Home / Forum / Meine Familie /

19. November 2011 um 17:55

Hat sich euer Leben mit Kind/ern sehr verändert? Ich persönlich finde dass es garnicht soooo anders als vorher ist, habe auch "nur" ein Kind aber so wie viele immer sagen dass alles sooo anders ist das find ich bis jetzt irgendwie noch garnicht so.

Mehr lesen

21. November 2011 um 15:56

Ich find's total anders
v.a. weil ich meine Tochter etwas später bekommen hab und recht früh von zu Hause ausgezogen bin.
Ich mußte mich jahrelang nach niemandem richten, konnte tun, was ich wollte, wann ich wollte.Wenn ich spontan Lust hatte, noch jemanden zu treffen oder in einen Biergarten zu gehen, war das kein Problem. Wenn ich krank war oder nach der Arbeit müde, konnte ich den Tag gemütlich im Bett verbringen...das ist jetzt natürlich nicht mehr möglich. Meine Süße ist Frühaufsteher, während mein Freund und ich gerne bis in die Puppen schliefen...ernährt habe ich mich auch nach Lust und Laune, während ich jetzt darauf achte, täglich frisch zu kochen, immer Obst im Haus zu haben und Süßigkeiten nur noch selten kaufe( find es nämlich heuchlerisch, den Kleinen Süßigkeiten zu verwehren und dann selber heimlich reinzuschaufeln).

Ich war seit zwei Jahren nicht mehr nach 20Uhr weg, das war früher undenkbar.

Darf ich fragen, wie alt Dein Kind ist und wie alt Du bist? Ich denke nämlich, dass das viel damit zu tun hat, wieviel sich durch ein Kind ändert

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2011 um 21:11

Doch
find schon das sich dadurch viel verändert. Man muss schließlich die absolute Verantwortung für einen kleinen Menschen übernehemen, der auf einen angewiesen ist. Man bereitet einen kleinen Menschen auf das Leben vor . Es ist alles anders. Als wir noch kein Kind hatten , hab nicht gebastelt, keine Plätzchen gebacken oder war auf dem Spielplatz oder hab Alienjagd gespielt. Da gibt es so viel was man mehr macht als die Zeit vor einem Kind. Also wenn das mal keine Veränderung ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2011 um 22:23


Ich bin 30 und mein Sohn ist 11 Monate alt. Ich muss sagen dass ich auch wirklich SEHR VIEL Unterstützung von meiner Mutter und Schwiegermutter hab weil sich alle beide drum reissen und stolze Großeltern sind. Natürlich hat man eine Verantwortung aber übertreiben muss man meiner Meinung nach auch nicht ich finde dass es sich viele Menschen wirklich selber extrem schwer machen (Ausnahmen sind für mich nur die die absolut KEINE Familienmitglieder haben die sie unterstützen und/oder absolut kein Geld haben für einen Babysitter) alles andere sind für mich Ausreden. Ich bin der Meinung dass ich mir mein Leben mit Kind so gestalten kann dass es für alle schön ist und das ist dementsprechend definitiv der Fall wenn der Kleine (so wie bei mir) regelmässig bei den Großeltern ist. Ein Kind soll ja etwas bereicherndes sein und wenn man logisch denken kann ist es das NUR wenn man selbst nicht überlastet und total genervt ist. Deswegen sag ich lieber eine entspannte Mutter die regelmässig mit ihrem Mann ihre Auszeit hat als eine genervte Mutter die das zwangsweise an ihrem Kind auslässt und das Kind dann DESWEGEN schwierig wird weil es sieht "Mama ist genervt und ich bin schuld" Solche Eltern wundern sich dann immer dass ihr Kind so schwierig ist, Hallo??Mein Sohn ist jedes mal extrem gut gelaunt wenn er von seinen Großeltern wieder zuhause ist und allgemein ist er bis jetzt EXTREM PFLEGELEICHT und total ausgeglichen, was ich bei anderen Babys in meinem Bekanntenkreis nicht gerade behaupten kann. Und das sind genau die Mütter die selbst genervt sind und somit auch das Kind schwierig wird.(fast alle in meinem Bekanntenkreis haben Probleme mit ihrem Baby und sagen sie würden beim nächsten Kind alles anders machen und sie gleich von Anfang an an die Großeltern gewöhnen.)Komischerweise hab ich keine Probleme. Meiner ist seitdem er klein ist 1 bis 2 mal ab ca 18 Uhr bei meiner Mutter übernacht und jedes zweite We komplett. Allen gehts gut dabei und jeder machts gern und man kann nebenbei prima seine Ehe pflegen Auch wenn ich jetzt vielleicht angegriffen werde aber ich steh dazu und hab viele Beweise dass man sich das Leben AUCH MIT KIND weitestgehend stressfrei gestalten kann! Sorry für den langen Text könnte noch Stunden weiterschreiben...... Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen