Home / Forum / Meine Familie / 1. Klasse - 5. Tag - Jetzt schon Probleme mit Lehrkraft?

1. Klasse - 5. Tag - Jetzt schon Probleme mit Lehrkraft?

21. September 2015 um 22:36

Hallo Zusammen,

mein Sohn war heute den 5. Tag in der Schule - 1. Klasse.

Ich hatte ihn heute morgen vergessen etwas einzupacken und bin kurz nach Unterrichtsbeginn in die Schule gegangen. Als ich in der offenen Türe gestanden habe, hat die Lehrkraft gerade mit meinem Kind geschimpft ala bereits wiederholt die Hausaufgaben nicht gemacht.
Es ist tatsächlich so, dass er sie nicht vollständig gemacht hatte (er mag malen überhaupt nicht und die Lehrkraft gibt viel zu malen auf - da hat er mich wohl angeflunkert, dass er das nicht ausmalen müsste). Bis dahin nicht weiter schlimm. Er soll schon merken, dass das nicht so geht und er die Hausi machen muss.

Dann hat die Lehrkraft allerdings zu ihm gesagt, ob er wohl doch noch in den Kindergarten gehört.

Endlich wurde ich an der Türe bemerkt. Nachdem klar war das ich zu den eben geschimpft Kind gehöre wurde mir mitgeteilt, dass er zum wiederholten Male die Hausaufgabe nicht hätte. Ich habe dann nur gesagt, dass wir sehr wohl Hausaufgaben gemacht haben und um was es denn genau geht. Dabei hatte sich herausgestellt, dass es nur ums ausmalen ging. Der Rest vom Blatt wurde ordnungsgemäß erledigt - also war die Hausaufgabe nicht vollständig. Ich wollte keine Diskussion vom Zaun brechen und habe nur gemeint, dass ich da in Zukunft aufpassen werde.

Nun habe ich die Lehrkraft um einen Termin zur Sprechstunde gebeten. Dann werde ich das in Ruhe unter vier Augen klären. Ich weiß auch nicht was von mir erwartet wurde, als es gleich angesprochen wurde. Es gibt sicherlich bessere Momente um in Ruhe darüber zu reden. Nicht vor der ganzen Klasse und dazu noch den Unterricht aufhalten. Ich hätte ihr schon gerne zu dem Thema was gesagt.

Wie seht ihr das? Bin ich da zu empfindlich? Ich finde die Aussage mit dem KiGa absolut daneben.
Bezüglich dem Schimpfen wegen der Hausi stehe ich voll hinter der Lehrkraft, aber das andere hätte aus meiner Sicht nicht gesagt werden müssen.

Mehr lesen

22. September 2015 um 19:11

Ich würde es in einer
Sprechstunde ansprechen und so ein Verhalten ist auch nicht in Ordnung von einer Lehrkraft - schon gar nicht - wenn der Schulbetrieb erst los gegangen ist .

Vor allem geht so eine Aussage dem Kind gegenüber überhaupt nicht . Aber offensichtlich ist es heutzutage vollkommen normal, dass Lehrkräfte Kinder persönlich angehen (das heißt sie werden persönlich und überschreiten somit die Grenze) . Es ist nicht ihr Recht das wegen dem Ausmalen zu beurteilen und das Kind damit offensiv anzugehen - und damit meine ich - dass er noch in den Kindergarten gehört . Zudem ein Teil seiner Klasse dies bestimmt auch gehört hat .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 8:16

Mathilda789
Wegen dem Schimpfen habe ich doch kein Problem. Sie soll ihn ruhig sagen, dass das nicht okay war (bitte meinen Beitrag genau lesen).
Es geht um die Aussage mit dem Kindergarte, welche ich nicht in Ordung finde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 10:05

Absolut daneben
ich würde das sofort ansprechen und sagen das sowas pädagogisch kein stück wertvoll ist und sie ihm das gefühl geben nicht gut genug für die erste klasse zu sein , was die Situation mit den Hausaufgaben VERSCHLIMMERT weil er sonst denkt er kann es sowieso nicht so gut wie die anderen. also ein absolutes NO GO !!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen