Home / Forum / Meine Familie / 15 jähriger in obhut vom jugendamt und will nicht heim

15 jähriger in obhut vom jugendamt und will nicht heim

28. Januar 2013 um 20:12

Folgende Situation:
MIch habe das alleinige Sorgerecht über mein Sohn 15 jahre und bin neu verheiratet.Meinen jetzigen Mann ist nach einer heftigen auseinandersetzung mit meinem Sohn die Hand ausgerutscht (3-4 mal innherhalb von 2 jahren).Mein Sohn ging zur Polizei und machte anzeige wegen Körperverletzung ohne mein wissen und das letzte mal wo im die hand ausgerutscht war ist anfang dezember gewesen und er ging mitt januar erst zur polizei.Das jugenamt hat in ihn in Obhut genommen und bei einer privaten Familie untergebracht wir wissen nicht wo.
Es fanden gespräche statt mit meinem Mann und mir beim jugendamt und danacht hatte ich mich getrennt von ihm da mein Sohn ausrichten lies er kommt nicht heim bevor mein Mann weg ist.Ich war 4 tage weg und habe sehr gegrübelt und mir ist bewußt geworden das ich nicht mein leben weg werfen möchte.Wir haben auch eine lösung das mein mann jetzt zu meinem sohn nicht mehr mit der erziehung zu tun hat und dachten das er wieder heim kommt.Nun sieht es so aus er stellt mir ein ultimatum mein mann oder er
Mann muß dazu sagen das er auch nicht immer rund läuft was klar ist pupertät.Heute hat er gesagt er will zu seinem vater der ja kein sorgerecht hat da er vermutlich denkt das er sonst ins heim muß.Er ist total bweisend und mein mann hat alles für ihn getan.mein sohn hat es auch manchmal provoziert.
so nun meine fragen:
Kann er beim jugenamt sagen das er zu seinem Vater will obwohl ich das sorgerecht erst im Dezember voll bekommen habe?
Was macht das Jugenamt in so einer Situation?

Ps.Man muß dazu sagen das er wahrscheinlich bei der Polizei nicht die Wahrheit gesagt hat und auch absolut keine Hamatome hat.Wenn er welche hat dann kann dies absolut nicht von meinem Mann stammen außerdem hatte er wahrscheinlich ein mitschüler dabei.

hoffe bekomme gut antworten und ratschläge

Mehr lesen

2. Februar 2013 um 21:00

Dafür habe ich kein Verständnis!
So wie du das beschreibst, musst du dich nicht darüber wundern, dass dein Sohn nicht mehr zurück kommen will. Es ist richtig, dass er eine Anzeige gemacht hat und das nicht erdulden will. Anscheinend bist du ja auch nicht bereit ihm zu helfen und ihn zu schützen. In meinen Augen hast du versagt.
Ich denke, dass es besser ist, wenn er woanders untergebracht wird, wenn du nicht einsehen willst, dass dein Mann etwas falsch macht. Man schlägt niemanden, egal, ob derjenige einen provoziert oder nicht und erst Recht kein Kind. Du hast dich für deinen Mann entschieden und musst nun mit dieser Entscheidung leben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook