu können wie mein Nora-Herz

Aber dein Text hört sich für mich so an als würde man sich mit Kind etwas versauen!
Aber korrigier mich bitte wenn ich dich missverstanden habe!

Du schreibst,man könne 2 Kinder nicht so gut zu Oma geben wie 1.

Wenn ich ein kind möchte plane ich doch nicht wann ich es wieder abgeben kann und ich kann mir auch nicht vorstellen dass jeder sein Baby einfach bei der Oma lässt.

Ich habe nur 1 Kind,habe aber meistens noch meinen neffen bei mir,da meine Sis arbeiten geht.
Der ist knapp 3 Monate jünger als Meine,aber ein Frühchen und seeeeeeeeeeeeeeeehr weit zurück in der Entwicklung.
Es steht eine geistige Behinderung im Raum,die Ärzte geben ihm aber noch Zeit etwas aufzuholen bevor sie eine Diagnose festlegen.

Ich habe mit ihm nur Lauferei(Krankengymnastik),bei der ich mein kind auch mitschleppe,da ich meine Tochter nicht mal zu Oma geben kann,da Mäusel das nicht möchte.
Mein Mann ist fast immer ganztägig außer Haus und ich mache alles alleine inklusive Haushalt,aber ich Suche bis heute nach der Arbeit die das 2. Kind mehr machen soll.

Es ist alles eine Frage der Organisation,aber wenn man ein 2. Kind plant weiß man schon was einen erwartet und das nicht immer alles nach Plan mit den kiddys läuft.

Nora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2010 um 21:32

Hallo
ich selber bin 25 jahre alt und ahbe auch zwei kinder.

ich liuebe sie beide über alle maßen und würde es auch nicht auschliessen, in 3-4 jahren noch einmal ein baby zu bekommen, doch muss man sich auch klrmachen, dass kidner einem auch ernorm viel freiheit nehmen.

wir sind zbps. eine familie, die sehr viel zusammen unternimmt, mit der ersten war es eigentlich ziemlich unkompliziert. wir haben unsere kleine einfach imme rund überall mitgenommen, ob zum essen, schwimmen, spazieren und auch auf feiern oder längere autofahrten.

jetzt mit dem 2. ist es schon etwas komplizierter geworden.
man muss ausflüge oder den besuch bei anderen ausgiebig planen, man muss zwei kinde rnatürlich auch besser beaufsichtigen als eins und letztendlich hat ein zweijähriges kleinkind auch einen anderen rhythmus als ein 6 monate altes baby.

d.h. man kann vieles, was man mal "spontan" machen will, nicht machen. beim einkaufen was vergessen? dann kann nur einer schnell losgehen und die kinder bleiben zuhause.
oder, dass mna darauf verzichtet, mit den freunden abends noch mal ins restaurant zu gehen, da es mit zwei koeinen kidner einfach viel zu stressig ist.

was ich im alltag allerdings als weniger schlimm empfinde. bei mir wachen beide kinder ungefähr zur selben uhrzeit auf und schlafen auch zur selben zeit, die eine isst am tisch mit und der andere schaut zu, weil er vorher ein fläschchen bekommen hat (oder vorher schon anderweitig gefüttert wurde). meistens machen sie auch beide gleichzeitig den mittagsschlaf lol

also ich will damit sagen, dein leben ist nicht zuende, wenn du ein kind hast, aber je mehr du hast, desto weniger freiheiten hast du.

und natürlich, auch wenn das mit dem kinderwunsch nichts zutun hat, aber 2 kinde rkann man wirklich nicht so gut zum babysitten bringen als eins. vielleicht empfinden es ja einge als taktlos, dass ich dieser denkweise zustimme, aber es ist doch nun mal ein fakt und junge wie auch ältere eltern wollen ja auch mal etwas ohne die kinder zu unternehmen, woran ich jetzt aber nichts schlimmes sehe, bzw. auch keinen grund darin sehe, keine kidner zu bekommen.

mit dem beruf das ist allerdings sone sache. jetzt bist du noch jung und kannst noch eine ausbildung machen. wenn du erstmal zwei kidne rhast, wirst du einige zeit nicht arbeiten. macnhe frauen bleiben ganz zuhause und kehren nicht mehr in den beruf zurück. auch für gut ausgebildete frauen ist es schwer, nach paar jahren wieder in die arbeitswelt einzusteigen, da eine frau mit familie nicht so flexibel einsetzbar ist wie eine alleinstehende.

spätestens wenn deine kinder also in die schule gehen, wirst du darüber nachdneken, dass du etwas sinnvolles machen willst und das wird dann schwer, wenn du keinerlei ausbildung usw. vorweisen kannst.

ich würde also sagen, dass es doch bestimmt auch nicht schlimm wäre, wenn du und dein partner noch ein paar jahre wartet. kuck mal, dass du vielleicht sdoch bald eine ausbildung erst einmal machst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2010 um 21:51
In Antwort auf rahel_12947971

Hallo
ich selber bin 25 jahre alt und ahbe auch zwei kinder.

ich liuebe sie beide über alle maßen und würde es auch nicht auschliessen, in 3-4 jahren noch einmal ein baby zu bekommen, doch muss man sich auch klrmachen, dass kidner einem auch ernorm viel freiheit nehmen.

wir sind zbps. eine familie, die sehr viel zusammen unternimmt, mit der ersten war es eigentlich ziemlich unkompliziert. wir haben unsere kleine einfach imme rund überall mitgenommen, ob zum essen, schwimmen, spazieren und auch auf feiern oder längere autofahrten.

jetzt mit dem 2. ist es schon etwas komplizierter geworden.
man muss ausflüge oder den besuch bei anderen ausgiebig planen, man muss zwei kinde rnatürlich auch besser beaufsichtigen als eins und letztendlich hat ein zweijähriges kleinkind auch einen anderen rhythmus als ein 6 monate altes baby.

d.h. man kann vieles, was man mal "spontan" machen will, nicht machen. beim einkaufen was vergessen? dann kann nur einer schnell losgehen und die kinder bleiben zuhause.
oder, dass mna darauf verzichtet, mit den freunden abends noch mal ins restaurant zu gehen, da es mit zwei koeinen kidner einfach viel zu stressig ist.

was ich im alltag allerdings als weniger schlimm empfinde. bei mir wachen beide kinder ungefähr zur selben uhrzeit auf und schlafen auch zur selben zeit, die eine isst am tisch mit und der andere schaut zu, weil er vorher ein fläschchen bekommen hat (oder vorher schon anderweitig gefüttert wurde). meistens machen sie auch beide gleichzeitig den mittagsschlaf lol

also ich will damit sagen, dein leben ist nicht zuende, wenn du ein kind hast, aber je mehr du hast, desto weniger freiheiten hast du.

und natürlich, auch wenn das mit dem kinderwunsch nichts zutun hat, aber 2 kinde rkann man wirklich nicht so gut zum babysitten bringen als eins. vielleicht empfinden es ja einge als taktlos, dass ich dieser denkweise zustimme, aber es ist doch nun mal ein fakt und junge wie auch ältere eltern wollen ja auch mal etwas ohne die kinder zu unternehmen, woran ich jetzt aber nichts schlimmes sehe, bzw. auch keinen grund darin sehe, keine kidner zu bekommen.

mit dem beruf das ist allerdings sone sache. jetzt bist du noch jung und kannst noch eine ausbildung machen. wenn du erstmal zwei kidne rhast, wirst du einige zeit nicht arbeiten. macnhe frauen bleiben ganz zuhause und kehren nicht mehr in den beruf zurück. auch für gut ausgebildete frauen ist es schwer, nach paar jahren wieder in die arbeitswelt einzusteigen, da eine frau mit familie nicht so flexibel einsetzbar ist wie eine alleinstehende.

spätestens wenn deine kinder also in die schule gehen, wirst du darüber nachdneken, dass du etwas sinnvolles machen willst und das wird dann schwer, wenn du keinerlei ausbildung usw. vorweisen kannst.

ich würde also sagen, dass es doch bestimmt auch nicht schlimm wäre, wenn du und dein partner noch ein paar jahre wartet. kuck mal, dass du vielleicht sdoch bald eine ausbildung erst einmal machst.

Moin
Also jeder für sich sollte wissen wie es um sich und sein Leben steht und vor allem selbst entscheiden ob man sich dafür bereit fühlt, es ist nicht so das eine 20 jährige jede woche in die disco muss, es gibt auch 40 jährige die ihren spass haben wollen und nur auf tour sind. ich denk auch nicht das es toll ist minderjährig schwanger zu werden jedoch muss jede frau selbst entscheiden ab wann man sich bereit fühlt. und schlechte zeiten gab es immer damals wie heute und geld alleine macht auch nciht glücklich. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2010 um 20:51
In Antwort auf mette_11952260


ist nicht bös gemeint,aber deinen letzen Satz find ich echt daneben.

Jedenfalls hat mein Kind mir gezeigt wie ich mein Leben genießen kann.
Mein Leben mit meiner Süßen ist viel erfüllter und schöner als davor.
Ich würde auch sofort noch 1,2 Kinder kriegen,das Einzige was mich davon abhält ist das ich Angst hätte die anderen Kinder nicht so sehr lieben zu können wie mein Nora-Herz

Aber dein Text hört sich für mich so an als würde man sich mit Kind etwas versauen!
Aber korrigier mich bitte wenn ich dich missverstanden habe!

Du schreibst,man könne 2 Kinder nicht so gut zu Oma geben wie 1.

Wenn ich ein kind möchte plane ich doch nicht wann ich es wieder abgeben kann und ich kann mir auch nicht vorstellen dass jeder sein Baby einfach bei der Oma lässt.

Ich habe nur 1 Kind,habe aber meistens noch meinen neffen bei mir,da meine Sis arbeiten geht.
Der ist knapp 3 Monate jünger als Meine,aber ein Frühchen und seeeeeeeeeeeeeeeehr weit zurück in der Entwicklung.
Es steht eine geistige Behinderung im Raum,die Ärzte geben ihm aber noch Zeit etwas aufzuholen bevor sie eine Diagnose festlegen.

Ich habe mit ihm nur Lauferei(Krankengymnastik),bei der ich mein kind auch mitschleppe,da ich meine Tochter nicht mal zu Oma geben kann,da Mäusel das nicht möchte.
Mein Mann ist fast immer ganztägig außer Haus und ich mache alles alleine inklusive Haushalt,aber ich Suche bis heute nach der Arbeit die das 2. Kind mehr machen soll.

Es ist alles eine Frage der Organisation,aber wenn man ein 2. Kind plant weiß man schon was einen erwartet und das nicht immer alles nach Plan mit den kiddys läuft.

Nora "hilft" mir bei Allem was ich mache,man muss die Kinder nur einbinden.
Manchmal macht sie auch mehr Arbeit draus als es war,aber hauptsache sie ist beschäftigt.
Zumal wäscht sie lieber ein echtes Baby als ihre Puppe

Da meine Tochter mit ihren 21 Monaten schon Schreiben/Lesen übt und dauerbeschäftigt werden muss,zähl ich sie unter "sehr anstrengend"

Und mein Neffe ist zwar an sich pflegeleicht,aber durch die ganzen Arztgeschichten ist es auch nicht gerade einfach.
Und ich bin chronisch krank,was ja auch ungemein schlaucht.


Aber ich mache ALLES alleine und komme damit bestens zurecht!
Und ob ich das mit 21 oder 31 mache,macht für mich keinen Unterschied.


Warum können sich manche nicht vorstellen,dass man das gerne tut?
Ich lebe für meine Tochter und das weil ich das so möchte.
Ich gebe sie weder ab,noch gehe ich allein ohne sie weg,ich brauche keine Partys oder Besäufnisse,mir reicht es völlig Zeit mit meinen Süßen zu verbringen und das ist auch tausendmal sinnvoller.

Wenn ich 35 bin,ist sie 16,darauf freue ich mich ganz besonders,da ich einerseits noch jung bin,Nora aber schon erwachsen wird und dann steht uns die Welt zur Verfügung(tut sie jetzt auch schon )

Und würde ich abends gerne meine Ruhe haben wollen,hätte ich kein Kind bekommen.


lg,Sabrina


mag ja sein das du das so siehst und es ist auch toll das du das so super hinbekommst-ABER wo bleibst DU??? Du musst auch mal an dich und deinen Körper denken, auch der brauch mal etwas Ruhe und Kraft und Erholung!!! Ausserdem hast du ja auch noch ein anrecht für dich zu leben-aber irgendwann wirst dus schon merken!Ich frag mich nur wenn du dass alles so toll unter den Hut kriegst und so gerne machst warum fragst du danach was andere davon halten und raten würden??? ..aber naja muss jeder für sich selber verantworten was und wie ers macht...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 16:29

Nur zur Info!
Heck hat sich entschieden doch eine Ausbildung anzufangen.

Hat sie weiter unten geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook