Home / Forum / Meine Familie / 2. Kind...ich bin überfragt (Achtung lang)

2. Kind...ich bin überfragt (Achtung lang)

8. September um 21:06

Hallo ihr lieben,

Ich wollte mal eure Meinung hören...kurz zu meiner/unser Situation...unser kleiner ist jetzt 2 Jahre und 7 Monate alt...das wir noch ein Geschwisterchen für ihn wollen war eigentlich von Anfang an klar...
jetzt fing mein Mann vor ein paar Wochen an, ob wir es nicht nun langsam angehen sollten...
Natürljch habe ich mich gefreut das es von ihm aus kam, da beim ersten eher ich diejenige war die das Thema Kinder angesprochen hat...

ABER ich bin mir so unsicher...einerseits fände ich es einen tollen Abstand (man weiß ja auch nie wie lange es dauert eh man schwanger wird) und ich wüsste unser kleiner würde sich riesig über ein Baby in der Familie freuen (im Freundeskreis ist gerade Babyboome und O.ist ganz verrückt auf diese kleinen babys)...
andererseits wenn ich so die letzten Monate sehe wie anhänglich unser Sohn noch ist, wie sehr er vor allem mich braucht, weiß ich nicht ob jetzt der richtige Zeitpunkt für eine weitere Schwangerschaft wäre...ich glaube diese weitere Schwangerschaft wäre in diesem Moment einfach eine Last für mich und ich könnte mich nicht auf das kleine freuen....

und wenn ich den heutigen Tag Revue passieren lasse wie frech er teilweise ist (hört nicht und gibt wiederworte), vergeht mir die Lust auf ein zweites Kind komplett...da schwirren so Gedanken durch meinen Kopf wie "nochmal so eine Trotzphase mitmachen" oder "O.schläft immer noch nicht durch und dann noch ein Baby was mich 24h braucht" das schaffe ich nervlich nie im Leben...

Klar haben wir auch ganz tolle momente mmiteinander, die zum Glück die "motz tage" überbieten aber wenn dann wieder nur motzerei und knatscherei ist, kommen mir sofort wieder diese Gedanken "nie nie nie wieder will ich ein weiteres kind"

Mein mann will davon nix hören, klar er kommt abends von der Arbeit und kriegt nur Abendessen und bettzeit mit...den ganzen Tag kennt er nur vom Wochenende oder wenn ich eben erzähle...er sagt immer nur "x y haben doch auch schon 2 Kinder, die schaffen das auch locker" oder "dann kriegen wir eben ne Putzfrau und Haushaltshilfe dann kannst dich voll auf die kinder konzentrieren" aber das will ich alles nicht hören. .

Ich denke ich bin einfach noch nicht bereit für ein weiteres kind, will Die Zeit mit meinen kleinen noch was für mich genießen, gerade weil er so auf Mama fixiert ist,was ja auch schön ist aber eben mega anstrengend..

Was denkt ihr bzw.was könnt ihr mir raten? Ging es jemandem genauso? Konntet ihr einen Kompromiss finden???

Sorry für den langen text, aber ich musste mir das mal von der Seele schreiben....

Mehr lesen

9. September um 0:39

1. Wenn du dich nicht bereit fühlst, dann warte noch. Es geht hier schließlich um eine große Veränderung und dazu sollten wie auch beim ersten Kind beide bereit sein. 

2. Ich hab selbst nur ein Kind und die Trotzphasen noch vor mir und fürchte mich jetzt schon davor. Du hingegen hast es schon einmal geschafft oder steckst mittendrin, dann schaffst du das sicher auch noch mal. Davon würde ich mich nicht zu sehr abschrecken lassen.

3. Ich kenne diese Tage an denen man sich fragt wieso um alles in der Welt sich manche Menschen das zwei mal oder noch öfter antun, ich sehe aber auch, dass die älteren Geschwister einem helfen mit den kleinen (und sei es nur ne frische windel aus dem kinderzimmer holen)

4. Falls ihr doch ein zweites bekommt, überleg dir das mit der Putzfrau oder Haushaltshilfe noch mal. Der Wohnung ist egal wer sie säubert, aber deine Kinder sind sicher lieber bei Mama und bevor du total gestreßt bist, weil du alles unter einen Hut bekommen willst, gib etwas Arbeit ab. Auch wenn manche das Gefühl haben, dass sie das allein schaffen müssten, ist nichts schlechtes daran, Prioritäten zu setzen und entsprechend Arbeiten zu deligieren.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen