Home / Forum / Meine Familie / Ich hasse die Kinder meines Freundes!


Ich hasse die Kinder meines Freundes!

7. August 2007 um 9:56

Ich weiß, es klingt echt hart und ich fühle mich dafür auch mies, aber es ist nun mal so, dass ich die Kinder meines Freundes echt hasse. Er hatte jetzt zwei Jahre keinen Kontakt zu den Kids weil ich ihn vor die Wahl stellte, entweder ich und unser Kind oder die beiden Kinder. Er hat mit seiner Ex eine Tochter, die ist sechs und einen Sohn, der ist jetzt 4. Unser gemeinsames Kind ist jetzt 15 Monate alt. Ich will mit den Kindern absolut nichts zu tun haben, obwohl die beiden am Anfang unserer Beziehung auch öfters mal bei uns waren. Ich hasse es, dass er Kinder mit einer anderen hat. Das er alles, was mit Dennis passiert schon zwei mal durchgemacht hat. Und diesen Hass übertrage ich auf die Kinder. Obwohl ich weiß, dass die Kids nichts dafür können und dass er sich logischerweise um seine Kinder kümmert und die auch liebt. Ich behandel ihn wie das letzte ... wenn er da war und will ihn dann das komplette Wochenende nicht sehen und zeige ihm auch an diesem Wochenende seinen Sohn nicht. Und ich möchte auch nicht, dass unser Sohn jemals von den Kids erfährt. Ich sage absichtich diese Dinge zu meinem Freund um ihn zu verletzen.
Ich brauche eure Hilfe! Geht es jemanden ähnlich? Was kann ich gegen diesen Hass tun um vielleich gemeinsam mit meinem Freund eine Lösung zu finden und ihn und unsere Familie dadurch nicht so kaputt zu machen.
Ich möchte jetzt bitte keine Kommentare, was ich doch für ein schlechter und gemeiner Mensch wäre usw. Das weiß ich selber. Bitte gebt mir einfach einen Rat wie ich mit dieser Situation umgehen kann und sagt mir nicht, wie kindisch und blöd ich mich verhalte. DANKE!

Kennt ihr das? Diese 6 nervigen Fragen hat JEDE Schwangere schon gehört!

Kennt ihr das? Diese 6 nervigen Fragen hat JEDE Schwangere schon gehört!

Kennt ihr das? Diese 6 nervigen Fragen hat JEDE Schwangere schon gehört! Kennt ihr das? Diese 6 nervigen Fragen hat JEDE Schwangere schon gehört!

Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es! Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es!

Das kennt garantiert jede Mama: So einfach können wir die Laune unseres Kindes ruinieren! Das kennt garantiert jede Mama: So einfach können wir die Laune unseres Kindes ruinieren!

Top 3 Antworten

29. Oktober 2016 um 0:19

Worüber ich mich immer wieder wunder, das Kind war sozusagen vor euch da, ihr könnt mir nicht erzählen das ihr davon nicht gewusst habt, ihr habt euch auf den Kerl eingelassen und Anstatt sich vorher darüber gedanken zu machen oder euch zu informieren, als Beispiel dieser Thread erzählt Geschichten über frustrierte Patchwork Frauen seit 2007. Ich hab nicht alles gelesen aber alleine schon der erste Beitrag mit wieviel Hass sie einem Kind entgegen bringt, einem Kind zum Teufel finde ich erschreckend, sowas sollte in meinen Augen keine Kinder bekommen dürfen. Und bevor jemand motzt ich weiß wovon ich rede, ich hab keine eigenen Kinder sondern meine Freundin 2 Kinder aus erster Ehe und die sind häufiger als nur zum Wochenende da, ich wuste worauf ich mich eingelassen habe und bereue keine Sekunde. Die Kinder sind großartig. Es liegt an euch, nicht an den Kindern. Ihr wollt nicht das euer Kerl Kinder aus der ersten Ehe miteinbringt, dann schafft euch keinen Kerl an der welche hat ganz einfach. Ihr behauptet Erwachsen zu sein, dann lernt euch auch so zu benehmen und last es nicht an Kindern aus.

10 LikesGefällt mir

18. August 2008 um 19:48
In Antwort auf dacandy

Jetzt hab ich mir alles durchgelesen..
und finde das die anderen alle keine Ahnung haben! Ich kann euch eine Antwort geben,auf die Frage "Du hast doch schon vorher gewusst, dass du dich mit einem familienvater einlässt und hast doch ein kind mit ihm,wieso?"Weil: Man redet es sich immer schön und man denkt ach das wird schon..aber es wird nur schlimmer,man denkt an Trennung und dann denkt man aber "nur wegen diesen (in deinem Fall) Kinder und dieser dummen,verantwortungslosen Schlampe trenne ich mich doch nicht von diesem tollen Mann.Das will die vielleicht doch nur!" So bleibt es aufrecht erhalten,man bleibt zusammen..man denkt mit einem eigenen Kind wird es besser:von wegen! Dein Kind hat Halbgeschwister..also wenn mein Mann den Namen meines Kindes mit seinem anderen Blach verwecheln würde,ich würde die Sachen packen! Das wäre zuviel (es ist ja eh schon genug).. Ich liebe Kinder über alles,aber da hört echt der Spaß bei mir auf.Ich zeige es den Kleinen auch nicht,ich schauspielere. Aber sobald die Wörter "mein Sohn" oder der Name von der Mutter oder dem Kind fällt kriegt man einen klumpen im Magen..man wird zickig,verfällt in unüberlegte Aussagen,verletzt den vermeindlichen Vater und sich selbst! Das Schlimmste was passieren kann sind Vergleiche...ich hätte nie gedacht das ich jemals so hassen kann.Und hört auf jemandem einzureden,man müsse diese "negativen energien in eine andere Richtung lenken"! Fakt ist: Sobald die Kinder 18 sind bin ich beruhigt..man träumt von einer heilen Familie,auch deine Eltern verlangen das vielleicht..und kuckt euch das an wie das Schicksal spielt..

Echt hart
also frag mich grade ob einer von euch schon mal an die kinder gedacht haben...echt ihr wisst anscheinend nicht wie das ist ohne vater aufzuwachsen...ich verabscheue so eine einstellung...ich wäre stolz auf so einen mann der sich nicht aus der verantwortung zieht...

7 LikesGefällt mir

1. Oktober 2007 um 15:33

Ich kann dich verstehen ...
Hey, also ich habe genau das gleiche Problem. Meine ehmals beste Freundin hat mich mit ihren ex verkuppelt. Die zwei haben einen gemeinsamen Sohn von 4 Jahren. Alle zwei Wochenenden ist Besuchswochenende. An diesen Wochenenden geht es mir super schlecht Immer wenn ich ihn sehe denke ich an deren gemeinsamen Zeit. Klar am Anfang dachte ich mir, ach du kommst damit schon klar. Mittlerweile hassen seine ex und ich uns total. Ich habe im nachhinein dinge über sie erfahren die einfach krass waren. Mittlerweile wenn mein Schatz und ich mit unseren Zwillingen spazieren gehen und uns mal wieder auf seinen Sohn anspricht, ist uns das einfach nur penlich. Er will mittlerweile auch nichts mehr mit ihm zu tun haben. Klar wir wissen das er da am wenigsten für kann, aber wir wollen unsere eigene Familie gründen. Mich kotzt das schon an wenn ich monatlich sehe was für das Kind an Unterhalt weg geht. Einfach nur zum kotzen. Nur weil er diese alte Oberbitch gef.... hat. Naja also ich bin eine der wenigen die dich da vollkommen verstehen kann, aber leider auch keinen Rat weiß. Mein Glück ist halt, dass er nichts mehr von seinen eigenen Sohn wissen will. Wenn er da ist (Großeltern wohnen mit im Haus) sind wir weg.
Gruß

6 LikesGefällt mir

7. August 2007 um 11:13

Keine Angst...
... ich kann dich verstehen und nachvollziehen was Du spürst.

Ich bin Stiefmama von einem 5-jährigen. Der bringt mich oft zur WEisglut und ich sehe laufend seine Mutter vor mir, wenn ich ihn anschaue. Er hat fast das gleiche Verhalten wie sie und ich hasse das. Auch ich muß mich dann oft beherrschen ihm gegenüber. Aber er lebt bei uns, also ist das nciht ganz so einfach. Ich bin jetzt schwanger und habe da natürlich auch Angst. Ich habe es satt, wenn mein Freund dann immer anfängt: "aber bei Alex war das so..." Das sage ich ihm dann aber auch.

Ich weiß nicht wie ich Dir helfen kann, denn es ist eine verzwickte Situation. Sicher ist nur, Du solltest Deinen Freund nciht vor die Wahl stellen, lasse ihn trotzdem Deinen sohn sehen, auch wenn er am WE bei seinen anderen Kindern war. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, Dein Sohn sollte vielleicht wissen, dass er Geschwister hat. Auch wenn es sehr schwer ist für Dich. Ich habe meinen Bruder erst kennengelernt, als ich 15 war, ich hae den größten Teil des Lebens von meinem Bruder verpasst und die Zeit ist nicht nachzuholen. Mein Bruder ist ca. 6 Jahre später verstorben und wir haben so viel Zeit miteinander verpasst.

Rede mit Deinem Freund und versuche ihm Deine Gefühle zu erklären. Ihr macht Eure Beziehung sonst kaputt. edet viel. Vielleicht versucht ihr auch mal eine Familientherapie? Sucht Euch hilfe, das kannst Du auch alleine machen. Da lacht dich keiner aus und es nimmt dich jemand ernst. Bei der örtlichen Caritas oder bei Eurem Famileinzentrum gibt es kostenlose Beratung, auch anonym, wenn man das will. Versuche Hilfe anzunehmen.

Ich wünsche dir viel Glück und alles erdenklich Gute für die Zukunft. Meld dich mal und erzähle was bei raus gekommen ist.

Liebe Grüße

Liebenswert

3 LikesGefällt mir

7. August 2007 um 12:03
In Antwort auf liebenswert

Keine Angst...
... ich kann dich verstehen und nachvollziehen was Du spürst.

Ich bin Stiefmama von einem 5-jährigen. Der bringt mich oft zur WEisglut und ich sehe laufend seine Mutter vor mir, wenn ich ihn anschaue. Er hat fast das gleiche Verhalten wie sie und ich hasse das. Auch ich muß mich dann oft beherrschen ihm gegenüber. Aber er lebt bei uns, also ist das nciht ganz so einfach. Ich bin jetzt schwanger und habe da natürlich auch Angst. Ich habe es satt, wenn mein Freund dann immer anfängt: "aber bei Alex war das so..." Das sage ich ihm dann aber auch.

Ich weiß nicht wie ich Dir helfen kann, denn es ist eine verzwickte Situation. Sicher ist nur, Du solltest Deinen Freund nciht vor die Wahl stellen, lasse ihn trotzdem Deinen sohn sehen, auch wenn er am WE bei seinen anderen Kindern war. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, Dein Sohn sollte vielleicht wissen, dass er Geschwister hat. Auch wenn es sehr schwer ist für Dich. Ich habe meinen Bruder erst kennengelernt, als ich 15 war, ich hae den größten Teil des Lebens von meinem Bruder verpasst und die Zeit ist nicht nachzuholen. Mein Bruder ist ca. 6 Jahre später verstorben und wir haben so viel Zeit miteinander verpasst.

Rede mit Deinem Freund und versuche ihm Deine Gefühle zu erklären. Ihr macht Eure Beziehung sonst kaputt. edet viel. Vielleicht versucht ihr auch mal eine Familientherapie? Sucht Euch hilfe, das kannst Du auch alleine machen. Da lacht dich keiner aus und es nimmt dich jemand ernst. Bei der örtlichen Caritas oder bei Eurem Famileinzentrum gibt es kostenlose Beratung, auch anonym, wenn man das will. Versuche Hilfe anzunehmen.

Ich wünsche dir viel Glück und alles erdenklich Gute für die Zukunft. Meld dich mal und erzähle was bei raus gekommen ist.

Liebe Grüße

Liebenswert

Vielen Dank
für deinen netten Rat. Vielleicht sollte ich wirklich Hilfe annehmen. Das ist eine gute idee.
Ich kann dich verstehen, wenn dein Mann sagt "aber bei Alex war das so". Ich hasse diese Sprüche. Am schlimmsten war es wenn mein Freund mich mit dem Namen seiner Ex angesprochen hat oder als unser Sohn (dennis) geweint hat, er ihn mit dem Namen von dem Sohn mit seiner Ex (justin) angesprochen hat. Dann bin ich richtig gut ausgerastet. Wenn man schon drei Kinder hat, sollte man diese doch zumindest auseinander halten können.

2 LikesGefällt mir

8. August 2007 um 12:32
In Antwort auf alia1986

Vielen Dank
für deinen netten Rat. Vielleicht sollte ich wirklich Hilfe annehmen. Das ist eine gute idee.
Ich kann dich verstehen, wenn dein Mann sagt "aber bei Alex war das so". Ich hasse diese Sprüche. Am schlimmsten war es wenn mein Freund mich mit dem Namen seiner Ex angesprochen hat oder als unser Sohn (dennis) geweint hat, er ihn mit dem Namen von dem Sohn mit seiner Ex (justin) angesprochen hat. Dann bin ich richtig gut ausgerastet. Wenn man schon drei Kinder hat, sollte man diese doch zumindest auseinander halten können.

Hilfe
Du bist doch nicht mehr gang sauber wenn ich das mal so sagen darf. Du hast genau gewusst dass du dich mit einem einlässt der Kinder oder ein Kind hat? Der schuss geht irgendwann mal nach hinten los wenn du ihm verbietest sein Kind zu sehen das kannst du mir glauben.

6 LikesGefällt mir

30. August 2007 um 21:54

Schwierig...
Hallo,

dass du keine negative Reaktion willst ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass du Angst vor der Wahrheit hast. Die Wahrheit ist, dass deine Reaktion menschlich SEHR NEGATIV ist. Ich weiß nicht, was du selber erlebt hast, aber du solltest auf jeden Fall professionelle Hilfe suchen. Die Kinder leiden doch wohl schon genug, oder?? Wenn du nicht für sie da sein kannst, dann solltest du diesen Mann lieber in Ruhe lassen!! Mein Mann mit dem ich einen Sohn (3 Jahre)habe, hat auch eine Tochter (11 J.), die regelmäßig kommt. Es läuft nicht gut mit den beiden, aber ich versuche für beide da zu sein. Das ist menschlich und ich bin selber Mutter, da darf man nicht so egoistisch sein!! Ansonsten wird man nicht glücklich!!!

Liebe Grüße und alles Gute, Claudi!!

2 LikesGefällt mir

13. September 2007 um 19:42

Empörend...
... finde ich, was du hier schreibst! Ja, ich weiß, dass du das nicht lesen willst, aber das muss einfach mal gesagt werden.Du hast doch schon vor der Geburt deines Sohnes gewusst, mit wem du es zu tun hast. Du hast sicherlich gewusst, dass dein Freund Kinder hat. Da ist es egoistisch und unmenschlich von ihm auf einmal zu verlangen, seine Kids nicht mehr zu sehen. Wie du richtig erkannt hast: er liebt sie! Denkst du auch mal an andere? An seine Kinder zum Beispiel und deren Gefühle? Was wäre, wenn du deinen Sohn nicht mehr sehen dürftest, weil es dir jemand verbietet? Tut mir echt leid, dass so hart zu sagen, aber anders geht es nicht. Entweder nehme ich meinen Partner so an, wie er ist - in deinem Falle als Familienvater - oder ich lasse die Finger von ihm. Was ist denn das für eine Beziehung, wenn man sich gegenseitig verletzen will! Einen Mann (oder auch eine Frau) vor die Wahl zwischen den eigenen Kindern zu stellen, ist wirklich entwürdigend. Ich möchte dich wirklich nicht als Mutter be- oder verurteilen, das liegt mir fern. Lediglich an deine Vernunft und deine Muttergefühle möchte ich appellieren. Du als Mutter müsstest doch wissen, wie sehr man sein Kind liebt. Glaubst du, deinem Partner geht es anders mit den Kindern seiner ersten Frau? Niemand erwartet von dir, dass du die Mutterrolle für seine Kinder übernimmst, aber du solltest sie respektieren. Wenn du das nicht tust, geht eure Beziehung und das Verhältnis zu allen Kindern den Bach runter. Ehrlich. Von einer Frau, die einen vor die Wahl stellt, bekommt man schnell genug.

3 LikesGefällt mir

1. Oktober 2007 um 15:33

Ich kann dich verstehen ...
Hey, also ich habe genau das gleiche Problem. Meine ehmals beste Freundin hat mich mit ihren ex verkuppelt. Die zwei haben einen gemeinsamen Sohn von 4 Jahren. Alle zwei Wochenenden ist Besuchswochenende. An diesen Wochenenden geht es mir super schlecht Immer wenn ich ihn sehe denke ich an deren gemeinsamen Zeit. Klar am Anfang dachte ich mir, ach du kommst damit schon klar. Mittlerweile hassen seine ex und ich uns total. Ich habe im nachhinein dinge über sie erfahren die einfach krass waren. Mittlerweile wenn mein Schatz und ich mit unseren Zwillingen spazieren gehen und uns mal wieder auf seinen Sohn anspricht, ist uns das einfach nur penlich. Er will mittlerweile auch nichts mehr mit ihm zu tun haben. Klar wir wissen das er da am wenigsten für kann, aber wir wollen unsere eigene Familie gründen. Mich kotzt das schon an wenn ich monatlich sehe was für das Kind an Unterhalt weg geht. Einfach nur zum kotzen. Nur weil er diese alte Oberbitch gef.... hat. Naja also ich bin eine der wenigen die dich da vollkommen verstehen kann, aber leider auch keinen Rat weiß. Mein Glück ist halt, dass er nichts mehr von seinen eigenen Sohn wissen will. Wenn er da ist (Großeltern wohnen mit im Haus) sind wir weg.
Gruß

6 LikesGefällt mir

7. November 2007 um 17:40

Ich hasse die Kinder meines Freundes
Hallo,
was ich nicht verstehe, wie kann dein Freund sich so ein Verhalten von dir gefallen lassen? Ich meine du siehst ihn dann das ganze Wochenende nicht und zeigst ihm seinen Sohn nicht, wie kindisch. Ich habe einen guten Rat für dich wie dein Freund und du die Situation verbessern könnt, er soll sich schnell von dir trennen. Und am besten sein Kind gleich mitnehmen, weil sonst lernst du später noch jemanden kennen, der dein Kind auch so hasst und mit dir so umspringt.
cybille

3 LikesGefällt mir

11. Juli 2008 um 13:13

"Ich hasse die Kinder meines Freundes!"
Ich kann Ihnen leider keinen Rat geben und weiss auch nicht wie aktuell Ihr Problem ist und oder ob sich die Situation verändert hat oder nicht.
Alles was ich sagen kann, ist dass es mit genauso geht.

Ich verabscheue und hasse beide Kinder meines Freundes. Dazu kommt noch dass ich Jahrelang im Ausland war und schon damals mit meinem Freund ein Affäre hatte und er dann in der Zwischenzeit wo wir nicht miteinander geredet haben, sein 2 tes Scheisskind gezeugt hat. Mittlerweile bin ich wieder in Deutschland und lebe mit meinem Freund zusammen. Das erste Kind stört mich auch gar nicht so aber ich hasse das 2 kind.

Mein Freund hat seine Frau noch nie geliebt. Das erste Kind hat Sie Ihm untergejubelt und weil Sie schwanger war haben Sie geheiratet. Er hat Sie von der ersten Minute an immer betrogen und hat so wenig Zeit wir möglich zu Hause verbracht weil er es da nicht ausgehalten hat. Doch ist er nie von zu Hause ausgezogen weil er nie allein sein wollte. Die Frau hat sich nie um das eine oder das andere Kind gekümmert sondern beide Kinder nur auf die Welt gestzt um nie arbeiten zu müssen. Blöd ist sie ja nicht denn Sie wußte das mein Freund sie sofort verlassen würde sobald die Kinder erwachsen sind. Die Ehe lief beschissen und mein Freund hat sich gedacht ach wenn wir vielleicht ein 2 tes Kind haben dann wird sich meine Frau bessern. Bum war 5 Jahre später wieder schwanger und nix hat sich geändert ausser dass er von Ihr jetzt ein 2 Kind hat. Dazu kommt es dass er ein Mädchen und ein Junge hat. Ich habe mir immer Kinder gewünscht nur seitdem ich wieder in Deutschland bin und mich mit den Scheiß Kindern jedes 2 Wochende rumschlagen muss habe ich keine lust mehr. Vorallem weil es laut meinem Freund kein Unterschied macht wie sehr man seine Kinder liebt egal ob man den Partner hasst oder abgöttisch liebt. Alles was mit Kindern zu tun hat geht so auf den Keks und ich wünsche den Kindern von Ihm immer nur das schlechteste. Dazu kommt noch das die Kinder total verblödet und unselbständig sind und jede Minute mit Ihnen wird zu Qual. Ich wünsche mir nichts mehr als das mein Freund sagt ich habe keine Lust mehr meine Kinder zu sehen und sie verschwinden für immer.

Tja wer kann mir hierfür einen guten Tip geben? Ich habe mir schon überlegt ob ich nicht ein paar mal in den sauren Apfel beisse und so tue als möge ich sie . Die Frau ist so bescheuert dass Sie innerhalb weniger Wochen sagt dass sie nicht mehr möchte das die Kinder zu Besuch kommen. Nur bisher habe ich es noch nicht über mich bringen können

2 LikesGefällt mir

10. August 2008 um 16:50
In Antwort auf secret0911

Hilfe
Du bist doch nicht mehr gang sauber wenn ich das mal so sagen darf. Du hast genau gewusst dass du dich mit einem einlässt der Kinder oder ein Kind hat? Der schuss geht irgendwann mal nach hinten los wenn du ihm verbietest sein Kind zu sehen das kannst du mir glauben.

Ich bitte die Autorin dieses Threads..
..ich verstehe dich zu gut..wäre es möglich per Email kontakt mit dir aufzunehmen?? Ich denke genauso,...GENAUSOO..ich bin kein schlechter Mensch! Wenn dieses Kind von einer freundin von mir wär..ich würde damit ganz anders umgehen! Aber es ist das Kind von meinem zukünftigen Mann...das schmerzt sehr..

Lg!

1 LikesGefällt mir

10. August 2008 um 17:07
In Antwort auf dacandy

Ich bitte die Autorin dieses Threads..
..ich verstehe dich zu gut..wäre es möglich per Email kontakt mit dir aufzunehmen?? Ich denke genauso,...GENAUSOO..ich bin kein schlechter Mensch! Wenn dieses Kind von einer freundin von mir wär..ich würde damit ganz anders umgehen! Aber es ist das Kind von meinem zukünftigen Mann...das schmerzt sehr..

Lg!

Jetzt hab ich mir alles durchgelesen..
und finde das die anderen alle keine Ahnung haben! Ich kann euch eine Antwort geben,auf die Frage "Du hast doch schon vorher gewusst, dass du dich mit einem familienvater einlässt und hast doch ein kind mit ihm,wieso?"Weil: Man redet es sich immer schön und man denkt ach das wird schon..aber es wird nur schlimmer,man denkt an Trennung und dann denkt man aber "nur wegen diesen (in deinem Fall) Kinder und dieser dummen,verantwortungslosen Schlampe trenne ich mich doch nicht von diesem tollen Mann.Das will die vielleicht doch nur!" So bleibt es aufrecht erhalten,man bleibt zusammen..man denkt mit einem eigenen Kind wird es besser:von wegen! Dein Kind hat Halbgeschwister..also wenn mein Mann den Namen meines Kindes mit seinem anderen Blach verwecheln würde,ich würde die Sachen packen! Das wäre zuviel (es ist ja eh schon genug).. Ich liebe Kinder über alles,aber da hört echt der Spaß bei mir auf.Ich zeige es den Kleinen auch nicht,ich schauspielere. Aber sobald die Wörter "mein Sohn" oder der Name von der Mutter oder dem Kind fällt kriegt man einen klumpen im Magen..man wird zickig,verfällt in unüberlegte Aussagen,verletzt den vermeindlichen Vater und sich selbst! Das Schlimmste was passieren kann sind Vergleiche...ich hätte nie gedacht das ich jemals so hassen kann.Und hört auf jemandem einzureden,man müsse diese "negativen energien in eine andere Richtung lenken"! Fakt ist: Sobald die Kinder 18 sind bin ich beruhigt..man träumt von einer heilen Familie,auch deine Eltern verlangen das vielleicht..und kuckt euch das an wie das Schicksal spielt..

2 LikesGefällt mir

18. August 2008 um 19:48
In Antwort auf dacandy

Jetzt hab ich mir alles durchgelesen..
und finde das die anderen alle keine Ahnung haben! Ich kann euch eine Antwort geben,auf die Frage "Du hast doch schon vorher gewusst, dass du dich mit einem familienvater einlässt und hast doch ein kind mit ihm,wieso?"Weil: Man redet es sich immer schön und man denkt ach das wird schon..aber es wird nur schlimmer,man denkt an Trennung und dann denkt man aber "nur wegen diesen (in deinem Fall) Kinder und dieser dummen,verantwortungslosen Schlampe trenne ich mich doch nicht von diesem tollen Mann.Das will die vielleicht doch nur!" So bleibt es aufrecht erhalten,man bleibt zusammen..man denkt mit einem eigenen Kind wird es besser:von wegen! Dein Kind hat Halbgeschwister..also wenn mein Mann den Namen meines Kindes mit seinem anderen Blach verwecheln würde,ich würde die Sachen packen! Das wäre zuviel (es ist ja eh schon genug).. Ich liebe Kinder über alles,aber da hört echt der Spaß bei mir auf.Ich zeige es den Kleinen auch nicht,ich schauspielere. Aber sobald die Wörter "mein Sohn" oder der Name von der Mutter oder dem Kind fällt kriegt man einen klumpen im Magen..man wird zickig,verfällt in unüberlegte Aussagen,verletzt den vermeindlichen Vater und sich selbst! Das Schlimmste was passieren kann sind Vergleiche...ich hätte nie gedacht das ich jemals so hassen kann.Und hört auf jemandem einzureden,man müsse diese "negativen energien in eine andere Richtung lenken"! Fakt ist: Sobald die Kinder 18 sind bin ich beruhigt..man träumt von einer heilen Familie,auch deine Eltern verlangen das vielleicht..und kuckt euch das an wie das Schicksal spielt..

Echt hart
also frag mich grade ob einer von euch schon mal an die kinder gedacht haben...echt ihr wisst anscheinend nicht wie das ist ohne vater aufzuwachsen...ich verabscheue so eine einstellung...ich wäre stolz auf so einen mann der sich nicht aus der verantwortung zieht...

7 LikesGefällt mir

26. August 2008 um 13:36

Scheitern an der vergangenheit?
hallo,,,

ich kann dich auch gut verstehen,,,
bei meinem mann waren es ähnliche umstände, weswegen er sich in eine ehe hat treiben lassen,,nachher hatte er angst sich scheiden zu lassen, als er sich dann doch trennen wollte, hat man überall verbreitet er sei ein ehebrecher gewesen und der bruder der ex wollte ihn zusammenschlagen,,,

dummerweise hat er mit der frau einen sohn gezeugt,,,
er hat zu ihm auch keinen kontakt,,

am anfang war das für mich kein so grosses problem, ich hab auch gedacht wir schaffen das schon, und ich hatte eigentlich keine grossen bedenken oder hassgefühle,,,im gegenteil,,ich hatte sogar versucht meinen mann zu ermutigen den jungen mal zu besuchen und in einem gespräch mit der ex habe ich ihr mal gesagt, dass sie sich asozial verhalten würde,,(da wusste die noch nicht dass ich mit meinem mann zusammenwar, und hat noch "vernünftig" mit mir geredet)

bis wir vor 2 jahren geheiratet haben,,,die ex ist dann total ausgeflippt,,,obwohl die scheidung schon 3 jahre her war ist sie zu allen möglichen freunden von uns gegangen und hat horrorgeschichten erzählt, mit dem ergebnis, dass tatsächlich manche (sogenannte)" freunde" von uns nicht auf die hochzeit gekommen sind,,,

dann hat sie leute zu uns geschickt um geld einzutreiben,,,ich bin die erst losgeworden als ich kontoauszüge vorgezeigt habe, die bewiesen haben, dass mein mann seinen unterhalt zahlt,,

aber noch nicht genug,,,im internet hat sie uns beschimpft und weiter überall die schlimmsten lügen erzählt,,,totale verbitterung,,

als nächstes hat sie ne email mit privaten angaben über meinen mann und der bitte um eine geldspende an über 900 leute geschickt!!!(weil er ja schuld an ihren schulden sei,,)

DAS schlimmste an allem war für mich aber die reaktion meines mannes: er meint immer diese vergangenheit sei ihm so egal, dass ihn das nicht einholen soll, und er deshalb auf all ihre angriffe überhauptnicht reagiert hat,,,

nichtmal als seine schwester mir ins gesicht gesagt hat, dass sie mich hasst und die ex eine so tolle freundin für sie wäre,,,

auch meine stiefmutter hat kontakt zur ex und geht sie besuchen,,angeblich nur wegen dem kind,,,

im laufe all dieser ereignisse ist in mir eine abneigung und ein hass angewachsen, die ich mir niemals zugetraut hätte,,

das: kloss im hals und magen gefühl, die schlechte stimmung wenn leute sagen meine tochter sähe ihrem " bruder" (dabei wird mir schon wieder schlecht)ja sooo ähnlich, der anschliessende streit darum mit meinem mann,,,ich kenne all das genau und ich frage mich mittlerweile jeden tag wielange ich das alles aushalten kann...

ich fühle mich der situation schutzlos ausgeliefert und niemand hilft mir,,,

alle welt verhätschelt die ätzende ex, weil sie ja das arme alleinerziehende opfer ist, man verzeiht ihr jeden fehltritt,,,sie "schlägt emotional um sich" und das sei ja verständlich,,,wieeee bitte??? 5 jahre nach der trennung sollte man seinen exmann in ruhe lassen können,,vor allem wenn eh alle anderen der meinung sind man sei die gute obwohl man sich so schäbig verhält,,,

mein mann hat kein verständniss für meine frustration,,,er verheimlicht mir jetzt immer wenn seine mutter oder geschwister ihm dinge erzählen oder photos schicken,,

ich hab keine ahnung wie ich darauf reagieren soll, aber es macht mir angst,,,ich habe immer mehr zweifel und weiss nicht wie ich mir selbst helfen soll,,,

könnt ihr mir irgendwie helfen??

lg
soapy,,,

4 LikesGefällt mir

28. August 2008 um 10:43
In Antwort auf superbluni

Echt hart
also frag mich grade ob einer von euch schon mal an die kinder gedacht haben...echt ihr wisst anscheinend nicht wie das ist ohne vater aufzuwachsen...ich verabscheue so eine einstellung...ich wäre stolz auf so einen mann der sich nicht aus der verantwortung zieht...

Verantwortung ziehen??
HÖR MAL ZU: Habt ihr im Fernsehen schonmal Sendung gekuckt wo es hieß "Sie ist 17 Jahre alt, schwanger, Hauptschülerin..Noch weiss sie nicht wie sie ihr Leben organisieren soll,geschweige denn von welchem Geld.." Die ganzen verfluchten Frauen in Deutschland die mit 16 oder 17 Jahren schwanger werden,sind einfach nur DUMM!!!! Und kennt ihr solche Frauen, die das Vertrauen des Freundes missbrauchen und nicht sagen das sie die Pille vergessen haben?? Und dann redest du von "aus der Verantwortung ziehen"??Solche Schlampen haben nämlich keine Perspektiven im Leben, Hartz4 und denken die könnten von Kindergeld und Unterhalt leben! Schämen sollen sich solche Frauen!! ABER: Der deutsche Staat finanziert es ja schön..jaaaaa klaaaar..ich gehe für mein Geld arbeiten und solche faulen Schlampen sitzen mit ihrem Arsch zu Hause rum und haben als Ausrede "Ich muss mich um die Kinder kümmern,das ist ein 24h Job, das ist viel härter als Arbeiten zu gehen!" Ich kann auch Kinder in die Welt setzen,aber ich möchte denen was BIETEN KÖNNEN,kaufen was sie gerne haben wollen, egal was! Und wenn hier gleich jemand schreibt, das man Liebe nicht durch Geschenke ersetzen kann..STIMMT! Aber ich kann meine Liebe dazu zeigen..

1 LikesGefällt mir

31. August 2008 um 23:29
In Antwort auf dacandy

Verantwortung ziehen??
HÖR MAL ZU: Habt ihr im Fernsehen schonmal Sendung gekuckt wo es hieß "Sie ist 17 Jahre alt, schwanger, Hauptschülerin..Noch weiss sie nicht wie sie ihr Leben organisieren soll,geschweige denn von welchem Geld.." Die ganzen verfluchten Frauen in Deutschland die mit 16 oder 17 Jahren schwanger werden,sind einfach nur DUMM!!!! Und kennt ihr solche Frauen, die das Vertrauen des Freundes missbrauchen und nicht sagen das sie die Pille vergessen haben?? Und dann redest du von "aus der Verantwortung ziehen"??Solche Schlampen haben nämlich keine Perspektiven im Leben, Hartz4 und denken die könnten von Kindergeld und Unterhalt leben! Schämen sollen sich solche Frauen!! ABER: Der deutsche Staat finanziert es ja schön..jaaaaa klaaaar..ich gehe für mein Geld arbeiten und solche faulen Schlampen sitzen mit ihrem Arsch zu Hause rum und haben als Ausrede "Ich muss mich um die Kinder kümmern,das ist ein 24h Job, das ist viel härter als Arbeiten zu gehen!" Ich kann auch Kinder in die Welt setzen,aber ich möchte denen was BIETEN KÖNNEN,kaufen was sie gerne haben wollen, egal was! Und wenn hier gleich jemand schreibt, das man Liebe nicht durch Geschenke ersetzen kann..STIMMT! Aber ich kann meine Liebe dazu zeigen..

HAMMMA
Was bist du denn für eine<??
Auch nicht ganz normal was?

So und jetzt hör mir mal zu!!! :
ICh bin 18 mit 17 schwanger geworden , realsculabschluss konnte ich noch fertig machen...ging im mutterschutz, 4 monate danach wieder zur schule um meine Quallifizierung zu steigern um einen gut bezahlten Job zubekommen um meiner Tochter ein gutes Leben zu ermöglichen!!!!!

Und jetzt! Ich bin keine Schlampe, ich bin nicht dumm, ich habe 10.000 Perspektiven, und nenn mich nicht verflucht!!!

Solche Frauen wie du , weißt du was du bist?
Du siehst nicht so aus als könntest du deinen Kindern wenn du welche hast e was bieten, moralisch angesehen..was ist nur bei dir falsch gelaufen?
Was ist wenn du arbeitslos wirst?
Dann zahlt vater staat auch für dich..aber du solltest richig blut lecken...
Menschen wie du..sind unmoralisch unzufreiden und haben ein gaanz großen knacks in ihren leben!

UND JA IEN KIND IST EIN STUBDEN JOB!

4 LikesGefällt mir

2. September 2008 um 11:01

Ich als Autorin dieses Threads
möchte mal anmerken, dass ich den Thread vor über einem Jahr geschrieben habe und ich finde es bemerkenswert, dass immer noch darüber diskutiert wird.
Ich möchte nur mitteilen, dass ich mittlerweile mit dem Problem klar komme, bzw. es dieses Problem gar nicht mehr gibt.
Die Tochter von meinem Freund kommt einmal im Monat für ein Wochenende zu uns und übernachtet auch bei mir in der Wohnung. Wir verstehen uns super, wir haben viel Spaß und die Kleine hängt sehr an mir. Ich habe sie mittlerweile richtig lieb gewonnen. Sie ist sehr gerne bei uns.
Wie schwer und hart der Weg bis hier war möchte ich nicht näher erläutern, da die meisten hier das sowieso nicht verstehen würden.
Ich danke euch allen, die mir helfen wollten und dem Rest möchte ich nur sagen: Ihr müsst die Kinder akzeptieren, sonst hat eure Beziehung keine Chance auf eine Zukunft. Die Kinder bzw. das Kind gehört zum Leben eures Partners dazu. Das kann und sollte man nicht zu ändern versuchen. Ich habe es versucht und finde mittlerweile, es war mein größter Fehler überhaupt.
Ich schäme mich nicht für meine damaligen Gefühle, aber ich finde sie waren falsch und egoistisch. Mittlerweile hat sich das geändert und ich bin stolz drauf, dass ich die Sítuation so gut im Griff habe.
LG Alia 1986

1 LikesGefällt mir

2. September 2008 um 17:27
In Antwort auf alia1986

Ich als Autorin dieses Threads
möchte mal anmerken, dass ich den Thread vor über einem Jahr geschrieben habe und ich finde es bemerkenswert, dass immer noch darüber diskutiert wird.
Ich möchte nur mitteilen, dass ich mittlerweile mit dem Problem klar komme, bzw. es dieses Problem gar nicht mehr gibt.
Die Tochter von meinem Freund kommt einmal im Monat für ein Wochenende zu uns und übernachtet auch bei mir in der Wohnung. Wir verstehen uns super, wir haben viel Spaß und die Kleine hängt sehr an mir. Ich habe sie mittlerweile richtig lieb gewonnen. Sie ist sehr gerne bei uns.
Wie schwer und hart der Weg bis hier war möchte ich nicht näher erläutern, da die meisten hier das sowieso nicht verstehen würden.
Ich danke euch allen, die mir helfen wollten und dem Rest möchte ich nur sagen: Ihr müsst die Kinder akzeptieren, sonst hat eure Beziehung keine Chance auf eine Zukunft. Die Kinder bzw. das Kind gehört zum Leben eures Partners dazu. Das kann und sollte man nicht zu ändern versuchen. Ich habe es versucht und finde mittlerweile, es war mein größter Fehler überhaupt.
Ich schäme mich nicht für meine damaligen Gefühle, aber ich finde sie waren falsch und egoistisch. Mittlerweile hat sich das geändert und ich bin stolz drauf, dass ich die Sítuation so gut im Griff habe.
LG Alia 1986

Hi Alia
Ich habe hier nicht mitdiskutiet. Aber ich möchte dir sagen, dass ich es super finde, wie du das hingekriegt hast und dass ihr gemeinsam eine Lösung gefunden hat. Genauso bemerkenswert finde ich allerdings, dass du so offen über deine Gefühle geschrieben und dazu gestanden hast. Das hilft sicher vielen weiter, die in ähnlichen Situationen stecken.

Alles Gute weiterhin!

2 LikesGefällt mir

8. September 2008 um 15:41
In Antwort auf alia1986

Ich als Autorin dieses Threads
möchte mal anmerken, dass ich den Thread vor über einem Jahr geschrieben habe und ich finde es bemerkenswert, dass immer noch darüber diskutiert wird.
Ich möchte nur mitteilen, dass ich mittlerweile mit dem Problem klar komme, bzw. es dieses Problem gar nicht mehr gibt.
Die Tochter von meinem Freund kommt einmal im Monat für ein Wochenende zu uns und übernachtet auch bei mir in der Wohnung. Wir verstehen uns super, wir haben viel Spaß und die Kleine hängt sehr an mir. Ich habe sie mittlerweile richtig lieb gewonnen. Sie ist sehr gerne bei uns.
Wie schwer und hart der Weg bis hier war möchte ich nicht näher erläutern, da die meisten hier das sowieso nicht verstehen würden.
Ich danke euch allen, die mir helfen wollten und dem Rest möchte ich nur sagen: Ihr müsst die Kinder akzeptieren, sonst hat eure Beziehung keine Chance auf eine Zukunft. Die Kinder bzw. das Kind gehört zum Leben eures Partners dazu. Das kann und sollte man nicht zu ändern versuchen. Ich habe es versucht und finde mittlerweile, es war mein größter Fehler überhaupt.
Ich schäme mich nicht für meine damaligen Gefühle, aber ich finde sie waren falsch und egoistisch. Mittlerweile hat sich das geändert und ich bin stolz drauf, dass ich die Sítuation so gut im Griff habe.
LG Alia 1986

Ich als Autorin dieses Threads
Das ist sehr schön und ich freue mich für dich.
Allerdings würde es mich interessieren wie es für dich wäre wenn die Tochter alle 2 Wochen das ganze Wochende zu Besuch käme?

Da bleibt nicht genügend Zeit für die eigene Beziehung vor allem wenn
man von dem Mann versprochen bekommen hat das er die Kinder nur 4 mal im Jahr besucht.
ODer?

1 LikesGefällt mir

8. September 2008 um 17:32
In Antwort auf honeymoon0906

HAMMMA
Was bist du denn für eine<??
Auch nicht ganz normal was?

So und jetzt hör mir mal zu!!! :
ICh bin 18 mit 17 schwanger geworden , realsculabschluss konnte ich noch fertig machen...ging im mutterschutz, 4 monate danach wieder zur schule um meine Quallifizierung zu steigern um einen gut bezahlten Job zubekommen um meiner Tochter ein gutes Leben zu ermöglichen!!!!!

Und jetzt! Ich bin keine Schlampe, ich bin nicht dumm, ich habe 10.000 Perspektiven, und nenn mich nicht verflucht!!!

Solche Frauen wie du , weißt du was du bist?
Du siehst nicht so aus als könntest du deinen Kindern wenn du welche hast e was bieten, moralisch angesehen..was ist nur bei dir falsch gelaufen?
Was ist wenn du arbeitslos wirst?
Dann zahlt vater staat auch für dich..aber du solltest richig blut lecken...
Menschen wie du..sind unmoralisch unzufreiden und haben ein gaanz großen knacks in ihren leben!

UND JA IEN KIND IST EIN STUBDEN JOB!

Moralisch ist wohl das einzig intelligente..
was du da gelernt hast im Leben!!Wenn ich sowas höre REALSCHULABSCHLUSS..HAUPTSCHUL ABSCHLUSS! Mädels denkt ihr das reicht um zu leben?? Ja wenn du einen 1 Job machen willst!! Klar gibt es ein paar unseriöse Jobs..10.000 Perspektiven?? Das kann ich dir nicht glauben!! EINE die ein Kind oder mehr Kinder hat KANN mit 16 keine Perspektiven haben!! Was ist wohl teurer? Die Pille oder ein Kind?? Solche wie du denken gar nicht daran und jede dir mir weiss macht "ich habe verhütet, aber Kondom ist geplatzt /Pille vergessen" kann mir nicht erzählen das solche überhaupt was im Kopf haben!! Aus Spass wird ernst! Und meistens sind es die Frauen, an denen die Verantwortung liegt richtig zu verhüten!!Und aus den Jungs macht ihr Väter,Väter die gar keinen Plan haben, wo die da hineingezogen worden sind!! Noch was:

"Dann zahlt vater staat auch für dich..aber du solltest richig blut lecken..."

Mal moralisch betrachtet: Weisst du was du da geschrieben hast? Blut lecken heisst: Wenn ich eine Sache schonmal gemacht habe und ab diesem Zeitpunkt nie genug davon bekommen kann..also stimmt der Satz nicht..aber naja.. Des Weiteren: Madonna, Angelina Jolie..solche Frauen können es sich leisten und das finde ich gut das die Kinder haben! Denkt ihr eure Kinder (die jung Eltern geworden sind) werden das anders machen? Mit 15 Mutter werden wird immer normaler hier in Deutschland und das schlimmste: SOWAS WIRD AUCH NOCH IM FERNSEHN ausgestrahlt!! Und man ist stolz darauf! Worauf denn?? Kinder?? Die werde ich selbst haben,mich zurücklegen,viel Zeit mit dem Kleinen verbringen und das gute Gefühl ein dickes Plus auf dem Konto zu haben,ein Haus und alles was ich möchte! Ich bin froh das meine Eltern sich solche Gedanken um mich gemacht haben, darauf geachtet haben, das mir nichts passiert! Aufklärung findet neuerdings gar nicht mehr statt bzw. nur aus der Bravo..und tagsüber sehe ich diese jungen Blachen Kinderwagen schieben..ich würde mich schämen,man muss nicht darauf stolz sein,damit habt ihr nichts geschafft im Leben! Ich achte darauf das ich nicht arbeitslos werde, denn wenn man was schaffen will und diszipliniert ist und nicht nur einen Realschulabschluss hat, dann hat man mehr als sehr gute Chancen!!

Gefällt mir

9. September 2008 um 10:56
In Antwort auf elaina14

Ich als Autorin dieses Threads
Das ist sehr schön und ich freue mich für dich.
Allerdings würde es mich interessieren wie es für dich wäre wenn die Tochter alle 2 Wochen das ganze Wochende zu Besuch käme?

Da bleibt nicht genügend Zeit für die eigene Beziehung vor allem wenn
man von dem Mann versprochen bekommen hat das er die Kinder nur 4 mal im Jahr besucht.
ODer?

Da hast du Recht
Hat dein Mann dir versprochen, er besucht die Kinder oder das Kind nur vier Mal im Jahr???
Ich fände es zu stressig, wenn seine Tochter alle zwei Wochen käme. Das wäre bei uns auch finanziell nicht möglich, da wir immer Spritkosten in Höhe von 20,00 ausgeben müssen um sie zu holen und wieder zurückzubringen, da seine Ex überhaupt nichts dafür tut, dass sie uns besuchen kann.
Aber zum Glück hat mein Freund auch keine Lust seine Tochter alle zwei Wochen da zu haben, weil die kleine von ihrer Mutter doch recht verzogen und verwöhnt wird und wir lange gebraucht haben, um ihr das bei uns abzugewöhnen.
Wenn dein Freund dir versprochen hat, nur vier Mal im Jahr und jetzt kommt sie jedes zweite Wochenende komplett, dann würde ich mal mit deinem Freund/Mann sprechen. Sag ihm, dass du das nicht ok findest und findet einen Kompromiss, der euch beide zufrieden stellt... Wäre jetzt mein Tip...

Gefällt mir

Zurück zum Forum

Frühere Threads

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Do you know this products?

Nach oben