Home / Forum / Meine Familie / Tochter klagt über schmerzhafte Pickel

Tochter klagt über schmerzhafte Pickel

4. August um 13:26

Hallo Leute,
zwischendurch mal eine Frage zum Thema Gesundheit: meine große Tochter (13) klagt seit geraumer Zeit über fiese Pickel im Gesicht und manchmal in den Ohren. Sie sind auffällig groß, sind aber nicht normal wie andere. Es dauert Wochen bis die Haut sich beruhigt. In der Zeit spricht meine Tochter von Schmerzen. Wir waren schon bei drei Ärzten, sie konnten nichts ungewöhnliches festellen und schieben es auf die Pubertät. Ich persönlich habe sowas noch nie gesehen, aber wenn die Ärzte meinen es ist ok, dann scheint es so zu sein. Jedoch hatten sie uns auch nichts weier verschrieben als Saxonit. Das verhindert aber nicht die Schmerzen und allgemein das Auftreten dieser Sachen. 
Hat jemand Erfahrung damit? Würdet ihr uns etwas raten, was man gegen solche Hautirritationen einnehmen kann? Oder sollten wir besonders auf die Ernährung achten?

VG

20. August um 20:58

Hey, wie siehts denn mit der Gesichtshygiene bei deiner Tochter aus? Vielleicht mal eine andere Seife ausprobieren etc. Wäscht sie sich regelmäßig?
Wir hatten früher immer nur "normale Seife", weil meine Mama da nie Probleme mit hatte, aber ich habe die garnicht vertragen. Sucht doch ggf. mal ein schönes Seifenfreies Reinigungsprodukt. Oder gib ihr Geld um sich selber eines auszusuchen, da ist die Motivation größer es auch wirklich zu benutzen.
Generell hilft es natürlich auch immer weniger Fett und Zucker zu sich zu nehmen, und manchmal könnte es ja auch eine Allergie sein. Wurde sie darauf denn untersucht?
Ansonsten vllt einfach mal Kamillendampfbäder 1-2 mal die Woche, vielleicht verstopfen die Poren dann nicht so schlimm.
Außerdem sollte sie wirklich nicht daran rumknibbeln, das macht es bloß schlimmer und schmerzhafter!
Schminkt sie sich schon? Dann schau doch dass sie vielleicht nicht das ganz billige Zeugs in ihr Gesicht schmiert!
Und als kleinen Nothelfer wüsste ich noch Dentinox (dieses Zahngel für babys)
Das hab ich meiner kleinen Tochter aus verzweiflung schon gemopst und auf einen Pickel gemacht, weil er einfach an so einer fiesen Stelle war dass er auch echt weh tat
Ich bilde mir ein es hätte geholfen
 

Gefällt mir

29. August um 10:51

Hallo ihr,
vielen Dank für eure Nachricht und eure Tipps. Ich hatte vergessen mal hier reinschauen bzw hatte ich nicht mehr mit Antworten gerechnet.
Die Hygiene meiner Tochter würde ich als reinlich beurteilen. Das hat sie tatsächlich von ihrer Mutter eingetrichtert bekommen  Wie es jedoch aussieht, wenn sie nicht bei Freunden oder in der Schule ist, weiß ich nicht. Ich denke jedoch nicht anders.
Den Tipp mit der Seife hatte ich vom Arzt bekommen. Haben in der Zwischenzeit drei verschiedene Seifen ausprobiert. Auch das teure Bio/Naturkosmetikzeug Hauschka usw. Schinken tut sie sich leider, das kann ich aber auch verstehen, weil sie sich unwohl fühlt. Ich konnte sie aber da hin bringen, sicher zu Hause nicht zu schminken und der Haut Regenerationszeit zu lassen.. 
Auf jeden Fall ist die Ernährung auch mitverantwortlich, aber das verstehen Kinder noch nicht so sehr. Ich sehe meine Tochter und ihre Freunde oft mit Süßkram oder einem Döner in der Hand. Zuhause essen wir gesund und ausgewogen. Ich sage ihr auch immer, das Ernährung super wichtig für das Immunsystem, Haut, Haar, Fitness.. ist. Aber das muss noch irgendwann bei ihr ankommen.
Danke für den Hinweis mit dem Dampfbad, das hatte ich früher auch gemacht. Ganz vergessen! Da fällt mir im selben Zug auch Sauna ein. Das werden wir mal versuchen. Vielleicht auch regelmäßig jede Woche. Das könnte ihr und auch mir  eine bessere Haut verschaffen. 
Wir schauen, sie hat jetzt eine neue Creme vom Hautarzt bekommen. Die ist wohl gegen Herpes, weil er der Meinung war, es gäbe eine Art Herpes, die sich über riesen schmerzhafte Pickel an komischen Stellen äußert. Dazu hat er uns was Homöopathisches verschrieben.  Bestimmte Salze, um das Immunssystem zu stärken bzw. spezifische Mineralien zu bekommen. Mal schauen ob es hilft. Die Schüssler Salze kannte ich nicht und war auch erst skeptisch als ich "homöopathisches Mittel" hörte. Kennt das jemand? Schon Erfolg damit gehabt?
Ach und was mir noch einfällt, Teebaumöl wurde uns auch empfohlen! Gibt es in der Drogerie, 2 Tropfen auf ein Pad mit Wasser und jeden Abend damit die Haut reinigen. 

Gefällt mir

29. August um 17:09

Hallo , ja Teebaumöl ist gut und Gesichtsreinung mit totem Meersalz.  Mir jedoch hat damals die Pille geholfen. War einfach reine Hormonsache da hätten auch Cremes nichts gebracht. Nach 2 Monaten Pilleneinnahme war Beschwerdefrei. Sprich doch mal mit einem Gynäkologen darüber.

Gefällt mir

18. Oktober um 12:33

Hallo yahoich,
daran kann ich mich auch erinnern, dass die Pille viel bewirkt hat, was das Hautbild anging. Aber generell würde ich meiner relativ jungen Tochter, nicht die Pill geben. Die Pille ist allgemein auch meiner Meinung nach keine gute Idee. Die Risiken die sich dahinter verbergen und allgemein wenn man bedenkt, was man in dem Moment einnimmt und wie sehr man den den biorythmus eingreift, finde ich nicht so gut. Vor allem nicht für junge Mädchen. Ich denke dann bleiben wir lieber bei diesen Schüssler Salzen, die wir jetzt ausprobiert hatten und "glauben" mal, dass es hilft
Nein, aber ihr Hautbild hat sich wirklich etwas verbessert. Bei einem weiteren Arztbesuch wurde uns klar, dass es deutlich an ihrem Alter liegt und dass sie jetzt durchhalten muss, bis die kritische Phase vorbei ist. Bis dahin probieren einfach alles aus und ich denke es lohnt sich.

Gefällt mir

10. November um 12:46

Welche Mischung habt ihr dafür empfohlen bekommen?
Habt ihr in der Zeit auch die Ernährung umgestellt? 
Kinder/Jugendliche bekommen in der Pubertät besonders Hautunreinheiten, weil sie sich auch nicht gesund ernähren
 

Gefällt mir

15. November um 13:10

Hey,
naja wie gesagt, ich versuche ihr gesundes Essen zu bieten, aber Jugendliche sind eben auch bisschen stur und lassen sich nur wenig erzählen. Da muss irgendwann der eigene Verstand und das eigene Bewusstsein einsetzen. Wir als Familie versuchen einen sehr gesunden Lebensziel vorzuweisen, aber ich denke Mensch muss im Leben auch selbst auf die Erkenntnis kommen, um davon überzeugt zu sein.
Also bei der Mischung hatte der Arzt uns geraten, uns selbst dazu zu belesen, da es ja extrem Typengerecht gemischt wird. Er hatte uns Silicea, Zinsum Chloratum und Aurum chloratum natronatum empfohlen. So wie ich es aber verstanden nach der Anleitung verschd Seiten wie zB https://www.schuessler-salze-zentrum.de/schuessler-salze-liste/, wo wir geschaut hatten, kann es verschiedene Mischungen geben. Man sollte auch mal andere ausprobieren und selbst sehen, welche am besten funktionieren.

Gefällt mir

15. November um 13:20

Jaja ist mir klar.
Mich hatte ja nur die Mischung interessiert. Ich kenne mich mit den Sachen aus. Jedoch ist es immer spannend was für was gemischt und empfohlen wird. 

Gefällt mir

16. November um 10:14

Ich schwöre bei sowas auf Ilon Abzess Salbe,  die zieht alles raus. Hilft super.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen