Home / Forum / Meine Familie / 2 1/2 jähriger macht mich wahnsinnig

2 1/2 jähriger macht mich wahnsinnig

9. Oktober 2013 um 12:12

Mein 2Jähriger Sohn war bis vor kurzem meistens ein sehr liebes Kind. Aber seit neustem versucht er mich den ganzen langen Tag lang zum verzweifeln zu bringen. Er versucht mich zu hauen und zu kratzen, da reagiere ich mit einem deutlichen Nein drauf, was ihn aber eher noch anspornt weiterzumachen.
Und im Hausflur wüten ist auch eine neue Lieblingsbeschäftigung. Ich trage ihn seit einiger Zeit nichtmehr die Treppe hoch, da ich denke, das er das schon gut selbst kann und ich dazu auch schwanger bin und er wirklich schwer ist. Und es ist immer wieder der selbe Kampf. Er bleibt auch gerne ne halbe Stunde da liegen und schreit wie am Spieß. Ich versuche ihn dann zu beruhigen, nehme ihn in der Hock sitzend in den Arm oder versuch ihn abzulenken. Aber klappt alles nichts. Und er rastet immer sofort aus, wenn irgendwas nicht nach seiner Nase läuft.
Ich weiß ja auch, dass das alles normal ist, vor allem in dem Alter. Nur weiß ich nicht so richtig, wie ich darauf reagieren soll. Ich selbst möchte nicht laut werden ihm gegenüber, aber manchmal fällt das echt schwer. Ich weiß garnicht was ich ihm dann sagen soll, ob ich das einfach ignorieren soll?! Aber ich kann ihn ja auch nicht im Treppenhaus liegen lassen, z.b.
Vielleicht erscheint das für manche auch eher als belanglos, also mein Problem. Aber für mich ist es zur Zeit wirklich sehr anstrengend. Vielleicht weiß ja jemand einen Rat

Mehr lesen

12. Oktober 2013 um 13:50

Hallo
mein sohn ist 2 jahre fast 4 monate...er hat auch solche phasen...wo man denkt:::.mensch meier...es NERVT...
mein sohn läuft schon lange die treppen hoch, wir wohnen im 2ten stock, er ist mir auch zu schwer und kann gut alleine laufen...manchmal macht er dann blödsinn im treppenhaus, hält sich nicht fest...schreit...
seitdem ich treppen mit ihm zähle, ist es besser geworden...
denke bei dir liegen auch mal die nerven blank, vor allem musst du dich ja auch ein bisschen schönen in der schwangerschaft, man kriegt ja auch mal einen tritt aus versehen ab....
beware die ruhe...ist wirklich nur eine phase...
manchmal geht es auch nur mit ein bisschen erpressung, zwar doof, aber wenn er sich z.b. nicht wickeln lassen will, dann leg ich auf die kommode immer ein gummibärchen...anders geht es manchmal nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2013 um 20:48

Hey
ja das kenn ich nur zu gut
meiner hat auch ab und zu so ne phasen mal mehr mal weniger
also wenn wir unterwegs sind und er kommt nicht dann sag ich immer dann geh ich halt allein er bockt zwar weiter aber sobald ich los geh kommt er hinterher
in treppenhaus ist es mal so mal so gestern hat er auch gebockt bin ich allein hoch und hab die tür zu gemacht da war ich aber noch ihm treppenhaus er sollte nur denken das ich ohne ihn rein bin hat leider nicht geholfen also hab ich ihn geholt und gleich ab in sein zimmer
jedesmal wenn er ein bock anfall bekommt warne ich ihn einmal wenn er nicht aufhört und wenn er nicht hört steck ich ihn in seine zimmer und tür zu und sag wenn du wieder lieb bist darfst du wieder raus kommen
so haben es unsere eltern auch mit uns gemacht und ich muss sagen das funktioniert gut
oft fängt er nach der zeit an in seinem zimmer zu spielen oder kommt raus und will kuscheln oder so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2013 um 21:42

Danke denise
ja, Denise, du sprichst mir aus dem Herzen. Aber wenn du dich in den Forum so umhörst, dann sind wir beide fiese gemeine Rabenmuttis, die nichts anderes im Sinn haben als unsere Kinder zu strafen....

Ich habe meine Zwerge bei solchen Anfällen auch in ihr Zimmer gesteckt. Mit der klaren Ansage "wenn du dich wieder benehmen kannst, darfst du gerne wieder rauskommen"

Man vermutet nun, daß die Kleinen DIREKT wieder rauskommen und weiterbrüllen - falsch gedacht. Meine sind tatsächlich in ihren Zimmern geblieben, haben sich ausgeschrien und sind dann wieder rausgekommen mit der Ansage "geht wieder".
Ich seh es so: Sie entdecken, daß sie eigene Menschen sind mit eigenem Willen. Den wollen sie duchsetzen (wer will das nicht?). Und wenn das nicht geht, ist Frust und Zorn da (wir sind dann auch frustriert - es äußert sich nur meistens anders) Und dieser Frust muß raus - also wird gebrüllt.
Und da sehe ich es einfach als Aufgabe der Eltern, hier andere Wege aufzuzeigen. Nur gegen ein schreiendes Kind brauchst du nicht anreden. Das geht in die Hose. Also ausbrüllen lassen und danach reden.

Bei uns zu Hause lief das früher auch so. Meine Eltern wären bei 4 Kindern sonst doch irre geworden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2013 um 9:55

Kannst du ihn wirklich
Nicht tragen ider willst du nicht?
Ab und zu sind die kleinen auch müde.
Gib deinem Kind die Nähe die es braucht, und es wird sozialer sein.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 12:49

Danke
Dankeschön für eure vielen Antworten.
Ich hoffe einfach auch, dass es sich bald wieder legt.
Gestern hatten wir wieder so nen dollen Ausbruch, wieder wegen der Treppe im Hausflur, so langsam trau ich mich garnicht mehr mit ihm raus, weil ich weiß das dann gleich wieder die Treppe wartet. Aber da komm ich ja nunmal garnicht drumherum. Ich versuche weiterhin tief durchzuatmen und werd ihn auch mal in sein Zimmer setzen wenn er sich nicht beruhigen will, mal gucken ob er sich da dann selbst wieder beruhigt. Heute hatten wir einen sehr entspannten Tag bisher. Gestern haben wir ihn dann zu Oma und Opa gebracht, das hat manchmal auch schon geholfen. Damit man einfach mal wieder mit neuer Energie in den nächsten Tag starten kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen