Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / 10jährige Tochter - welche Konsequenzen bringen überhaupt was???

10jährige Tochter - welche Konsequenzen bringen überhaupt was???

21. Februar 2009 um 10:20 Letzte Antwort: 8. März 2009 um 11:45

Hallo,

ich bin seit einem guten halben Jahr von meinem Mann getrennt und lebe nun mit meiner fast elfjährigen Tochter allein in einer neuen Stadt.
Zu Anfang lief alles wunderbar. Sie hat sich schnell in ihre neue Klasse integriert, wurde sogar zur Klassensprecherin gewählt, hat viele Freunde, die schulischen Leistungen waren super, auch zu Hause hat alles geklappt.

In letzter Zeit wird sie allerdings immer nachlässiger. Ihr Zimmer sieht aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen, ich habe einen Anruf ihrer Lehrerin erhalten, weil Sie zum wiederholten Male ohne Hausaufgaben in die Schule gekommen ist (zu mir hatte sie gesagt, sie hätte keine auf), sie hat sich ein paar Freunde nach Hause eingeladen, als ich arbeiten war und die Wohnung total auf den Kopf gestellt - meine Konsequenz: keine Freunde mehr in der Wohnung, wenn ich nicht da bin. Und was macht sie? Gleich am nächsten Tag war wieder eine Freundin da. Als ich sie darauf ansprach, stritt sie es ab, suchte tausend ausreden, bis ich sie mit dem "Beweis" konfrontierte. Da gab sie es dann zu. Ich versuchte mit ihr zu reden - mal wieder - aber ich komm dann einfach nicht an sie ran - sobald ich auch nur einen Hauch von Kritik übe, stellt sie sich auf stur, redet gar nicht mehr, tut so, als wäre ich die Ungerechtigkeit in Person - dabei verlange ich doch nur ein wenig Respekt vor meinen persönlichen Sachen, etwas Ordnung zu halten und keine Lügen. Ist das wirklich zu viel? Ist es zu viel verlangt, wenn ich nicht möchte, dass sie sich an meinem Kleiderschrank zu schaffen macht (ich betrete ihr Zimmer nicht mal, wenn sie nicht da ist), in der ganzen Wohnung Essensreste verteilt und mich belügt?

Welche Konsequenzen sind in so einem Fall denn angemessen und vor allem effektiv? Ich habe das Gefühl ich rede mir den Mund fusselig - das stört sie einfach nicht! Sie macht sich da kurz einen Kopf drüber und spätestens am nächsten Tag ist alles wieder vorbei. Dann zählen wieder nur Freunde und ihr Spaß.

In dem Alter sollte man doch schon mal etwas vernünftiger sein. Oder? Ich muss nun mal arbeiten und Geld für uns verdienen, ich kann nicht ständig um sie herum sein und auf sie aufpassen. Aber ich habe immer einen riesen Horror davor nach Haus zu kommen und die nächste Katastrophe zu entdecken. Ich würde auch gern mal einen entspannten Feierabend haben.

Wie haltet ihr das bei Euch? Welche Konsequenzen gibt es wofür? Und wie setzt ihr das durch?

LG von einer verzweifelten Mami

Mehr lesen

25. Februar 2009 um 22:57

Hallo
das nennt man Pupertät!
Da mußt du wohl oder übel durch, denn deine Tochter weiß im moment selbst nicht wer oder was sie ist.

LG

Gefällt mir
25. Februar 2009 um 23:07

Pubertät!
Bei Deiner Tochter beginnt die Pubertät.
Da hilft gar nichts - Erziehung kannst du in den nächsten 3-4 Jahren vergessen.
Du kannst nur versuchen es einigermassen in "vernünftige" Bahnen zu lenken.

Meine Oma sagte immer, dass man bei Kinder in der Pubertät nie vergessen darf:

Wer Reibung sucht, sucht Wärme!!

Gefällt mir
26. Februar 2009 um 20:28

Absprachen treffen konsequenzen durchsetzen
das ist mein vorschlag,hol die kleine mit in dein boot.als team schafft ihr das
sollte das nicht klappen ist es evt schlau verhaltensregeln aufzustellen und diese auch durchzusetzen
schick eine freundin oder nachbarin(wenn möglich)zur kontrolle vorbei,oder rufe zwischendurch an
auch bei kleinen erfolgen belohnen(gemeinsame zeit,ein schönes abendbrot )
wir haben 4 kinder (mädchen fast15,jungen 13,12,10 jahre alt) bei uns klappt es so sehr gut
liebe grüße

Gefällt mir
7. März 2009 um 22:37

Habe ich mich nie getraut!
Hallo, also ich bin jetzt 16, und sowas hätte ich mich nie getraut, wie das was deine Tochter da macht...ich hätte glaube ich in dem Alter ohne Disskusion gleich nen Hinternvoll bekommen. Wenn deine Tochter soetwas hinter deinem Rücken macht solltest du ihr vieleicht auch mal den Hinternversohlen, nicht so das sie richtige schmerzen hat, und auch nicht oft, aber so das sie zuküftig etwas respekt vor dir hat, und dann reicht es auch, wenn du sagst, lass das, denn dann wird sie beim nächsten mal drauf hören. Aber bitte lass es dann auch bei einem Hinternvoll, denn anders könnte sie sich daran gewöhnen und lernen das schlagen hilft, und ganz wichtig vorher reden.

Gefällt mir
8. März 2009 um 11:45

Gut möglich!
Es ist gut möglich, dass deine Tochter still gehofft hat, das wenn sie ganz lieb ist ihr vieleicht wieder zusammen kommt, denn vieleicht dachte sie, es hat an ihr gelegen das ihr euch getrennt habt, und jetzt hat sie die Hoffnung aufgegeben, da es noch nicht geklappt hat. Red am besten mal mit ihr, und sag ihr dass sie nicht daran schuld ist das ihr euch getrennt habt, ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass du das schon getan hast, aber ein 10 jähriges Mädchen muss sowas nciht gleich von Anfang an verstehen. Um auf diesen Absatz einzugehen. "In dem Alter sollte man doch schon mal etwas vernünftiger sein. Oder? Ich muss nun mal arbeiten und Geld für uns verdienen, ich kann nicht ständig um sie herum sein und auf sie aufpassen. Aber ich habe immer einen riesen Horror davor nach Haus zu kommen und die nächste Katastrophe zu entdecken. Ich würde auch gern mal einen entspannten Feierabend haben." Ja ein 10-jähriges Kind kann vernümftiger sein, aber in einer solchen Situation ist das für das Kind schwerer als für dich. Und zu einem entspannten Abend kann ich nur sagen: Ich denke mal das kannst du vergessen, wenn du dann von der Arbeit nach Hause kommst, möchte dein Kind was mit dir machen, und ich denke mal da kannst du dann den gemühtlichen Feierabend vergessen. Red erstmal mit ihr, über die Trennung von dir und deinem Mann, und wenn sie dann wieder so einen Mist macht, dann kannst du mit ihr über entsprechende Konsequenzen reden, und vieleicht kann sie dann ja auch mit bestimmen welche Strafe sie haben möchte, ob sie lieber Hausarrest will oder Taschengeld kürzen oder oder oder...

Gefällt mir