Home / Forum / Meine Familie / 1 Klasse- mein Kind ist unglücklich

1 Klasse- mein Kind ist unglücklich

26. November 2014 um 8:41

Guten Morgen Liebe Mamis.

Um Euch kurz meine Situation zu schildern, fange ich kurz von weiter vorne an.

Und zwar ist meine Lara ein "kannKind" wir haben uns damals dafür entschieden, da Lara sich in der Kita am Ende nur noch gelangweilt hatte. Wenn ich sie abholte, war sie meist aggressive und die ersten Stunde nicht anprechbar.
Also für mich ein Zeichen, dass die Kita Zeit beendet werden sollte.
Die Lautstärke in der Kita und das absitzen der Zeit, war nichts mehr für sie.


So nun ist sie in der Schule seit August.
Ihr macht die Schule richtig viel spass, sie möchte auch immerzu zu Hause Schule spielen.

Aber die Begeisterung nimmt langsam ab, da sie in Mathe nicht hinterher kommt.
Sie kann super "Plus" rechnen auch die Zahlenreihe macht sie super. Aber Minus und aus dem ff das ... kriegen wir ohne Finger einfach nicht hin.
Sie will es verstehen aber sie bekommt es einfach nicht rein.
Die Lehrerin meinte wir sollten noch mehr zu Hause üben.
Das machen wir auch.....ABER Lara ist ein OGS Kind- sprich sie ist in der Nachmittagsbetreuung. Meist bekommt sie die Hausaufgaben nicht in der Schule fertig. d.h dann Hausaufgaben machen und lenen und dann haben wir es fast 17uhr. wann darf meine Maus dann noch KIND sein?

Sie ist auch in Matheförder aber ich sehe kein Fortschritt.
Mein Mama Herz blutet sehr.
Ich sehe ein kl Mädchen die richtig BOCK auf Schule hat aber das eine Fach macht ihr sehr zu schaffen.

Jetzt zweifle ich natürlich jede Endscheidung von mir an und natürlich auch jede weitere.
Ich bin sehr unsicher.
Mein Partner (Dipl. Betriebwirt) lasse ich außenvor.
Er kann sich wenig in Lara rein versetzten und ist daher sehr traurig über die Lage.
Ich versuche das alleine zu Regeln, damit meine Maus kein Zeichen von Verzeiflung zu spüren bekommt.

Sorry dass mein Beitrag ein wenig länger ist. ABER ich leide so dermassen mit meiner Maus.

Wenn jemand die gleiche Erfahrung gemacht hat oder macht, dann bitte teilt euch mir mit.
Ich würde gerne wissen wie ihr damit umgeht.

Lg Bu

Mehr lesen

26. November 2014 um 9:35


Hallo,

na eigentlich bin ich mit Lara echt zufrieden, ja subtraktion macht ihr ein wenig zu schaffen.
Aber meine Güte.
Aber die Lehrerin möchte halt das sie die Finger nicht benutzt und das sie das 1*1 schon kann.

Ich werde mich mit den anderen Muttis unterhalten, um einfach ein status von meiner Maus zubekommen.
Mich macht es nämlich wirklich wahnsinnig. So einen KLeistungsdruck in der Klasse. Was mache ich dann erst in der Klasse.

Aber LÜK ist wirklich eine Gute Idee, habe es damals auch zum Lesen genutzt. DAnke für Deine Ratschläge.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2014 um 21:19

O-ton....
Lara muss lernen ohne ständig die finger abzuzählen bis 10 zu rechnen. Und bis zum 2 schuljahr sollte das ohne Finger sondern im kopf sitzen." Ob sie das 1*1 bis 10 meinte was sie danach noch meinte vermute ich jetzt einfach mal. 2*5 oder 3*3 in addieren. Ich war so vorm Kopf gestoßen dass ich nichts mehr hinterfragt hatte..... Werde dies aber nachholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2014 um 21:53

...
also erst mal halte ich wenig davon kinder frühzeitig einzuschulen. ich habe den fehler selbst gemacht, weil ich so dachte wie du.

mit der erfahrung, die ich jetzt gemacht habe, nein, würde ich in den wenigsten fällen empfehlen.

was das fingernutzen angeht:

ich bin täglich in der ersten/zweiten klasse und bis zum ende der zweiten klasse ist es erlaubt mit fingern zu rechnen. natürlich halten wir die kidner nach der ersten klasse dazu an, es weniger zu nutzen, sich eher die erlernten hilfsmethoden zunutze zu machen, aber wir reißen niemandem dem kopf ab, wenn es das tut.

es würde sicher im zeugnis stehen: ist sich nicht immer sicher....!

das ist aber nicht in stein gemeißelt.

1x1: ich kann nichts über euren lernplan sagen, aber in schleswig-holstein wird mit dem 1x1 erst mitte zweite klasse angefangen. also nichts mit erster klasse. das ist auch viel zu früh, meiner meinung nach.

ich würde da keinen druck reinbringen und extra zuhause lernen. was man machen kann, ist beim einkaufen, bei jedem auswärtigen termin, immer mal eine aufgabe sagen.

das macht mehr spaß als sich zuhause unter zwang und stress hinzusetzen. das würde ich meinem kind nicht zumuten und mir selbst auch nicht!

thalia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2014 um 21:55
In Antwort auf thalia1908

...
also erst mal halte ich wenig davon kinder frühzeitig einzuschulen. ich habe den fehler selbst gemacht, weil ich so dachte wie du.

mit der erfahrung, die ich jetzt gemacht habe, nein, würde ich in den wenigsten fällen empfehlen.

was das fingernutzen angeht:

ich bin täglich in der ersten/zweiten klasse und bis zum ende der zweiten klasse ist es erlaubt mit fingern zu rechnen. natürlich halten wir die kidner nach der ersten klasse dazu an, es weniger zu nutzen, sich eher die erlernten hilfsmethoden zunutze zu machen, aber wir reißen niemandem dem kopf ab, wenn es das tut.

es würde sicher im zeugnis stehen: ist sich nicht immer sicher....!

das ist aber nicht in stein gemeißelt.

1x1: ich kann nichts über euren lernplan sagen, aber in schleswig-holstein wird mit dem 1x1 erst mitte zweite klasse angefangen. also nichts mit erster klasse. das ist auch viel zu früh, meiner meinung nach.

ich würde da keinen druck reinbringen und extra zuhause lernen. was man machen kann, ist beim einkaufen, bei jedem auswärtigen termin, immer mal eine aufgabe sagen.

das macht mehr spaß als sich zuhause unter zwang und stress hinzusetzen. das würde ich meinem kind nicht zumuten und mir selbst auch nicht!

thalia

Herrje, ist schon spät.
"niemandem dem kopf ab, wenn es das tut."

niemandem DEN kopf ......, soll es heißen.

heute ist rechtschreibung nicht so mein ding.

thalia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2014 um 12:48

Seh noch kein problem
sie ist doch erst seit ein paar monaten in der schule. die ersten beiden schuljahre gibts auch noch keine noten.
wir hatten auch grad elternsprechtag, meine tochter steht in allen fächern 2, trotzdem meinte die lehrerin sie müsste sich mehr bemühen...sie wär zu passiv und zu unselbstständig. meine ist übrigens auch ein kann kind... mittlerweile in der 3.klasse. ich hab auch ständig die sorge, aber auch den gedanken , das es nicht schlimm wär, wenn sie dann doch noch mal ne klasse wiederholt.
sie besucht eine montessorischule, der unterricht ist individueller, mehr auf das einzelne kind abgestimmt. in regelschulen wird ja der unterricht zügig durchgezogen , egal ob alle mitkommen oder nicht.
auch wie bei euch ist sie in der nachmittagsbetreuung, hausaufgaben werden dort erledigt. zuhause haben wir in der ersten klasse nie was zuhause gemacht. bei uns hiess es max 30 min, länger sollten die hausaufgaben nicht dauern.
versucht es spielerisch und nimmt den druck raus...es ist nicht schlimm wenn sie es noch nicht kann und auch mit fingern zählen ist absolut ok. sprich noch mal mit der klassenlehrerin, sie soll keinen druck ausüben. klar kann sie sich wünschen das die kinder alle schon perfekt rechnen, aber sie darf es weder verlangen , noch kinder unter druck setzen. und auch liegt es an ihr , das die kinder es lernen...also das sie es richtig vermittelt.
naja und sollte es wirklich nicht klappen, wär vielleicht das wiederholen der klasse sinnvoll, was ja jetzt auch keine katastrophe wär. ich würde das ende des schuljahres abwarten... mei e tochter hat in einem jahr auch einen riesenschritt in der entwicklung gemacht...also da kann noch alles drin sein.mach ihr mut und bestärke sie darin , das es so schlimm nicht ist. alle kinder haben stärken und schwächen , dafür kann sie andere sachen besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2014 um 12:06

Setz dich nicht unter Druck
Deine Tochter wird sicher noch lernen wie man subtrahiert. Zahlen sind für manche Kinder in dem Alter noch zu abstrakt. Wenn man ihr immer wieder visuelle Unterstützung, wie z. B. mit den Gummibärchen bietet, wird sie sicher bald besser rechnen können. Und wenn sie ihre Finger noch braucht, finde ich es auch ok. Wie wäre es wenn ihr z. B. jeden Abend 5 Minuten lang kleine Kopfrechenübungen macht? Nur 5 - 10 Minuten, nicht länger. Immer wiederholen, jeden Tag. Dann weiß sie bald aus dem FF wie viel 10 - 4 etc.ist. Fleißig loben nicht vergessen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2014 um 12:09

Lehrplan
P.S. Den Lehrplan kann man für das jeweilige Bundesland aus dm Internet kostenlos herunterladen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freundin mit kind
Von: in'am_874119
neu
28. November 2014 um 10:52
Was soll ich tun?
Von: stina1985
neu
27. November 2014 um 9:03
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook