Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / 1Jahr /nächtl.Stillen abstellen/Oh Gott !

1Jahr /nächtl.Stillen abstellen/Oh Gott !

27. Oktober 2004 um 8:31 Letzte Antwort: 9. November 2004 um 22:15

Ich hoffe,ich finde hier auch Frauen,welche auch solange gestillt haben.
Meine Tochter wird bald ein Jahr und ich stille noch in der Nacht.
Bis zum erstenm Geburtstag möchte ich es aber abstellen.
Und davor graut es mir richtig.Ich selber habe kein Problem damit,aber meine Tochter wird nicht kampflos aufgeben.
Habt Ihr damit Erfahrungen und könnt mir vielleicht Tips geben ?
Sie wacht mindestens 6 mal die Nacht auf und verlangt die Brust.Bekommt sie sie nicht gleich,dann weint sie bitterlich.Leider nimmt sie keinen Schnuller zur Beruhigung.Manche Eltern legen ihre Kinder zu sich und dann schlafen sie weiter.Das funktioniert bei uns nicht.Meine blanke Anwesenheit reicht nicht.Sie weiß ja,das es noch
etwas Besseres gibt.
Wie soll ich es angehen?Einfach komplett weglassen von heute auf morgen?
Wenn sie dann weint,soll ich sie hochnehmen? Tee ?
Eine Nuckelflasche hat sie auch nie benutzt,nur Schnabeltasse.
?????????????????
Ich danke Euch !
Tschüß Toke

Mehr lesen

27. Oktober 2004 um 22:17

Vielen Dank !
Hallo Ihr Zwei,
danke für Euren Beitrag.Ich habe mich sehr gefreut.
Ihr habt mich bestärkt es durchzuziehen.
Allerdings werde ich noch ca 3 Tage warten,da gerade Zähne in den Kiefer schießen und sie sowieso jetzt allabendlich und nachts weint.
Es wir dmir unendlich weh tun,sie schreien zulassen,aber ich muß das jetzt endlich durchziehen.
Manche Nacht nervt es tierisch,aber das ist noch nicht lange so.Ich habe es bis vor kurzem wirklich gerne gemacht,aber jetzt kann ich auch nicht mehr.In dem ersten Jahr hat sie nur EINMAL durchgeschlafen.(11 h )Ansonsten alle 2-3 Stunden.Ich habe auch mal gehört,das das viele nächtliche Stillen den Magen auch nicht zur Ruhe kommen läßt,da ständig Nahrung kommt und sie dann auch nicht schlafen können.
Mir graut es wirklich davor,aber mit einem Jahr muß Schluß sein.Sie guckt mir schon oben in den Pullover und freut sich.
Das sie den Rest der nacht bei uns schläft,stört mich nicht,aber das Stillen.
Ich werde mich wieder melden,wenn ich angefangen habe.(also spätestens am Geburtstag.(7.11.)
Ich werde ihr abends einen Tee machen und ihn etwas warm halten.
Zum Abendbrot ißt sie schon Brot,ich hoffe,das macht auch satt.
Machts gut und bis bald !
Toke

Gefällt mir
29. Oktober 2004 um 11:32

Bist Du Dir wirklich sicher?
Ich wollte auch aufgrund des Druckes von außen: "Mit einem Jahr stillt man sein Kind doch nicht mehr!" abstillen. Aber eigentlich war ich noch nicht so weit, ich habe die Zweisamkeit mit meiner Tochter noch genossen. Klar kam sie auch nachts, aber einmal kurz andocken und schon schlief sie weiter. Ich hab das nicht als große Belastung empfunden.
Aber wie gesagt auf den Druck von außen hatte ich auch mal einen Versuch des Abstillens gestartet. Nach dem Motto: "Mama hat Aua an der Brust, trinken geht nicht." Ich denke auch, daß es geklappt hätte, hätte ich das ganze konsequent durchgezogen, denn tagsüber hat sie das akzeptiert, nachts allerdings auch ziemlich geweint.
Ich hab mir damals auch Meinungen im Forum eingeholt und einige meinten, sie wäre vielleicht noch nicht so weit und bräuchte diese Nähe noch und so lange ich die Nähe zu meinem Kind noch genieße, wird sie merken, daß auch ich innerlich noch nicht so weit war.
Jedenfalls hab ich dann noch weitergestillt. Und seit ich wieder arbeiten gehe, hat sie sich sowieso mehr von mir gelöst und schläft auch nachts durch. Das Thema hat sich also von selbst erledigt.
Wenn es Dir also auch noch sehr schwer fällt, das durchzuziehen und du noch Zweifel hast, ob ihr schon so weit seid, würde ich noch damit warten. Wenn Du aber doch abstillen willst, solltest Du das konsequent durchziehen, so daß Deine Kleine auch keine Zweifel bei Dir bemerkt.
Ich kann Dir das Buch: Wir stillen noch von Norma Jane Bumgarner empfehlen (über La Leche Liga zu beziehen). Da stehen interessante Dinge über das Länger-Stillen drin.
Liebe Grüße und alles Gute Euch beiden
Linn

Gefällt mir
30. Oktober 2004 um 15:50

Der Countdown läuft !
Hallo ihr Lieben,
ich habe letzte Nacht angefangen und bin jetzt total kaputt.
Ich habe es durchgezogen,aber an Schlaf war nicht zudenken.Sie war ständig wach und weinte.
Ich habe sie hoch genommen und wieder etwas eingeschläfert.Sie hat höchstens 1 Stunde am Stück geschlafen.Wahnsinn,aber ich muß da jetzt durch.
Am Anfang hat sie so geweint,das sie nichts trinken wollte,aber später ging es dann doch.
Nochmal auf den letzten Beitrag zurück zukommen.Es gibt schon so einen gewissen Druck von außen.Also,es sagt keiner was,aber ich hatte mir schon immer die Grenze von einem Jahr gesetzt.Die Nacht davor hat sie 1 Stunde nur genuckelt und ist nicht dabei eingeschlafen.Währenddessen hat sie mich mit ihren kleinen Händchen gekniffen und gekratzt.Meine Brüste sahen aus !!Sie braucht es nicht wirklich.Es ist wohl einfach nur Gewohnheit.Gestern habe ich noch zufällig meine Hebamme getroffen und sie habe ich natürlich gleich gefragt.Sie hat auch gesagt,das ich es wirklich konsequent durchziehen soll und es darf kein Rückfall geben.Jetzt bin ich wirklich auf heute gespannt.
Bis später
Toke

Gefällt mir
9. November 2004 um 22:15

Super gelaufen !
Hallo ihr Lieben,
ja,ich habe indessen den Geburtstag unserer Maus gefeiert.
Das Abstillen war viel einfacher als erwartet.
Die erste Nacht war die Katastrophe.
Die nächsten Nächte waren total problemlos.
Seitdem schläft sie fast ausschließlich in ihrem Bett und kommt höchstens dreimal.Ich nehme sie dann kurz hoch und lege sie dann wieder hin.Sie schläft viel besser und länger.Zwei Nächte waren grausig,aber das lag wohl an den Zähnen.Das Stillen scheint sie jedenfalls nicht zu vermissen.
Eine Nacht hat sie sogar 7 Stunden am Stück geschlafen !! Das ist bei uns der absolute Wahnsinn.Da gucke ich schon ständig und kann selber nicht schlafen.In dem ersten Jahr hat sie nämlich nur einmal durchgeschlafen.(11h)
Jetzt kommt langsam die Hoffnung,nach einem Jahr wieder schlafen zulernen.
Ich habe allerdings wieder mit dem abendlichen Grießbrei angefangen.Die eine Nacht war sie um 3 Uhr munter und hat nur geweint.Wir konnten sie nicht beruhigen.Bis ich um 5 ihren Magen hörte.Das tat mir soo leid.Scheinbar hatte sie wirklich Hunger,deshalb bekommt sie wieder sättigenden Brei.
Jetz kann es nur noch besser werden.
Danke für Eure Unterstützung.
Tschüß Toke

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers