Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / 1 3/4 und nach Spanien??

1 3/4 und nach Spanien??

6. Januar 2004 um 9:45 Letzte Antwort: 7. Dezember 2004 um 10:12

Guten Morgen ihr lieben.. es ist zwar erst Januar, aber wir denken schon an unseren Sommerurlaub im September. Mein Mann meinte jetzt man könnte ja mal für 2 Wochen nach Spanien fliegen. Unser kleiner ist dann 1 Jahr und 10 Monate. Hatt einer von euch etwas ähnliches mitgemacht... Wie waren eure Erfahrungen.. schlechte und gute! In Sachen Flug bin ich sehr an euren Erfahrungen interessiert. Auch wie ihr den Urlaub als Gesamtes empfandet. Eher Stress oder OK? Sagt mir eure Meinungen... vielleicht kurz dazu: Lukas ist sehr sehr "pflegeleicht" Ich persönlich denke das es ok ist.. Jetzt bin ich auf euch gespannt..

Mehr lesen

6. Januar 2004 um 16:48

Kann ich nur empfehlen!
Also ich war mit meiner Tochter zum 1. Mal auf Mallorca als sie 2 Jahre alt war. Ich muss sagen, es war toll. Die Hitze hat ihr nichts ausgemacht(man muss die Kleinen natürlich vor direkter Sonneneinstrahlung schützen) und auch ansonsten hat sie sich dort pudelwohl gefühlt. Auf dem Flug hatte sie bei Start und Landung wohl etwas Probleme mit dem Druckausgleich(Ohren) und wurde kurzzeitig etwas quengelig. Aber das war schnell vergessen. Achte bei der Hotelwahl, dass es als kinderfreundlich beschrieben ist und ansonsten kann ich Dir nur viel Spass wünschen! Achte auch darauf, dass für den Notfall ein deutschsprechender Arzt in der Nähe des Urlaubsortes ist(auf Malle kein Problem). Man weiß ja nie.....

Gefällt mir
6. Januar 2004 um 17:50
In Antwort auf kellie_12268992

Kann ich nur empfehlen!
Also ich war mit meiner Tochter zum 1. Mal auf Mallorca als sie 2 Jahre alt war. Ich muss sagen, es war toll. Die Hitze hat ihr nichts ausgemacht(man muss die Kleinen natürlich vor direkter Sonneneinstrahlung schützen) und auch ansonsten hat sie sich dort pudelwohl gefühlt. Auf dem Flug hatte sie bei Start und Landung wohl etwas Probleme mit dem Druckausgleich(Ohren) und wurde kurzzeitig etwas quengelig. Aber das war schnell vergessen. Achte bei der Hotelwahl, dass es als kinderfreundlich beschrieben ist und ansonsten kann ich Dir nur viel Spass wünschen! Achte auch darauf, dass für den Notfall ein deutschsprechender Arzt in der Nähe des Urlaubsortes ist(auf Malle kein Problem). Man weiß ja nie.....

Danke
für deinen tollen beitrag. find ich super das es positive erfahrungen gibt. aus meinem bekannten und familienkreis kam eher nur negativberichte oder "lass das lieber bleiben mit knapp 2 jahren... ! also vielen dank für deine tips!

Gefällt mir
6. Januar 2004 um 21:34

Kommt drauf an wohin.
Hallo Kasilu.

Wegen dem Flug würde ich mir keine Sorgen machen. Aber das Reiseziel sollte man bedenken.
Der untere Teil Spaniens ist für den Kleinen nicht so gut geeignet, da dort sehr hohe Temperaturen herrschen. Und selbst für Erwachsene nur schwer zu ertragen sind. Mein Mann ist Spanier und kommt aus Galizien, liegt direkt über Portugal am Atlantik. Wir waren dort zum ersten Mal als unser Sohn 2 Jahre alt war. Durch die Klimaverhältnisse war er mittags immer ziemlich müde, haben dann Siesta gemacht. Ansonsten hat er alles prima vertragen. Eins noch: Falls dein Sohn zu diesem Zeitpunkt noch das Fläschen oder Gläschen bekommt, würde ich das alles aus Deutschland mitnehmen. Da die Babynahrung dort nicht immer dieselbe ist wie bei uns. Das Leitungswasser kann stark mit Chlor belastet sein, deswegen lieber dort im Supermarkt Mineralwasser besorgen. Und ganz wichtig!!! An die Reiseapotheke denken!!!
Mittel gegen Fieber, Durchfall, Sonnenbrand, Insektenstiche usw. sollte man auf jeden Fall mitnehmen.

Liebe Grüße
Poison

Gefällt mir
7. Januar 2004 um 9:25
In Antwort auf zada_12682630

Kommt drauf an wohin.
Hallo Kasilu.

Wegen dem Flug würde ich mir keine Sorgen machen. Aber das Reiseziel sollte man bedenken.
Der untere Teil Spaniens ist für den Kleinen nicht so gut geeignet, da dort sehr hohe Temperaturen herrschen. Und selbst für Erwachsene nur schwer zu ertragen sind. Mein Mann ist Spanier und kommt aus Galizien, liegt direkt über Portugal am Atlantik. Wir waren dort zum ersten Mal als unser Sohn 2 Jahre alt war. Durch die Klimaverhältnisse war er mittags immer ziemlich müde, haben dann Siesta gemacht. Ansonsten hat er alles prima vertragen. Eins noch: Falls dein Sohn zu diesem Zeitpunkt noch das Fläschen oder Gläschen bekommt, würde ich das alles aus Deutschland mitnehmen. Da die Babynahrung dort nicht immer dieselbe ist wie bei uns. Das Leitungswasser kann stark mit Chlor belastet sein, deswegen lieber dort im Supermarkt Mineralwasser besorgen. Und ganz wichtig!!! An die Reiseapotheke denken!!!
Mittel gegen Fieber, Durchfall, Sonnenbrand, Insektenstiche usw. sollte man auf jeden Fall mitnehmen.

Liebe Grüße
Poison

Bei soviel positiver
Erfahrung freue ich mich grad noch mehr darauf. Das mit der Apotheke hab ich mir auch sehr gründlich überlegt. Jetzt weis ich aber auf jeden Fall das es kein Problem geben sollte. Tausend Dank!

Gefällt mir
8. Januar 2004 um 12:57
In Antwort auf zada_12682630

Kommt drauf an wohin.
Hallo Kasilu.

Wegen dem Flug würde ich mir keine Sorgen machen. Aber das Reiseziel sollte man bedenken.
Der untere Teil Spaniens ist für den Kleinen nicht so gut geeignet, da dort sehr hohe Temperaturen herrschen. Und selbst für Erwachsene nur schwer zu ertragen sind. Mein Mann ist Spanier und kommt aus Galizien, liegt direkt über Portugal am Atlantik. Wir waren dort zum ersten Mal als unser Sohn 2 Jahre alt war. Durch die Klimaverhältnisse war er mittags immer ziemlich müde, haben dann Siesta gemacht. Ansonsten hat er alles prima vertragen. Eins noch: Falls dein Sohn zu diesem Zeitpunkt noch das Fläschen oder Gläschen bekommt, würde ich das alles aus Deutschland mitnehmen. Da die Babynahrung dort nicht immer dieselbe ist wie bei uns. Das Leitungswasser kann stark mit Chlor belastet sein, deswegen lieber dort im Supermarkt Mineralwasser besorgen. Und ganz wichtig!!! An die Reiseapotheke denken!!!
Mittel gegen Fieber, Durchfall, Sonnenbrand, Insektenstiche usw. sollte man auf jeden Fall mitnehmen.

Liebe Grüße
Poison

Wie ist das mit
einem reisepass für den kleinen?braucht er schon sowas? und ein auslandskrankenschein ist auch empfehlenswert denke ich Oder?

Gefällt mir
8. Januar 2004 um 13:28

Kein Problem!
Hallo Kasilu,

ich bin auch aus Spanien und wir waren das erste Mal dort in den Ferien, als mein Sohn genau 1 1/2 war. Und es gab überhaupt keine Probleme. In dem Alter sind sie sowieso noch viel robuster als man denkt. Wir flogen zuerst in den Norden und blieben 2 Wochen dort, danach fuhren wir mit dem Nachtzug ganz in den Süden und verbrachten auch dort wunderbare 2 Wochen. Auf was du achten solltest ist: zwischen 14:00 und 17:00 nicht an den Strand gehen, am besten gleich in dieser Zeit zuhause Siesta halten. Erst ab 17:00 an den Strand, gut eincremen und trotzdem ein T-shirt und ein hut anbehalten. Wenn das nass wird, ist es ja auch egal. Medikamente würde ich nicht mitnehmen. Das einzige, das du vielleicht brauchen wirst, ist etwas gegen sonnenbrand, aber in den Apotheken in spanien haben sie dafür die grössere Auswahl. Essen für dein Kind, wie jemand vorgeschlagen hat, würde ich gleich vergessen. 1. ist das zu umständlich, schon wegen der Hitze und 2. hat es dort genug verschiedene Produkte und viel mehr Fülle an gesundem Gemüse, Früchten und sonstigem. Das tut deinem Kind auch mal gut.
Und nicht vergessen, aufstehen um 9, mittagessen um 14:00, siesta bis 17:00, baden bis 20:00, dann abendessen um 21:00 und raus in die kühle abendluft bis 24:00!
Ansonsten, Viel spass.

Gefällt mir
10. Januar 2004 um 18:57
In Antwort auf roma_11861297

Kein Problem!
Hallo Kasilu,

ich bin auch aus Spanien und wir waren das erste Mal dort in den Ferien, als mein Sohn genau 1 1/2 war. Und es gab überhaupt keine Probleme. In dem Alter sind sie sowieso noch viel robuster als man denkt. Wir flogen zuerst in den Norden und blieben 2 Wochen dort, danach fuhren wir mit dem Nachtzug ganz in den Süden und verbrachten auch dort wunderbare 2 Wochen. Auf was du achten solltest ist: zwischen 14:00 und 17:00 nicht an den Strand gehen, am besten gleich in dieser Zeit zuhause Siesta halten. Erst ab 17:00 an den Strand, gut eincremen und trotzdem ein T-shirt und ein hut anbehalten. Wenn das nass wird, ist es ja auch egal. Medikamente würde ich nicht mitnehmen. Das einzige, das du vielleicht brauchen wirst, ist etwas gegen sonnenbrand, aber in den Apotheken in spanien haben sie dafür die grössere Auswahl. Essen für dein Kind, wie jemand vorgeschlagen hat, würde ich gleich vergessen. 1. ist das zu umständlich, schon wegen der Hitze und 2. hat es dort genug verschiedene Produkte und viel mehr Fülle an gesundem Gemüse, Früchten und sonstigem. Das tut deinem Kind auch mal gut.
Und nicht vergessen, aufstehen um 9, mittagessen um 14:00, siesta bis 17:00, baden bis 20:00, dann abendessen um 21:00 und raus in die kühle abendluft bis 24:00!
Ansonsten, Viel spass.

Hallo Ale
Das soll jetzt kein persönlicher Angriff sein, aber von wo aus Spanien kommst du? Und wie kannst du behaupten das die Auswahl Medikamenten und Nahrung größer und besser ist? Natürlich gibt es dort auch sehr viele Sachen, das möchte ich gar nicht abstreiten. Aber die Produkte sind ganz einfach anders, schmecken anders und können (muß nicht sein!) dem Kind unter Umständen nicht bekommen. Da ist es doch besser wenn man gleich dem Kind die gewohnte Nahrung gibt. Oder?
Naja, es muß jeder selbst wissen was er tut und da rede ich auch keinem rein. Ich kann lediglich Ratschläge geben.


Liebe Grüße
Poison

Gefällt mir
17. Januar 2004 um 16:05
In Antwort auf roma_11861297

Kein Problem!
Hallo Kasilu,

ich bin auch aus Spanien und wir waren das erste Mal dort in den Ferien, als mein Sohn genau 1 1/2 war. Und es gab überhaupt keine Probleme. In dem Alter sind sie sowieso noch viel robuster als man denkt. Wir flogen zuerst in den Norden und blieben 2 Wochen dort, danach fuhren wir mit dem Nachtzug ganz in den Süden und verbrachten auch dort wunderbare 2 Wochen. Auf was du achten solltest ist: zwischen 14:00 und 17:00 nicht an den Strand gehen, am besten gleich in dieser Zeit zuhause Siesta halten. Erst ab 17:00 an den Strand, gut eincremen und trotzdem ein T-shirt und ein hut anbehalten. Wenn das nass wird, ist es ja auch egal. Medikamente würde ich nicht mitnehmen. Das einzige, das du vielleicht brauchen wirst, ist etwas gegen sonnenbrand, aber in den Apotheken in spanien haben sie dafür die grössere Auswahl. Essen für dein Kind, wie jemand vorgeschlagen hat, würde ich gleich vergessen. 1. ist das zu umständlich, schon wegen der Hitze und 2. hat es dort genug verschiedene Produkte und viel mehr Fülle an gesundem Gemüse, Früchten und sonstigem. Das tut deinem Kind auch mal gut.
Und nicht vergessen, aufstehen um 9, mittagessen um 14:00, siesta bis 17:00, baden bis 20:00, dann abendessen um 21:00 und raus in die kühle abendluft bis 24:00!
Ansonsten, Viel spass.

Find ich super deine idee
mit den uhrzeiten! also werde ich das dann mal besonders beachten zwischen zwei und fünf nich in die hitze zu gehen und die anderen zeitvorschläge find ich auch super von dir!danke! weist denn du wie das ist mit einem pass für den kleinen? ich meine.. lassen die mich ohne pass überhaupt durch mit ihm?

Gefällt mir
23. Januar 2004 um 15:46

War ein schöner urlaub
hallo kasilu,
wir sind mit unserer kleinen nach mallorca geflogen, als sie 1 j. 9 mon. alt war. es war im herbst und ein wunderschöner urlaub, obwohl sie vor ort krank geworden war: 2 tage lang 39 grad fieber... aber es ging trotzdem gut mit ihr. sie hat nur mehr geschlafen, war aber jetzt nicht quängelig. gläschen oder gewohnte puddings etc. solltet ihr mitnehmen. eine kleine küche im appartment muß mit kind auch sein. auslandskrankenversicherung ist wichtig. hatten wir. die krankenkasse hatte aber den großteil der kosten übernommen. die kinderärztin zu hause meinte, daß mit so kleinen kindern öfter mal durch die klimatischen umstellungen krankheiten auftreten und daß sie erst ab 3 jahre fliegen empfehlen würde. hat sie mir leider erst nachher gesagt.
aber es fliegen ja so viele mit kleinkindern. ich denke, ich würde es auch wiedermachen. der kleinen hat es trotz der krankheit gut gefallen. beim flug hatte sie keinen probleme. wir hatten auch darauf geachtet, daß sie bei start und landung was zu trinken hatte wg. des druckausgleichs.
liebe grüße und euch einen schönen urlaub
linn

Gefällt mir
7. Dezember 2004 um 10:12

Hallo...
... im November 2003 habe ich mit meiner Tochter und meiner besten freundin urlaub in der türkei gemacht. sie war damals auch 1 jahr und 10 monate. ich kann es dir nur empfelen. Es war alles super und erholung pur. nichts hat ihr was ausgemacht, weder wetter noch essen umstellung und auch der flug nicht. Lass dir da nicht von anderen reinreden, klar reagiert jedes kind anders, aber wenn du es nicht ausprobierst kannst du es nicht wissen... probiers einfach aus und erholt euch gut...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers