Home / Forum / Meine Familie / Affektkrämpfe

Affektkrämpfe

19. Oktober 2006 um 11:44

Hallo wer hat erfahrungen Mit Affektkrämpfe. Ich hatte gestern den shock meines Lebens als mein Kind so einen bekamm ud er ging bis in die Bewusstlossigkeit. Wer kann mir Rat oder auch Tipps geben. Danke im Voraus.

19. Oktober 2006 um 12:53

Ja
Ja genau so war es gestern auch ich hab ihr die Gabel weggenommen und dann fing es an. Wie gehstdu mit der so einer Situation Um?

Gefällt mir

19. Oktober 2006 um 14:22

Wow
Wow also ich bin gestern vor lauter Angst gestorben. Wir waren ja noch im Krankenhaus nachdem ich gleich panisch den Sani angerufen habe. Die im Krankenhaus meinten das gleiche wie du. Aber ich schaffe das glaube ich nicht wenn das nochmal kommt. Ich war ja schon froh das mein mann gestern da war. Sie hat dsa noch nie gemacht. Sie kennt ihre grenzen und da gab es bis gestern echt noch nie Probleme. Ich weiß echt nicht wie ich damit umgehen soll ob ich das wirklich schaffe es zu ignorieren Nein das schaffe ch nicht. Ich weiß echt nicht mehr weiter wenn ich daran denke wird mir schlecht ich hatte auch die ganze Nacht Alpträume.

Gefällt mir

19. Oktober 2006 um 14:36

Vieleicht
hast du recht Meine tochter ist heute 14 Monate. Hast du vieleicht lust mit mir über msn oder yahoo zu schreiben würde mich echt freuen . denn du erleichterst mich doch ein bisschen wenn nicht können wir auch hier weiter schreiben.Ich habe jetzt auch angst ihr was weg zu nehmen oder zu verbieten weil der schock zu tief sitzt.

Gefällt mir

19. Oktober 2006 um 14:43

Hast Du es...
...schon mal mit anpusten probiert, und zwar möglichst sofort, wenn Dein Kind die Luft anhält?

Normalerweise aktiviert das den Atemreflex wieder.

LG
Mara

Gefällt mir

19. Oktober 2006 um 15:21

Danke
Ich werde das schon schaffen.Ich muss es halt mir bleibt nix anderes übrig. Ich denke das es die erste Zeit schwierig wird. Aber es muss ja nicht heißen das es nochmal vorkommt was ich auch hoffe

Ich danke dir aufjeden fall und wünsche dir noch alles gute und Glück. LG Yvonne

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 20:28

Hallo yvonne270!
Unser Kleiner hatte das auch. Er hat sich, wenn er seinen Willen nicht bekam, "hinter die Luft geschrien". So hab ich das immer genannt. Ich war erst, wie Du auch, total panisch. Hab ihn angeschrien, damit er wieder atmet. Habe ihn dann beim Kinderarzt vorgestellt. Der sagte mir dann, eigentlich müsste man gar nichts tun. Die würden von alleine wieder zu sich kommen und atmen. Ich könnte ihn aber auch einmal kurz und kräftig anpusten, dann würde er wieder Luft holen. Und das hat wirklich geholfen. Ich war selber viel ruhiger bei seinen "Anfällen", da ich ja wusste, wie ich es in den Griff bekommen kann. Man bekommt aber wírklich total Angst. Das sind einfach nur Trotzanfälle.
Liebe Grüsse

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 20:33
In Antwort auf yvonne270

Vieleicht
hast du recht Meine tochter ist heute 14 Monate. Hast du vieleicht lust mit mir über msn oder yahoo zu schreiben würde mich echt freuen . denn du erleichterst mich doch ein bisschen wenn nicht können wir auch hier weiter schreiben.Ich habe jetzt auch angst ihr was weg zu nehmen oder zu verbieten weil der schock zu tief sitzt.

Hallo Yvonne,
wenn es sich bei den Krampfanfällen um "Resperatonische Affektkrämpfe" handelt, dann brauchst Du keine Angst und Panik haben, dass es nochmal passiert. Denn wenn es passiert, wird es immer nur einige Sekunden dauern, Deinem Kind wird dabei nichts passieren und es wird immer wieder zu sich kommen. Die Sekunden-Ohnmacht erfolgt durch das Luft-Anhalten.
Wichtig ist, dass das Kind danach gleich wieder ansprechbar ist, nicht blau wird etc..

Was haben die denn im Krankenhaus gemacht? Wurde eine neuroligische Untersuchung gemacht. Falls nicht, wundert es mich sehr. Wir wurden damals mit unserern Tochter, nachdem sowas 2 x nach Stürzen vorkam, sofort zum Kinder-Neurologen geschickt. Die Hirnstrommessung war zum Glück okay.

Falls Du sicher gehen willst, geht doch auch nochmal zu einem Neurologen, der möglichst auf Kinder spezialisiert ist.

Und wie gesagt, wenn es die Affektkrämpfe sind, dann musst Du Dir wirklich keine Sorgen machen. Gruss, Ivy

Gefällt mir

11. März 2007 um 0:29

Affektkrämpfe
mein sohn ist 2jahre alt und hat auch Affektkrämpfe.ich beschäftige mich tag täglich mit diesem thema,da es bei meinem sohn sehr oft passiert.hattest du schon mal ein EEG machen lassen.?bei meinem sohn ist er sehr auffällig daher sind wir seit monaten in behandlung.wirklich geholfen wird uns aber nicht.bekomme auch physichologische unterstützung da es uns sehr schlecht geht und ich mich jedesmal so sehr erschrecke und ich sehr darunter leide.

Gefällt mir

12. November 2008 um 0:55

Affektkrämpfe
hallo meine tochter hat es auch.. ihre mund und gesicht wird ganz, sie streckt ihre ganze körper und ihre augen werden entwder in die mitte oder ganz nach oben verdreht.. als ich klein war hatte ich es auch bis zu meinem 3. lebensjahr.. es wurde von meine tochter blut abgenommen ein EEG gemacht aber nicht ist raus gekommen alles war in ordnung.. wenn es vorkommt blase ich in ihre gesicht oder ich nehme etwas wasser in meine hand und wasche ihre gesicht dann fangt sie zum scheien an und wirds wieder normal wie vorher....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen