Home / Forum / Meine Familie / 17 Jährige Tochter macht mich fertig

17 Jährige Tochter macht mich fertig

12. September 2018 um 16:57

Hallo zusammen, ich habe leider niemand mit dem ich reden kann, und hoffe auf paar Tipps hier. Meine Tochter ist 17 Jahre und macht was sie will. Sie kommt nach Hause wann sie will und geht wann sie will. Im Haushalt hilft sie mir nicht. Sie isst in ihrem Zimmer und lässt das Geschirr einfach da liegen, wenn ich sage bring bitte Müll raus dann heißt es mach es selbst. Beim einkaufen will sie nicht mit helfen, aber essen will sie ja auch. Also bleibt alles an mir liegen, wenn ich versuche Regeln zu setzten dann heißt es : fick dich, halt deine Fresse. Sie hat ihr Realabschluss nicht geschaft weil sie nie gelernt hat, und sich lieber mit ihre Freude getroffen hat um zu kiffen oder Alkohol zu trinken. Mit ihre Ausbildung hat es auch nicht geklappt und sitzt nur Zuhause rum oder trifft sich mit ihre Freunde die ihr nicht gut tun. Bewerbungen schreibt sie auch nicht. Wenn ich was sage dann werde ich aufs übelste von ihr beleidigt. Vor ein paar Tage sagte sie zu mir daß ich Hirnlos sei und ein nichts. Sie gibt mir die Schuld das sie ihren Abschluss nicht geschafft hat. Dabei habe ich sie immer ermutigt dass sie lernen soll.
Ich weiß nicht mehr weiter und bin drauf und dran, sie raus zu schmeißen aus der Wohnung. Was ja auch keine Lösung wäre.
Kann mir hier jemand helfen? Ich halte es einfach nicht mehr aus.











Mehr lesen

Top 3 Antworten

13. September 2018 um 12:35

Ganz ehrlich, da brauchst du professionelle Hilfe. Hier im Forum, was soll man da raten?
Das Problem ist doch etwas zu groß, um es hier "abzuhandeln"...

8 LikesGefällt mir

17. September 2018 um 22:52
In Antwort auf felia

Hallo zusammen, ich habe leider niemand mit dem ich reden kann, und hoffe auf paar Tipps hier. Meine Tochter ist 17 Jahre und macht was sie will. Sie kommt nach Hause wann sie will und geht wann sie will. Im Haushalt hilft sie mir nicht. Sie isst in ihrem Zimmer und lässt das Geschirr einfach da liegen, wenn ich sage bring bitte Müll raus dann heißt  es mach es selbst. Beim einkaufen will sie nicht mit helfen, aber essen will sie ja auch. Also bleibt alles an mir liegen, wenn ich versuche Regeln zu setzten dann heißt es : fick dich, halt deine Fresse. Sie hat ihr Realabschluss nicht geschaft weil sie nie gelernt hat, und sich lieber mit ihre Freude getroffen hat um zu kiffen oder Alkohol zu trinken. Mit ihre Ausbildung hat es auch nicht geklappt und sitzt nur Zuhause rum oder trifft sich mit ihre Freunde die ihr nicht  gut tun. Bewerbungen schreibt sie auch nicht. Wenn ich was sage dann werde ich aufs übelste von ihr beleidigt. Vor ein paar Tage sagte sie zu mir daß ich Hirnlos sei und ein nichts. Sie gibt mir die Schuld das sie ihren Abschluss nicht geschafft hat. Dabei habe ich sie immer ermutigt dass sie lernen soll.
Ich weiß nicht mehr weiter und bin drauf und dran, sie raus zu schmeißen aus der Wohnung. Was ja auch keine Lösung wäre.
Kann mir hier jemand helfen? Ich halte es einfach nicht mehr aus.











 

So ganz unrecht hat deine Tochter nicht, wenn sie sagt du seist mit schuld, dass sie den Abschluss nich geschafft hat. Ich möchte dich hier nich persönlich angreifen und dir keine vorwürfe machen aber es scheint schon länger Probleme zu geben, die nie konsequenzen hatten. Sowas kommt nicht von heut auf Morgen und das falsche Umfled trägt den Rest dazu bei. Eher solltest du hinterfragen, wieso sie so ein Verhalten an den Tag legt. Wenn du als Mutter in so einem despektierlichen Ton mit dir reden lässt und solche Äußerungen dir gegeüber ohne weitere sanktionen folgen, ist es kein Wunder, dass sie dir auf der Nase rum tanzt. Wie wärs einfach mal ihr vor Augen zu führen, was es bedeutet, vernagwortung zu übernehmen. Sie schreibt keine Bewerbungen? Gut dann dreh ihr den Geldhahn zu! Kauf nur noch für dich ein, denn sie tut auch nix Produktives. Sie muss lernen, dass das Leben nich selbstverständlich ist. Was das Trinken und Kiffen betrifft hast du als Mutter noch die chance einzugreifen solange sie 17 ist. Entweder sie hört mit dem kack auf oder du schickst sie in ne Entzugsklinik! Wenn sie 18 ist wirst du sie wohl nich mehr dazu zwingen können. Egal wie sehr du dein Kind liebst. Gerade, wenn du sie liebst dann greif durch. Such euch profesionelle Hilfe. Ich bin grad mal 24 und glaub mir hätte meine Mutter nich damals durchgegriffen, würde ich heute immernoch mit den falschen leuten abhängen, weiter Kiffen und hätte keinen schulabschluss. Allerdings hat meine Mutter schon viel früher durchgegriffen und ich bin ihr dafür von herzen Dankbar auch wenn ich sie damals dafür gehasst habe. Heute hab ich Abitur und ne abgeschlossene Ausbildung. Hab n komplett neuen Freundeskreis und einen wundervollen Ehemann mit dem ich unser zweites Kind erwarte. Es geht alles. Man muss einfach mal konsequent durchgreifen und ich habe viel gelernt, was ich bei meinen Kindern besser machen kann. Ne Garantie hab ich auch nich aber ich werde alles tun um meine Kinder aufm richtigen Weg zu führen. 

7 LikesGefällt mir

13. September 2018 um 20:13
In Antwort auf felia

Hallo zusammen, ich habe leider niemand mit dem ich reden kann, und hoffe auf paar Tipps hier. Meine Tochter ist 17 Jahre und macht was sie will. Sie kommt nach Hause wann sie will und geht wann sie will. Im Haushalt hilft sie mir nicht. Sie isst in ihrem Zimmer und lässt das Geschirr einfach da liegen, wenn ich sage bring bitte Müll raus dann heißt  es mach es selbst. Beim einkaufen will sie nicht mit helfen, aber essen will sie ja auch. Also bleibt alles an mir liegen, wenn ich versuche Regeln zu setzten dann heißt es : fick dich, halt deine Fresse. Sie hat ihr Realabschluss nicht geschaft weil sie nie gelernt hat, und sich lieber mit ihre Freude getroffen hat um zu kiffen oder Alkohol zu trinken. Mit ihre Ausbildung hat es auch nicht geklappt und sitzt nur Zuhause rum oder trifft sich mit ihre Freunde die ihr nicht  gut tun. Bewerbungen schreibt sie auch nicht. Wenn ich was sage dann werde ich aufs übelste von ihr beleidigt. Vor ein paar Tage sagte sie zu mir daß ich Hirnlos sei und ein nichts. Sie gibt mir die Schuld das sie ihren Abschluss nicht geschafft hat. Dabei habe ich sie immer ermutigt dass sie lernen soll.
Ich weiß nicht mehr weiter und bin drauf und dran, sie raus zu schmeißen aus der Wohnung. Was ja auch keine Lösung wäre.
Kann mir hier jemand helfen? Ich halte es einfach nicht mehr aus.











 

Hallo!

Ich kann dich so gut verstehen. Bei uns ist das auch alles gewesen. Fast das
ganze Programm.....
Wenn ich rückbickend auf diese  wirklich schlimme und nervernzerreißende Zeit
nachdenke dann kann ich dir nur raten
Lass sie machen! Du kannst einfach nichts daran ändern. Kein Jammern, kein
Klagen lässt deine Tochter etwas ändern. Wir haben uns auch Gedanken gemacht,
hatten Streit und wofür? Das Kind ist eines Tages einfach gegangen.....
Dein Kind ist 17? Dein Kind meint immer Recht zu haben und hat keine Lust darauf
dir zuzuhören? Dann -  lass sie! Denk an dich! Spar dir die Luft und lass sie
machen. Je weniger du dir um sie einen Kopf machst desto ruhiger wirst du
selber. Geh raus und wenn sie dich fragt, dann sag ihr das es sie nichts angeht.
Kauf ein worauf du Lust hast und koch für euch. Aber reg dich über ihre Probleme
nicht mehr auf. Sie wird sich bestimmt manchmal darüber wundern und wenn
sie dich fragt warum du dich nicht mehr aufregst dann sag ihr : "Warum sollte ich,
du machst doch sowieso was du willst, ob ich es gut finde oder nicht". Aber bleib
ganz gelassen dabei. Aber schmeiss sie auf keinen Fall raus! Es steht ihr nämlich
mit 17 eine Wohnung zu die du sonst bis zum 18. Lebensjahr bezahlen muss!

Je weniger du dich ärgerst und selber einbringst, umso mehr könntet ihr die
Chance haben euch nach einer gewissen Zeit wieder anzunähern. Denn glaub
mir es geht noch schlimmer, leider......
Versuch dir immer zu sagen: "Es ist nicht mein Leben. Ich bin für ihre Fehler nicht
verantwortlich und falls sie MICH wirklich braucht dann bin ich ja für sie da. Aber
ich lebe mein Leben und mein Leben muss auch weitergehen und solange sie mich
beschimpft, muss ich mir für sie auch kein Bein mehr ausrenken!"

Ich wünsche dir sehr viel Kraft, ich weiß das es nicht leicht ist, aber bitte lass dich
nicht hängen, jetzt stehst du und dein Leben wieder an erster Stelle.
Kopf hoch!


LG
 

7 LikesGefällt mir

13. September 2018 um 12:35

Ganz ehrlich, da brauchst du professionelle Hilfe. Hier im Forum, was soll man da raten?
Das Problem ist doch etwas zu groß, um es hier "abzuhandeln"...

8 LikesGefällt mir

13. September 2018 um 12:55

Wende dich an das Jugendamt und mache einen Beratungstermin dort.

4 LikesGefällt mir

13. September 2018 um 14:56

Dein Problem besteht ja nicht seit gestern. Dass es so ausufert, hat seine Wurzeln in der frühen Kindheit. Bevor sie 18 wird und tatsächlich tun darf was sie möchte, würde ich das Jugendamt ins Boot holen. Sie rutscht dir sonst völlig ab. Was hast du denn bislang getan, wenn sie bekifft heimkam oder dich derart beschimpft ? So ein Verhalten darf nicht ohne Konsequenzen bleiben. Was fehlt ihr, dass sie so reagiert ? Oder geht es ihr zu gut ?
Das Jugendamt wird mit euch beiden sprechen und euch evtl. erstmal räumlich trennen. Das könnte deine Tochter aufwecken. Euer Verhältnis würde sich entspannen und ihr könntet wieder aufeinander zugehen. Ich wünsche euch beiden, dass ihr die Situation klären könnt

6 LikesGefällt mir

13. September 2018 um 20:13
In Antwort auf felia

Hallo zusammen, ich habe leider niemand mit dem ich reden kann, und hoffe auf paar Tipps hier. Meine Tochter ist 17 Jahre und macht was sie will. Sie kommt nach Hause wann sie will und geht wann sie will. Im Haushalt hilft sie mir nicht. Sie isst in ihrem Zimmer und lässt das Geschirr einfach da liegen, wenn ich sage bring bitte Müll raus dann heißt  es mach es selbst. Beim einkaufen will sie nicht mit helfen, aber essen will sie ja auch. Also bleibt alles an mir liegen, wenn ich versuche Regeln zu setzten dann heißt es : fick dich, halt deine Fresse. Sie hat ihr Realabschluss nicht geschaft weil sie nie gelernt hat, und sich lieber mit ihre Freude getroffen hat um zu kiffen oder Alkohol zu trinken. Mit ihre Ausbildung hat es auch nicht geklappt und sitzt nur Zuhause rum oder trifft sich mit ihre Freunde die ihr nicht  gut tun. Bewerbungen schreibt sie auch nicht. Wenn ich was sage dann werde ich aufs übelste von ihr beleidigt. Vor ein paar Tage sagte sie zu mir daß ich Hirnlos sei und ein nichts. Sie gibt mir die Schuld das sie ihren Abschluss nicht geschafft hat. Dabei habe ich sie immer ermutigt dass sie lernen soll.
Ich weiß nicht mehr weiter und bin drauf und dran, sie raus zu schmeißen aus der Wohnung. Was ja auch keine Lösung wäre.
Kann mir hier jemand helfen? Ich halte es einfach nicht mehr aus.











 

Hallo!

Ich kann dich so gut verstehen. Bei uns ist das auch alles gewesen. Fast das
ganze Programm.....
Wenn ich rückbickend auf diese  wirklich schlimme und nervernzerreißende Zeit
nachdenke dann kann ich dir nur raten
Lass sie machen! Du kannst einfach nichts daran ändern. Kein Jammern, kein
Klagen lässt deine Tochter etwas ändern. Wir haben uns auch Gedanken gemacht,
hatten Streit und wofür? Das Kind ist eines Tages einfach gegangen.....
Dein Kind ist 17? Dein Kind meint immer Recht zu haben und hat keine Lust darauf
dir zuzuhören? Dann -  lass sie! Denk an dich! Spar dir die Luft und lass sie
machen. Je weniger du dir um sie einen Kopf machst desto ruhiger wirst du
selber. Geh raus und wenn sie dich fragt, dann sag ihr das es sie nichts angeht.
Kauf ein worauf du Lust hast und koch für euch. Aber reg dich über ihre Probleme
nicht mehr auf. Sie wird sich bestimmt manchmal darüber wundern und wenn
sie dich fragt warum du dich nicht mehr aufregst dann sag ihr : "Warum sollte ich,
du machst doch sowieso was du willst, ob ich es gut finde oder nicht". Aber bleib
ganz gelassen dabei. Aber schmeiss sie auf keinen Fall raus! Es steht ihr nämlich
mit 17 eine Wohnung zu die du sonst bis zum 18. Lebensjahr bezahlen muss!

Je weniger du dich ärgerst und selber einbringst, umso mehr könntet ihr die
Chance haben euch nach einer gewissen Zeit wieder anzunähern. Denn glaub
mir es geht noch schlimmer, leider......
Versuch dir immer zu sagen: "Es ist nicht mein Leben. Ich bin für ihre Fehler nicht
verantwortlich und falls sie MICH wirklich braucht dann bin ich ja für sie da. Aber
ich lebe mein Leben und mein Leben muss auch weitergehen und solange sie mich
beschimpft, muss ich mir für sie auch kein Bein mehr ausrenken!"

Ich wünsche dir sehr viel Kraft, ich weiß das es nicht leicht ist, aber bitte lass dich
nicht hängen, jetzt stehst du und dein Leben wieder an erster Stelle.
Kopf hoch!


LG
 

7 LikesGefällt mir

14. September 2018 um 15:42

Also ehrlich mit 17 istder Zug auch schon abgefahren... daher wie gesagt mein erstes Posting.

Und wegen mit Heim drohen: Da ist die Tochter sicher auch so schlau, dass ihr das maximal ein paar Monate bis zur Volljährigkeit, wenn überhaupt noch, blühen kann...

2 LikesGefällt mir

14. September 2018 um 22:50

Bekommt sie Taschengeld? Ich würde engmaschig ansetzen. Sie will was essen? Dann muss sie dir beim kochen, einkaufen oder zumindest beim Tischdecken helfen. Sie braucht irgendwas? Sorry Geld gibts nur gegen Arbeit. Such dir nen Job oder mach zumindest was im Haushalt. Bezahlt ihr ihren Handyvertrag? Dann kontrolliert da mehr. Sie muss lernen selbst Verantwortung für sich und ihr Handeln zu übernehmen und das lernt sie nur, wenn sie die Konsequenzen immer auch sofort bemerkt. 

4 LikesGefällt mir

15. September 2018 um 8:44

Man könnte ihr auch androhen, dass bald ja wieder der Krampus kommt.
Versuchen kann man ja alles mal.

2 LikesGefällt mir

16. September 2018 um 19:57
In Antwort auf felia

Hallo zusammen, ich habe leider niemand mit dem ich reden kann, und hoffe auf paar Tipps hier. Meine Tochter ist 17 Jahre und macht was sie will. Sie kommt nach Hause wann sie will und geht wann sie will. Im Haushalt hilft sie mir nicht. Sie isst in ihrem Zimmer und lässt das Geschirr einfach da liegen, wenn ich sage bring bitte Müll raus dann heißt  es mach es selbst. Beim einkaufen will sie nicht mit helfen, aber essen will sie ja auch. Also bleibt alles an mir liegen, wenn ich versuche Regeln zu setzten dann heißt es : fick dich, halt deine Fresse. Sie hat ihr Realabschluss nicht geschaft weil sie nie gelernt hat, und sich lieber mit ihre Freude getroffen hat um zu kiffen oder Alkohol zu trinken. Mit ihre Ausbildung hat es auch nicht geklappt und sitzt nur Zuhause rum oder trifft sich mit ihre Freunde die ihr nicht  gut tun. Bewerbungen schreibt sie auch nicht. Wenn ich was sage dann werde ich aufs übelste von ihr beleidigt. Vor ein paar Tage sagte sie zu mir daß ich Hirnlos sei und ein nichts. Sie gibt mir die Schuld das sie ihren Abschluss nicht geschafft hat. Dabei habe ich sie immer ermutigt dass sie lernen soll.
Ich weiß nicht mehr weiter und bin drauf und dran, sie raus zu schmeißen aus der Wohnung. Was ja auch keine Lösung wäre.
Kann mir hier jemand helfen? Ich halte es einfach nicht mehr aus.











 

Natürlich soll sie sich nicht beschimpfen lassen (hat auch nicht in meinem obrigem
Text gestanden). Aber sie soll nicht mehr alles für die Tochter tun. Bei dieser Art
von Beschimpfung kein hinterher räumen ect.. Es ist aber auch nicht immer leicht,
gegen eine solche verbale Beschimpfung einzugehen. Wir wissen ja auch nicht, ob
die Tochter sich überhaupt etwas sagen lässt und wenn nicht dann sollte die Mutter
einen Weg finden irgendwie damit fertig zu werden.

Eltern denken im Vorraus. Und sie sorgen sich im Vorraus. Kinder machen das nicht.
Das ist aber auch nicht ungewöhnlich. Doch bei dieser Art von Beschimpfung will
die Tochter garnicht das man sich einen Kopp um sie macht. Sie will ihren Kopp
durchkriegen egal ob richtig und falsch. Die Mutter leidet. Sie will helfen. das Kind
mault weil es das nicht will. Türe fliegen ect. dieses Zustand kann man nicht leicht
aushalten, ohne daran kaputt zu gehen. Und je mehr die Mutter helfen will und ihr
erklärt wie wichtig z.B die Schule ist umso bockiger wird die Tochter. Es kann aber
mitunter vielleicht wirklich helfen es genau anders zu versuchen. Die Tochter ist es
so gewöhnt das die Mutter ihr immer entgegenkommt, das die Tochter bestimmt
überrascht wäre, wenn die Mutter mal eine null Bock Haltung gegenüber ihrer Tochter
zeigen würde. Und vielleicht erreicht die Mutter es dann so, das ihre Tochter ihr dann
zuhört. Weil sie einsieht, das ihre störrische Haltung gegenüber der Mutter vieles kaputt machen könnte. Zum Schluss sind das hier ja alles nur gut gemeinte Ratschläge.....

1 LikesGefällt mir

17. September 2018 um 15:16

Du kannst Minderjährige nicht einfach rausschmeissen. Auch wenn sie nicht mehr im Haus sind, trägt man Verantwortung. 
Das wäre auch ein Ding..... erst 17 Jahre die Füße stillhalten und sich dann komplett rauszuhalten, im dem man sein Problem rauswirft ? 
Da muss wenigstens das Jugendamt informiert sein.... wenn Kinder den Halt verlieren, man selbst  nicht weiter kommt.... dann kann oder muss man Hilfe in Anspruch nehmen.... ein Rauswurf wäre sicher nicht die alleinige Lösung.... weder für das Kind noch für die Eltern.

1 LikesGefällt mir

17. September 2018 um 22:52
In Antwort auf felia

Hallo zusammen, ich habe leider niemand mit dem ich reden kann, und hoffe auf paar Tipps hier. Meine Tochter ist 17 Jahre und macht was sie will. Sie kommt nach Hause wann sie will und geht wann sie will. Im Haushalt hilft sie mir nicht. Sie isst in ihrem Zimmer und lässt das Geschirr einfach da liegen, wenn ich sage bring bitte Müll raus dann heißt  es mach es selbst. Beim einkaufen will sie nicht mit helfen, aber essen will sie ja auch. Also bleibt alles an mir liegen, wenn ich versuche Regeln zu setzten dann heißt es : fick dich, halt deine Fresse. Sie hat ihr Realabschluss nicht geschaft weil sie nie gelernt hat, und sich lieber mit ihre Freude getroffen hat um zu kiffen oder Alkohol zu trinken. Mit ihre Ausbildung hat es auch nicht geklappt und sitzt nur Zuhause rum oder trifft sich mit ihre Freunde die ihr nicht  gut tun. Bewerbungen schreibt sie auch nicht. Wenn ich was sage dann werde ich aufs übelste von ihr beleidigt. Vor ein paar Tage sagte sie zu mir daß ich Hirnlos sei und ein nichts. Sie gibt mir die Schuld das sie ihren Abschluss nicht geschafft hat. Dabei habe ich sie immer ermutigt dass sie lernen soll.
Ich weiß nicht mehr weiter und bin drauf und dran, sie raus zu schmeißen aus der Wohnung. Was ja auch keine Lösung wäre.
Kann mir hier jemand helfen? Ich halte es einfach nicht mehr aus.











 

So ganz unrecht hat deine Tochter nicht, wenn sie sagt du seist mit schuld, dass sie den Abschluss nich geschafft hat. Ich möchte dich hier nich persönlich angreifen und dir keine vorwürfe machen aber es scheint schon länger Probleme zu geben, die nie konsequenzen hatten. Sowas kommt nicht von heut auf Morgen und das falsche Umfled trägt den Rest dazu bei. Eher solltest du hinterfragen, wieso sie so ein Verhalten an den Tag legt. Wenn du als Mutter in so einem despektierlichen Ton mit dir reden lässt und solche Äußerungen dir gegeüber ohne weitere sanktionen folgen, ist es kein Wunder, dass sie dir auf der Nase rum tanzt. Wie wärs einfach mal ihr vor Augen zu führen, was es bedeutet, vernagwortung zu übernehmen. Sie schreibt keine Bewerbungen? Gut dann dreh ihr den Geldhahn zu! Kauf nur noch für dich ein, denn sie tut auch nix Produktives. Sie muss lernen, dass das Leben nich selbstverständlich ist. Was das Trinken und Kiffen betrifft hast du als Mutter noch die chance einzugreifen solange sie 17 ist. Entweder sie hört mit dem kack auf oder du schickst sie in ne Entzugsklinik! Wenn sie 18 ist wirst du sie wohl nich mehr dazu zwingen können. Egal wie sehr du dein Kind liebst. Gerade, wenn du sie liebst dann greif durch. Such euch profesionelle Hilfe. Ich bin grad mal 24 und glaub mir hätte meine Mutter nich damals durchgegriffen, würde ich heute immernoch mit den falschen leuten abhängen, weiter Kiffen und hätte keinen schulabschluss. Allerdings hat meine Mutter schon viel früher durchgegriffen und ich bin ihr dafür von herzen Dankbar auch wenn ich sie damals dafür gehasst habe. Heute hab ich Abitur und ne abgeschlossene Ausbildung. Hab n komplett neuen Freundeskreis und einen wundervollen Ehemann mit dem ich unser zweites Kind erwarte. Es geht alles. Man muss einfach mal konsequent durchgreifen und ich habe viel gelernt, was ich bei meinen Kindern besser machen kann. Ne Garantie hab ich auch nich aber ich werde alles tun um meine Kinder aufm richtigen Weg zu führen. 

7 LikesGefällt mir

18. September 2018 um 11:05
In Antwort auf apfelmus

Hallo!

Ich kann dich so gut verstehen. Bei uns ist das auch alles gewesen. Fast das
ganze Programm.....
Wenn ich rückbickend auf diese  wirklich schlimme und nervernzerreißende Zeit
nachdenke dann kann ich dir nur raten
Lass sie machen! Du kannst einfach nichts daran ändern. Kein Jammern, kein
Klagen lässt deine Tochter etwas ändern. Wir haben uns auch Gedanken gemacht,
hatten Streit und wofür? Das Kind ist eines Tages einfach gegangen.....
Dein Kind ist 17? Dein Kind meint immer Recht zu haben und hat keine Lust darauf
dir zuzuhören? Dann -  lass sie! Denk an dich! Spar dir die Luft und lass sie
machen. Je weniger du dir um sie einen Kopf machst desto ruhiger wirst du
selber. Geh raus und wenn sie dich fragt, dann sag ihr das es sie nichts angeht.
Kauf ein worauf du Lust hast und koch für euch. Aber reg dich über ihre Probleme
nicht mehr auf. Sie wird sich bestimmt manchmal darüber wundern und wenn
sie dich fragt warum du dich nicht mehr aufregst dann sag ihr : "Warum sollte ich,
du machst doch sowieso was du willst, ob ich es gut finde oder nicht". Aber bleib
ganz gelassen dabei. Aber schmeiss sie auf keinen Fall raus! Es steht ihr nämlich
mit 17 eine Wohnung zu die du sonst bis zum 18. Lebensjahr bezahlen muss!

Je weniger du dich ärgerst und selber einbringst, umso mehr könntet ihr die
Chance haben euch nach einer gewissen Zeit wieder anzunähern. Denn glaub
mir es geht noch schlimmer, leider......
Versuch dir immer zu sagen: "Es ist nicht mein Leben. Ich bin für ihre Fehler nicht
verantwortlich und falls sie MICH wirklich braucht dann bin ich ja für sie da. Aber
ich lebe mein Leben und mein Leben muss auch weitergehen und solange sie mich
beschimpft, muss ich mir für sie auch kein Bein mehr ausrenken!"

Ich wünsche dir sehr viel Kraft, ich weiß das es nicht leicht ist, aber bitte lass dich
nicht hängen, jetzt stehst du und dein Leben wieder an erster Stelle.
Kopf hoch!


LG
 

Dein Rat ist falsch und verantwortungslos. 
 

3 LikesGefällt mir

18. September 2018 um 11:09
In Antwort auf muddipuddi1994

So ganz unrecht hat deine Tochter nicht, wenn sie sagt du seist mit schuld, dass sie den Abschluss nich geschafft hat. Ich möchte dich hier nich persönlich angreifen und dir keine vorwürfe machen aber es scheint schon länger Probleme zu geben, die nie konsequenzen hatten. Sowas kommt nicht von heut auf Morgen und das falsche Umfled trägt den Rest dazu bei. Eher solltest du hinterfragen, wieso sie so ein Verhalten an den Tag legt. Wenn du als Mutter in so einem despektierlichen Ton mit dir reden lässt und solche Äußerungen dir gegeüber ohne weitere sanktionen folgen, ist es kein Wunder, dass sie dir auf der Nase rum tanzt. Wie wärs einfach mal ihr vor Augen zu führen, was es bedeutet, vernagwortung zu übernehmen. Sie schreibt keine Bewerbungen? Gut dann dreh ihr den Geldhahn zu! Kauf nur noch für dich ein, denn sie tut auch nix Produktives. Sie muss lernen, dass das Leben nich selbstverständlich ist. Was das Trinken und Kiffen betrifft hast du als Mutter noch die chance einzugreifen solange sie 17 ist. Entweder sie hört mit dem kack auf oder du schickst sie in ne Entzugsklinik! Wenn sie 18 ist wirst du sie wohl nich mehr dazu zwingen können. Egal wie sehr du dein Kind liebst. Gerade, wenn du sie liebst dann greif durch. Such euch profesionelle Hilfe. Ich bin grad mal 24 und glaub mir hätte meine Mutter nich damals durchgegriffen, würde ich heute immernoch mit den falschen leuten abhängen, weiter Kiffen und hätte keinen schulabschluss. Allerdings hat meine Mutter schon viel früher durchgegriffen und ich bin ihr dafür von herzen Dankbar auch wenn ich sie damals dafür gehasst habe. Heute hab ich Abitur und ne abgeschlossene Ausbildung. Hab n komplett neuen Freundeskreis und einen wundervollen Ehemann mit dem ich unser zweites Kind erwarte. Es geht alles. Man muss einfach mal konsequent durchgreifen und ich habe viel gelernt, was ich bei meinen Kindern besser machen kann. Ne Garantie hab ich auch nich aber ich werde alles tun um meine Kinder aufm richtigen Weg zu führen. 

Sehr gut!

Ich möchte dir ein Kompliment aussprechen. Du bist auf dem richtigen Weg. 

1 LikesGefällt mir

19. September 2018 um 23:20
In Antwort auf umminti

Sehr gut!

Ich möchte dir ein Kompliment aussprechen. Du bist auf dem richtigen Weg. 

Ich brauche für sowas kein kompliment oder jegliche anerkennung . Mir gehts in erster Linie darum, dass sie als Mutter begreift, dass sie sehr wohl was für das Verhalten ihrer Tochter kann und endlich mal damit beginnen sollte durch zu greifen! Wobei die Tochter ist eh bald 18 also ist der Zug schon so gut wie abgefahren. Sie wird sich die letzten Monate auch nichts mehr sagen lassen. Vielleicht kommt sie ja irgendwann selber zur Besinnung, wenn sie eigene Kinder hat

2 LikesGefällt mir

20. September 2018 um 7:54

Ich finde es aber auch zu einfach, der Mutter mal generell die Schuld zu geben.

Ich denke, es gibt schon Eltern-Kind Konstellationen, die schwierig sind. Warum auch immer. Da von außen immer gleich den Zeigefinger zu heben, ist zu einfach.
Als Mutter bleibt man außerdem immer auch ein Mensch... Wenn einen das Thema (noch?) nicht betrifft, redet es sich außerdem wirklich sehr leicht.

1 LikesGefällt mir

20. September 2018 um 15:33
In Antwort auf user14131

Du kannst Minderjährige nicht einfach rausschmeissen. Auch wenn sie nicht mehr im Haus sind, trägt man Verantwortung. 
Das wäre auch ein Ding..... erst 17 Jahre die Füße stillhalten und sich dann komplett rauszuhalten, im dem man sein Problem rauswirft ? 
Da muss wenigstens das Jugendamt informiert sein.... wenn Kinder den Halt verlieren, man selbst  nicht weiter kommt.... dann kann oder muss man Hilfe in Anspruch nehmen.... ein Rauswurf wäre sicher nicht die alleinige Lösung.... weder für das Kind noch für die Eltern.

wer sagt die denn dasA die Mutter 17 Jahre nix gemacht hat? Auch hat späterer Drogenkonsum nicht immer was mit dem Elternhaus zu tun. Außerdem gibt es tatsächlich spezielle wgs für solche Fälle und natürlich DARF man das bei schwer erziehbaren minderjährigen auch nach einer Lösung außer Haus suchen! Bei der achimpfworrtirade der jungen Dame würde ich als Mutter auch um Unterbringung anderweitig schauen!

Gefällt mir

20. September 2018 um 15:35
In Antwort auf kreuzunge

Ich finde es aber auch zu einfach, der Mutter mal generell die Schuld zu geben.

Ich denke, es gibt schon Eltern-Kind Konstellationen, die schwierig sind. Warum auch immer. Da von außen immer gleich den Zeigefinger zu heben, ist zu einfach.
Als Mutter bleibt man außerdem immer auch ein Mensch... Wenn einen das Thema (noch?) nicht betrifft, redet es sich außerdem wirklich sehr leicht.

Super Beitrag. Genau so und nicht anders🤗

Gefällt mir

12. Oktober 2018 um 17:57
In Antwort auf apfelmus

Hallo!

Ich kann dich so gut verstehen. Bei uns ist das auch alles gewesen. Fast das
ganze Programm.....
Wenn ich rückbickend auf diese  wirklich schlimme und nervernzerreißende Zeit
nachdenke dann kann ich dir nur raten
Lass sie machen! Du kannst einfach nichts daran ändern. Kein Jammern, kein
Klagen lässt deine Tochter etwas ändern. Wir haben uns auch Gedanken gemacht,
hatten Streit und wofür? Das Kind ist eines Tages einfach gegangen.....
Dein Kind ist 17? Dein Kind meint immer Recht zu haben und hat keine Lust darauf
dir zuzuhören? Dann -  lass sie! Denk an dich! Spar dir die Luft und lass sie
machen. Je weniger du dir um sie einen Kopf machst desto ruhiger wirst du
selber. Geh raus und wenn sie dich fragt, dann sag ihr das es sie nichts angeht.
Kauf ein worauf du Lust hast und koch für euch. Aber reg dich über ihre Probleme
nicht mehr auf. Sie wird sich bestimmt manchmal darüber wundern und wenn
sie dich fragt warum du dich nicht mehr aufregst dann sag ihr : "Warum sollte ich,
du machst doch sowieso was du willst, ob ich es gut finde oder nicht". Aber bleib
ganz gelassen dabei. Aber schmeiss sie auf keinen Fall raus! Es steht ihr nämlich
mit 17 eine Wohnung zu die du sonst bis zum 18. Lebensjahr bezahlen muss!

Je weniger du dich ärgerst und selber einbringst, umso mehr könntet ihr die
Chance haben euch nach einer gewissen Zeit wieder anzunähern. Denn glaub
mir es geht noch schlimmer, leider......
Versuch dir immer zu sagen: "Es ist nicht mein Leben. Ich bin für ihre Fehler nicht
verantwortlich und falls sie MICH wirklich braucht dann bin ich ja für sie da. Aber
ich lebe mein Leben und mein Leben muss auch weitergehen und solange sie mich
beschimpft, muss ich mir für sie auch kein Bein mehr ausrenken!"

Ich wünsche dir sehr viel Kraft, ich weiß das es nicht leicht ist, aber bitte lass dich
nicht hängen, jetzt stehst du und dein Leben wieder an erster Stelle.
Kopf hoch!


LG
 

Hallo apfelmus, danke für deine Worte.

Gefällt mir

12. Oktober 2018 um 18:03

Der Vater interessiert sich nicht für seine Tochter. Sie hat Kontakt gesucht aber er will nicht und meldet sich auch nicht bei ihr.

Gefällt mir

13. Oktober 2018 um 10:47

jugend dieser generation wird zuviel duchgelassen. hätte ich das alles damals gemacht ohje ohje. ganz erlich sei einfach streng. ein par deftige ohrfeigen haben noch niemandem geschadet (mir auch nicht)

3 LikesGefällt mir

13. Oktober 2018 um 16:44
In Antwort auf felia

Der Vater interessiert sich nicht für seine Tochter. Sie hat Kontakt gesucht aber er will nicht und meldet sich auch nicht bei ihr.

hat sich noch immer nichts gebessert? ich hoffe du greifst nun etwas härter durch

Gefällt mir

16. Oktober 2018 um 1:51
In Antwort auf muddipuddi1994

So ganz unrecht hat deine Tochter nicht, wenn sie sagt du seist mit schuld, dass sie den Abschluss nich geschafft hat. Ich möchte dich hier nich persönlich angreifen und dir keine vorwürfe machen aber es scheint schon länger Probleme zu geben, die nie konsequenzen hatten. Sowas kommt nicht von heut auf Morgen und das falsche Umfled trägt den Rest dazu bei. Eher solltest du hinterfragen, wieso sie so ein Verhalten an den Tag legt. Wenn du als Mutter in so einem despektierlichen Ton mit dir reden lässt und solche Äußerungen dir gegeüber ohne weitere sanktionen folgen, ist es kein Wunder, dass sie dir auf der Nase rum tanzt. Wie wärs einfach mal ihr vor Augen zu führen, was es bedeutet, vernagwortung zu übernehmen. Sie schreibt keine Bewerbungen? Gut dann dreh ihr den Geldhahn zu! Kauf nur noch für dich ein, denn sie tut auch nix Produktives. Sie muss lernen, dass das Leben nich selbstverständlich ist. Was das Trinken und Kiffen betrifft hast du als Mutter noch die chance einzugreifen solange sie 17 ist. Entweder sie hört mit dem kack auf oder du schickst sie in ne Entzugsklinik! Wenn sie 18 ist wirst du sie wohl nich mehr dazu zwingen können. Egal wie sehr du dein Kind liebst. Gerade, wenn du sie liebst dann greif durch. Such euch profesionelle Hilfe. Ich bin grad mal 24 und glaub mir hätte meine Mutter nich damals durchgegriffen, würde ich heute immernoch mit den falschen leuten abhängen, weiter Kiffen und hätte keinen schulabschluss. Allerdings hat meine Mutter schon viel früher durchgegriffen und ich bin ihr dafür von herzen Dankbar auch wenn ich sie damals dafür gehasst habe. Heute hab ich Abitur und ne abgeschlossene Ausbildung. Hab n komplett neuen Freundeskreis und einen wundervollen Ehemann mit dem ich unser zweites Kind erwarte. Es geht alles. Man muss einfach mal konsequent durchgreifen und ich habe viel gelernt, was ich bei meinen Kindern besser machen kann. Ne Garantie hab ich auch nich aber ich werde alles tun um meine Kinder aufm richtigen Weg zu führen. 

Hi muddipuddi1994 - was waren denn die Konsequenzen damals? und wie alt warst Du da? 
Danke

Gefällt mir

16. Oktober 2018 um 11:05
In Antwort auf heelslady33

jugend dieser generation wird zuviel duchgelassen. hätte ich das alles damals gemacht ohje ohje. ganz erlich sei einfach streng. ein par deftige ohrfeigen haben noch niemandem geschadet (mir auch nicht)

Ja, mein Traum, dass meine Kinder mal Foren mit ihrer Werbung vollspamen. Aber ja, wird wohl nichts geschadet haben...

Gefällt mir

16. Oktober 2018 um 14:33
In Antwort auf felia

Hallo zusammen, ich habe leider niemand mit dem ich reden kann, und hoffe auf paar Tipps hier. Meine Tochter ist 17 Jahre und macht was sie will. Sie kommt nach Hause wann sie will und geht wann sie will. Im Haushalt hilft sie mir nicht. Sie isst in ihrem Zimmer und lässt das Geschirr einfach da liegen, wenn ich sage bring bitte Müll raus dann heißt  es mach es selbst. Beim einkaufen will sie nicht mit helfen, aber essen will sie ja auch. Also bleibt alles an mir liegen, wenn ich versuche Regeln zu setzten dann heißt es : fick dich, halt deine Fresse. Sie hat ihr Realabschluss nicht geschaft weil sie nie gelernt hat, und sich lieber mit ihre Freude getroffen hat um zu kiffen oder Alkohol zu trinken. Mit ihre Ausbildung hat es auch nicht geklappt und sitzt nur Zuhause rum oder trifft sich mit ihre Freunde die ihr nicht  gut tun. Bewerbungen schreibt sie auch nicht. Wenn ich was sage dann werde ich aufs übelste von ihr beleidigt. Vor ein paar Tage sagte sie zu mir daß ich Hirnlos sei und ein nichts. Sie gibt mir die Schuld das sie ihren Abschluss nicht geschafft hat. Dabei habe ich sie immer ermutigt dass sie lernen soll.
Ich weiß nicht mehr weiter und bin drauf und dran, sie raus zu schmeißen aus der Wohnung. Was ja auch keine Lösung wäre.
Kann mir hier jemand helfen? Ich halte es einfach nicht mehr aus.











 

Deine Tochter wird bald 18 sein und ist dann sowieso fuer ihr eigenes Handeln verantwortlich. So wie man in den Wald hereinruft so schallt es heraus, du wirst deine Aktie dran haben warum sie sowas zu dir sagt und sich so verhaelt. Ich kannte frueher schon welche die auffaellig in der Schule waren weil auch die Eltern Versager auf ganzer Linie waren und natuerlich nichts Anderes vorgelebt haben.
Ich vermute hier handelt es sich um eine Hartz IV Situation, alleinerziehend, ueberfordert! Die Vaterfigur fehlt und du kannst dich nicht durchsetzen. "Zum lernen ermutigen" kann ich mir schon vorstellen wie das aussieht...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen